Sonnenschutz für das Gesicht Teil 3 – Avene Sonnenemulsion SPF50+

Jetzt folgt der dritte Teil der gemeinsamen Blogserie „Sonnenschutz fürs Gesicht“ mit Helianthe. Ich befinde mich wieder thematisch bei Avene, einer bekannten Apothekenmarke. Während das bereits reviewte Produkt „Avene Cleanance Sonne SPF 30“ für Akne-Haut angedacht ist, ist  die Avene Sonnenemulsion SPF50++ für normale und Mischhaut. empfohlen.

Avene Sonnenemulsion SPF50++
Es gibt diese Gesichtsemulsion sowohl für trockene, empfindliche als auch für Mischhaut, getönt und mit/ohne Duftstoffe. Am besten informiert Ihr Euch über die verschiedenen Produkte auf der Internetseite von Avene.
Ich werde über die Sonnenemulsion SPF50++ für Mischhaut mit Duftstoffen berichten.

Extra leichte Textur mit Matt-Effekt für fettige Haut. Sehr hoher Sonnenschutz. Besonders gut geeignet bei fettiger Haut. Der enthaltene Kürbiskernextrakt reguliert die Talgproduktion und verleiht glänzender Haut ein mattes Finish. Ohne Parabene.

Sehr hoher Sonnenschutz für sonnenüberempfindliche Haut und besonders helle Fototypen (Fototyp I)
Sonnenschutz bei extremen Bedingungen (Gletscher, Tropen etc.)
Bei medikamentös bedingter Fotosensibilisierung
Verstärkter Schutz vor Hautkrebs
Sonnenschutz für Rosacea-Patienten
Schutz vor Schwangerschaftspigmentierung
SunSitive protection® für sicheren UVA- und UVB-Breitbandschutz
Mit Pro-Tocopherol (Vitamin E) für physiologischen Zellschutz
Hervorragende Verträglichkeit
Sehr wasser- und schweißfest
Ohne Parabene
SPF 50+
O/W-Emulsion


Verpackung:
Genau wie die Avene Cleanance SPF30  besteht die Verpackung aus einer grell orangefarbenen Tube mit weißer Pfalz. Anders als bei anderen Cremeprodukten ist ein Pumpspender mit einem transparenten Deckel als Verschluss an der Tube angebracht (erinnert mich ein wenig an manche asiatische BB-Creams, ich mag den Verschluss sehr gern!). Ich finde den Spender sehr angenehm, da eine genaue Dosierung möglich ist und das Produkt innerhalb der Verpackung sauber und geschützt verbleibt.

 

Textur/Auftrag/Geruch/Tragegefühl:
Die extrem weiße Emulsion ist relativ flüssig, lässt sich dadurch jedoch ganz gut verteilen. Leider hinterlässt sie einen deutlichen weißlichen Film auf der Haut und glänzt etwas intensiver als die Avene Cleanance SPF30 (die auch schon enorm glänzt nach dem Auftragen). Der Geruch ist nahezu identisch zwischen den beiden Sonnencremes der gleichen Marke und erinnert an Niveacreme. Auch das Tragegefühl ist ähnlich: auf der Haut ist ein deutlicher, leicht schmieriger Film, der bei mir auch nicht vollständig einzieht. Ich habe das Gefühl, die Cleanance ist etwas weniger weißlich-deckend oder zieht schneller ein.

Links: Cleanance 30SPF // rechts: Sonnenemulsion SPF 50++


Eignung als Makeupunterlage:
Mmh… also begeistert bin ich nicht. Das Gefühl auf der Haut ist für mich extrem ölig und glänzend. Darüber das Make-up aufzutragen war teilweise unregelmäßig und ich hatte das Gefühl trotz der aktuell eher geringen Temperaturen  habe ich recht schnell wieder geglänzt. Ein versprochenes mattes Finish habe ich überhaupt nicht vorgefunden…

 

Verträglichkeit mit der Haut:
Außer dass ich die Creme vom Finish und Gefühl unangenehm fand, hatte ich keine Probleme mit ihrer Verträglichkeit.

 

Inhaltsstoffe:
INCI-Bezeichnung Deutsche Bezeichnung Funktion
AVENE AQUA Avène Thermalwasser beruhigend, reizlindernd, entzündungshemmend
OCTOCRYLENE Uvinul N 539 T Chemischer UVB-Filter
C12-15 ALKYL BENZOATE Benzoesäure-C12-15Alkylester Emollient, weichmachend
BUTYLENE GLYCOL 1,3-Butandiol Lösungsvermittler, viskositätsmindernd
DIMETHICONE Dimethylsilikon (Silikonöl, synth.) Feuchtigkeitsspendend, sichert Wasserfestigkeit
DIISOPROPYL ADIPATE Diisopropyladipat Emollient, weichmachend
METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL TINOSORB M Chemisch-mineralischer Filter (UVA)
CYCLOMETHICONE Cyclomethicon (Silikonöl, synth.) Feuchtigkeitsspendend, sichert Wasserfestigkeit
AQUA Wasser Lösungsmittel
TITANIUM DIOXIDE Titandioxid (nanomerisiertes Mineralpigment) Mineralischer UV-Filter (Reflektor)
BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE PARSOL 1789 (Avobenzon) Chemischer UVA-Filter
BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE TINOSORB S chemischer UV-Breitbandfilter (UVB / UVA)
GLYCERYL STEARATE Glyzerinstearinsäureester Emulgator (Typ: O/W)
PEG-100 STEARATE Polyethylenglykol(100)Monostearat Emulgator (Typ: O/W)
POTASSIUM CETYL PHOSPHATE Kaliumcetylphosphat Emulgator (Typ: O/W)
PVP/EICOSENE COPOLYMER Polyvenylpyrrolidon / Eicosen Copolymer Bindemittel
CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE Capryl-/Caprinsäuretriglycerid (Kokosnussöl) Pflanzl., weichmachende Lipidkomponente
CAPRYLYL GLYCOL 1,2-Octandiol Hautpflegender, antimikrobieller Stabilisator
CUCURBITA PEPO SEED OIL Kürbiskernextrakt Talgregulierend
DECYL GLUCOSIDE Decyl-D-glucosid (Zuckerderivat) Pflanzl. Tensid, Zuckertensid (nicht-ionisch)
DIMETHICONOL Dimethiconol (Silikonöl) Feuchtigkeitsspendend, sichert Wasserfestigkeit
disodium edta Dinatriumethylendiaminotetraacetat Viskositätskontrollierender Stoff, Chelatbildner
PARFUM Parfum Hypoallergener Duftstoff
GLYCERYL BEHENATE Glycerolmonobehenat Emulgierend, geschmeidigmachend
GLYCERYL DIBEHENATE Glyceroldibehenat Emollient, weichmachend
HYDROXYETHYL ACRYLATE / SODIUM ACRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER Polymer (Simulgel NS) Gelbildner
ISOHEXADECANE Isohexadecan Emollient, weichmachend
POLYSORBATE 60 Sorbitanmonostearat (Simulgel NS) Emulgator (O/W)
PROPYLENE GLYCOL Propylenglykol Feuchthaltemittel
SILICA Kieselsäure, hochdispers Oberflächenbeschichtung für Titandioxid
SORBIC ACID Sorbinsäure Konservierungsstoff
SORBITAN ISOSTEARATE Sorbitanmonoisostearat Emulsionsstabilisierende Componente
STEARYL ALCOHOL 1-Octadecanol Emulsionsstabilisierende Componente
TOCOPHERYL GLUCOSIDE Pro-Tocopherol (patent. Vitamin E-Derivat) Radikalfänger, Antioxidanz
TRIBEHENIN Glyceryltribehenat, pflanzl. Hartfett Wachsartiges, hautschützendes Lipid
XANTHAN GUM Xanthangummi Bindemittel
O/W Emulsion

Fazit:
Vielleicht im richtigen Sonnenurlaub oder zum Sporttreiben im Freien, aber als Makeupunterlage empfinde ich diese Sonnenemulsion nicht als gute Alltags-Makeupunterlage, auch wenn ich weiß, dass andere darauf schwören. Ich kann mir das – um ehrlich zu sein – kaum erklären. Ist die Beschaffenheit bei anderen so anders? Zieht es besser ein? Letztlich hat es immer auch viel mit der Haut zu tun, auf der es benutzt wird, insofern möchte ich nur rein subjektive Eindrücke dazu vermitteln. Wenn andere mit ihr gute Erfahrung gemacht haben, lasst ruhig Kommentare da, damit meine Review nicht zu einseitig ausfällt und auch noch Gegenstimmen vorhanden sind!

Tags from the story
,
More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT
September 2017
Festival Look

Wenn Ihr Vorlagen einsendet, freue ich mich immer besonders, weil es auch...
Read More

6 Comments

  • Die Sonnenemulsion macht einen zäheren Eindruck als ihre Schwester aus dem gleichen Haus.
    Das Weiße ist meisten das Titanium Dioxid. Also zumindest ist das bei den mineralischen Sonnenschutz-Produkten dasjenige, das so einen Film macht.

    Ich bin gespannt auf die ersten Berichte auf Blogs zu dem angeblich transparenten Gel von Eco Cosmetics mit LSF 30 und eben auch Titanium Dioxid. Mal sehen, ob das wirklich klar ist und nicht weißlich.

  • Ich hab mir auch die Emulsion 50+ gekauft aber scheinbar wurde die Formel verändert. Sie ist ziemlich matt, macht mich kaum weiß und das beste, enthält keine Silikone! Ich habe die Emulsion für Normale bis Mischhaut genommen und es ist die erste Sonnencreme, die ich mag.

  • Die Formel wurde auf jeden Fall geändert. Es ist auch kein Octocrylene (soll hormonell wirksam sein) mehr enthalten. Ich werde sie mir holen und berichten, wie sie sich macht.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.