Bourjois Healthy Mix Serum

Ich habe ja angefangen, beliebte alte Artikel neu zu schreiben, da sich meine Ansprüche daran – und auch meine Möglichkeiten – verändert haben. Heute ist eine Überarbeitung der Bourjois Healthy Mix Serum Foundation im Fokus!

Die Bourjois Healthy Mix habe ich Euch bereits hier noch einmal vorgestellt.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Bourjois Healthy Mix - 51

Herstellerangaben:

„Gib Deiner Haut mehr Ausstrahlung mit der Bourjois’ Healthy Mix Serum Gel foundation. Sie basiert aus einer vitaminreichen Zusammensetzung aus Früchten (Litchi, Goji Beere und Granatapfel) für eine ebene Haut gegen Zeichen von Müdigkeit. Seine frische und sofort schmelzende Textur verbindet sich geschmeidig mit der Haut und macht ein ebenes, natürliches Finish ohne Maskeneffekt. Makel und Zeichen von Müdigkeit werden minimiert und die Ausstrahlung der Haut für bis zu 16h* gesteigert

Hypoallergen – lässt die Haut atmen
Dermatologisch getestet

Getestet** :

Die Haut ist ebenmäßig => 97% agreed
Die Haut sieht erholt aus => 94% agreed
Größere Ausstrahlungskraft => 89% agreed
Fühlt sich leicht auf der Haut an => 91% agreed
69% more radiance after 4 weeks of use!**“

*Scientifically tested on 10 panellists.
**Tested on 100 consumers for 4 weeks

Erhältlich in 6 Nuancen

Preis: etwa 15 Euro incl. Versand bei Ebay – Manchmal gibt es die Foundation auch bei Asos

Verpackung & Inhaltsstoffe:

Die Verpackung kommt mir hochwertiger vor als bei der regulären Healthy Mix Foundation (obwohl diese – glaube ich – überarbeitet wurde). Sie ist schmal und hoch und mit einem weißen Pumpspender versehen. Insgesamt hübsch anzusehen.

Swatches:

Wie Ihr unten erkennen könnt, sehen alle drei Foundations (die MAC Studio Fix Fluid in NC15 im Vergleich und die Healthy Mix Serum#51) farblich zunächst recht ähnlich aus. Innerhalb von 30 Minuten oxidiert die MAC Foundation jedoch stark und auch zwischen den beiden Bourjois Foundations erkennt man, dass die Healthy Mix #51 einen Hauch dunkler ausfällt als ihre Serum-Schwester.

Die Konsistenz ist der beiden Bourjois Foundations ist erstaunlich ähnlich… beide sind relativ flüssig, aber nicht zu sehr. Sie fließen nicht über den Handrücken -aber nur gerade so nicht. Die Healthy Mix Foundation trocknet schneller und oxidiert einen Hauch dunkler.

Ganz unten habe ich Euch übrigens noch den Bourjois Healthy Mix Concealer in #51 hinzugefügt, der überraschend dunkel auf dem Swatch wirkt. Im Gesicht finde ich das überhaupt nicht so auffallend und war eher sehr überrascht.

Bourjois Healthy Mix - 51
Bourjois Healthy Mix #51 – Bourjois Healthy Serum #51 – MAC Studio Fix Fluid NC15

30 Minuten später:

Bourjois Healthy Mix #51 – Bourjois Healthy Mix Serum #51 – MAC Studio Fix Fluid NC15 // unten Bourjois Healthy Mix Concealer #51

Anwendung:

Die Foundation ist auf der Haut sehr zart und angenehm. Den Geruch liebe ich. Irgendwie frisch, leicht fruchtig – nicht unangenehm. Wer sehr flüssige, zarte Foundation mag, wird die Arbeit mit ihr sehr mögen. Ich finde zu flüssige Foundations manchmal schwierig im Auftrag, denn die Gleichmäßigkeit ist für mich dadurch manchmal schwieriger einzuschätzen als bei etwas festeren Artgenossen.

Problemzonen:

Stirn
Das Ergebnis ist schön, keine Betonungen von Fältchen.

Poren/Nase
Kein Effekt bei der Verringerung von Poren. Wenn ich ehrlich bin, sind sie ja sogar ziemlich deutlich zu sehen… Außerdem ist links am zweiten Bild eine farbliche Ungleichmäßigkeit zu sehen.

Hals
Hier bin ich überrascht. Das Bourjois Healthy Mix Serum ist ja sogar heller als ihre Schwester oder MAC Studio Fix in NC15 – aber der Übergang von Kiefer zu Hals ist doch recht deutlich zu erkennen. Das ist ja fast etwas beschämend.

Augen/Wange
Hier ist das Ergebnis sehr schön, glatt, prall und ohne Makel.

Bourjois Healthy Mix - 51 Nahaufnahmen

Ergebnis:

Das Bourjois Healthy Mix Serum in #51 gleicht den Teint aus – hat aber eine geringe Deckkraft und stellt eher eine Lösung für Frauen mit guter, Feuchtigkeit bedürftiger Haut dar. Die Haut glänzt nach dem Auftrag deutlich, der Auftrag selbst wird ungleichmäßig, wenn man versucht, die Deckraft zu verstärken. Es könnte besser funktionieren, wenn man mehr Aufmerksamkeit investiert. In jedem Fall ist eine Arbeit in Schichten mit ihr dazu notwendig. Viel hilft hier nicht viel, solang es nicht einzeln übereinander appliziert wird.

Obwohl sie die hellste Nuance ist, gibt sie der Haut etwas Wärme und hinterlässt ein Finish, das ich als „glowy“ beschreiben würde. Ich benötige in jedem Fall Puder in der T-Zone und glänze bereits nach 2-3h deutlich.

Bourjois Healthy Mix - 51 Tragebilder

Haltbarkeit:

Nach 3h glänze ich intensiv in der T-Zone (s.Bilder unten – alle nach 3h aufgenommen). Dies ist keine Foundation, die ich für einen ganzen Arbeitstag bei meiner glänzenden Mischhaut wählen würde. Außerdem verstärken sich die etwas „verfärbten“ Stellen auf der Haut zunehmend. Dennoch ist das Ergebnis nicht katastrophal. Die Haut wirkt trotzdem „ganz schön“. Aber nicht perfekt.

Tragefotos nach 3h

Fazit:

Die Bourjois Healthy Mix Serum soll der Vitalumiere Aqua von Chanel sehr ähnlich sein. Das kann ich leider nicht beurteilen – aber ich würde die Zielgruppe dieser Foundation bei Frauen mit trockener oder auch reifer Haut sehen. Obwohl sie sich evtl. bei reifer Haut unschön in Fältchen absetzen könnte. Die Applikation bei ohnehin schöner Haut ist sicher problemlos – bei Unreinheiten und Makeln muss das „Schichten“ der Foundation jedoch sehr sorgsam erfolgen, sonst entwickeln sich farblich unterschiedlich intensive Stellen. Den Geruch finde ich sehr schön und die Farbe ist (eigentlich) optimal bei NC10-15 – allerdings bin ich extrem überrascht wie sehr sie doch am Kiefer nachdunkelt und einen Unterschied zum Hals ergibt. Damit hatte ich durch die Swatches nicht gerechnet.

Sieht man diesen Makel nach – der in diesem Fall vllt. auch mitverschuldet ist durch ungenügende Einarbeitung (was aber wiederum auch für die Herausforderung der Applikation sprechen könnte) wirkt das Gesicht selbst ausgeglichen und zusammen mit einem Puder wie Pfirsichhaut. Im Vergleich zur „normalen“ Healthy Mix ist sie deutlich reichhaltiger/feuchter , ohne dabei schwer zu sein – im Gegenteil: sie ist leichter und zarter auf der Haut, trocknet aber weniger.

Bei ansonsten unkomplizierter, jedoch trockener Haut ist dies sicherlich eine wunderschöne Foundation. Ich kann sie jedoch leider kaum für einen normalen Zeitraum tragen, wenn ich nicht gerade ein wirklich gutes Hautbild habe.

Bourjois Healthy Mix Serum - 51 Tragebild

Sterne3,5

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, wie Euch der Artikel gefallen hat, dann lass mir doch einfach Sternchen da! Ich freue mich über jeden Stern und natürlich vor allem über jedes Kommentar, um Euer Feedback für zukünftige Artikel zu nutzen!
[rate]

Tags from the story
More from She-Lynx

SHISEIDO Shimmering Cream Eye Color SUNSHOWER

Cremelidschatten sind für mich in den letzten Monaten eine gute Möglichkeit, wenn...
Read More

17 Comments

  • Ganz toller Bericht 🙂 – Ich mag ja alle Bourhois-Foundations sehr gerne, im Winter (oder dem derzeitigen Wetter) trage ich aber das Serum am liebsten. Das mit dem Glänzen kann ich bestätigen, allerdings habe ich trotz fettiger T-Zone dort immer wieder trockene Stellen, welche das Serum schön ausgleicht und nicht betont. Sie ist übrigens der Chanel-Foundi wirklich ähnlich, wobei sich Chanel bei mir wie Kleber auf der Haut abgesetzt hat, extrem nachdunkelte, sämtliche trockenen Stellen betonte und zu allem Überfluss auch noch Pickel und Pusteln verursachte.

    • Danke Dir! Da freu ich mich. Ich hab ja regelmäßig Angst, die Leser mit der Menge meiner Texte zu erschlagen, aber Telegrammstil liegt mir einfach nicht und ich hoffe, dass man zur Not einfach quer liest. – Schön, dass Du das mit der Chanel Foundation auch schreibst! – aber sie scheint ja für dich sogar besser zu sein! – Ich mag sie von der Farbe eigentlich total gerne – ich kann mir die Ränder auf dem Bild zum Hals gar nicht erklären – ich dachte, sie bleibe auch recht hell… Foundation zu finden ist schon so eine Sache… ich hab inzwischen zu viele gefunden *schmunzelt*. Sehr schön ist die Dior Nude in Ivory! Auch schön Bobbi Brown die neue Long Lasting oder Makeup Atelier Paris Waterproof bei öliger Haut- und alle sehr hell!

  • Ich wollte demnächst auch was über die Foundation schreiben, ich muss aber sagen dass das nach diesem Artikel wohl kaum noch notwendig ist. Du triffst mit deiner sorgfältigen Analyse den Nagel auf den Kopf! Ich trage sie auch am liebsten wenn meine Haut recht rein ist und da sie zu Trockenenheit neigt, funktioniert das gut. Ich muss nur gegen Mittag ein bisschen den Glanz auf der Stirn abtupfen, es ist aber nicht dramatisch.

    • DOCH! Schreib trotzdem!… Wenn ich einen Artikel kaufen will, informier ich mich auch immer auf so vielen Seiten wie ich finden kann… Du weißt, ich neige zu zu viel Wörtern 🙂

  • Dann kann ich diese Foundation wohl von meiner gedanklichen Liste streichen, den dafür geeigneten Zustand wird meine Haut wohl nie erreichen. Somit hast du mich vor unnötigen Ausgaben bewahrt, danke!
    Ich mag deine Foundationreviews unheimlich gerne, weil sie eigentlich auf alles Antworten geben was man über eine Foundation wissen muss.

    • Sehr empfehlen kann ich Dior Nude in Ivory, die Makeup Atelier Paris im hellsten Ton Waterproof, die Bobbi Brown longlasting ist ganz gut aber sehr zart… mmh… da hört es schon fast auf… die Lancome, die ich auch sehr liebe ist einfach schon glänzender… die drei genannten sind meine Favoriten, wenn es eher etwas matter bleiben soll – was überhaupt nicht heißt, ich würde mit ihnen nicht glänzen -aber weniger.

      Hab vielen Dank für Deine lieben Worte – Foundationreviews machen mir auch sehr viel Spaß und waren eigentlich mal der Anfang meines Blogs 🙂 auch wenn sie inzwischen routinierter und ausgeklügelter sind als ganz zu Anfang…

      • Vielen Dank für deine Tipps. Die Dior steht schon länger auf meiner Liste, vielleicht versuche ich sie mal bei kleiderkreisel günstig zu bekommen.
        Und ich habe noch ein paar BB creams bestellt, mal schauen wie die so sind.

  • Ich hab die Foundation auch (aber in #53) und stimme dir zu, komisch dass es auf der Nase zu solchen Betonungen kommt!
    Habe aber gemerkt, dass es bei mir besser aussieht, wenn ich statt Pinsel entweder die Finger oder Beautyblennder nehme 🙂

  • Gründliche review. Meine Erfahrungen sind aber etwas anders. Habe reifere, feuchtigkeitsarme Haut (dunkler als du), die zwar trockene Stellen hat, aber in der T-Zone gerne mal etwas glänzt. Die Serum-Foundi trage ich einfach mit den Fingern auf und muss gar nicht kompliziert einarbeiten, geht wie eincremen. Finish ist leicht und frisch; Poren werden nicht betont, es setzt sich auch nichts in Fältchen oder an Hautschüppchen ab, anders als bei den meisten anderen, die ich so kenne. Das ist meine problemloseste Foundi im Sommer – ich liebe sie sehr. Die normale Healthy Mix empfinde ich als deutlich deckender und mattierender und nehme sie an bad skin days 😉 oder auf den öligeren Stellen, wenn ich finde, dass ich da mehr „Deckung“ brauche.

  • Das ist ein wirklich super Blogeintrag und auch dein restlicher Blog ist super gestaltet, da werde ich in Zikunft sicher öfters vorbei schauen!
    Liebe Grüße
    Maria

  • Ich hab die Foundation auch und finde sie toll, benutze sie aber auch nur wenn meine Haut nicht allzu schlimm ist, die Deckkraft ist wie du sagtest eher gering aber ich mag den Geruch & das Tragegefühl sehr, sehr gerne. Konnte zum Glück bei mir noch kein Nachdunkeln feststellen 🙂

  • Oh, da kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen, ich würde sagen, die Foundation kann ich streichen.
    Sie stand auch auf meiner Zu-Testen-Liste, aber da wir einen ähnlichen Hautzustand haben, kann ich mir das schenken, bei mir würde sie vermutlich noch schneller verschwinden (ich bin eine Ölsardine x_x).
    Die einzige Foundation, die erfolgreich der Ölkatastrophe stand hält, und zwar den GANZEN Tag, ist die Revlon Colorstay for oily/combination skin, alle anderen verabschieden sich nach mehr oder weniger kurzer Zeit.
    Naja, so bleibt mehr Geld für andere nützliche Sachen übrig, z.B. Lidschattenpaletten 😀

  • Danke für die ausführliche Analyse. Hört sich wirklich nicht so richtig prickelnd an. Gerade die Poren an der Nase sollten von einer Foundation schon abgedeckt werden, finde ich.

  • Liebe Shelynx,
    vielen Dank für diese tolle Review und überhaupt, vielen Dank für deine tolle Foundation Reviews! Vielleicht kann dir diesmal eine treue Leserin bei der Foundation-Suche behilflich sein 🙂
    Ich bin auch sehr blass, habe sensible, eher trockene Mischhaut, die oft zickt.
    Neugierig wie nun frau ist, probiere ich trotzdem verschiedene Produkte. Diesen Serum hab ich mir aus Belgien geholt, aber noch nicht benutzt. Das liegt daran, dass ich mein HG gefunden habe und seit 2 Monate nichts anderes benutze – Laura Mercier Creme Smooth Foundation in porcelain ivory.
    Um es kurz zu machen: sehr schöne Farbe, Deckkraft top, oxidiert nicht (wirklich nicht!!!), Haltbarkeit mind. 6Std., man kann ihn „layern“, extrem ergiebig.
    Eizige Minuspunkte: Verpackung – kann man nicht unbedingt in der Tasche mitnehmen, sehr klobig, dafür sehr edel und hünsch; Preis – 55€, ist Geschmackssache; Auftrag – bedarf etwas Übung, bis man die richtige Menge für sich bestimmt hat.

    LG
    Lucy

    • Hallo Lucy!

      Ich fürchte, ich lass mich VIEL zu gern inspirieren… (ich darf meine Foundationsammlung gar nicht zeigen… beschämend viel! Und ständig bin ich neugierig auf den nächsten „weißen Wal“, den es zu fangen gilt). – Habe mir die Foundation eben mal angesehen (naja „angesehen“ – bei Douglas online) Die ist ja eigentlich für normale und trockene Haut – geht es trotzdem?Und wie hell ist sie? Weißt Du, ob die Warm Ivory heller ist? … Schande, jetzt bin ich neugierig .-)

      • Sorry, wollte dich nicht „anfixen“ 🙂 Aber das ist es eben, ich kenne das Problem mit der Suche nur zu gut…daher der Vorschlag.
        Zu deinen Fragen:
        – Online ansehen ist immer irreführend – warm ivory ist deutlich dunkler, porcelain ivory ist die hellste Nuance. Ich kann es nicht mit MAC vergleichen, weil ich MAC Foundations nie benutzt habe (finde sie sehr gewöhnlich und überflüssig gehypt). Ich kann nur mit diesen vergleichen, die ich selbst hatte (auch beschämend viele) und am nähesten kommt die hellste Nuance von Clarins Teint Haute Tenue. Die Konsistenz ist jedoch ganz anders, klar. Wenn du neugierig bist, kann ich swatchen und dir Bilder schicken.
        – Thema Hauttyp – zwar habe ich einen anderen Hauttyp als du und die Foundation ist auch eher für meinen konzipiert, dennoch denke ich, dass die richtige Pflege davor, den richtigen Primer (vielleicht) und vor allem, den richtigen Auftrag sehr viel ausmachen. Da die Textur sehr cremig und fest, und die „Pigmentierung“ sehr stark ist, lässt sich die Foundation sehr präzise auftragen. Eine sehr dünne Schicht reicht bereits aus, deswegen habe ich auch oben im Komentar geschrieben, dass dieses Produkt unglaublich ergiebig ist.

        VlG 🙂
        Lucy

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.