Butter London Old Blighty

Als ich bei Nagellack Junkie Old Blighty von Butter London gesehen habe, war mir SOFORT klar, dass das ein Rot für mich ist. Dennoch habe ich es mir nicht sofort gekauft – sogar ein halbes Jahr gewartet. Ich hatte Angst, letztlich doch enttäuscht zu sein. – Die Suche nach dem perfekten Rot kannte ich bereits von Lippenstiften, da mir bläuliche Rottöne einfach überhaupt nicht stehen. – Jedenfalls empfinde ich es so, auch wenn es ähnliche Kommentare zu anderen Farben in meinem Leben gab, die sich im Laufe der Zeit verändert haben.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

[dropshadowbox align=“center“ effect=“lifted-both“ width=“670px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]Herstellerangaben:

„Bei „butter LONDON“ entstehen die Trends backstage auf den Laufstegen der Fashion Weeks in New York und London. Vegan und hergestellt ohne die schädlichen Inhaltsstoffe Formaldehyde, Menthylbenzol und den Weichmacher DBP.“

Preis: 17,95€
Inhalt: 11ml

– Ich verzichte bewusst auf Affiliate Links. – Aber wenn Ihr möchtet, könnt Ihr mich
über das Douglas Banner in der Sidebar mit Eurem Kauf unterstützen. – 

[/dropshadowbox]

Farbe:

Habe ich oben noch gesagt, ich hatte Angst vor Enttäuschung? Vergesst es… Keine Enttäuschung! Ein sattes, warmes Ziegelrot! Es wird als Rot zwischen Rot und Braun beschrieben, wobei ich es deutlich Rot empfinde – aber eben mit diesem warmen weichen Samt-Ton, den ein bräunlicher Einschlag dabei gibt.

Auftrag:

Den Pinsel finde ich etwas dünn – und dass man den Deckel erst abheben muss, um dann den Schraubverschluss aufzudrehen, empfinde ich als etwas unnötig. Andererseits hat man dadurch zumindest nicht einen zu klobigen „Griff“ in der Hand. Der Pinsel ist mir persönlich zu dünn. Ich mag es, den Auftrag mit einer Bewegung vollziehen zu können. Aber natürlich geht es auch anders.

Der Lack deckt relativ gut – in einer zweiten Schicht wird er aber edler, einheitlicher und schöner. Ich würde in jedem Fall zwei Schichten empfehlen.

Fazit:

Auch wenn ich von  Tramp Stamp ein wenig enttäuscht gewesen war – Old Blighty macht es wieder gut. Er wirkt nicht zu alt, zeigt Mut zur Farbe und ist dabei dennoch warm-samtig. Selbst zum T-Shirt kann ich ihn tragen, ohne dass er overdressed oder übertrieben aussieht und er beisst sich weder mit meinen Haaren noch meiner üblichen Kleidung. Zu Braun, Petrol oder auch Grau ist es eine perfekte Ergänzung, die Akzente setzt.

Eigentlich hätte ich ihn mir sogar früher kaufen sollen. Er ist mein perfektes Nagellrot – genauso wie MAC Chili mein perfektes Lippenrot ist.

Ich habe bei Butter London bisher nicht viele Farben gefunden, die mich interessieren. Eine weitere, die in mein Jagdschema fällt, scheint Shag zu sein, das ich heute bei Shades of Fashion gesehen habe… Na… mal sehen.

Ach, ich glaube, mein Farbgeschmack ist sehr einseitig… aber ich habe mir vorgenommen in den nächsten Tagen mal eine kleine Auswahl an Nagellacken für helle (gelbstichige) Haut zu machen. Bin selbst schon neugierig, welche meine Top 10 Empfehlungen sein werden. Habt Ihr vielleicht welche?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
April 2016

Heute ist wieder ein schönes Beispiel für den Grundgedanken von #Nachgeschminkt und...
Read More

8 Comments

  • Butter London, ganz große Liebe! Ich finde die Farbe passt ideal zu dir! Hast du Rotliebhaberin dir schon mal „Got the blues for red“ von OPI angeguckt? Ich finde das ist ganz ein spannendes rot…

    • Sofort mal gegoogelt.. der ist ja WUNDERSCHÖN! Ach ich liebe so dunkle, warme Rottöne… besser als Ferrarirot… landet sofort auf meiner Wunschliste, wenn es sich mal ergibt 🙂 Das ist wirklich toll! – Ich schätze bei Butter London die Aufmerksamkeit auf kritische Inhaltsstoffe -aber leider habe ich nicht viele schöne Farben gefunden – hast Du eine Empfehlung?

  • Ein sehr schönes Rot! Es gab mal bei der Blogger LE von Manhattan einen Ton, der ähnlich aussah. Den habe ich mir damals mitgenommen.
    Ich finde auch Essie Sand Tropez und Angora Cardi passt gut zu heller, gelblicher Haut.

  • Ein tolles Rot. Komischerweise ist es mir bei rotem Nagellack egal, ob das Rot kühl oder warm ist. Da schaltet mein Gehirn automatisch ab und sieht im wahrsten Sinne des Wortes nur noch Rot. Meine absolute Lieblingsfarbe.

  • Oh wie schön er auf deinen Nägeln aussieht! Passt super! Butter London… Irgendwie traue ich mich nicht so recht heran. Ich stehe immer wieder vor dem Regal und kann mich nicht für eine Farbe entscheiden und gehe dann mit leeren Händen nach Hause. Den perfekten roten Nagellack habe ich für mich leider noch nicht gefunden – aber ich habe mir die Tage „Jogging Date“ von ANNY gekauft – wird heute lackiert. Mal schauen, was es gibt.

  • Oh das Rot ist wirklich ein Traum 🙂 Ich kenne das Gefühl ewig lang um ein Produkt zu schleichen und den Kauf, aus Angst einer Enttäuschung, hinauszuzögern.

    Die Farbe würde auch absolut in mein Beuteschema passen. Genau wie Gwen es oben schon schreibt, kann ich Fishnet Stocking von Essie sehr empfehlen!

    Vielen lieben Dank für die Verlinkung – ich habe mich riesig gefreut 🙂 Shag ist eine wirklich tolle Farbe und das sage ich jetzt nicht nur weil es in meiner Glossybox war. Die 18 € würde ich im Nachhinein trotzdem mit bestem Gewissen investieren ^^

    Viele Grüße Lisa

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.