Clarins Spring 2014
Collection Opalescence

Die neue CLARINS Collection Opalescence (Frühling 2014) setzt sich im Vergleich zu vielen Frühjahrskollektionen, die uns jährlich zusammen mit der wiederkehrenden Sonne begrüßen, durch den Fokus auf strahlende Haut ab, statt sich in die fortwährende Wiederholung von Pastelltönen zu stürzen. Es gebt um Leuchten… und zwar von innen heraus.

Gesunde Haut, frische Wangen und strahlende, aber natürlich Lippen! Besonders schön sind auch die Variationen von Rosé/Grau/Violett bei den Lidschattenprodukten!

Eclat Minute Teint Base Illuminatrice

In 3 Farben (Rose, Champagne und Peach) erhältlich, soll dieses Produkt Unregelmäßigen kaschieren und den Teint zum Strahlen bringen. Dabei hat er – und das weiß ich an Clarins Produkten sehr zu schätzen – auch pflegende Eigenschaften und spendet mit Katafray-Rindenextrakt Feuchtigkeit, schützt die Haut mit weißem Tee und Lapsana und beruhigt sie zusätzlich.

Eindrücke:

Das Produkt spaltet mich ein wenig. Der Auftrag ist leicht und ich würde (insbesondere bei heller Haut) eher dazu raten wenig Produkt zu verwenden, denn der Gelbstich ist auf der hellen Grundlage teilweise zu gelb sichtbar und verbindet sich bei einem „Zu-Viel“ an Produkt nicht gut mit der Haut. Verwendet man jedoch wenig oder mischt es unter Foundation, kann einem Rosastich der Foundation entgegen gewirkt werden und der Teint eine passenden Ausgleich erfahren. Die Konsistenz gefällt mir ausnehmend gut – ist cremig-zart auf der Haut und lässt sich gut verteilen, findet sich jedoch gern bei Überdosierung in Fältchen oder an Nasenflügel wieder. Wie häufig bei Colour Correcting Produkten ist es wichtig, es gut und ausführlich einzuarbeiten, um die eigentlichen Stärken hervorzukehren. Der Duft ist etwas undefinierbar.

Ich greife aktuell gerne zu gering-deckenden oder nur farblich ausgleichenden Teintprodukten, da ich zurzeit meine Haut ungern „zupacke“. Seltsam wie so sein Wechsel stattfindet… früher konnte Foundation für mich nicht deckend genug sein. Heute möchte ich schöne Haut, aber lieber Strahlen als Perfektion. Natürlich soll es wirken. Ganz besonders würde ich mich freuen, enthielte die Teint Base Illuminatrice noch einen SPF, aber bei der geringen Produktmenge, die man verwenden kann und sollte hätte dieser wahrscheinlich ohnehin nur Gewissen-beruhigenden Wert statt faktischen.

Durch die deutlich gelbe Färbung ist es mir die farbausgleichende Creme leider farblich zu intensiv auf meiner Haut und lässt den Teint etwas zu warmgelb wirken, wenn sie überdosiert ist. Wahrscheinlich wäre meine sehr helle Haut trotz eigenem Gelbstich im Unterton mit der Rosé Variante besser bedient gewesen. Daher der Tip an Euch: bei NC10-15 könnte die Clarins Teint Base Illuminatrice trotz Rötungen in Champagne nicht ideal sein. Gering dosiert oder mit Foundation gemischt, wirkt der Teint jedoch frisch und ausgeglichener, was auch im obigen Bild gut deutlich wird.

Douglas // 30ml für 27,99€

Multi Blush Creme-Rouge

Die Creme Rouges von Clarins sind neu und in vier Farben erhältlich! Sie versprechen Frische und Pflege (Rose, Mimose,  Jojoba, Sonnenblume, Vitamin E-Derivat als Schutz vor freien Radikalen), Ausstrahlung und beinhalten auch den Clarins Light-Optimzing+ Komplex, der das Licht einfängt und reflektieren soll.

Ich finde es schön, dass Clarins nun auch Cream Blushes anbietet, denn sie sind auf der Haut häufig etwas natürlicher und weicher als Puderprodukte. Insbesondere trockene Haut freut sich meist über die weichen Texturen.

Die Konsistenz im Clarins typischen und eleganten Goldkästchen ist erstaunlich fest. Die Creme zeigt bereits in der Verarbeitung, dass sie zu einem pudrig-weichen Finish trocknen möchte. Mir sagt diese Textur deutlich mehr zu als zu „weiche“ Creme-Blushes (s. MAC früher), die auch schmierig  und unschön in Haltbarkeit und Teamfähigkeit mit den anderen Makeup-Mitspielern werden können. Die Multi-Blushes werden samtig im Ergebnis.

Die Farben 01 Peach und 04 Rosewood haben mir besonders zugesagt! Peach ist ein pastelliges Peach, frisch und nicht zu knallig, während Rosewood der dunkelste Ton der seit diesem Frühjahr erhältlichen Produkte ein leicht gedeckter Rosenholzton ist (Nomen es Omen).

Der Auftrag ist narrensicher, allerdings wahrscheinlich hauptsächlich etwas für helle Haut, da die Farbabgabe sehr zart ist, sich jedoch gut aufbauen lässt. Bei Haut dunkler als NC/NW20 kann es jedoch sein, dass es etwas mehr Auftraggeduld bedeutet. Wie unten auf dem Swatch sichtbar, sind die Nuancen jedoch schichtbar und sind zwei wunderschöne Farbtöne! Ich bevorzuge den Auftrag mit Pinsel – aber die Verwendung der Finger zum Auftrag erleichtert wahrscheinlich die Farbintensität enorm.

Die Multi-Blushs halten aufgrund ihrer samtigen Konsistenz gut und lange auf der Haut und wirken sehr natürlich.

Douglas // 4g für 23,99€

Opalescence Puder Palette

In jeder neuen Edition von Clarins freue ich mich besonders auf die Puderpaletten, die sich in der Farbe des Mischtons immer leicht unterscheiden und im eigentlichen Design kostbar, besonders und pure Ästhetik sind. Dieses Frühjahr hat Clarins optisch etwas wunderschönes geschaffen, das fotografisch festzuhalten nicht einfach gewesen ist, denn der Deckel der Puderpalette changiert in holographischen Farbspielen wie ein durchscheinender Opal.

Wie bei den bisherigen Clarins Puder Paletten, die ich kenne, enthält dieses Kleinod 3 Farbnuancen, die getrennt oder gemeinsam genutzt werden können. Dabei stellt die aktuelle Version eine Auswahl von den Farbbereichen Beige-Rosé, Koralle und Braun vor, die gemeinsam ein zarter Bronzer oder ein korall-bräunliches Rouge darstellen, den Teint mattieren und mit pflegenden  Inhaltsstoffen versetzt die Haut zusätzlich pflegen. Die Goldspuren, die sich wie ein flockiger Lichtkranz durch einen Teil der Oberfläche ziehen, sind nur oberflächlich Gold und sind bereits nach 1-2 Verwendungen verschwunden.

Zugegeben… außer mit einem kleinen Pinsel ist es unwahrscheinlich die Korallpunkte sinnvoll benutzen zu können… und wer möchte mit einem kleinen Pinsel (Lidschattengröße) schon Blush auftragen? Aber die Anordnung der „Punkte“ ermöglicht durchaus die Entscheidung zwischen „bräunlicher“ (rechts) oder „koralliger“ (links) zu treffen. Gemeinsam ergibt sich ein sehr warmes, karamelliges Korall.

Aufgetragen ist der Puder ein aus sich heraus glühender, wunderschön warmer Ton, der durch die Variation der einzelnen Nuancen stärker oder schwächer, bräunlicher oder koralliger wirken kann. Das ist genau was ich an den Clarins Puder-Paletten liebe. Die Vielfältigkeit und das Gefühl/ die Optik von Samt.

Clarins // 10g für 36€

Fazit

Ich freue mich jede Saison auf die Clarins Limited Editions. Und ich liebe, dass sie auch immer (neben den limitierten Produkten) neue einführen, die auch ins Sortiment aufgenommen werden. Die limitierten scheinen außerdem  in ausreichender Menge hergestellt werden, um zwar einerseits etwas Besonderes in Händen zu halten und andererseits nicht ständig frustriert über die gescheiterten Kaufversuche zu sein, die bei anderen Marken teilweise etwas von „KaufhausKampf“ haben. Danke an Clarins für die souveräne und elegante Art, die sie damit auch den Konsumentinnen ermöglichen. Exklusivität ist nicht nur Seltenheit, sondern eben auch Qualität, Design und Funktionalität in einem. Und das vereinigt Clarins jede Saison wieder. Ich finde die Clarins Kollektionen immer sehr angenehm aufeinander abgestimmt. – Was ich jedoch sehr schön fände, wäre wenn sich das Opal-Motive außer der zentralen Konstante (Puder Palette) auch optisch bei den anderen Produkten wiederfinden würde.

Ich emfinde die Clarins Puder Paletten jedes Mal als ganz besonderes Highlight und gleichzeitig angenehm ritualisierte Tradition der wechselnden Kollektionen. Die Variabilität, die bereits eine allein für sich bildet, macht sie zu einem idealen Reisebegleiter oder Alltagsprodukt und die Nuancen sind schmeichelhaft und samtig matt, ohne dabei „platt“ zu wirken. Die Eclat Minute Teint Base Illuminatrice in Champagne kann ich bei Rötungen ab einer Hautnuance von etwa NC/NW 20 empfehlen. Bei mir entwickelte sie zu viel Dominanz auf dem zu hellen Kontrast meiner Haut, obwohl sie Rötungen deutlich reduziert hat und eine schöne Ausstrahlung schaffen konnte, die auch ohne weitere Foundation existieren kann. Insbesondere trockene Haut dürfte über diese farbkorrigierenden Base-Produkte erfreut sein! Die Multi-Blushes zeigen sich in zart-fester und puder-naher  Konsistenz in Farbtönen, die Süßigkeiten sein könnten. Peach und Rosewood nehmen dabei meine Farbvorlieben ein: warm und neutral. Auf der Haut sind sie angenehm, natürlich-samtig und langhaltend und aufgrund ihrer Beschaffenheit besonders schön für helle Hautnuancen.


Während ich mich besonders auf die Teintprodukte der Kollektion gefreut habe, gab es bei anderen Bloggern auch die Lidschattenpalette „Vibrant Light“, die Mono-Lidschatten, von denen besonders Smokey Plum etwas besonderes ist, oder die Lippenprodukte zu sehen. Schaut Euch bei den anderen um und sucht Euch selbst Eure Favoriten für das erste Licht des Frühlings heraus!

Weitere Artikel mit unterschiedlichsten Produkten der
Clarins Neuheiten und/der Opalescence LE:

HibbyAloha
Pinky Sally
Beauty Butterflies
Cream’s Beauty Blog
Mel et Fel 
LipglossLadies
Frohsinn
Lovely Catification
Beauty Mango
Lullabees 

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

[rate]

– PR-Sample –
– Enthält Affiliate Links –

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

6 Comments

  • Ach ja, Clarins macht wirklich schöne Editionen, besonders diese Puder-Paletten sind rein optisch ein Schmankerl 🙂 Ich wusste bisher nur nie so recht, was mit ihnen anfangen. Als Puder waren sie mir immer zu dunkel, als Blush oder Bronzer auch nicht so sehr passend. Ich hätte sie also höchstens angeschmachtet, haha.

    • Als Puder wären sie auch gar nichts für mich… als Blush finde ich sie (weil man ja selbst mischen kann) nicht zu dunkel… eigentlich sogar sehr schön und beigelastig, was ich sehr mag. ich finde dieses ständig Pinke an Blushes recht nervtötend… ich mag beigefarbene Blushes.

    • Mach es einfach mal!!! Die sind tolle Allrounder… Auch wenn es morgens mal schnell gehen muss… einfach in verschiedene Farben… schwups hast Du Bronzer, Puder oder Blush.

  • Ich fand die Cream Blushes von den Fotos her schon immer sehr interessant, gerade der schöne Koralleton. Vor Ort habe ich die schönen Stücke getestet und war von der Farbabgabe leider nicht so angetan. Das Puder sieht sehr schön aus. Lg Jules

    • Die Farbabgabe ist in der Tat gering -aber das bewirkt auch gleichzeitig das sehr natürliche Finish… kenne ich so kaum von Cream Blushs, die häufig sehr … schmierig sein können. Das sind die Clarins gar nicht!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.