Shiseido Sheer & Perfect Foundation (I20)

Shiseido Sheer & Perfect Foundation-085_1024_250-1

Shiseido hat in den letzten Monaten einiges vorbereitet! Neben dem aktuellen Herbstlook wurde auch die Pflege völlig neu überarbeitet und seit kurzem gibt es “Ibuki” (hier könnt Ihr eine kleine Preview von mir sehen. Die Serie selbst teste ich aktuell noch) auf dem deutschen Markt!

Eine weitere Neuheit ist die Shiseido Sheer & Perfect Foundation! Und wie Ihr wisst (spätestens nachdem ich auf Instagram meine gesammelten Foundations gezeigt hatte), liebe ich Foundations.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Herstellerangaben

„Eine leichte Flüssig-Foundation, die den Hautton ausgleicht und den ganzen Tag ein natürliches, ebenmäßiges Finish verleiht. Die leichte und unvergleichbar frische Textur ist so angenehm auf der Haut, dass Sie sie kaum spüren.“

WAS IST DER GRUND FÜR EINEN UNREGELMÄSSIGEN TEINT?

Akne, Narben, dunkle Augenschatten, sichtbare Poren und Unreinheiten verursachen Unregelmäßigkeiten des Hauttons und können den Teint fahl und müde aussehen lassen.

Komplementärer Farbeffekt: Komplementärfarben sind Farbtöne, die sich im Farbkreis direkt gegenüber liegen. Man kann eine Farbe wirkungsvoll verschwinden lassen, indem man sie mit Licht in der Komplementärfarbe überlagert.* (Shiseido)

Deckkraft: leicht
Ergebnis: natürlich
für alle Hauttypen

Technologie

Die Sheer and Perfect Foundation enthält Reflect & Fit Powder. Dieses exklusive Puder von Shiseido verfügt über Perlplättchen, die an der Ober- und Unterseit mit kugelförmigen Partikeln besetzt sind. Bei Lichteinfall streuen die runden Partikal das Licht und erzeugen eine Art Lichtschleier, der der Haut ein natürliches Strahlen verleiht.
Es gibt drei Arten dieses Puders, die das Licht unterschiedlich neutralisieren. Die erste leitet grünes Licht an die haut weiter, um die rote Färbung abzuschwächen. Die zweite wirkt mit blauem Licht gegen braune Farbtöne und die dritte mit weißem LIcht zur Verminderung schwarzer Farbtöne.
Pfingstrosen-Extrakt reduziert die Lipaseaktivität und beugt übermäßiger Sebumproduktion vor. Extrakt aus Lempuyang, einem Ingwergewächs, wirkt regulierend auf die Melnaninproduktion, indem es die Produktion des Enzyms Tyrosinase reguliert und die Aminosäure Glycylglycin reduziert ungesättigte Fettsäuren und vermindert so die Sichtbarkeiti von Poren.

Die Foundation ist in 6 Farbnuancen erhältlich und enthält einen SPF von 15 mit UVA (Titanium Dioxide 5.2%) und UVB (Ocitinoxate 2.9%)
Hier könnt Ihr ein sehr gelungenes Video dazu sehen und hier eine gut aufgebaute Informationsseite.

Preis: 28,80 – 35,99 für30ml je nach Anbieter

Verpackung:

Das kleine Fläschchen liegt sehr leicht in der Hand und ist aus Kunststoff. Sie wirkt sehr einfach, die Abrundung der Kanten machen den rechteckigen Körper etwas weicher und setzen sich im schwarzen Deckel fort. Angenehm finde ich, dass sie eigentlich ein optimales Verhältnis zwischen Inhalt und Verpackung hat und auch im Kosmetikbeutel nicht mehr Platz einnimmt als unbedingt notwendig ist.

Da die Hülle hautfarben ist, ist der Füllstand nicht gut abzulesen. Da man die Foundation vor Verwendung aber ohnehin schütteln muss und aufgrund ihrer Konsistenz dabei gut spürt, kann man die Füllmenge recht gut einschätzen.

Glaskörper wirken zwar oft edler, aber sie setzen den Inhalt dem Tageslicht aus (außer man bewahrt sie in einer Schublade), sind schwerer und zerbrechlich. Ich mag den unaufgeregten Körper von Sheer & Perfect. Sie setzt die Praktikabilität und den eignenen Inhalt als Priorität. Auch wenn rein thematisch sicher ein Spiel von Licht aufgrund der enthaltenen Technologie eine schöne Parallele gewesen wäre. Ich nehme aber an, dass genau deshalb das Produkt auch vor Licht geschützt aufbewahrt wird.

Farbe

Hier bin ich zunächst erschrocken… Die Shiseido Sheer & Perfect wirkt sehr dunkel dafür, dass es der hellste Ton ist. Neben der MAC NC15, die ich immer als Referenz heranziehe, auch wenn ich sie nicht mehr trage und die mir selbst zu dunkel ist (nicht am Anfang – aber sie oxidiert deutlich dunkler), wirkt sie viel zu dunkel.

NC15-NC20 sollte der Ton I20 in jedem Fall passen. Nur Hauttöne mit rosa Unterton und NC/NW10 wären mit der Nuance wahrscheinlich leider nicht glücklich.

Es ist schade, dass es in anderen Ländern eine viel größere Anzahl von Nuancen zu erstehen gibt: 18 in US.

Wie Ihr aber erkennen könnt, nähern sich die beiden Farbnuancen nach der MAC Oxidation an, auch wenn die Shiseido noch etwas wärmer und dunkler wirkt. Aufgetragen wird der dunkle Eindruck nicht ganz bestätigt: zwar wärmt die Farbe den gesamten Teint auf – wirkt aber nicht zu dunkel oder Fehl am Platz, obwohl ich normalerweise NC10-NC15 trage. Im Sommer kann ich sie tragen. Im Winter könnte auch ich Farbprobleme bekommen.

Anwendung:

Die Sheer & Perfect Foundation sollte gut geschüttelt werden. Dann gebe ich sie auf den Handrücken und verarbeite sie von dort mit dem Pinsel. Es ist dabei extrem auffällig WIE flüssig sie ist. Die Arbeit muss zügig stattfinden, denn sie trocknet schnell an, außerdem muss ich meist 2x nachnehmen, weil ich mich in der Menge verschätze und unterdosiere. Ich halte die Verwendung in zwei Etappen für optimal, um kein Produkt zu verschwenden oder unnötig auf dem Handrücken antrocknen zu lassen.

Sie lässt sich sehr dünn, und fließend auftragen und mit kreisenden Bewegungen einarbeiten und zeigt dabei schnell ein sehr gleichmäßiges Ergebnis. Der Duft ist leicht, sauber und frisch. Angenehmer Kontrast zu oft floral parfümierten Foundations.

Ergebnis:

Schaut Euch die Bilder an! Der Hautton ist ausgeglichen. Die Rötungen sind verschwunden. Unregelmäßigkeiten gemindert. Auf der Haut ist nichts von der Foundation als künstlich sicht- oder spürbar! Sie hat eher ein samtig-leichtes Finish, das nur in der T-Zone – eher aus Prävention – Puder benötigt. Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittelgradig beschreiben. – Ich habe mich auf den Tragebildern nicht weiter geschminkt. Es war unnötig heute. Ich fühlte mich damit schon wohl.

Unreinheiten deckt sie kaum ab – trotzdem werden sie etwas unauffälliger.

Es gibt immer Problemzonen – nicht nur am Körper. Auch im Gesicht. Und da Foundations auch diese Kaschieren sollen, nehmen wir einmal genau unter die Lupe, wie gut sie sich die Shiseido Sheer & Perfect dabei schlägt.

1) Nasenflügel & Poren

Wie man auf dem Bild erkennt, ist die Haut am Nasenflügel leicht geschuppt – auch ohne Foundation. Die Foundation verstärkt dies jedoch nicht. Die Poren sehen deutlich reduziert aus.
Meine Nase hat leider eine Tendenz zum Rötlichwerden. Zunächst deckt die Shiseido Foundation dies trotz der Leichtigkeit sehr gut ab – über die nächsten Stunden kommt das rote Glühen aber leider durch, so dass zusätzlicher Concealer notwendig ist.

2) Übergang Hals / Sommersprossen

Obwohl der Farbton im Vergleich recht dunkel wird, lässt er sich gut verteilen un dpasst sich meinem Hautton recht gut an. Der Übergang zum Hals ist fast nicht sichtbar. – Was mich freut: Die Sommersprossen auf dem Nasenrücken scheinen durch. Seit meine Haut besser wird, kann ich Sommersprossen darauf ausmachen und freue mich darüber!

3) Stirn / Augenbrauen

Nicht erschrecken. Der leicht sichtare rötliche, kleine Krater mit der Spur darüber sind die Überbleibsel meines Unfalls vor einigen Monaten. Damals habe ich mir am Badglasschrank die Stirn aufgerissen und wurde im Krankenhaus direkt mit “Harriet Potter” begrüßt… das zog sich dann einige Wochen. Alles weitere sind leider keine Unfälle sondern leichte Linien und Poren. Im rechten Bild mit Foundation sind die Poren – vor allem die dunklen Tiefen darin – nicht mehr so sichtbar. Die Narbe ist relativ unverändert, aber ja ohnehin nicht mehr so sichtbar.

Haltbarkeit:

Die Foundation hält auf meiner Haut etwa 6h. Ich glänze nicht stark, aber mein Hautglanz kommt durch, was mich jedoch inzwischen nicht mehr in dem Maß stört wie früher. Er ist nicht übermäßig und wirkt eher natürlich. Insgesamt wirkt der Teint auch nach den 6h noch recht frisch

Fazit:

Auch wenn die hellste Nuance zunächst zu dunkel wirkt: bei Haut NC15-NC20 ist sie genau richtig. Nur hellere Häutchen oder Winterschneewittchen müssen sich für diese Zeit Alternativen suchen. Ich würde mir sehr noch eine hellere Nuance wünschen, denn die Foundation ist trotz ihrer Leichtigkeit von enormer Wirkung (vergleicht die Bilder!). Und es GIBT eigentlich 21 Nuancen, von denen in Deutschland nur 6 zu beziehen sind. Eventuell hat man über Frankreich mehr Glück – ansonsten wären USA Reisen natürlich ideal, um sich mit I00 zu versorgen… aber da ich nie in die USA komme, ist dies für mich keine Option.

Der Teint strahlt, wirkt zart und sehr natürlich. Ich finde, die “Licht-Technologie” kann man wirklich sehen. Ich habe auf den Bildern KEINE Highlighter verwendet, nur Bronzer & Blush in den letzten zwei Bildern und Concealer nur im Augeninnenwinkel. Das restliche Ergebnis ist nur auf die Foundation zurückzuführen und… das ist für eine leichte Foundation enorm.

Seit meine Haut besser geworden ist, trage ich gerne leichtere Foundations. Die Haut sieht schöner aus, wenn man die Textur eines Produktes darauf nicht entdeckt. Und vielleicht kennt Ihr es, einer Frau gegenüber zu sitzen, bei der Ihr denkt “Hat sie wirklich so perfekte echte Haut oder ist das eine Foundation… ?! Ich muss sie unbedingt fragen, was das für eine Foundation ist.”. Dies wäre so eine Foundation.

Die Farbauswahl im deutschen Raum ist aber auch mein einziger Kritikpunkt: denn die Shiseido Sheer & Perfect Foundation ist eine hervorragende, leichte Foundation, die bei meiner Mischhaut mit sehr öliger T-Zone ein gutes Ergebnis erzielt hat. Sie ist eher natürlich-samtig, wird über die nächsten Stunden aber etwas glänzend, sieht dabei aber weiterhin schön aus. Sie ist aktuell meine “Go to” Foundation für natürliches und gesundes Aussehen. Gerne trage ich sie auch nur mit etwas Puder, Blush oder Bronzer völlig nude.

Ein hervorragender Zuwachs zu den anderen Shiseido Foundation! Nur für die richtigen Schneehäute bitte ich um die Etablierung von I00 auf den deutschen Markt. Diese Foundation würde ich auch sehr gerne im Winter tragen!

Sterne

Weitere Reviews findet Ihr bei Shopplr und Evonnz

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

4.34 avg. rating (86% score) - 53 votes

PR-Sample

Tags from the story
More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT Juni 2015
BLOGPARADE

Für den aktuellen Monat hat Einfach Ina wieder die Vorlage eingereicht. Es...
Read More

15 Comments

  • Die Foundation sieht ja echt toll aus und für eine High End Marke ist es auch nicht so teuer wie ich befürchtet habe 🙂
    Muss ich mir mal anschauen!
    Nur schade -wie du schon erwähnt hattest- dass die Farbauswahl in Deutschland nicht so groß ist wie anderswo.

    • Ja – ich finde sie auch sehr schön und überlege, sie mir aus USA in I00 mitbringen zu lassen… Aber andererseits will ich auch keine Kosmetik besitzen, die eine kaum nachkaufbare Ressource darstellt.. – Ich habe die Anfrage bereits weiter geleitet – aber die Farbauswahl ist wie bei so vielen Firmen eine Frage des Marketings und der Einschätzung des Marktes… dabei haben deutsche Frauen irgendwie immer noch zu sehr „gesund zu dunkel“ aussehen im Hinterkopf statt „gesund blass“ … leider… Ich hoffe aber, dass sich das noch ändert und wenn ich sehe, wie mein Blassnasenblog gewachsen ist, denke ich schon, dass es eine Zielgruppe gibt! Schade, wenn so hervorragende Foundations nicht für unsereins tauglich sind . Im Sommer geht es bei mir mit der Shiseido Sheer & Perfect wirklich gut! – aber ich sehe schon den Winter kommen… und ich will eigentlich auch lieber sehr nah an meinem natürlichen Hautton bleiben geschminkt und dann lieber mit Kontur und Bronzer „Gesundheit“ reinbringen…

  • Ich habe vor Kurzem einen Anzeige für die neue Foundation gesehen und mich schon gefragt, wie sie so ist. Danke, dass Du sie getestet hast. Die Farbe wäre eher nicht meins, aber das Finish klingt toll. Du beschreibst das immer so schön.
    Vielleicht kommen ja doch noch die helleren Töne auch bei uns ins Sortiment. Bei anderen Shiseido Foundations war das schon mal der Fall, also habe ich ein wenig Hoffnung.

    • ich würde es mir sehr wünschen… Ich kriege durch das Feedback hier auf dem Blog ja mit, wie hoch das Interesse an hellen Foundations ist und bei vielen, die mir passen, höre ich sogar von anderen „Die ist mir leider noch zu dunkel“… Ich glaube nicht, dass sich diesbezüglich in nächster Zeit etwas verändert – aber es wäre sehr schön, wenn diese Dinge noch einmal neu entschieden würden.

  • Ich finde das unmöglich mit der Sortenbeschränkung in D. Ich habe nur zufällig mal in NL bei den bekannten Marken wie MaxFactor und L’Oreal geschaut und.. oh staun… da gibts ja tolle helle Farben von wirklich guten Foundations. So habe ich einen Favoriten gefunden, Facefinity. Der hellste Farbton ist toll, nur in D gibts den nicht…
    Ich versteh es nicht. Schminkt sich die deutsche Durchschnittskundin lieber indianer-orange mit Rand, weil das ja so gesund aussieht? Ein gesund aussehender Teint ist für mich eine Frage von „Glow“, also einem gewissen Leuchten und etwas rosigem Ton (also Highlighter und Blush, wenns die Natur einem nicht immer gibt), nicht eine Frage des Grundtons. *seufz* Wenn wir Laien das wissen, sollten das doch Profis, die es sicher bei den Kosmetikkonzernen gibt, auch wissen… Die Frauen kaufen dunklere Foundations, weils keine hellen Farbtöne gibt. Und deswegen stimmen dann Absatzzahlen nicht? Verkehrte Logik. Mich als Blassnase regt das schon ein wenig auf. Aber nur ein wenig, es ist immerhin nur Schminke, kein echtes Problem. Und man hat ja Kniffe (Mischen und Aufhellen) und Marken (wenn vllt. auch nicht aus deutschen Drogerien) gefunden.

  • Vielen lieben Dank für eine weitere geniale review!! Du bist mittlerweile mein wichtigster Ratgeber und mit Deinen Kriterien kann ich am meisten anfangen.
    Verblüffende Vorher/ Nachher Bilder- bin von der Foundation wirklich beeindruckt.
    Mit so Sätzen wie…“ kennt Ihr das? Ihr seht eine Frau und fragt Euch, hat sie so perfekte Haut oder trägt sie Foundation…“ kriegst Du mich immer, denn das ist natürlich auch mein immerwährendes Ziel, eine Grundlage zu finden, die wirklich unsichtbar ist, nur schöner macht.
    Allerdings finde ich Schüttelmixturen nicht so toll ( Faulheit!) und mag es auch nicht, wenn sie so schnell antrocknen ( aktuell bei meiner Vitalumiere Aqua auch so auffällig).
    aber sie scheint wirklich schön zu sein. Alles an ihr ist schön- auch den Flakon finde ich äußerst hübsch.
    Da ich ja oft etwas hinterherhinke, teste ich jetzt gerade- auch durch Dich draufgekommen- die Clarins Skin Illusion Flüßig; und bin auch sehr begeistert.
    Aber Shiseido merke ich mir- und werde sie sicher auch mal probieren.

    • Hallo Martina! Entschuldige bitte -ich komme heute erst so richtig mal zur Ruhe und kann antworten. Ich freue mich unheimlich über Deine Worte! Ist richtig seltsam, das zu lesen, aber auch schön, denn ich versuche immer, mir viel Mühe zu geben und alles wahrscheinlich wichtige zu erwähnen. Und Foundations liebe ich einfach…
      Ach… Schüttelmixturen finde ich nicht so schlimm. Eigentlich soll man ja sogar jede Foundation (oder fast jede) vor Verwendung schütteln… Hab keine Angst bei der Shiseido Foundation. Es erfordert keine Mühe! In die Hand nehmen – auf dem Weg zum Schminktisch 2x hin und her schütteln. Voilà.
      Bei der geringen Deckkraft so ein Ergebnis zu zaubern ist schon schön. Aber ich kann sie nicht mit der Vitalumiere Aqua vergleichen! Diese habe ich nämlich leider nicht. Aber ich bin sehr beeindruckt und wenn ich sie irgendie in I00 aus dem Ausland bekommen könnte, würde ich das tun.
      Die Clarins Skin Illusion ist etwas glowiger, feuchter, finde ich. Auch eine herrliche Foundation, die mir leider im hellsten Ton noch zu dunkel ist… im Sommer trage ich sie aber sehr, sehr gerne. Tolle Foundation.
      Probier sie mal! Und erzähl gern wie es war!

  • Hi,

    meine Freundin ist auch verrückt nach den Produkten von Shiseido, ich werde Ihr gleich mal euren Artikel zeigen…sie wird sich freuen. 🙂

    Grüße

  • Helle Farben sind in D immer so schwer zu bekommen. Allerdings habe ich oftmals weitere Farbtöne im Duty Free gefunden. Bei ähnlichen Hauteigenschaften verwende ich aktuell nur noch die Clinique Superdefense CC Cream SPF 30. Der hellste in D verfügbare Ton ist light. Im Duty Free gibt es aber auch very light, was bei mir perfekt passt. Also am Flughafen mal die Augen aufhalten… 😉
    PS: Ein weiterer Vorteil ist, dass es einige Produkte im Duty Free bereits vor der offiziellen Markteinführung gibt. 🙂

    • Stimmt! Leider fliege ich praktisch gar nicht… bin selten weg und so ergibt sich nicht die Gelegenheit, auch wenn es sich dafür natürlich besonders eignen würde… Schade!!!

  • Danke für die interessante Review. Hatte eigentlich nach Reviews für die Armani Luminous Silk gesucht und bin dann auch auf diese hier gestoßen. Ich finde, sie ebnet die Haut richtig gut und sieht sehr natürlich aus.
    Ich habe eine Online-Parfümerie gefunden, die sogar noch einen helleren Ton anbietet, google einfach mal nach cosmeticexpress – Parfümerie Schleien (wollte nicht einfach einen Link hiereinkopieren). Die Nuance heißt I00, very light ivory. Vielleicht passend für dich im Winter? LG

    • Hallo Blume! Du bist ja ein Schatz! Hab lieben Dank! Das wäre für mich wirklich einen Kauf wert! Ich fand es 2013 eine der schönsten Foundations, die ich gefunden habe und habe ja mehrfach getönt, dass ich bedaure, dass es sie nicht heller gibt… werde mir gleich einmal die Lieferbedingungen ansehen! – Ich hoffe, sie wird Dir auch gefallen. Ich war sehr beeindruckt, weil sie wirklich nach nichts auf der Haut aussieht und selbst dünn aufgetragen einen Unterschied macht, den man gar nicht erwartet!

      Hab 1000 Dank für den hilfreichen Kommentar!

  • Hallo,
    bin gerade über deinen Blog gestossen und deinen Eintrag über die Shiseido Foundation. Da ich mir auch gerade eine neue Foundation kaufen „musste“, quasi aus Verlegenheit, denn ich habe meine anderswo vergessen bzw. stehen gelassen…*dumm* Diesmal fiel meine Wahl nämlich auch auf Shiseido, allerdings die Radiant Lifting Foundation, aber auch in I20. Ich kenne also auch das Problem mit der Suche nach hellen Foundations für blasse bis sehr blasse Haut. Von dieser gibt es allerdings auch die Nuance I00, auch in Dtl. Frag mich nicht warum ich nicht die I00 sondern stattdessen I20 genommen habe.Vielleicht weil Sommer ist*g* Und ich muss sagen, ich bin zufrieden, wenn sie auch eine Nuance dunkler ist als meine „Stammfoundation“ von Dior (DiorSkin Nude in 0I0 Ivory, die ist wirklich hell). Was allerdings dann beim auftragen nicht mehr so auffällt und ich generell sparsam umgehe. Shiseido ist also eine gute Abwechslung und Alternative. Wobei die Foundation von Dior meine Nummer 1 bleibt und ich defintiv weiter empfehlen kann, denn ich bin wirklich blass und mit Sommersprossen gesegnet und sie entspricht schon ziemlich genau meinem Hautton. LG

    • Ja, bei einigen Foundations gibt es die I00, bei anderen nicht. Richtet sich wohl auch ein wenig nach Zielgruppe und ewartetem Absatz, leider. Dior und Shiseido finde ich auch phantastisch! Teile ich absolut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *