AMU: Fyrinnae Book of the Dead & Koala

Diesen Artikel schiebe ich bereits seit Wochen in der Planung immer weiter nach hinten, weil es immer akuteres gibt, das ich Euch zeigen wollte. Heute ist es aber mal endlich wieder ein AMU und zwar mit den ersten Fyrinnae Pigmenten, die ich bestellt hatte.

Fyrinnae ist ein amerikanischer Onlineshop, der unglaubliche Farben in Pigmentform verkauft. Leider ist es ein wenig Glücksache, ob die Internetseite funktioniert oder nicht – dennoch lohnt es sich, dort immer mal vorbei zu schauen. Die meisten Pigmente haben eine sehr akkurate Beschreibung und ein Swatchbild dabei, was ich sehr hilfreich finde. Außerdem kann man alle als Muster bestellen (nicht mehr als 20 Muster pro Bestellung). Die Versandkosten sind gering und wer sich Sorgen wegen des Zolls macht (es lebe der Genetiv!) schaue einmal hier vorbei, wo ich dazu einiges zusammengefasst habe! Ich habe die Rechnung leider nicht mehr, sonst würde ich es Euch genauer umreißen.

Verwendet habe ich:

• Zoeva Eye Primer
• Fyrinnae Book of the Dead
• Fyrinnae Koala
• Fyrinnae Evocation
• L’Oreal Eyeliner (schwarz)
• Alverde Augenbrauenpuder Blond

Ich mag das Ergebnis und werde es wieder schminken. das mattere und farblich weiche „Koala“ Pigment ist zwar im Gegensatz zum Goldton kühl – harmoniert aber insgesamt sehr zart.  Das Ergebnis ist weder zu auffällig noch zu unauffällig und ein schöner Herbst- oder Winterlook.

Besonders guten Eindruck hat beim Schminken „Book of the Dead“ für mich gemacht. Es ist ein reiches, alt wirkendes Gold, das weder zu sehr schillert oder billig ist, noch zu metallisch. „Koala“ ist ein sehr zurückhaltender Ton, den ich als nicht sehr speziell, wenn auch dennoch schön wahrnehme. „Evocation“ hat mich im Vergleich eher enttäuscht. Ich hatte gehofft, er sei interessanter und vielschichtiger, werde ihm aber vllt. noch ein etwas dominanteres Makeup gönnen. Hier habe ich ihn am unteren Wimpernrand verwendet, wo er kaum einen Unterschied zu Koala zeigt – aber eben auch nur schmal verwendet ist.

Inzwischen habe ich einige Fyrinnae Pigmente im Schrank, auch wenn ich früher den Umgang damit nicht gemocht habe. Ich greife immer noch eher zu ihnen, wenn mir nach Experimentieren ist und ich viel Zeit habe – aber vielleicht entdecke ich sie stückchenweise mehr und mehr. Für Fyrinnaeprodukte ist dies wahrscheinlich eines der unscheinbarsten AMUS, die man so damit schminken kann. Tragbarkeit ist mir persönlich jedoch sehr wichtig und was bei anderen extrem klasse wirkt, ist beim anderen vielleicht ein Hauch zu „gewollt“.

Was sind Eure Lieblingspigmente? Arbeitet Ihr überhaupt damit?

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
September 2017 – Festival Look
Eure Looks!

Selten hat mir ein Look so viel Spaß gemacht! Eigentlich sind nur...
Read More

11 Comments

  • Ich warte ja immer noch auf meine Bestellung 🙁 Aber ich finde Evocation sieht gerade auf dem letzten Bild am unteren Wimpernkranz total schön aus – ich würde mich also über ein Solobild freuen!

  • Das sieht wunderschön aus <3 Ich arbeite gar nicht mit Pigmenten, das ist mir irgendwie eine zu bröselige Angelegenheit. Hat aber bestimmt auch viel mit Übung zu tun und wenn ich mir diese Farbbrillanz angucke… Book of the Dead ist wirklich ein ungewöhnlich schönes Gold, weder zu kupfrig noch zu grünstichig, echt klasse!
    Liebe Grüße,
    gwennie

    • Ich mag Pigmente eigentlich auch nicht – aber so zum Experimentieren macht es wirklich spaß und wenn so ein Töpfchen nicht so viel kostet, dann lohnt es sich mal zum einfach mal mutig sein 🙂 Die haben da x Goldtöne übrigens!

  • Ich benutze meine Pigmente ja relativ selten, wenn ich allerdings doch zu ihnen greife, dann mit großer Begeisterung. Ich habe früher viel gezeichnet und die Arbeit mit den Pigmenten erinnert mich immer ein wenig daran, das Schminken bekommt dadurch für mich etwas künstlerisches und entspannt irgendwie 🙂

    Dein AMU gefällt mir sehr gut, die Kombination aus warm und kühl finde ist sehr spannend.

    • Das ist eine schöne Art, es zu sehen! künstlerisch! Das gefällt mir gut. Ich habe ohnehin das Gefühl, dass tägliches Makeup ein wenig wie die buddhistischen Sandbilder sind… nur für kurze Zeit gemacht und mit Liebe.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.