Herbstzauber: Accessoires

Kommen wir zum zweiten Teil unserer Herbstzauber-Serie. Heute dreht es sich bei Shades of Nature und bei mir um „Accessoires“. Ich fasse das Spektrum mal ein wenig größer und beziehe auch Kleidung mit ein, denn ich habe mir schöne Dinge gefunden in den letzten Wochen, die auch vorzüglich zu dem gestern geposteten Makeup passen!


Outfit

Seit langer Zeit war ich einmal wieder Jeans einkaufen, da ich meine alten inzwischen ohne die Knöpfe öffnen zu müssen, an und ausziehen kann. Da hilft kein Gürtel mehr und so schön es ist, auch lässige Hosen zu tragen: es muss eine neue her. Dabei wurde ich sehr hilfreich vom Verkäufer beraten, der viel Geduld mit mir hatte („Nein.. die Jeans ist mir zu eng anliegend… Und die Farbe gefällt mir nicht so gut wie bei der… Und irgendwie…“). Ein Danke an dieser Stelle wäre gerechtfertigt, würde er meinen Blog lesen.

Um was handelt es sich eigentlich? Es ist eine „Herrlicher“ Jeans mit einem coolen Schnitt, tollen Gesäßtaschen und schaut Euch mal die Mitte des Bundes hinten an! Der Rückenschnitt ist leicht höher und endet in diesen schönen zwei Knöpfen (s.Bild unten).

Dazu fanden sich noch ein Schlauchschal in Orangebraun mit buntem Druck und ein Strickpulli in Petrol mit Fledermausärmeln und U-Bootausschnitt im gleichen Ladengeschäft und ein passendes Paar Pumps von Tamaris.

Dieses Outfit steht stellvertretend für meinen Herbstlook: Casual, aber mit einem Hauch Eleganz (hier verköpert durch Pumps und den Schnitt des Pullis). Dazu gehören natürlich auch Stiefel in nahezu jeder Machart: schlicht oder mit Riemen oder liebevollen Details. Rollkragen, Rock und Stiefel… Traumoutfit für den Herbst. Aber dieses Jahr sind für mich die neu entdeckten Farben etwas besonderes und meine halbe Timeline in Twitter amüsiert sich schon über meinen Kürbisrot/Herbstrot Tick… Da musste er hier natürlich auch einen Platz finden.

 

Schals

Ich liebe Schals und krame sie hervor, sobald es geht! Sogar im Sommer trage ich luftige Varianten, wenn das möglich ist. Besonders ein Schal ist dabei ein toller Allrounder: ein Wollschal von Bench, den man auch als Jacke tragen kann. Schwer zu beschreiben… er ist einmal in der Länge gefaltet und an den Enden mit je drei Knöpfen verschlossen, so dass man die entstehenden Enden wie Ärmel benutzen kann. Das finde ich eine sehr gelungene Idee!

 

Schmuck:

Die Federohrringe habe ich einmal bei Douglas entdeckt und fand die Farbe der Federn wunderschön. Ich trage sie selten. Sie hängen bis auf die Schultern herab und die Strasssteine machen das ganze ein wenig edler und nicht ganz „hippie“. Es sind die längsten Ohrringe, die ich habe und zu einem schönen Ausschnitt oder U-Bootausschnitt wirken sie sehr schön!

Aus einem kleinen Lädchen in Heidelberg, fand ich diese Ohrringe ganz wunderschön, filigran und ein wenig altmodisch. Ich trage sie gern zu grüner Kleidung.

Die Kette mit dem großen geschliffenen Anhänger und die Ohrringe mit Holz- und Halbedelsteinelementen habe ich aus einer kleinen Boutique in Heidelberg, die neben Schmuck auch Mode führt und ganz winzig ist. Seither habe ich dort leider nichts schönes entdeckt. Aber diese Schmuckstücke sind für mich der reine Herbst und machen jeden schlichten Pullover schöner!

Diese Taschenuhr und ich kennen uns bereits seit 13 Jahren. Sie war ein Geschenk von einem Menschen, den ich heute noch sehr schätze, auch wenn wir nicht geheiratet haben. Sie lässt sich aufziehen und gerade im Herbst packe ich sie gerne aus, wenn ich Westen trage und sie an einem Knopfloch anbringe und die (inzwischen oft ja nur noch als Zier dienende) Westentasche stecke. Ich liebe diesen kleinen Anachronismus UND diese Uhr.

Und DIESE Uhr von Axcent of Scandinavia erinnert mich ans Bogenschießen und ich trage sie besonders in den kühleren Jahreszeiten gern, wenn ich auch viel zu Brauntönen in der Kleidung greife. Sie ist für eine Frauenuhr (sie ist unisex) sehr breit – aber macht sich richtig gut auch an einem kleinen Handgelenk und vereint unheimlich schön etwas archaisch-martialisches mit moderner Zeitmessung.

Und was bei erster Kälte hervorkommt: die Earbags, die ich inzwischen in mehreren Farben auf die Taschen meiner Herst- und Wintermäntel verteilt habe. Ich friere so schnell an den Ohren und habe dann richtig starke, reißende Schmerzen… Die Earbags sind für Mützen- und Stirnbandverächter (ich glaube, mir steht beides nicht so sonderlich) eine tolle Alternative. Man „klickt“ sie einfach über die Ohrmuschel und dann halten sie warm und warm und warm…

 

Der Herbst ist DIE Jahreszeit für Accessoires… Mützen, Schals, Tücher, Stiefel, Stulpen, Handschuhe… Gürtel über langen Pullovern! Strümpfe! Oh! Strümpfe will ich mir dieses Jahr vornehmen! Schöne Strumpfhosen zu Röcken und Stiefeln!

Die 4 anderen Themen neben Accessoires – nämlich Parfum, Makeup, Essen & Getränk sowie Favoriten – findet Ihr bei diesen Blogs:

Rock’n’Rolling Heart
Dark Willow
Pink & Coral
Blonde.Charming.Creative
Der Pinselsalon
Pishis Colors
Shades-of-Nature
Lina’s Fairytale
Die anonymen Schminksüchtigen

 

Was sind Eure Herbst Accessoires? Was gehört in Eure Handtasche oder an Euch, sobald die Blätter fallen? Ich freu mich auf und über Eure Kommentare!

Tags from the story
, , , ,
More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

10 Comments

  • Das sind so hübsche Accessoires, die ich mir richtig gut an dir vorstellen kann! 🙂
    Die Taschenuhr gefällt mir am besten, ich hatte auch mal eine, die aber leider nicht mehr zu reparieren war. 🙁
    Liebe Grüße, Lina

    • Ich liebe altmodische Dinge in der richtigen Kombinatin und Taschenuhren haben etwas so herrlich lässiges, gelassenes, distinguiertes. – Schade, dass Deine kaputtgegangen ist… irgendwann wieder mal eine?

  • Das schönste Accessoire sind die Katzenhaare an den Ear Bags. 😉 Nein im Ernst, das Outfit gefällt mir sehr gut, würde ich in die Größe reinpassen, ich würde es sofort so anziehen. Auch der vorgestellte Schmuck ist richtig schön… die Ohrringe würde ich alle in meine Sammlung aufnehmen.

    • *schäm* Ich bekomme die Katzenhaare nicht aus der Kleidung heraus… irgendwo sind sie immer – es ist absolut unmöglich. Ich weiß, dass viele das furchtbar finden – aber ich schaff es einfach nicht… 🙁 Ich weiß, Du hast das liebevoll gemeint und kennst das Thema wahrscheinlich selbst… aber manchmal ist es mir einfach unangenehm… Dir auch?

  • Erster Gedanke: „Ahhh Orange, welch´ Überraschung!“ 😉 aber die Farbe ist ja auch einfach so schon an Dir! Ein tolles Outfit, die Pumps gefallen mir richtig gut und auch das kleine Schwalbenschwänzchen an der Jeans ist ein toller Hingucker!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.