Pflegeumstellung 2012 – Teil 6 – Pflegen/ Nähren/ Cremen (NACHT)

 

Pflegen / Nähren/ Cremen (NACHT) 

(Stand April 2012)

Braucht es eine spezielle Creme in der Nacht? Warum? Damit die Haut sich nährstoffreicher regeneriert? Damit der Glanz der reichhaltigeren Cremes nicht unter dem Make-up stört? Weil die Haut nachts mehr aufnimmt? So weit ich durch Stöbern im Internet herausfinden konnte, ist zwar erwiesen, dass die Aufnahmefähigkeit der Haut sich über den Tag unterscheidet und prinzipiell in den Abendstunden am höchsten sei, allerdings gelte das gar nicht für die Gesichtshaut. Außerdem gibt es – wie immer – unterschiedliche Ergebnisse der Forschung. In der Industrie werde dann gern die Untersuchung als Basis für die eigenen Produkte gewählt, die dazu passe und sich werbetechnisch günstig einsetzen lasse. (Quelle Ökotest.de)

 

Bisher:

VICHY Normaderm Chrono-aktive Nachtpflege

Reguliert die Hyperaktivität der Talgproduktion, um die Poren zu verfeinern. Wirkt Nacht für Nacht. Beim Erwachen ist die Haut klarer und reiner. Das Hautbild wirkt ebenmäßiger. Nacht für Nacht werden die Poren verfeinert und gestrafft. Nach 4 Wochen regelmäßiger Anwendung ist die Größe der Poren verringert: Sie sind feiner und regelmäßiger – so gut wie unsichtbar.

Zwischen uns hat es sofort gepasst. Sie ist deutlich fester als die Tagespflege von Normaderm und nicht so reichhaltig wie andere Nachtcremes. Das Gesicht wirkt mit ihr klar und nicht überpflegt und das Hautgefühl ist dennoch angenehm und nicht trocken. Die Haut ist am nächsten Morgen (natürlich im realistischen Rahmen verglichen) klar und frisch, trägt wenig Fettglanz wie sonst nach einer Nacht mit reichhaltiger Creme. Insgesamt kann man diese Creme auch sehr gut in einer Nacht tragen, in der man nicht allein ist, denn man die Haut wird leicht mattiert und sieht sehr schön aus. Ich hatte das Gefühl frischer Haut am nächsten Morgen und habe mit der Normadermreihe sehr gute Erfahrungen gemacht.

VICHY Liftactiv Retinol HA Nachtpflege

Für eine intensiv „aufpolsternde“ Wirkung über Nacht lässt sich Liftactiv Retinol HA Nacht von einer Technologie aus der Dermatologie inspirieren: 3-fach konzentrierte Hyaluronsäure* und Retinol+A-Komplex. Für eine auffüllende Wirkung ab dem 1. Morgen. Faltenmildernde Wirkung gegen verschiedene Typen von Falten:Dauerhafte Falten wie aufgefüllt: in 1 Monat. Vorübergehende Falten gemildert: über den Tag. Vorprogrammierte Falten wie neutralisiert.

Ich finde die Nachtpflege deutlich angenehmer als die Tagespflege und benutzte sie einige Zeit nur auf der Stirn. Eine Veränderung der beginnenden Fältchen habe ich nicht wahrnehmen können. Die Pflegewirkung schien mir gut. Der Geruch und die Konsistenz für eine Nachtcreme viel angenehmer als es bei der Tagescreme der Fall war (ranzige Butter).  Ich habe die Verwendung jedoch nicht fortgeführt, weil die eigentlich erhoffte Wirkung ausblieb. Der Spender ist sehr angenehm, auch wenn man leider nur schlecht einschätzen kann, wie viel Produkt noch enthalten ist. Es ist sehr sauber und der Inhalt wird vor Luft und Verschmutzung geschützt.

BALEA Beauty Effect 24h Pflege
Hochkonzentrierte Schönheitsenergie: Balea Beauty Effect aktiviert wirksam die Zellerneuerung der Haut – und verleiht Ihnen sofort ein samtweiches Hautgefühl. Schön gepflegt, Tag und Nacht: Balea Beauty Effect 24h-Pflege fördert die Zellteilung und damit essenzielle Erneuerungsprozesse Ihrer Haut. Die innovative Wirkformel mit Hyaluronsäure und CellEffect x3 bekämpft wirksam die Zeichen der Hautalterung. Ihr Teint wirkt seidig-matt.Hyaluronsäure – ein natürlicher Feuchthaltefaktor – polstert Ihre Haut hocheffizient von innen auf. Der spezielle Wirkstoff-Komplex CellEffect x3 schützt die DNA Ihrer Hautzellen. Blauer Lotus beruhigt die Haut und verbessert ihre Elastizität. Vitamin E entspannt die Haut, schützt sie vor freien Radikalen und steigert ihre Regenerationsfähigkeit. Die 24 h-Pflege ist vegan.

Eine Creme zu der ich immer wieder zurückfinde, wenn ich mehr Pflege möchte. Ich empfinde sie als sehr angenehm und vertrage sie trotz meiner Mischhaut und Unreinheiten sehr gut. Sie ist mir als Tagespflege unter Make-up etwas zu viel, aber nachts oder an Wochenenden habe ich sie gern auf der Haut. Der Geruch ist der typische frisch-cremige Balea-Duft, das Hautgefühl ist in der Tat samtig und wirkt erfrischt.


Neu:

Wie Ihr wahrscheinlich gesehen habt, gibt es oben kein „NEU“ Foto. Ich habe innerhalb der Pflegeumstellung nämlich erst einmal versucht, auf Nachtpflege zu verzichten, eine Grundannahme der Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka. Wenn ich so zurückschaue, habe ich das dieses Mal allerdings nicht „durchgehalten“. Meine Haut hat immer wieder über den Tag an den Nasenflügeln leicht geschuppt (Heuschnupfen, Naseputzen). Dies und den Rest des Gesichts abends nicht noch zusätzlich mit Feuchtigkeit zu versorgen, war nahezu unmöglich für mich. Ich hatte allerdings auch letztes Jahr schon gute Erfahrungen damit gemacht, eine Nachtpflege bei der Verwendung von Dr. Hauschka-Produkten weg zu lassen. Aber innerhalb der letzten Monate war das keine Alternative.

Daher habe ich eine „wilde Mischung“ der obigen Cremes verwendet und sogar noch die Seba Med Urea Creme hinzugenommen. Im Wechsel benutze ich nun Normaderm Chrono-aktiv Pflege, Balea Beauty Effect 24h und Seba Med Urea 5% Gesichtscreme.

Nach anfänglicher Angst, meine Unreinheiten könnten durch die reichhaltige Pflege (Seba Med) wieder zunehmen, hat sich diese jedoch nicht bewahrheitet. Manchmal benutze ich sie nur auf Wangen und Rändern der Stirn, wo meine Haut etwas trocken scheint und die Normaderm Nachtpflege im Zentrum des Gesichts. Damit fahre ich aktuell sehr gut. Die Haut um die Nase herum hat sich zusätzlich verbessert, Make-up setzt sich dort nicht mehr so stark ab (allerdings benutze ich gerade auch keine mattierenden oder langhaltenden Foundations, weil diese dazu zu tendieren scheinen).


 

Fazit:

Insgesamt bin ich von den Anti-Age Cremes etwas enttäuscht. Ich habe überhaupt keine Veränderung meiner noch kleinen Fältchen bemerkt. Wie soll das erst bei tieferen/ älteren Falten sein? Nachtpflege finde ich zum Nähren tatsächlich sehr angenehm, weil ich mich mit meiner schnell glänzenden Hautqualität am Tag kaum Möglichkeiten dazu finde. Ich habe auch das Feuchtigkeitspendende Gel von Balea versucht – allerdings brannte es auf meiner Haut, so dass ich es aussortiert habe. Das Clarins Anti-Soif Bi-Serum würde mich auch sehr interessieren, könnte allerdings zu reichhaltig sein. Ich habe eine kleine Probe in meiner Lieblingsparfümerie erhalten und finde es sehr angenehm auf der Haut!

Beim Douglas habe ich mir ja etwas anderes empfehlen lassen, bin allerdings ziemlich skeptisch, ob das wirklich so gut ist oder einfach angeraten wird, weil es Douglas exklusiv ist (Eisenberg)…. Darüber berichte ich mehr, sobald ich die zwei gekauften Produkte getestet habe. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit?

Insgesamt merke ich aber wirklich trotz Unreinheiten und Mattierungswünschen: Meine Haut braucht mehr Feuchtigkeit. Die Unreinheiten werden dadurch bisher nicht schlimmer, nur auf die Porengröße muss ich aufpassen. Das war irgendwie einfacher als Teenie. Da musste man nur etwas finden, was die Pickel verbessert. Heute braucht man von der Pflege die eierlegende Wollmilchsau im Baukastensystem und weiß letztlich doch ganz oft nicht, ob sie jetzt wirklich zu einer Verbessrung führt oder Tages- und Nachtserum zusammen mit  Tages- und Nachtcreme mit weiteren „ganz wichtigen“ Zusatzwässerchen nun wirklich einen Unterschied machen oder einem nur das Gefühl geben, alles versucht zu haben. 🙂

Tags from the story
, , ,
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Juni 2017
Eure Looks!

Für den diesen Monat hat Misses New in Town im Ausgleich zu dem...
Read More

15 Comments

  • Die Eier legende Wollmilchsau habe ich leider auch noch nicht gefunden. 🙂

    Ich bin übrigens nach Deinen Artikeln über VICHY wieder dazu übergegangen, diese Produkte zu nutzen und muss sagen, ich kann Deine Begeisterung verstehen, denn bei mir ist in Kombination mit Pflege von Avene eine deutliche Verbesserung eingetreten und ich hoffe, es bleibt so.

    Mit Sebamed hingegen habe ich eher weniger gute Erfahrungen gemacht, da hatte ich den Eindruck, es wäre zu viel des Guten für meine Haut und sie hatte sich extrem verschlechtert.

    • Ach, das freut mich, dass Du auch gute Erfahrungen damit machst. Ich glaube als Pflege mit Seltenheitswert macht sich die Seba Med Urea Creme ganz gut… aber DIE Lösung ist es – glaube ich – nicht. Schlechter ist die Haut bisher allerdings nicht geworden damit. Ah! Du hast ja auch einen Artikel über die Kombination gemacht! Mmh… geht das mit der Rosacea? Ich habe einen guten Freund, der auch recht schwer darunter leidet… „Der Fluch der Kelten“… Du Arme. Es ist ärgerlich, wenn die Haut plötzlich zum „Gegner“ wird und kaum noch Pflege verträgt. La Roche Posay und Avene haben – glaube ich – auch extra Produkte bei Rosacea

      • Ja, bis jetzt funktioniert es ganz gut. Ich bemerke sogar langsam eine ganz ganz leichte Verbesserung meiner Rosacea. Ob es an Avene liegt? Vielleicht, mal sehen, dass muss dann der Hautarzt beim nächsten Termin entscheiden. 🙂 La Roche Posay muss ich mir auf jeden Fall auch mal anschauen.

  • Die Clarins Anti-Soif Bi-Serum habe ich auch ausprobiert und hat meine Haut wunderbar mit Feuchtigkeit versorgt. Unterlagerungen wurden weniger. Ich habe nicht zusätzliche Unreinheiten bekommen. Leider ist mir der Preis zu teuer. Wenn du eine alternative gefunden hast, sag bescheid!

    Ich habe bemerkt, wenn meine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist, wird sie nicht so schnell fettig. Deshalb achte ich jetzt auf meiner Pflege, dass sie feuchtigkeit Spendet.

    Leider neigt sich bei mir langsam meine Gesichtsreinigung dem Ende und bin auf der Suche nach etwas anderem. Hast du evtl. irgendwas in deinem Beautykorb?

    Liebe Grüße

    Beautick

    • Geht mir ähnlich! Ich muss mal sehen, ob mich das Anti-Soif Serum doch zu sehr reizt. Es ist supersamtig auf der Haut und ganz schön ergiebig, fand ich mit dem kleinen Fläschchen der Probe. Aber… langsam mit den jungen Pferden. Ich muss mich jetzt erstmal zurückhalten. Aktuell werde ich aber mit einer ebensowenig günstigen Alternative zu testen anfangen… mal probieren, was sich da herausstellt. Vielleicht wäre das Hydraphase Intense Serum von La Roche Posay eine Alternative?

      Mmh… Also ich mag ja die Normadermreihe tatsächlich gern, fand aber auch von La Roche Posay die Effaclar Sachen ganz angenehm. Vielleicht den Effaclar H Reinigungsschaum? Von Avene kenne ich hauptsächlich das Peeling, das ganz nett ist. Scheint aber auch ein „beruhigendes Feuchtigkeitsserum“ zu haben… hach… ich will zu viel gleichzeitig probieren…

      Ich schätze ja wirklich das Normaderm Reinigungsgel und die Mizellenlotion und werde eher in der Pflege mehr auf Feuchtigkeit gehen. Was wirst du probieren?

  • Ich habe mir ein Probepacket von Normaderm gekauft und wieder zurück gebracht. Ich habe mich mit dieser Pflege nicht wohl gefühlt.
    Habe heute etwas auf douglas.de gestöbert bin aber nicht wirklich fündig geworden. Ich habe einfach keine lust mehr 20 Euro für eine Gesichtsreinigung auszugeben. Mal sehen, evtl. schau ich morgen mal zu meiner Apotheke des vertrauens.

  • Nachts fahre ich mit Vichy Aqualia Thermal Mineralbalsam gut. Der klebt & glänzt zwar kurz, danach aber ist die Haut streichelweich und gut durchfeuchtet. Gibt auch keine Pickel & Co. bei mir :-).
    In öligeren Zeiten (Zyklus, schwülwarmes Wetter etc) komme ich auch gut mit Babor Pure Select Creme zurecht, die mir mal eine Kosmetikerin aufgeschwatzt hat ;-). Soll für die „reife, unreine Haut“ sein, also meine, hihi. Zieht weg wie nix, aber morgens ist die Haut ganz glatt und gepflegt.

    Wegen des hohen Preises und der schwierigen Beschaffung aber kein Nachkaufkandidat.

    Grundsätzlich finde ich:
    – explizite Anti-Age-Produkte sind Geldschneiderei, es tun auch gute Feuchtigkeitsprodukte
    – High-End-Kosmetik aus der Parfümerie hat häufig eine meterlange INCI-Liste, was ich mir für die Haut anstrengend vorstelle (vom Preis ganz zu schweigen)
    – genug Feuchtigkeit und auch ein bisschen Fett sind wichtig, damit die Haut nicht noch fettiger wird

    Dufte Grüsse ;-),
    Gaukelya

    • Mit der Feuchtigkeitsserie von Vichy hatte ich auch schon geliebäugelt… mal gucken. Danke Dir! Ich schau mal, ob ich ein Pröbchen ergattern kann, das ein paar Tage hält.

  • Meine Haut ist ein Schwamm – jahrelang konnte ich nahezu nicht so viel cremen, wie meine Haut schuppen wollte.

    Letzten Herbst habe ich dann angefangen, mich umzustellen: Anstatt mich nachts in einen Fettmantel zu hüllen (nein, ich bin keine Pflaume in Speck), ließ ich die Creme: weg.

    Nach der Reinigung mit Clinique Gesichsseife wische ich mich mit einer Mizelllotion ab und das war’s. Da meine Augenpartie extrem trocken ist und auch gerne in der Lidfalte einreißt, landet dort nachts Bepanthen oder Augenvaseline und siehe da: Auch das funktioniert optimal.

    Tagsüber benutze ich nach jahrelangem Ausprobieren im High-End-Bereich jetzt die lächerlich billige Nivea Visage Anti-Falten Q10 plus Tagespflege und dazu meinen heiligen Gral der Augencremes: sebamed Augencreme Q10.

    Komischerweise funktioniert diese Kombination bei mir allerbestens, so gesund, durchfeuchtet und entknittert war meine Haut noch nie. Manchmal scheint weniger doch mehr zu sein…

  • @ Shelynx: Ich war heute bei meiner Apotheke des Vertrauens und habe mir Pröbchen vom La Roche-Posey Effaclar Reinigungsgel für fettige, empfindliche Haut geholt. Die erste abendliche Anwendung habe ich hinter mir gebracht. Das Hautgefühl ist sauber, nicht quitischig aber geschmeidig. Ich denke ich werde einige Tage mit den Proben auskommen. Mal sehen ob ich das Reinigungsgel in der Orginalgröße holen werde. Die erste Anwendung war gut.

    • ich glaube, das hatte ich auch mal. Ich fand es ganz gut – allerdings hatte es keine Veränderung mit meinen Hautunreinheiten bewirkt. Bin gespannt wie es bei Dir ist. Die Effaklar Duo Creme war aber ein kleines Wunderding!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.