NACHGESCHMINKT Juli 2013

Den Look für Juli 2013 hat Kat einem Lidschatten gewidmet, der ein kleines Kultprodukt ist: MAC Club Kein Lidschatten ist für seinen Effekt so bekannt wie dieser und auch von keinem gibt es so viele Dupes (Bsp. Catric C’mon Chameleon). Aber auch von von Kosmetik Kosmo, Wet`n´Wild oder auch TheBalm gibt es ähnliche Lidschatten. Das Video von Jaclyn Hill (hier) welches sie diesen Monat zum Nachgeschminkt Look im Juli auserkoren hat verwendet eine ähnliche Nuance – das MAC Pigment Blue Brown.

Ich  mache jetzt einmal den Anfang und hoffe auf weitere Bilder und Blogposts von Euch, die Ihr mir bis zum 29. Juni 2013 zukommen lassen könnt! Den Link zum Artikel mit Eurem Look könnt ihr dieses Mal wieder an an mich schicken. Am 01.Juli 2013 erwartet euch dann wieder der Sammelpost hier auf dem Blog! Ich freue mich über Eure Teilnahmen. Hier findet Ihr alle Hintergrundinformationen zur Serie.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Verwendet habe ich in meiner Umsetzung:

Teint:
1) Revlon Color Stay Combination Skin – Ivory
2-3) NARS Douceur (einmal zu viel nummeriert – ist aber auch 2 Punkte wert!)
4) Illamasqua Hollow (Review hier)
5) The Balm Mary Lou Manizer
6) Maybelline Fit Me Concealer in 15 (ist helle als 10 – warum auch immer)
7) Catrice Translucent Mattifying Powder (Danke an Anonomiss! Eine ganz liebenswerte Frau und ein toller Blog)

Augen:
1) Avene Thermalwasser – für den Auftrag von MAC Blue Brown
2) L’Oreal Telescopic Mascara
3) MAC Concrete
4) MAC Shroom
5) Makeup Geek Cocoa Bear (Review hier)
6) MAC Omega (Review und Missbrauch als Konturprodukt hier)
7) MAC Blue Brown Pigment

Umsetzung & Ergebnis:

Ich bin dem Video so genau gefolgt, wie ich konnte, musste allerdings einige Farben „neu“ besetzen. So stellte Omega für mich die erste Farbe zum Verblenden dar und Concreate und Cocoa Bean ergaben einen schönen rötlichen Braunton, der sowohl die Lidfalte als auch den unteren Wimpernrand betonte.

Zunächst habe ich mit Omega oberhalb der Lidfalte für Tiefe gesorgt und gut verblendet, dann mit Cocoa Bean in der Lidfalte (etwas unterhalb von Omega) für eine farbige Intensität gesorgt, in der Blue Brown sich später durch den Rotstich sicher gut wiederfinden würde. – Dann hat das Thermalwasser dazu gedient, den Pinsel anzufeuchten und damit habe ich das MAC Blue Brown Pigment aufgetragen. Das funktionierte erstaunlich gut. Ich habe hauptsächlich tupfend gearbeitet, da ich von dem Pigment kannte, dass es (sobald verblendet) rötlich wird – aber das stellte sich nass angewandt nicht ein. Der Glanz blieb schön metallisch. Das gesamte bewegliche Lid wurde damit ausgemalt und mit Concrete daraufhin in der Lidfalte verblendet. Unterhalb des unteren Wimpernrandes habe ich Cocoa Bean & Concrete gemischt, bin mit dem Ergebnis jedoch nicht recht zufrieden – es hätte dunkler sein können.

Es folgte ein Lidstrich, Mascara, Shroom als Highligther unterhalb des Braunbogens außen und im Innenwinkel und fertig! Ein eindrucksvolles und changierendes AMU.

Die Augenbrauen sind übrigens eine inzwischen sehr bewährte Mischung aus Alverde Augenbrauenpuder in blond (gibt es leider nicht mehr – war perfekt aschig) und Makeup Geek Cocoa Bean, um meinen aktuell rötlichen Haaren ähnlicher zu werden.

Ungewohnt: Die Arbeit mit einem Pigment
Wiederholbar: Pigmente, gewissenhaftes Blenden mit mehreren Farben
Veränderbar: dunkler unterhalb des Auges
Nicht wiederholen: Nächstes Mal ohne Fallout des Pigments auf die Nase…

Fazit:

Sexy. Ungewohnt metallisch für mich und es sieht bei mir seltsamerweise deutlich rötlicher aus als bei der Vorlage. Aber ich denke, dieses Pigment changiert auch wirklich stark und je nach Auftrag, Blenden und vllt. sogar Primer (vllt. mal mit Pixie Epoxy von Fyrinnae probieren). Der Glanz ist nahezu nass, selbst im trockenen Zustand, was irgendwie irritiert und irgendwie auch spannend ist. Die Farbe auf dem Lid ist ein bisschen Grün, ein bisschen Rotbraun und in bestimmtem Lichteinfall sogar wirklich etwas bläulich… Keine Frage: ein absolut spannendes Pigment! Ich hatte mir bei Kleiderkreisel übrigens schon ganz unabhängig von diesem Video vor einiger Zeit eine kleine Abfüllung bestellt, weil ich es nur probieren wollte. Eine schöne Möglichkeit, nicht gleich unnötiges Geld für unnötige Mengen auszugeben.

Ich freue mich über die interessante Vorlage, aus der ich auch viel herausziehen konnte und bin gespannt auf Eure Einsendungen!

Ihr werdet bei mir am 01. Juli alle anderen “Nachgeschminkt”-Ergebnisse in Form einer Blogparade sehen können – WENN Ihr mir Eure Umsetzungen einshickt! Die neue Vorlage für den August werde ich Euch dort verraten (Ideen, Wünsche, Anregungen?). Da Kat und ich uns als Gastgeber von „Nachgeschminkt“ abwechseln,  wird sie den den folgenden Monat dann wieder als Gastgeberin der Blogparade bestreiten. Viel Spaß bis dahin!

Traut Euch! Ich freu mich sehr, Euch zu sehen!

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Tags from the story
More from She-Lynx

Clarins Haute Tenue – Foundationreview

Immer wieder auf der Suche nach dem heiligen Gral der Foundations hat...
Read More

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.