FOREO LUNA mini
Hautpflege ganz neu

Die schwedische Marke FOREO hat ein ganz neues Gerät für Hautreinigung entworfen und verbindet dabei klares Design und die Wirkung von Schwingungen. Die FOREO LUNA mini ist die kleinere Schwester der normalen FOREO LUNA, die ursprünglich für 3 versch. Hauttypen entworfen wurde. Die mini vereint dabei verschiedene Zonen als kleiner, flexibler Allrounder.

[dropshadowbox align=“center“ effect=“lifted-both“ width=“630px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]Herstellerangaben:

“Die revolutionär neue Art der Hautpflege mit FOREO LUNA™ mini. Die Haut sieht nach nur 1 Minute Anwendung strahlender und gesünder aus. seit Jahrhunderten haben wir unsere Gesicht einfach gereinigt – jetzt ist es Zeit für Veränderung!
T-Sonic™ Technologie – eine innovative Methode – ermöglicht eine tiefere als auch sanftere Gesichtsreinigung als per Hand! Durch diese Pulsationen verbessert LUNA™ mini das Aussehen und Gefühl der Haut innerhalb von nur 3 Tagen. Die Poren werden gründlich gereinigt und die Hautstruktur verfeinert.
LUNA™ mini ist aufgrund der non-porösen Silikonoberfläche deutlich hygienischer als normale Schallbürsten. LUNA™ mini besitzt 1300 abgerundete Noppen, die mit geschmeidigem Silikon überzogen sind, um die Reinigung angenehm und non-abrasiv zu gestalten. Die Silikonnoppen sind speziell in 3 Zonen gegliedert, um den jeweiligen Bedürfnissen der Haut zu entsprechen; somit ist LUNA™ mini geeignet für alle Hauttypen.
LUNA™mini ist pro USB Ladevorgang für bis zu 300 Behandlungen einsatzbereit und deshalb auch perfekt geeignet für unterwegs. Das Gerät ist außerdem komplett wasserdicht, so dass man es auch unter der Dusche verwenden kann. Dank der erstklassigen Haltbarkeit des Silikons werden keinerlei Austauschbürstenköpfe benötigt. 
• klarere, strahlendere und gesünder aussehende Haut

• neuartige Hautpflege, die tiefgehend und dennoch sanft reinigt
• die Haut wird von Schmutz, Fett und Make-Up-Resten befreit
• Unreinheiten werden aus den Poren entfernt
• Eine wohltuende Massage für die Haut”

Farben: Petal Pink, Turquoise Blue, Magenta, Purple und Cool Gray (meine Version)

Preis: 119 € bei FOREO (9,80€ Versand) oder  unicusa (ab 100 € versandkostenfrei AU und D- nicht erprobt!) oder Douglas

Bei der „größeren Schwester“ der FOREO LUNA ist übrigens ein Netzteil und ein Täschchen enthalten, sie hält bis zu 450 Anwendungen nach einer Aufladung (Vgl mini: 300) und kostet 169€. Sie ist in 3 Variationen für Ultra-senitive, Sensitive/Normale und Mischhaut zu erhalten[/dropshadowbox]

Verpackung:

Bei der schicken, transparenten und schlicht-modernen Verpackung musste ich zuallererst an einen MP3 Player und weniger an ein Gerät zur Hautpflege denken! Durchgängig transparent, formschön und sehr modern-futuristisch! Die Einfachheit und Klarheit finde ich sehr anziehend. Ich bin kein Freund großer Schnörkel, Farben und Effekthascherei.

Das Gerät selbst ist innen „eingestöpselt“ und sitzt so auf der kleinen weißen Pappbühne bombenfest. Das Ganze hat insgesamt etwa die Größe einer ausgestreckten Hand – von der Fingerspitze zum Ballen.

Anwendung:

Ich war ziemlich neugierig auf den FOREO LUNA mini… Schließlich benutze ich bisher (wenn auch oft nur phasenweise) die Clarisonic oder die Shiseido Gesichtsbürste – oder auch oft einfach nur meine Hände. Probiert habe ich aber auch allerlei anderes – unter anderem auch dieses kleine ebelin Gesichtspeeling Massagepad (klein, pink, putzig und wird ständig seit ich es nicht mehr benutze von meinen Katern verschleppt… ). Die Oberfläche der FOREO LUNA mini erinnert mich auch an der Innenseite sehr daran!

Die FOREO LUNA mini zeigt auf Außen- und Innenseite leicht unterschiedliche Ausprägungen der Massagepunkte (Köpfe? Knöpfchen? Noppen? – Ihr seht, was ich meine). Der innere Bereich ist eher für die empfindlichen Bereiche des Gesichts mit einer Spitze für die schwerer erreichbaren Stellen, während die Außenseite durch die stärkeren Massagepunkte die Schwingungen intensiver weiter gibt. Besonders ölige Haut soll von der Außenseite besonders profitieren.

Die Verwendung ist denkbar einfach… es gibt nur einen Knopf. Ein Mal auf den Knopf gedrückt beginnt die FOREO LUNA mini zu brummen. Sie ist dann direkt in der stärksten Einstellung. Drückt man noch einmal, wird sie etwas sanfter. Ich bevorzuge die stärkste Einstellung.

Verwende ich das Gerät abends, heißt es erst einmal: Abschminken. Entweder mit Bioderma oder Kokosöl, je nach Lust, Laune und Hautzustand. Dann benutze ich einen Cleanser und verteile ihn auf dem Gesicht -ich arbeite ihn immer etwas mit den Händen ein (zum Aufschäumen oder Verteilen), bevor ich die FOREO LUNA mini dazunehme. Sowohl mit geligen als auch cremigen Reinigern funktioniert sie gut.

In jeder Gesichtszone (4 Zonen: linke Wange, rechte Wange, Stirn und Nase) soll das Gerät 15 Sekunden verwendet werden. Dabei beginne ich immer links im höchsten Modus (also direkt nach dem Aktivieren) und streiche vom Kinn zur Wange / Ohr entlang hoch. Auch kreisende Bewegungen habe ich probiert – am angenehmsten ist jedoch eine lineare Bewegung. Es fühlt sich zunächst irritierend an, weil die Druckwellen sehr deutlich spürbar sind und sich im Kopfbereich sehr intensiv anfühlen – aber nicht unangenehm.  – Nach 15 Sek. „stottert“ das Gerät. Zuerst dachte ich, ich wäre an einen Knopf gekommen – aber nach 15 Sek. verändert es deutlich spürbar als Zeichen für die verstrichene Zeit die Impulse (scheinbar blinkt auch der durchsichtige Boden kurz auf… aber das sieht man bei der Verwendung überhaupt nicht). Dann wiederhole ich die Prozedur auf der rechten Wange. Nach dem nächsten „Stottern“ wird die Stirn mittig nach außen entlang gefahren und in den letzten 15 Sekunden die Nase (links wie rechts sanft hoch und runter gleiten). Unterhalb der Augen wird empfohlen die FOREO LUNA mini auf die niedrigste Stufe einzustellen (also noch 1 Mal auf den einzigen Knopf drücken) und sanft nach außen zu streichen.

Anders als die Clarisonic geht die FOREO LUNA mini nach der Minute nicht einfach aus. Man kann sie noch weiter verwenden. Erst nach 3 Minuten deaktiviert sie sich, um eine exzessive Anwendungsdauer zu verhindern.

Die FOREO LUNA mini ist übrigens vollständig wasserdicht! Das heißt auch unter der Dusche oder innerhalb morgendlicher beidseitiger Linkshändigkeit ist keine Gefahr durch Wasser zu erwarten. Man kann sie sorglos benutzen. Das war auch immer etwas, das mich bei der Clarisonicbürste im Gegensatz zu anderen ähnlichen Instrumenten überzeugt hat… ich möchte nicht noch auf das Gerät zu viel Acht geben müssen bei der Anwendung.

Aufladen & Pflege:

Im Lieferumfang ist das kleine USB Kabel enthalten. Kein Netzstecker. Inzwischen hat aber fast jeder doch irgendwo auch einen Stecker mit USB Anschluss im Haus – oder? Zumindest ist er leicht zu besorgen, denn das Aufladen am Rechner empfinde ich als irritierend. („Schatz! Ich hab Deine FOREO schon wieder für die Maus gehalten!“).

Während des Ladevorgangs blinkt der transparente Sockel der FOREO LUNA mini. Ist sie vollständig aufgeladen, leuchtet er durchgängig. Ich habe über Nacht aufladen lassen und weiß nicht genau wie lange sie genau gebraucht hat – aber während meine alte Clarisonic Mia (es gibt inzwischen ja Generation 2 – wie es sich bei dieser verhält, weiß ich nicht) 16h benötigt (!) und über Nacht noch nicht fertig ist, ist es die FOREO LUNA mini in gefühlter Leichtigkeit. Das kleine Fliegengewicht hält auch deutlich länger… Ich benutze sie seit Wochen und habe sie erste 1 x neu aufladen … und dabei weiß ich nicht einmal, ob sie leer war – ich wollte es für die Review einfach mal getan haben. Laut Hersteller soll eine Aufladung 300 Anwendungen beinhalten… und nur 1h zum Aufladen benötigen!

Nach jeder Anwendung sollte die FOREO LUNA mini kurz mit Wasser und Seife gereinigt werden. Hautreizende Produkte sollten dabei jedoch auf keinen Fall verwendet werden. Simple Seife oder ein geliger Gesichtsreiniger sollten ausreichen. – Außerdem könnt Ihr zwar Eure ganz normalen Gesichtsreiniger im Gebrauch verwenden – ABER keine Produkte mit Tonerde,  Silikon oder Peelingprodukte mit Körnchen oder anderen rauen Elementen, da diese die weiche und glatte Oberfläche beschädigen können.

Fazit:

Die FOREO LUNA mini ist ein spannendes Gerät… Ich glaube auch tatsächlich, dass die Reinigung mit Schwingungen für Blutzirkulation, aber auch Unterlagerungen einen deutlichen Vorteil gegenüber reiner „Handarbeit“ bringt. Ob die Poren dadurch wirklich reiner werden, kann ich nicht beurteilen -aber Unterlagerungen gehen besser fort, die Haut wird bei jeder Anwendung massiert (allein für die Durchblutung prima) und ich hatte das Gefühl – blass wie ich bin – dadurch allein schon etwas wacher und gesunder zu wirken. Die Anwendung ist angenehm, aber gewöhnungsbedürftig und der Reiniger sollte vorher auf die Haut aufgetragen und einmassiert werden, ehe man das Gerät hinzunimmt. Es liegt auch ein wenig daran, dass die FOREO LUNA mini bei geligen Reinigern den Schaum schluckt. Es schäumt nicht mehr, jedenfalls bei meinem aktuellen Reiniger nicht – scheinbar gibt es auch Ausnahmen. Daher benutze ich sie am liebsten mit cremigen Reinigern, die dadurch ganz wundervoll einmassiert werden und auch noch etwas einwirken können.

Eine absolute Stärke zeigt sie unterwegs… bei der hohen Akkuleistung (300 Anwendung bei einer Aufladung! Hut ab!) kann man sie getrost für 2 Wochen Urlaub einpacken und Kabel vergessen. Ich finde es ein spannendes Gerät, das ich bei cremigen Reinigern immer gerne anwende. Bei Gelreinigern bevorzuge ich aufgrund des Gefühls und der Schaumentwicklung die Shiseidobürste oder die Clarisonic. Da ich aktuell aber fast nur noch per Cremereinger reinige kommt die FOREO LUNA mini eigentlich ständig zum Einsatz.

Ein neues Konzept, eine moderne Optik und eine praktische Handhabbarkeit (wasserdicht, Akkuleistung). Das Design finde ich toll – fast ein kleiner Kunstgegenstand im Bad und man fühlt sich sehr „modern“ bei der Anwendung. Wer Cremereiniger bevorzugt, wird Freude mit dem Gerät haben!

Für Männer gibt es sogar eine eigene schwarze Version und… nicht hingucken… aber es gibt sogar Deluxe Versionen, die mir kurz einen kleinen Herzkollaps beschert haben…

Hier hat FOREO sowohl andere Blogartikel  als auch Zeitschriften
aufgeführt, die über die FOREO LUNA berichtet haben.

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

[rate]

PR-Sample
Enthält Affiliate Link

Tags from the story
More from She-Lynx

Duft auf Probe
Jil Sander Style

Duft auf Probe – Ein Duft zwei Nasen –  – Teil 8...
Read More

11 Comments

  • Ist ja spannend, hätte ich jetzt, wenn ich allein die Bilder gesehen hätte, nicht mit einem Gesichtsreinigungstool in zusammenhang gebracht. … Ich dachte zuerst an eine Abwandlung dieses Pinselreiniger-Handschuhs ^^
    Insgesamt finde ich ja die Preise für solche Tool schon fast frech kalkuliert, in dem Segment lässt sich wohl einiges Rausholen … naja, ich sollte wohl die Klappe halten, bei mir zieht bald ein Clairsonic ein. 🙂

    • Ja – das stimmt 😉 Etwas verschlucken kann man sich schon bei den Preisen – etwa eine Liga mit der Clarisonic. Andererseits gehört neben der reinen Produktion wahrscheinlich auch bis zu einem gewissen Grad die Entwicklung mit dazu, die man als Benutzer bezahlt, was ich auch verstehen kann. An der clarisonic wirst du auch Freude haben. Ich dachte zuerst nicht an einen Pinselreinigerhandschuh *schmunzelt* Ich hatte andere Bilder. Aber formschön ist es schon.
      An diesen Schwingungsreinigern finde ich aber tatsächlich was … es macht was mit Unterlagerungen und Poren, find ich wirklich. Aber sowohl FOREO als auch clarisonic vollbringen natürlich keine Wunder. Aber das Hautbild wird ohne Frage besser. Und ich find ganz schön, dass es hier keine Bürstenköpfe zu ersetzen gibt. Immerhin gibt’s sie aber inzw. auch bei Douglas. – Bin gespannt, wie Du die Clarisonic findest! Ich hab ja nur ein altes Modell -aber so anders kann das neue nicht sein. – Die Aufladezeit find ich aber immer nervtötend.

  • Wieder mal eine ganz tolle Review! Kompliment!
    Ich persönlich halte all diese Geräte für sinnlos. Allerdings bewundere ich die Marketing-Leute, die es immer wieder schaffen, glanzvoll verpackte Lügen extrem erfolgreich zu verkaufen 🙂
    Seit 15 Jahre sieht meine Gesichtspflege gleich aus:
    – Make up mit qualitativ hochwertige Seife abwaschen
    – Danach Wattepad mit pures Rosenwasser als Abschluss der Reinigung
    – Tagespflege mit möglichst wenige und natürliche Incis / Nachts Rosenöl
    – Peeling 1-2 Mal in der Woche
    – LSF – im Winter reicht Primer oder Foundation mit 30, im Sommer müssen es 50+ sein
    – Wenn ab und an Pickel vorkommen – Zinkcreme über Nacht
    – Immer sehr gute Primer und Foundations – sind oft auch richtig teuer, aber gerade hier würd ich nie sparen

    Tja…ich bin bald 30 und wie jede Frau kämpfe ich mit gewissen Problemzonen. Aber für mein Gesicht bekomme ich ständig Komplimente. Dabei schminke ich mich im Alltag nur mit Foundation, Concealer, Mascara, Blush und leicht getönte Lippenpflege

    • Hallo Lucy! Danke Dir, auch wenn es Dir mit Hautpflege anders geht. Was Produkte anbelangt habe ich tatsächlich das Gefühl: weniger ist mehr und war etwas baff, dass ausgerechnet ich doch zu Naturhautpflege finden werde… Nach Pai skincare war meine Haut so gut wie noch nie. – Trotzdem probiere ich immer wieder gern neues. Aber es ist gut zu wissen, worauf man zurück gehen kann, wenn alle Stricke reißen. Wie teuer Hautpflegegeräte sind, ist teilweise schon erstaunlich…

      Ich finde es beeindruckend, dass Du bereits seit 15 Jahren Deine Hautpflege so klar hast. Du bist ja noch nicht alt! Du musst mit 15 angefangen haben, Dich damit gut auseinander zu setzen… Hut ab! Ich habe damals aus dem Drogeriebereich viel genommen. Teilweise hat meine Mutter mir Cremes oder Tigelchen – gerne auch Clinique mitgebracht…aber irgendwie wurde meine Haut nie besser. Erst innerhalb des letzten Jahres durch Nahrungsumstellung (Milch) und Cremereiniger, bzw. Weglassen von Alkohol so weit möglich in Hautpflege. Komplimente für Haut bekommen, ist etwas sehr, sehr schönes!Kann ich gut nachempfinden. – Danke Dir für Deinen Kommentar!

  • Hm, komisch, kann man immer nur einmal auf einen Kommentar anworten?
    Mach ich halt nen neuen.

    Jop, ich hätts fast noch hinterher geschoben, die Assoziation zum Erotikfachhandel war auch noch da XD.

    Das mit den Wechselbürsten hatte ich gar nicht bedacht, die sind ja mit ~25,00 auch echt kein Schnäppchen. Wie lange hast du einen Bürstenkopf so in etwa in Gebrauch?

    Ich freue mich schon unheimlich auf das Ausprobieren (eine Woche noch -> Geburtstag ^^) und hoffe natürlich auf gute Ergebnisse, ein Pillenwechsel (oder was auch immer) hat mir nämlich verstärkt zu Unterlagerungen und Mitessern am Kinn verholfen … ist doch immer wieder spannend wie die Haut sich verändert 😛

    • Hej! Danke Dir für den Hinweis – habe mal die Antwortebenen erhöht. – Gut, dass nicht nur ich das Bild als erstes hatte 🙂 Mein Freund hat sich sehr gewundert, als er die kleine Scheibe im Bad gesehen hat. Aber er hält die ganze Hautpflege sowieso für deutlich übertrieben… ich schick ihn schon jeden Abend raus, damit ich mein Abendritual ohne sein Grinsen durchführen kann.

      Ich behalte so eine Bürste etwa 3 Monate im Gebrauch. Manchmal länger, weil ich die Clarisonic phasenweise benutze und manchmal auch wochenlang nicht. Bei frischen Pickelwunden würde ich die Foreo vorziehen – da kann die Clarisonic recht heftig sein. Ich würde mir die Bürsten am besten mit 10% von Douglas holen – oder ebay… oder Feelunique mit Prozenten – da gibt’s auch Doppelpacks.

      Ach das ist scheiße, wenn man so gar nicht recht was machen kann mit den Unterlagerungen… hatte letztens wieder mehr wahrscheinlich durch ein Cremeexperiment. Probier bei Mitessern auch mal die Alpha H Liquid Gold – ich hab seither kaum noch welche. Die BHA Lotion hat im Vergleich weniger gebracht als das Alpha H Liquid Gold, obwohl es ja mehr an der Oberfläche arbeitet.

      Ach… weißt Du… ich könnte auf manche Zickigkeiten von Hautveränderung schon verzichten 🙂 – Aber Du wirst, glaube ich – eine Effekt von der Clarisonic sehen können!

  • Ich finde das Gerät ja schon interessant, an Gesichtspflege habe ich allerdings auch nicht beim ersten Mal gedacht 😉
    Mir sind diese Geräte auch immer zu teuer, obwohl ich gern mal wüsste ob es bei mir einen Unterschied macht. Aber nur zum Testen über 100 Euro auszugeben übersteigt doch meine Neugier.
    Ich mag mein Ebelinpad ja total gern und meine Schallzahnbürste auch, also könnte die Luna mein Ding sein. Mmhh da muss ich wohl nochmal in mich gehen.

  • Hallo,

    ein Vergleich zwischen dem Foreo Luna und der Clarisonic-Bürste wäre sehr interessant, nachdem du ja beide getestet hast!

  • Ja, die Bilder im Kopf… rein technisch könnte man es auch in die Erotikabteilung legen. Vibriert und ist mit hygienischem Silikon wasserfest… und in Tussifarben 🙂
    OK… also ich bin ja eher so ein Reinigungsgel aufschäumen und gut-Typ. Seit einiger Zeit benutze ich aber das von dir benannte Katzenspielzeug, das Silikonpad von DM.
    Ich merke einen deutlichen Unterschied, die Poren sind feiner und es fühlt sich sauberer an. Allerdings ist es mit manchmal zu labberig und zu klein, daher kann ich mir gut vorstellen, das der/die Foreo seine Berechtigung hat… aber der Preis ist happig. Ne gute Elektrische Zahnbürste ist günstiger = Saubere Zähne erschwinglicher als saubere Haut…. wer hätte das je gedacht.
    Viele liebe Grüße,
    Liz

Kommentar verfassen