Clarins Enchanted Kohl Kajal (violet)

Clarins Enchanted Limited Edition 
Kohl Kajal (violet)

– LE Sommer 2012 –

 

Wie bereits bei der Clarins Enchanted Palette erwähnt, entspringt die Inspiration dieser mystischen Kombination von Farben der Limited Edition von Clarins den Eindrücken und Assoziationen Indiens, seinen Zaubern, seiner Farbenvielfalt und traditionellen Motive und insbesondere dem Holi-Fest, bei dem gefärbte Pulver Luft, Land und Leute einhüllen.

Die Limited Edition gibt es beispielsweise über Clarins selbst zu beziehen, der violette Kohl Kajal ist dort jedoch bereits vergriffen. Sein schwarzes Pendant kann man für 19 Euro erstehen.


Die Form
Allein die interessante Form des Kajal Stiftes ist außergewöhnlich und  macht ihn zu einem kleinen Handschmeichler. Der Griff ist recht breit und etwa vergleichbar mit einem dicken Filzstift, während sich das Ende verjüngt. Insgesamt erinnert der Kajal an einen schönen, kunstvollen Wachsstift. Die „klassischen“ orientalischen Kajalstifte weisen ähnlich breite Spitzen auf.
Was mich zuerst etwas irritiert hat, war, dass die zulaufende, kegelartige Spitze das gesamte Produkt enthält. Es gibt nicht (wie häufig) einen heraus drehbaren inneren Bestandteil des Kohl Kajal. Es sind 2g Produkt enthalten (im normalen Augenkonturenstift von Clarins 1,2g), die sich allein in der „Spitze“ befinden. Man spitzt diesen Kajal nicht an, sondern verwendet die äußeren Ränder, um die Nutzung gleichmäßig zu halten und auf diese Art allein durch die Benutzung eine „Spitze“ zu erhalten. Bei meinen Recherchen bin ich auch hier auf eine sehr schöne Übersicht über orientalisches Augenmakeup und die Unterscheidung von „Maquillage Libanais“ und „Maquillage du Golfe gestoßen, die in diesem Kontext vielleicht auch interessant sein könnte.



Die Farbe / Konsistenz
Den Kajal gibt es in schwarz und violett. Mich hat besonders violett gereizt, da ich die Farbe gerade für mich zu entdecken begonnen habe und sie außergewöhnlicher finde. Das Violett ist ein schöner, satter Ton. Die Konsistenz ist weich und hinterlässt eine intensive Farbe.
Auf Entfernung wirkt die Umrandung weich und dunkel, ohne zu hart zu sein. Der Farbton selbst unterscheidet sich von dem eher bläulichen Violett der Clarins Enchanted Palette  und ist etwas dunkler und satter.


Die Anwendung
Etwas unerwartet ist der Auftrag zunächst leicht erschwert und der Stift gibt nicht viel Farbe ab. Das liegt wahrscheinlich an der Feuchtigkeitspflege, die ich gewohnheitsgemäß direkt vorm Schminken aufgetragen habe. Es gibt sich allerdings recht schnell. Vielleicht sollte man länger warten, damit die Pflege einziehen kann. Danach ist der Auftrag weich und intensiv.
Sehr feine Linien und filigrane Arbeit ist etwas schwierig, weil der Kajal sehr weich ist und die Spitze sich von Größe und Fläche während der Verwendung verändert. Einen sehr präzisen, „perfekten“ Lidstrich kann man nur schwer ziehen, aber oft möchte man ja auch lieber eine weiche Linie. Auf der Wasserlinie hält er hervorragend und lässt sich auch bis in den Innenwinkel schön auftragen.


Das Ergebnis
Das Ergebnis gefällt mir gut. Die Umrandung ist sanft und der Kajal lässt sich sowohl über Lidschatten als auch auf Haut (Feuchtigkeitspflege vorher vollständig einziehen lassen) gut und weich verteilen.

Im obigen Bild verwendet:
– Skin79 Hot Pink BB cream
– Garnier Nahrologie Koffein Augen Roll-On für helle Haut (Review folgt)
Clarins Enchanted LE Lidschattenpalette Champagnerton und Kupfergold
– Nars Albatross Highlighter (Innenwinkel und Braue)
– Clarins Enchanted LE Kohl Kajal, violet
MaXFactor Fals Lash Effect Mascara
– Alverde Augenbrauenpuder, blond


Fazit
Ich empfinde den Gebrauch ohne die Möglichkeit den Stift anzuspitzen etwas herausfordernd (bzw. neu für mich), zumal diesbezüglich keine Information direkt am Produkt zu finden war.   Ich habe selbst gegoogelt und Erfahrungen/ Ideen gesucht, bis ich jemanden fand, der geschrieben hatte, dass bei eher seitlicher Anwendung gar kein Spitzen erforderlich sein würde. Diese Art der Verwendung zeigt auch deutlich, dass es sich beim Enchanted Kohl Kajal wahrscheinlich nicht um Produkt für filigrane, saubere Formen handelt, sondern eher um ausdrucksstarke, weiche Linien.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, ihn einzeln oder zu einem AMU zu tragen (neugierig wäre ich auch auf ein braunes AMU mit ihm, was ich demnächst mal ausprobieren werde). Die Verträglichkeit ist sehr gut, meine Augen sind normalerweise schnell empfindlich. Die Haltbarkeit überrascht ebenfalls positiv bei einem derart weichen Produkt, denn sie hat gestern (Samstag) bereits einen Tag mit IKEA und Möbelaufbauen gut überstanden, obwohl es recht warm war!
Nachdem ich jetzt aber die letzten Wochen relativ viel Lila/ Violett verwendet habe, ist mir jetzt auch wieder nach anderen Farben und die nächsten AMUS werden auch wieder andere Farbschemata bedienen!

Die Lidschattenpalette ist mein eigentlicher Favorit dieser Limited Edition, auch wenn der Kohl Kajal mir durchaus gefällt, aber er birgt im „Erleben“ nicht so viel Mystik und Charme wie die Farbkombinationen der Lidschatten, auch wenn seine Anwendung ein wenig orientalischen Flair ins europäische Badezimmer bringt.

Die Enchanted Palette und der Enchanted Kohl Kajal (violet) wurden mir freundlicherweise von Clarins zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Tags from the story
,
More from She-Lynx

FAVORITEN Februar 2013

Letzte Monat habe ich begonnen meine ersten Monatsfavoriten zu posten (hier geht...
Read More

5 Comments

  • Mich erinnert dieser Kajal an die Kajals von Lakshmi, die ja auch aus diesem Kegel bestehen und auf eine traditionelle Form zurückgehen. Am Anfang war ich auch skeptisch, mittlerweile ist dieser Kajal zu meinem Liebling geworden 🙂 Deswegen würde mir der von Clarins sicher auch gefallen.

    • Hallo! Schön, das Du hier vorbeischaust! Ich fand Deinen Artikel so gelungen und interessant! – Vielleicht gucke ich mir die Lakshmi Kajale auch mal an – wobei ich die Anwendung schon nicht so einfach fand. Aber die Farben, die Lakshmi hat sind ja auch irre… tut er den Augen wirklich gut? Na, mal sehen! 🙂

      Danke Dir für den Kommentar und ganz liebe Grüße

      • Ich lese hier öfter mit 🙂 🙂
        Die Kajals von Lakshmi tun meinem Auge sehr gut, aber ich habe auch sehr empfindliche und trockene Augen. Da ist der Effekt natürlich größer als bei Augen, die solche Beschwerden nicht haben. Allerdings dürfte der Kajal von Clarins besser halten, denn der von Lakshmi schmiert nach einer Weile etwas (aber auf charmante, nicht so hässliche Weise).

        • Oh das freut mich aber. – Mmh… Bei meinen Augen verschmiert leider so ein weicher Liner so schnell und sehr unschön… aber vllt. mal probieren…

  • Also diese Form würde mich fertig machen! Mich immer zu konzentrieren, damit ich den richtig abnutze, nein danke!
    Aber die Farbe ist toll und steht dir super.
    Ich werde auch mal nach einem violetten Kajal suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.