Neuheiten Alverde – Lidschattenpaletten

Vor 2-3 Wochen erwartete mich eine Überraschung, als ich nach Hause kam: eine Box von DM, in der mich allerlei Neuerungen des neuen Alverde Sortiments zur Ansicht und zum Testen erwartet haben! Ich habe mich über die Möglichkeit sehr gefreut, mir die Produkte näher ansehen zu können und habe mich entschieden, Euch die Produkte in unterschiedlichen Artikeln vorzustellen.

 

Alverde – Neues Sortiment

Lidschattenpaletten


Lidschatten Quattro 47 Pure Berry (nicht vegan)
Pure Berry ist eine Palette, die bis auf einen Ton aus kühlen Nuancen besteht. Sie wird durch ein Anthrazit ergänzt, das als einzige auch Glitzerpartikel enthält. Die anderen drei haben eher einen satinhaften Glanz. Die erste Nuance ist im Gegensatz zu den anderen ein eher warmer, pfirsichfarbener Ton.

Hier könnt Ihr die Palette einmal in Verwendung sehen. Die Konsistenz ist weich und zart. Die Farben sagen mir persönlich nicht zu – aber ich  meide auch rosa und pink wo ich nur kann. In einer Gesamtaufnahme mit meinen roten Haaren würdet Ihr auch sehen wie stark sich die Farbmischung beisst, dafür kann allerdings die Palette nichts und ich wollte Euch dennoch die Lidschatten in Verwendung zeigen, damit Ihr Euch selbst einen Eindruck machen könnt.

 

Lidschatten Quattro 37 Chocolate (vegan)
Die Chocolate Palette setzt sich aus einer schönen Mischung von Nude-Tönen für den Alltag zusammen und erinnert an die alte Palette mit Brauntönen. Für mich ist die alte Alverde Taupe Harmony Palette immer noch die schönste. Der hellste Ton (auf dem Swatch kaum sichtbar) eignet sich gut zum Verblenden. Am besten gefallen mir die beiden dunklen Töne. Einer davon ist etwas heller und von der Farbtemperatur wärmer – der andere dunkel und kühler, was für mich die Nutzbarkeit der Palette deutlich erhöht.

Auch diese Palette möchte ich Euch in Aktion zeigen und habe mich für ein Smokey Eye entschieden, da mich insbesondere die dunklen Brauntöne gereizt haben.

 

Inhaltsstoffe:
Talkum, Glimmer, Magnesiumstearat, Fettsäureester, Mischung äth. Öle**, Aminosäureester, Kieselerde, Kamillenextrakt*, Bisabolol, Jojobaöl*, Sonnenblumenöl*, Edelsteinpuder, Vitamin E-Acetat, Olivenöl*, Vitamin C Palmitat, Vitamin E, Maltodextrin, Zinnoxid, mineral. + natürliche Farbstoffe
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

 

Fazit:

Besonders die Chocolate Palette gefällt mir gut. Allerdings mochte ich die alte Form der Quattro Paletten lieber. Eine längliche Palette auf der die Lidschatten aufgereiht sind, finde ich etwas… starr… wenig formschön. Auch die Qualität der Verpackung hat abgenommen im Vergleich zu den üblichen Quattros. Letztlich kommt es jedoch deutlich mehr auf die Qualität der Lidschatten an.

Die beiden anderen Paletten stelle ich Euch zu einem anderen Zeitpunkt vor!

 

Die Produkte wurden mir freundlicherweise von DM zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Tags from the story
More from She-Lynx

Clinique Chubby Stick – Review

Um die Clinique Chubby Sticks bin ich jetzt schon einige Zeit herum...
Read More

10 Comments

  • Ich habe bereit Paletten die diesen beiden sehr ähnlich sind, deshalb habe ich mir bisher nur die silber/grau/schwarze Palette zugelegt. Was hälst du denn von der Qualität der neuen Lidschatten? Ich hatte vorher noch keinen Lidschatten von alverde und mich würde interessieren, ob sich da was verändert hat. Mit der Verpackung hast du recht – die finde ich auch eher enttäuschend.
    Danke für’s Testen, ich freu mich auf den zweiten Teil!

    • mmh… ich finde die Qualität bei trockenen Lidern sehr gut. Sie sind geschmeidig und weich – bei öligen Lidern wird aber genau das zum Problem, denke ich, denn dann ist die Haltbarkeit deutlich eingeschränkt und wenn ich so betrachte, was für Konsistenzen ich bevorzuge, muss ich sagen, es darf etwas fester sein. Die MonoLidschatten von ALverde und auch die älteren Quattros kommen mir beispielsweise etwas härter vor, was ich persönlich mag. Wobei „hart“ vllt. nicht das richtige Wort ist… Trockener. den Warm Vanilla von Alverde habe ich auch und benutze ihn richtig gern (Empfehlung!). Ebenso die Taupe Harmony Palette.

  • Da geht es mir wie dir. Mir gefällt die neue Form der Paletten überhaupt nicht. Und von den bisher vorgestellten Paletten ist nach wie vor die „Chocolate“ mein Favorit. Nichtsdestotrotz bin ich sehr auf den zweiten Teil gespannt.

    • Ich frag mich immer, wem so pink-Rosa steht… ich komm eigentlich nur auf kühle Brünette oder schwarzhaarige Schönheiten… bei Blondinen ist es zu Barbie… oder? Gibt es positive Beispiele bei Pink und Blondinen?

      • Mir gefallen die Paletten von der Optik her nicht so, allerdings finde ich das pink/rosa gar nicht so schlecht. Ich (blond) sah bisher mit pink/rosa jedoch immer irgendwie verheult aus.. Bin also leider kein positives Beispiel 😉

        • Das Kunsstück bei Pinktöne -ebenso wie bei ORange und Rot – ist einen dunklen Kajal zu verwenden und auch Eyeliner oben. Die rot/pinke Fläche muss klar abgegrenzt werden und dann wirkt sie auch strahlend. In der Regel jedenfalls 🙂 Ich bin kein großer Pinkfreund – aber bei manchen dunkelhaaringen sieht das ganz toll aus. – und auch bei manchen Blonden. Ich denke, dass Hautton und auch Kleidungsstil da nochmal viel Unterschied machen!

  • Ich bin jetzt keine Blondine, denke auch, dass zu viel Pink bei Blond klischeehaft püppchenmässig aussehen wird.

    Mir stehen pinke und rosa Töne ganz gut, bin eher ein kühler Typ, obwohl meine straßenköterdunkelblonden Haare vom Färben leider immer wieder einen Rotstich abbekommen haben. Den versuche ich derzeit zu eliminieren.
    Witzigerweise war ich als Kind rotblond mit Engelslocken, irgendwann in der Teenagerzeit sind die Haare dann immer mehr aschiger und dunkler geworden.
    Da ich gerne auch mal ein pinkes Top zum schwarzen Anzug anziehe, kommen bei mir auch mal rosa Lidschatten zum Einsatz 🙂

    • Oh das mit dem Rotstich ist doof, wenn man das nicht will oder es einfach unschön aussieht… es gibt ja extra solche bläulichen Shampoos und Serien, die den entfernen solle… aber das weißt Du sicher. Schon probiert? Holst Du Dir einen Friseur als Hilfe heran oder kümmerst Du Dich allein um das Problem? Ich bin da ja immer etwas ängstlich und hol mir lieber den „Profi“.

      Haarfarben verändern sich… ich war früher weißblond. übrig geblieben ist ein aschlond, das zwar recht hell ist – aber nicht so hell wie mir eigentlich lieb wäre. Irgendwie habe ich meinen Haaren das dunkler werden sehr übel genommen.

      Bei Kühlen Typen kann Pink sicher auch mal sehr auffallend und auf gute Art „Knallend“ wirken. Reizt Dich die Palette?

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.