Duft auf Probe – Teil 2 – Avon Viva by Fergie

Duft auf Probe

– Ein Duft zwei Nasen – 

– Teil 2 –

AVON – Viva by Fergie

 

Dies ist der zweite Teil der Blogreihe „Duft auf Probe“. Dabei werden Maris Lilly von Beauty & More  und ich jeden 1. Sonntag im Monat über identische und in der Zwischenzeit in Eigenregie über allerlei Pröbchen, die uns sonst noch in die Hände gefallen sind, schreiben. Ein kleines, schönes Projekt, auf das ich mich sehr freue!

jeden 1. Sonntag im Monat Ein Duft/Zwei Nasen
– nach Gelegenheit unterschiedliche Düfte in der Zwischenzeit auf beiden Blogs

 

Ein Blick auf das Bild oben unten verrät Euch außerdem direkt, welche Farbe(n) der Duft für uns hat! Viel Spaß beim Lesen und lasst uns gerne Eindrücke da, wenn Ihr die Parfums kennt, liebt oder lieber nicht in der Nase habt!

 

Allgemein:
„Feminin. Stark. Unkonventionell. Eine fesselnde Mischung aus herben Kräutern, wildem Lavendel und faszinierendem Vetiver.“

Kopfnote:  herbe Kräutern und würzige Bergamotte
Herznote: wilder Speiklavendel , frische Paperwhite-Narzissen
Basisnote:  Moschus, Holznoten, Vetiver (trop. Süßgras)

Der Flakon ist aus Glas mit einem kantigen, jedoch schmaler werdenden Körper. Eine geriffelte Spitze zieht sich vom Sprühkopf verdünnend wie eine Pfeilspitze in der Mitte des Flakons hinab. Der Deckel trägt die Oberfläche des „Pfeilspitze“ in Glas in unsichtbarer Linie weiter.

Den Duft gibt es in 50 ml für 28 Euro bei avon.de (bzw. einer Avon-Beraterin, die durch Avon vermittelt wird).

 

Duft auf Probe – Eigener Eindruck:
Zunächst wirkt Viva by Fergie auf der Haut sehr herb und frisch und erinnert mich ein wenig an Davidoff Cool Water, das ich jedoch seit meiner Jugend nicht mehr gerochen habe. Aber die Erinnerung daran weckt es deutlich und ich weiß, damals habe ich es sehr gemocht. Herb, kräuterig, frisch und fast etwas stechend kommt Viva zunächst daher. Die Bergamotte ist im Zusammenspiel zunächst schwer herauszuriechen, existiert jedoch am oberen Rand der Wahrnehmung zunächst in

Nach einiger Zeit auf der Haut wird er etwas weicher und die Holznoten mischen sich zart mit etwas Blumigem. Da ich eher ein Duftyp für sanfte, saubere, holzig-pudrige Düfte bin, ist Viva by Fergie für mich außerhalb meines eigentlichen Jagdschemas. Der Duft nimmt aber eine für mich angenehmere Qualität an, je länger ich ihn trage. Er trägt weiter etwas Herb-Frisches mit sich, das jedoch auf einem weicheren Bett aus Moschus und Holz zu liegen scheint.

Der Typ zum Duft
Ich sehe eigentlich zwei Frauentypen, zu denen der Duft extrem gut passen könnte: der selbstbewusste, junge Business-Typ. Jung, selbstbewusst, feminin und trotzdem markant und stark, durchsetzungsfähig, modebewusst mit einer Vorliebe für starke Auftritte. Der zweite Typ wäre jung, spritzig und frech mit einem individuellen Kleidungsstil und eigenwilliger, aber gutem Modeempfinden, das eine Gradwanderung zwischen aktueller Mode und eigenem Stil geht.

 

Fazit:
Der Duft ist herb und markant. Hat fast etwas Herausforderndes, das im Laufe des Tragens etwas weicher wird, aber ein deutliches „eigenes Selbstbewusstsein“ behält. Dieser Duft ist etwas für Frauen, die Düfte wie Davidoff Cool Water oder  auch Narciso Rodriguez Essence Eau de Musc EdT (NICHT das Parfum! Das Eau de Toilette!) mögen. Beide tragen Bergamotte in der eigenen Duftarchitektur und fallen für meine Nase in eine ähnliche Richtung, auch wenn sie unterschiedlich sind. Während Cool Water sehr aquatisch ist, hat Essence etwas Maritimes, aber gleichzeitig eher etwas von sauberer Leinenwäsche (mir jedoch zu viel Bergamotte). Viva by Vergie von Avon scheint hier interessante Qualitäten zu kombinieren und für diejenigen wie gemacht zu sein, die frische, markante, selbstbewusste Parfums bevorzugen. Es wird etwas weicher als der Essence Duft und bleibt erdverbundener als Cool Water.

Ein spannender Duft, der für mich etwas Aktives und Selbstüberzeugtes hat. Für mich persönlich ist er nichts, da ich zu anderen Duftarchitekturen tendiere, ich denke aber, dass die Trägerinnen von den oben genannten Parfums und Vorlieben für würzige Frische darin eine gute Empfehlung haben werden!



Ich danke Avon, die mir den Duft freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben!

Tags from the story
More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

2 Comments

  • Die Kombination Avon, Fergie und dieser fü mich nicht sehr ansprechenden Flakon haben mich überhaupt nicht dazu animiert diesem Duft eine Chance zu geben. Deine Duftbeschreibung und den Liebhabervergleich zum Narciso Rodriguez Essence Eau de Musc EdT lassen mich aber jetzt doch ein wenig neugiereig werden! Leider kann man es ja nirgendwo Probeschnuppern, es sein den man holt sich eine Avon Beraterin ins Haus, und die müsste das Parfum dann auch noch dabei haben…. Irgendwie finde ich Avon kompliziert. Dabei reizt mich das Parfum jetztdoch schon sehr! Wie ist denn die Haltbarkeit des Duftes? Verfliegt er schnell?

  • Klingt spannend!

    Vetivier ist mein Lieblings-Konferenz-Duft, normalerweise ist da „Vetivier Tonka“ von Hermés am Start, nur der Transport dieser Riesenbuddel ist so ein Ding. Vielleicht wäre die flotte Fergie was für mein Handgepäck?

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.