Favoriten 2013
Abschminken

Abschminken ist Pflicht! Jeden Abend und zwar ausgiebigst. Selbst wenn ich müde bin, würde ich niemals mit Makeup ins Bett fallen. Nicht nur aus Hygienegründen, sondern auch, weil ich mir wenig „Unkuschligeres“ vorstellen kann. Wenn ich mich in die Decke schmiegen möchte, dann bitte ohne ein eigenes Turiner Tuch zu erschaffen, und ohne dass meine Wimpern sich wie Fremdkörper anfühlen.

Außerdem ist Abschminken für die Gesundheit der Haut essentiell. Nachts ist die Zeit, in der Haut sich endlich erholen kann. Es gibt sogar Pflegeroutinen (Hauschka gehört, glaube ich, dazu), die ihr in dieser Phase nicht einmal Creme zuführen, um der Haut die Regeneration zu ermöglichen. Auch Unreinheiten oder verstopfte Poren können eine Konsequenz von ungenügender Reinigung sein oder spröde werdende Wimpern, die leichter abbrechen. Wenn zu viel Makeup noch auf der Haut verbleibt ist übrigens auch die Pflegewirkung jeder darüber aufgetragenen Creme verringert. Also… abschminken. Immer.

Aber wie abschminken? Jeder Hauttyp hat dabei seine eigenen Probleme… Die Haut (oder Augenpartie) wird entweder zu trocken, nicht sauber genug oder reagiert gereizt. 

Makeup Remover

Bioderma Sensibio Mizellenlösung
Medikamente per Klick/ 500 ml für 16,92 €  – in Frankreich 2x500ml für 18,50€

Mehrfach nachgekauft oder aus Frankreich mitbringen lassen, wo es deutlich günstiger zu erhalten ist. Biorderma war 2012 und 2013 mein Abschminkprodukt erster Wahl. Und zwar für Gesicht und Augenmakeup. Allerdings benutze ich sie nicht für wasserfeste Wimperntusche. Auch wenn einige damit scheinbar gute Erfahrungen machen, habe ich doch das Gefühl, dass es mehr Mühe kostet als mir lieb ist und – zumindest abends – ist mir dann ein ölhaltiger Makeup Entferner – oder der Alternative direkt einen Antrag unter diesem –  lieber.

Meine Haut reagiert sehr gut auf die Mizellenlotion. Keine Unreinheiten, keine unangenehme Austrocknungsgefühle (aber auch keine zusätzliche Feuchtigkeit), kein Geruch. Und die kleinste Größe  (100ml) ist ideal zum Mitnehmen (gerade erst aus Strasbourg mitgebracht) und sieht ganz niedlich aus!

SHISEIDO Instant Eye and Lip Makeup Remover*
Douglas / 30,99€ für 125ml

Besonders angenehm finde ich den Shiseido Instant Eye and Lip Makeup Remover. Zweiphasig und auch wasserfestes Makeup lösend, nutze ich ihn gerne für Augen und Lippen (bei Produkten, die einen Stain hinterlassen). Untypisch für ein Zwei-Phasenprodukt ist,  dass es gut dazu geeignet ist direkt nach dem Abschminken des Augenmakeups auch wieder neues aufzutragen.

Enthalten ist übrigens Xylitol. Wer genau hinschaut, erkennt, dass sich dahinter Xylit versteckt, das Ihr vielleicht auch als Zuckerersatz kennt (ich bin neugierig geworden, da ich gerade von Nu3.de noch eine Packung Xylit zur Erprobung hier habe!). Xylit ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der geschmacklich nah an Zucker herankommt, dabei jedoch den Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst und weniger Kalorien hat. Außerdem hat er eine zahnpflegende (Kariesprophylaxe) und erfrischende Wirkung und kommt im Gegensatz zum anderen Süßstoffen wie Aspartam ohne negative Nebenwirkungen aus. Auf der Haut hilft es, Feuchtigkeit zu spenden und zu binden, ist auch für sensible Haut geeignet, macht es Bakterien schwer und unterstützt bei Heilungsprozessen.

Insgesamt ein interessanter Stoff und ein hervorragendes Produkt von Shiseido, auch wenn ich es aufgrund des Preises sparsam und nicht täglich verwende.

Rival De Loop Clean & Care ölhaltig
Rossmann/ 1,49€ für 100ml

Bei wasserfestem Makeup meist meine Nummer 1. Dabei habe ich leider gar keinen Rossmann in nächster Nähe. Trotzdem ist des Preisleistungsverhältnis hier enorm und ich habe bereits von mehreren Frauen (nicht nur Bloggern) zu Recht gehört, dass sie sich meist direkt Backups mitnehmen. ABER meine Augen sind danach ölig. Direkt wieder schminken ist keine Option. Allerdings ist in so einem Fall auch die nachfolgende Kombination mit Bioderma Sensibio eine Option 😉


Ich habe immer rote Augen, wenn ich mich abschminke. Und ich hasse Spannungsgefühl auf der Haut. Früher dachte ich, das „muss“ sich so anfühlen, bis ich die Alternative kennenlernte und nur zu cremigen Reinigern und Produkten für sensible Haut raten kann. Aktuell benutze ich übrigens eigentlich ein ganz anderes Produkt zum Abschminken. Davon hört Ihr auch sicher bald mehr, denn ich bin extrem angetan.

Sehr gute Resultate habe ich auch an empfindlichen Hauttagen mit Pai Camellia & Rose Hydrating Cleansing Cream und Kokosöl gemacht, wenn mir unbedingt nach cremigen und Feuchtigkeit spendenden Produkten war (für den täglichen Abschminkprozess ist mir ersteres jedoch zu teuer, ich nutze es aber als Cleanser danach). Besonders bei verheilenden Unreinheiten oder Irritationen, greife ich gern zu Creme/Ölreinigern. Alkohol meide ich so gut ich kann, darauf reagiert meine Haut mit erhöhter Irritation und Unreinheiten und ich rate dazu, sich beim Abschminken unbedingt etwas Zeit zu nehmen. Tränkt die Wattepads, presst, sie aufs Auge und lasst es einige Zeit einfach einwirken. Eure Wimpern und Eure Haut werden es euch danken.

Was „rauf“ kommt, muss auch „runter“. Aber wie
macht Ihr das denn?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

*PR-Sample
Enthält Affiliate Links

Tags from the story
, ,
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

13 Comments

  • Ein sehr interessanter Artikel! Mich schüttelt es bei dem Gedanken daran,dass ich früher regelmäßig mit Make-Up (-Resten oder auch komplett) ins Bett gegangen bin, weil zu faul… oder es nur halbherzig mit so einem Bebe-Abschminktuch weggemacht habe. Heute denke ich, gibt es nichts wichtigeres für ein schönes Aussehen, als gute Reinigung und Pflege.Dann wirkt auch das Make Up erst richtig, beziehungsweise braucht man im besten Fall gar nicht mehr so wahnsinnig viel davon. Leider habe ich nun immer das Gefühl, dass mein Gesicht nicht so richtig sauber wird, egal, welche Produkte ich verwende. Ich habe es auch mal mit double cleansing versucht und gute Erfahrungen damit gemacht, ich denke dahin kehre ich zurück. Trotzdem wünsche ich mir jetzt unbedingt so eine Reinigungsbürste wie Clarisonic….ich glaube erst dann bin ich glücklich:-)

    Von Rival de Loop habe ich bisher nur den ölfreien und bin nicht so begeistert… Ist der ölhaltige so viel besser? Dann versuche ich es damit auch noch einmal…

    (Sorry für den Roman. Das Thema beschäftigt mich offensichtlich)

    • Ich freue mich immer über „Romane“ 🙂 Und ich versteh Dich gut. Ich reinige immer 2x… also ein Mal alles runter und dann wirklich saubermachen… wobei ich überrascht bin, wie toll die Haut sich mit Cremereinigern anfüllt… also nicht unbedingt quietschglatt – aber … sehr, sehr wohlig. Ich habe eine alte Clarisonic und mag sie gern – nutze sie aber inzwischen viel seltener.

      Von dem anderen Rival de Loop Makeup Remover weiß ich gar nichts… aber der ölhaltige wird immer wieder empfohlen. Der neue von Body Shop soll auch gut sein – hab ich aber noch nicht probiert. Alles Liebe!

  • Bioderma möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren, aber vorher möchte ich meine Reinigungsprodukte welche ich noch zu Hause habe erst einmal aufbrauchen.

    Aktuell verwende ich ein Abschminkprodukt von Douglas welches mal in der DBOB war für die Augen (2-Phasen-Produkt), danach 2-3 Abschminktücher, danach eine Mizellen-Lösung (aktuell von Nivea), und dann eine Nachtcreme (von Nivea).

  • Die Bioderma Lotion hab ich nicht recht verstanden, fand sie nicht besser als andere günstigere Reinigungen, aber meine Haut ist beim Reinigen nicht so empfindlich!
    Und der RdL Entferner hat bei mir leider versagt, ich komme nur mit dem Maybelline Spezial klar.

    momentan reinige ich seit kurzem mit einem Hanf/Kürbiskernöl aus dem Biomarkt 🙂 beide haben sehr hohen Anteil an Linolsäure, was gerade bei Mitessern oder unreiner Haut sehr gut sein soll. Von innen noch besser, aber ich mach es quasi dual. Darauf kommt eine Reinigungsmilch, das nimmt alles gut ab! Bin gespannt, was solche Öle auf Dauer bringen.

  • Die Sensibio Mizellenlösung ist auch auf jeden Fall mein Favorit im Bereich Gesichtsreinigung! Keine (!) Abschminklotion, Gel, Wasser, whatever (egal ob NK oder KK) hat es bisher geschafft, meine Haut einerseits so gut zu säubern und andererseits so sanft zu ihr zu sein!

  • Toller Post – ich liebe Deine Fave Reihe!
    Ich reinige abends mit Clinique Take the day off Balm, sehr sanft dabei aber sehr gründlich. Den Rest an Augenmakeup entferne ich mit Bioderma – große Flasche mit so einem Pumpmechanismus steht dafür bereit. Wattepad drauf, pumpen, Augen reinigen – perfekt!

    Ich kann als sehr gute und günstige Alternative zu einem teuren 2-phasen Reiniger auch den Maybelline Waterproof Reiniger empfehlen.

  • Ein paar sehr schöne Abschminkfavoriten, vielen Dank für den Bericht. Die Bioderma Mizellenlösung ist auch meine nummer 1 🙂 Verwende es täglich für die Augen, leider schaffe ich es mit keinem anderen Produkt meine Augen so gut und so sanft zu reinigen. Für das Gesicht verwende ich eine milde Reinigungsmilch, oder ein sanfte Reinigungspeelingcreme. Seit ein paar Wochen habe ich die Clarisonic im Einsatz, ich teste zwar noch, aber der erste Eindruck ist nicht schlecht, habe zuerst lange überlegt und viele Berichte gelesen. Die Haut fühlt sich danach wirklich gut gereinigt und schön weich an. Lg Jules

  • Die Favoriten lese ich auch sehr gerne!
    Meine Haut spinnt leider seit zwei Monaten total – Stress, neuer Job, neuer Mann, neue Stadt, dazu neue Pille und diese Klimaanlagenluft… All das hat bei mir zu einer leichten Akne geführt, die gerade abheilt. Ich benutze antibiotische Salben, die die Haut sehr austrocknen und man neigt ja dazu, solche Unreinheiten stark zu überschminken (obwohl es auch eher schadet als nützt).
    Jedenfalls reinige ich deshalb so gründlich wie noch nie: zunächst hole ich alles mit Bioderma Sensibio runter, anschließend massiere ich die Reinigungsmilch von Lavera für sensible Haut ein und nehme diese mit einem warmen und feuchten Tuch ab (das ich bei Pai dazubekommen habe). Anschließend gehe ich nochmal mit einem Wattepad Sensibio drüber. Erst dann habe ich das Gefühl, dass meine Haut wirklich sauber ist.
    Mir hat der Tipp mit dem cremigen Reiniger übrigens sehr gut geholfen, auch Alkohol kommt mir nicht mehr auf die Haut. (Danke dafür!)

  • Ich leide zur Zeit leider an einer leichten Akne und behandle sie mit einer antibiotischen Salbe, die die Haut wahnsinnig austrocknet. Deshalb habe ich auf deinen Tipp hin auf einen cremigen Reiniger zurückgegriffen und siehe da: es hilft! Ich nehme zunächst alles mit Bioderma Sensibio ab, dann wird die Reinigungscreme von Lavera für sensible Haut einmassiert und mit einem feuchten Muslintuch abgenommen. Anschließend gehe ich nochmal mit einem Pad Sensibio drüber. Dann erst hab ich das Gefühl wirklich sauber und abgeschminkt zu sein – ein schönes Gefühl!

  • Also den Rival De Loop Clean & Care-Reiniger habe ich auch schon soo oft nachgekauft :). Welchen Reiniger ich auch super finde: den von Eucerin (auch zwei Phasen) und etwas weniger fettig! Und den Balm von Emma Hardie mag ich ja, wie Du weißt, auch sehr gerne – gerade um AMUs abzuschminken ist er sehr mild =)! Im übrigen habe ich auch ganz oft gerötete Augen nach dem Abschminken 😉

  • Ich habe bisher keinen Make-Up Entferner gefunden, den ich wirklich mag.
    Die Mizellenlösung von L’Oréal funktioniert manchmal gut und manchmal überhaupt nicht und es bleibt viel Wimperntusche zurück.
    Der Entferner von ebelin funktioniert so gar nicht und brennt auch noch ziemlich in den Augen.
    Der so gelobte Entferner von RdL ist leider auch nicht voll funktionsfähig bei mir, ich werde mal die ölfreie Variante testen. testen
    Ich freue mich fast schon auf das abendliche Abschminken, egal wie angenehm ich das Make-Up finde. Ich fühle mich danach einfach befreit und erfrischt und kann entspannt ins Bett gehen, häufig schminke ich mich schon direkt nachdem Nachhausekommen ab.

  • Ich mag den Physiologischen Augenmake-Up- Entferner von LRP ( nicht den zweiphasigen!) sehr gerne und er holt auch mein komplettes Augenmake-up zuverlässig runter, brennt nicht, etc. Als Grundreinigung nehme ich ja schon lange das Eau- Automoussant von Biotherm ( Schaum) und danach den Toner von Eucerin ( Dermatoclean).
    Eher neu habe ich die Mizellenlösung auch von Biotherm ( Biosource Eau Micellaire), die ich als Doppelreinigung nach dem Schaum nehme, wenn ich das Gefühl habe, heute muss es richtig gründlich sein.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.