[Review] butter LONDON – Tramp Stamp Nagellack

Ich besitze bisher zwei Nagellacke von butter LONDON, die mit ihren 16,95 Euro für 11 ml (Vergleich zu ANNY mit 15ml und 9,50 Euro, Douglas) Preis ja auch nicht gerade finanzielle Leichtgewichte sind. Den Preis haben sie sich eventuell auch damit verdient, dass sie – nach Herstellerangaben – frei von Formaldehyd, Menthylbenzol und dem Weichmacher DBP sind (und damit beispielsweise auch für Schwangere kein Problem darstellen). Daher auch der Schriftzug „3 Free“ vorne auf der Verpackung. Außerdem sind alle Produkte von butter LONDON vegan und ohne den Einsatz von Tierversuchen hergestellt worden.

Die Farbe wirkt innerhalb der Flasche etwas heller als getrocknet. Zunächst dachte ich an ein schönes, dunkles Terrakottarot, das jedoch auf den Nägeln ein schönes Blutrot annimmt, das eher bräunlich-rot ist und mir damit sehr gut gefällt. Ein warmes, dunkles Rot.

Teilweise sind zwei Schichten des Lackes notwendig, der nicht ganz einheitlich auf dem Nagel trocknet .Die Farbe wirkt je nach Licht (s.o.) leicht anders, hat aber einen tollen Farbton, den ich so bisher auch noch nicht gesehen habe.

Die Qualität oder Haltbarkeit finde ich aus Laiensicht nun nicht unglaublich besser als bei einem Catrice-Lack für 3 Euro. Aber die Farbauswahl ist ganz schön und wer Wert auf den politischen sowie Inhalts-Hintergrund der Produkte legt, wird sich vielleicht lieber 3 butter LONDON Lacke kaufen als 15 Catrice-Lacke.

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Juli 2017
Eure Looks!

Für diesen Monat  stand der  Taupe Eyes & Lips with White Eyeliner...
Read More

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.