[Review] Sexy Hair Awesome Color – Copper

Ich bin seit etwas über 2 Wochen nun rothaarig und wie Elli in ihren Kommentaren schon prophezeit hatte: es wäscht sich wahnsinnig schnell raus. Eigentlich fand ich das sogar ganz angenehm, weil die Farbe immer mehr Richtung rotblond geriet und ich ohnehin eher ein Rostrot/ Rostblond angestrebt hatte. Dennoch wollte ich ein wenig nach einer Möglichkeit suchen, noch 2-3 weitere Wochen bis zum nächsten Friseurbesuch zu überbrücken und habe mir bei meiner letzten Bestellung bei Hagelshop.de (übrigens gibt es Gutscheincodes: 11% bis 10.04.2012 mit 473CE749 und 5 Euro bis 31.05.2012 mit 595DD151) neben Pflege für coloriertes Haar (Healthy Sexy Hair Reinvent Color; Review folgt nach Testphase) nach freundlicher, geduldiger und kompetenter Beratung über Email mit der Kundenberatung zusätzlich noch auf eigene Gefahr Sexy Hair Awesome Color in Copper bestellt.

Kleiner NACHTRAG: Die Gutscheincodes sind in weiß geschrieben, da dies auf meinem Blog sichtbar ist – auf den RSS Readern aber wohl nicht. Hier also nochmal in Reinschrift: Gutscheincodes: 11% bis 10.04.2012 mit 473CE749 und 5 Euro bis 31.05.2012 mit 595DD151)

Bildquelle: www.sexyhair.de

 

Produkt:

Color Refreshing Conditioner
Dieser Conditioner ist ein absolutes Multitalent!
Er bietet Ihnen in 12 Farbnuancen Farbauffrischung,
Pflege und Schutz zugleich.
Er enthält eine neue Formel aus reichhaltigen Wirkstoffen
und kationischen Farbstoffmolekülen.
Er intensiviert die individuelle Farbnuance und pflegt nachhaltig.
Er veredelt den Naturton Ihrer Haare und lässt sie traumhaft strahlen .
Und das alles in nur 15 Minuten.
Selbst graues Haar bekommt so wieder Glanz und
einen geheimnissvollen Schimmer.
Unbedingt ausprobieren !
200 ml

Preis bei Hagelshop: 15,95 Euro

Übrigens sieht die Verpackung anders aus als im Online-Shop dargestellt. Es ist eine simple schwarze Tube (s.Bild oben und keine flache auf dem Kopf stehende Flasche)

 

Verwendung:
Die Anleitung ist ziemlich klein und auf der Rückseite der Tube. Im handtuchtrockenen Haar einmassieren – je nach Farbintensität und Porösität des Haares (letzteres ist lustigerweise nur in der englischen – nicht in der deutschen Übersetzung enthalten) 5-15 Minuten einwirken lassen. Die Verwendung von Handschuhen wird empfohlen und sollte auch eingehalten werden.

Hilfreich beim Haarefärben/Auffrischen oder anderes – in jedem DM

Der Geruch ist kaum merklich, eher neutral.

Eigentlich lässt sich der Conditioner gut und weich im Haar verteilen. Ich habe das Produkt großzügig verwendet, weil ich streifige oder fleckige Ergebnisse verhindern wollte. Ich habe mein Haar während der Einwirkzeit zwei Mal gekämmt und die roten Ränder an Schläfen, Stirn und Nacken mit einem Wattepad und etwas Desinfektionsspray entfernt (Färbt! Keine Kleidung tragen, um die es schade wäre und Hautstellen zeitnah säubern). Dann war ich mutig und habe es 15 Minuten gewartet und Twitter mit meiner Angst konfrontiert, dass es eigentlich ziemlich rosa aussah…

Nach 15 Minuten habe ich den Farb-Conditioner ausgewaschen, der auch deutlich sichtbar orange ins Wasser überging. Das Handtuch hat trotzdem noch Spuren getragen (mal sehen, ob sich das aus den weißen Handtüchern rauswäscht, aber bei 90°C bin ich optimistisch). Zunächst hatte ich das Gefühl, die Haare fühlen sich etwas ungewohnt störrisch und fester an. Je trockener sie jedoch wurden, umso angenehmer wurde es und jetzt fühlen sie sich wirklich schön und auch kein wenig trocken an.

 

Ergebnis:
Hmpf. Naja. Ich hätte bitte gerne das ausgewaschene Rotblond zurück… Glaube ich. Also einerseits muss ich sagen: es hat die Farbe aufgefrischt, allerdings so orange-rot, dass ich eigentlich nicht sehr begeistert bin. Andererseits: was habe ich bei Copper erwartet? Vielleicht habe ich die falsche Vorstellung von Kupfer. Aber Neon-Orange wollte ich eigentlich nicht. Vor allem die Haarspitzen haben tatsächlich eher einen rosa-rot-neon Stich, finde ich. Was tröstet: bis zum Osteressen mit meiner Familie (wir erinnern uns: rote Haare sind ordinär und böse) habe ich immerhin noch 3 Mal intensives Haarewaschen vor mir.

Was schön ist: die Farbe glänzt wirklich. Eventuell ist es bei meinem aktuellen Grundton sinnvoller, den Conditioner nur 5 Minuten einwirken zu lassen und eher ins Haupthaar als in die Spitzen zu geben, die deutlich mehr Farbe zu ziehen scheinen. Insgesamt finde ich das Ergebnis aber unregelmäßig und den Farbton tatsächlich eher „billig“ und extrem unecht.

vorher – nachher

Caro von ihrem Blog  Zaubermaerchenwald hat erzählt, das sie sich heute an der Syoss Farbe „helles Lava-Rot“ versucht, was auch ein Farbton gewesen ist, auf den ich ein Auge geworfen hatte. Ich mag die natürlich wirkenden Rottöne sehr gerne und würde mich sehr über ein natürlich wirkendes Rot bei mir freuen. Ob ich die Haare jedoch auch selbst daheim färben wollen würde, weiß ich nicht. Ich bin etwas skeptisch mit den Inhaltsstoffen und den Auswirkungen auf die Haare. Ich vertraue da dem Handwerk und Können meiner Friseurin. Es ist nur leider eine teure Angelegenheit und ich suche zumindest nach Möglichkeiten für zwischendurch. Elli hatte von L’oreal Preference das Kupferrot empfohlen, allerdings habe ich etwas Angst, dass es eher Orange werden könnte. Mal sehen und den Profi fragen.

 

Fazit:
Wenn ich Sexy Hair Awesome Color nochmal verwenden sollte, dann deutlich kürzer. Dass ich mehr Produkt anwenden müsste, um ein ebenmäßigeres Ergebnis zu erzielen, glaube ich nicht, denn ich war wirklich großzügig. Ich kann mir vorstellen, dass es bei anderen Farbtönen oder dunkleren Grundhaarfarben ganz anders wirkt – aber ich finde es gerade suboptimal und hoffe, die nächsten Tage Haarewaschen werden es wieder ein wenig kompensieren.

Als Empfehlung kann ich es – denke ich – nur aussprechen, wenn der Basisfarbton dunkler ist. Dann ist der Kupferglanz vielleicht lebendig und einnehmend. Bei mir wirkt er eher Orange. Ein Fiasko ist es aber nicht, denke ich – gerade weil es ohnehin nicht sonderlich haltbar sein dürfte.

Geht das überhaupt? Ein natürlich aussehender Rotton, wenn man nicht von Natur rothaarig ist?

NACHTRAG einige Stunden später:
Ich habe mir inzwischen noch 2x die Haare mit einem normalen Shampoo gewaschen und eine Kur reingemacht. Es ist wieder deutlich besser. Trotzdem überlege und überlege ich, ob ich die roten Haare beibehalten möchte und zu welchem Preis. Da ich Renis rote Haare immer wunderschön fand, habe ich mal nach einem Bericht von ihr darüber gesucht und dieses Video gefunden. Es ist ein langes Video – als kurzes Fazit: Überlegt Euch gut, ob Ihr färbt, es ist ständige Arbeit und Investition, bei Fehlversuchen belastet es das Haar enorm, diese auszumerzen und sie kann ihre Naturfarbe jetzt viel besser schätzen.
Mmh… Werde ich alle 2-3 Wochen zum Ansatzfärben zum Friseur müssen? Gibt es eine Alternative, die ich selbst machen kann, die nicht orange wird? Will ich wirklich rötliche Haare?

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
September 2017 – Festival Look
Eure Looks!

Selten hat mir ein Look so viel Spaß gemacht! Eigentlich sind nur...
Read More

12 Comments

  • Hah, da bin ich wieder 😉
    ja, die sache mit dem rauswaschen ist ein leidiges thema… ich hab selber noch nicht die perfekte lösung gefunden.
    Ich weise dich nochmal hin auf diese „Farbauffrischer“ die man im DM kaufen kann- die fand ich bis jetzt sehr gut, und sie gehen nicht so sehr ins orangige!
    Auf der Packung steht, man könne sie benutzen wie ein normales tägliches Shampoo. Sie schäumen sehr schön und lassen sich damit gut im Haar verteilen… vielleicht ist das nochmal eine Option für dich!

    Viel erfolg, ich lasse von mir hören, wenn ich nochmal was hab xD

    • Huhu Elli! Ja- danke Dir – es war einen Versuch wert… was soll’s wäscht sich alles raus. 2x mehr shampoonieren und puff. Mal sehen, was meine Friseurin sagt – leider sehen wir uns erst in 2 Wochen… dabei kann ich die Haare gerade nicht mehr sehen, nachdem ich jahrelang einen tollen Kurzhaarschnitt gewöhnt war, sieht es jetzt mit dem Wachsenlassen einfach nervenaufreibend aus.

  • Sieht auf dem Foto jetzt eher nach Strawberry blonde als nach Kupfer aus… 🙂

    Ich glaube bei Farbe hat mans beim Friseur dann doch besser, zumindesten wenn man kein experimentierfreudiger Teenager mehr ist!

    • *grummelnd zustimm* ich mag Strawberry-blond gar nicht. Ich bin doch nicht Emily Erdbeer… Na immerhin hält die Farbe (hoffentlich) nicht lang… Die Kosten beim Friseur sind einfach leicht schmerzhaft, wenn man nicht einen zu starken Ansatz möchte… Mal sehen.

  • Ich hatte im letzten Herbst geliebäugelt mit schönen natürlich wirkenden roten Haaren. Färben beim Friseur kostet mich bei meiner Mähne leider ein Vermögen! Also griff ich (todesmütig) zu Country Colors Toscana Herbstrot, mein Ausgangston war gesträhntes Blond/goldblond. Der Farbton war eigentlich ganz schön, er wirkte natürlich anders als auf der Packung. Leider passte die Farbe nicht ganz so zu meinem Typ. Es gibt auch nur zwei Fotos davon und die sind von hinten… Die Farbe hat sich aber schön rausgewaschen, ohne dabei verwaschen auszusehen. Wenn du Bilder sehen magst gerne per Mail, die Öffentlichkeit möchte ich damit nicht belästigen:-)

  • Beim Haarefärben bin ich auch immer sehr vorsichtig, wenn man Pech hat, ist man längere Zeit sehr gestraft! Da würde ich auch eher meinem Friseur vertrauen.
    Also dieser Auffrischer hat irgendwie eine sehr seltsame Farbe gemacht, ich finde wie Kupfer sieht es nicht aus, keine Ahnung wie man es nennen soll.
    Aber es wäscht sich ja raus und die Ausgangsfarbe gefällt mir sehr gut, aber ich selbst traue mich komplett rot einfach nicht, vor allem möchte ich meine Naturfarbe gern mal sehen.

    Rauswachsen lassen ist total ätzend, ich habe vor drei Jahren einen Bob rauswachsen lassen, einige Monate waren echt nervend. Aber man freut sich, wenn man es durchhält.

    Gruß

  • sieht gut aus, aber bei schwarzen Haaren funzt da wohl nicht viel 😀
    Ich hab selten einen so schönen, langen Kommentar gekriegt und hab mich wirklich drüber gefreut. Du darfst mich gern vorstelln, ich würd mich sehr drüber freun 🙂

    Auch dir schöne Ostern
    Grüßchen

  • kupferblond von loreal – bitte nicht probieren :D. damit hab ich mir mal meine Farbe versaut- es wurde wirklich knallrot, Pumuckl Alarm. dein ausgewaschenes rot find ich übrigens sehr schön 😉

    • Danke! Ich warte mal den nächsten Schnitt-Termin bei meiner Friseurin ab vor irgendwelchen Übersprungshandlungen und frage sie mal nach Zwischenmöglichkeiten meinerseits, die nicht alles verderben.

  • Das Produkt hört sich interessant an. Da ich vor langer Zeit noch blond war, wäscht sich mein braun noch etwas an den spitzen aus. Vielleicht werde ich mir das Shampoo für „ab und zu“ holen (;

    Liebe Grüße

    Beautick

    • Eine Art Kur oder Conditioner ist es. Also ich fand den Farbton bei mir nicht so hilfreich. Bei dunklerem Haar, das Rot wird, ist er vllt. toll. Aber bei blond, das durchscheint… naja. Trotzdem eine gute Idee und viele Farbmöglichkeiten. Meine Tube verkaufe ich wohl über Blogsale oder Tausch oder Ebay. Mal gucken.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.