Kérastase boucles d’art

Man hätte immer gern die Haare, die man nicht hat. Ich habe recht glatte, weiche Haare. Das ist an sich unheimlich schön – aber die meisten Frisuren sehen langweilig aus, sie offen lassen ist ein Kurzzeiterlebnis, denn bald hängen sie einfach herab und obwohl ich viele Haare habe, wirken sie aufgrund ihrer glatten Struktur fein. Mit 13 habe ich mir einmal eine Dauerwelle machen lassen und sah mit meinen damals hellen Naturblonden Haaren wie ein Rauschgoldengel aus. Offen mochte ich die Locken an mir nicht – aber sie hochstecken war simpel und hatte sofort viel Effekt.

Seither wünsche ich mir immer einmal wieder Locken oder zumindest mehr Struktur im Haar. Diese Optik, die auf eine gepflegte Art lässig wirkt. Und heute bin ich ziemlich nah daran.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern ***

Kérastase boucles d'art

[dropshadowbox align=“center“ effect=“lifted-both“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]Herstellerangaben:

Kérastase Konstruktion : Definierendes Aqua-Mousse für formvollendete Locken (Produktneuheit Juli 2013)

Nutzen: Lockendefinition, Schutz vor Föhnhitze, Anti-Frizz

Stylingergebnis: Natürliches, flexibles Ergebnis / glänzende definierte Locken

Haltegrad 2/5

Anwendung: Bedarfsgerecht in der Handfläche aufschäumen und das Mousse im handtuchtrockenen Haar verteilen. Danach das Haar entwirren und lufttrocknen lassen oder mit dem Diffusor föhnen

Tips: Beim Haaretrocken die Locken kneten, um ein ideales Ergebnis zu erzielen. Auf das trockene Haar auftragen, um Locken aufzufrischen. Vor der Anwendung NICHT schütteln.

Enthalten: Xylose, Mousse, Haltaktivierende Wirkstoffe[/dropshadowbox]

Preis ca. 25 € für 150ml

Verpackung

Das Kérastase boucles d’art ist ein gedrungener Pumpspender, in strahlend türkisblauer Farbe. Enthalten ist eine Flüssigkeit, die vor Verwendung NICHT geschüttelt werden soll. (Na… wer von Euch schüttelt inzwischen fast alles vor Verwendung? Mein Thermalspray und ich haben diesbezüglich einige Momente miteinander geteilt).

Kérastase boucles d'art

Anwendung

Aus dem Pumpspender verwandelt sich die enthaltene Flüssigkeit dann in einen sehr zarten, weichen Schaum. Ich habe etwa 5 Pumpstöße für mein schulterlanges Haar verwendet, da „großzügig“ angeraten war und ich bei meiner glatten Haarstruktur ohnehin eher geringe Ergebnisse erwartet hatte (falsch gedacht übrigens).

Kérastase boucles d'art

Der Schaum fühlt sich feucht und fragil an – anders als Volumenschaum, der häufig eine festere, bappige Konsistenz hat. Er lässt sich gut ins Haar kneten und macht die Haarsträhnen dabei auch im trockenen Zustand nicht zu hart.

Kérastase boucles d'art

Ich habe das Haar nur kopfüber angeföhnt und dabei (da ich keinen Diffusor besitze) die Finger in die Haare gegraben und sie zum Kopf hoch gedrückt, damit sich Windungen und Struktur natürlich – aber mit Unterstützung – bildet. Danach habe ich das Haar lufttrocknen lassen (wenn ich das normalerweise tue, wird das Ergebnis leider furchtbar) und bin immer einmal wieder mit den Fingern knetend hineingegangen.

Bei Anwendung am Folgetag gelang es mir leider nicht mehr, die ungewohnten Locken wieder mit einer neuen Portion des Mousse in Form zu bringen, ohne wohl zu viel Produkt zu verwenden. Daher weiß ich nicht, ob ich das Ergebnis über mehrere Tage retten könnte – aber es mag auch meine Unkenntnis im Umgang mit Locken hinein spielen, denn ich konnte bei einer Freundin beobachten, wie lang der Weg war, bis sie ihre eigenen Haare wirklich schön stylen konnte. – Dass mir das nicht beim ersten Mal gelingt, ist wahrscheinlich ganz natürlich.

Ergebnis

Das Ergebnis sah (wahrscheinlich aus einer Mischung von mangelnder Lockenstruktur und mangelnder Erfahrung mit Locken) etwas wirr aus -aber eindeutig lockig! Um das Ergebnis etwas weicher zu machen und Lockensträhnen zu betonen, habe ich noch etwas Haaröl zusätzlich hinein geknetet.

Mir gefällt das Ergebnis deutlich besser als meine Versuche mit einem Glätteisen Locken zu formen. Sie sehen natürlich, lebendig, angenehm ungleichmäßig und strukturiert aus, ohne dabei trocken oder hart zu sein. Auch mit den Händen durchs Haar zu fahren ist angenehm und nicht (wie ich es von einer gelockten Freundin kenne) ein Erlebnis, das an Plastik erinnern könnte.  Natürlich hängen sich über die letzten Stunden etwas aus (aber wer nimmt es ihnen bei fehlender Locken“vor“Struktur schon übel), die Struktur bleibt aber im Haar und ich fühle mich mit dem Ergebnis, das so erstaunlich wenig Arbeit und Mühe gekostet hat, sehr wohl.

Fazit

Die Lockenschöpfe unter Euch werden sicher deutlich bessere Ergebnisse erzielen! Ich werde das Kérastase boucles d’art jedenfalls immer einmal wieder gern benutzen, um diesen lässig-strukturierenden Look herzustellen, der mir sonst nur schwer gelingt. Das Mousse eignet sich also nicht nur für Lockenschöpfe, sondern auch solche, die gern ein wenig lockig sein würden. Mit Diffusor und einer leichten Veranlagung lassen sich bestimmt wunderschöne Ergebnisse erzielen.

Kérastase boucles d'art

Was macht Ihr, um Locken zu bekommen oder diejenigen, die Ihr habt zu stylen?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Das Produkt wurde mir freundlicherweise kosten- und
bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Tags from the story
More from She-Lynx

Anschal(l)ten und los!
Elektrische Zahnbürste mal anders
– FOREO ISSA –

Mein Großvater war Konditor und hatte ein Gebiss, das er eines Tages herausgenommen...
Read More

13 Comments

    • Danke Dir! Ich wollte schon IMMER Locken haben! Blöde glatte Haare… ich war ganz angetan, dass das bei so wenig Arbeit dabei heraus kommt… Irgendwann setz ich mich aber auch nochmal ans Glätteisen und übe und übe und übe… KAnnst Du das?

      • Nee, ich kann das auch nicht. Ich bin mit dicken, schweren, geraden Haaren gesegnet. Meine 2 schlimmsten Erlebnisse:
        In der Nacht vor meiner Einschulung habe ich auf alten, metallischen Lockenwicklern geschlafen. Wir haben sie rausgenommen, eine halbe Stunde lange hatte ich Locken – danach war alles gerade.

        Meine Mama hat mir mit einem Lockenstab 2 Stunden lang Locken gezaubert – Ich bin aus der Tür raus, habe mich in den Bus gesetzt und hatte wieder gerade Haare.

        Das Einzige, was bei mir hält sind Glätteisen-Locken, die bei mir aber wie Schweine-Kringel aussehen. Dabei wünsche ich mir nur ab und zu locken – zu einem romantischen Kleidchen z.B.
        Ansonsten bin ich dankbar, dass ich gerade Haare habe!

        Solche Texture-Sprays, Schaums, Gels bringen mir null. Gar nichts hilft. Außer mit nassen Haaren unglücklich einzuschlafen – das hält bei mir merkwürdigerweise bis zur nächsten Haarwäsche 😀

  • Das sieht toll aus! Gibt dir ein bisschen ein verwegenes Aussehen! Das Mousse werde ich wohl mal testen, da ich gern meine Naturwellen mal etwas verstärken würde, sie plätten nämlich auch ziemlich schnell.

  • Ich bin von Natur aus mit dicken Locken gesegnet. Um sie in Form zu bekommen benutze ich den got2be Lockenschaum und kämme sie dann mit einem groben Kamm durch und lasse sie lufttrocknen. Im Sommer benutze ich auch gern einfach nur eine ca 2EUR große Menge Spülung und verteile diese im Haar – ich habe das Gefühl das dies trotz Sommerhitze die Haare einigermaßen feucht hält.

    Wenn es sehr feucht draussen ist, nützt das jedoch alles nix, dann bleibt nur die Hochsteckfrisur. Da meine Haare aber wie gesagt ziemlich dick sind und keine Haarklammern halten, und ich ehrlich gesagt auch einfach nur ungeschickt im frisieren bin, bleibt es beim Pferdeschwanz 😉

  • Alter Vadder, ist ja Hammer was für einen Effekt dieser Schaum hat O.O Steht dir, es macht dich wild und irgendwie verrucht 😉 Für den Preis ist es ja keine Spielerei nebenbei, kannst du etwas zur Ergiebigkeit sagen? Ich habe eigentlich Naturwellen, die ich mit Produkten ganz gerne mal etwas pushe, aber bei dem Preis bin ich mir noch unsicher …

    Zur Frage: Meine Haare locken/wellen sich am schönsten mit der Strandnixe von got2b, im Moment mein HolyHairGrail 😉 Leider macht es die Haare auf Dauer doch recht kaputt, da es ein Salzwasserspray ist … Mit einem französischen Zopf, den ich mir nach dem Waschen flechte und 1-2 Tage im Haar lasse, bekomme ich aber auch totale Megalocken 🙂 Mit dem Glätteisen bekomme ich sowas irgendwie nicht hin, da bin ich zu dämlich für xD

    Liebe Güße 🙂

  • Oh wäre das schön, wenn das wirklich funktioniert! Mir geht es genau so wie dir, ich habe glatte, weiche Haare, die sich nicht in Form bringen lassn, weil sich alles sofort raushängt.
    Das, was man bei dir auf den Fotos sieht, sieht doch ganz schön aus – vielleicht sollte ich das auch mal probieren 🙂

  • toller Bericht. toller Effekt.

    hast du auch schon andere Lockenprodukte getestet, so dass du mit denen einen Vergleich betreffend der „Leistung“ ziehen könntest?

  • Oh wie schön, das steht dir wirklich gut, zumindest das was die Bilder erahnen lassen 🙂
    Das Produkt macht mich neugierig. Auch wenn ich schon einige Produkte getestet habe und auch schon einige dabei sind mit denen ich gut klar komme, teste ich mich da unheimlich gerne durch. Und vor allem solche Eigenschaften wie ein natürliches Haargefühl sind mir da auch sehr wichtig.
    Ich will ja schon ewig mal was zu meinen Naturlocken auf dem Blog machen aber irgendwie kam es noch nicht dazu.
    Ganz unabhängig davon welche Produkte ich benutze, das wichtigste ist bei mir, die Haare nur vor dem Waschen zu kämmen, und dann nur noch mit den Fingern durchzugehen. Jahrelang habe ich mit meinen Haaren echt gekämpft weil nix gescheit aussah, und das nur durch das auskämmen der Locken. Wenn ich das doch damals schon gewusst hätte, wären sie nicht wieder kurz geworden 😉

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.