Sommerhaar
Wie Salz und Seide

Man will, was man nicht hat und ich wollte immer lockige Haare. Bewegung, Wellen. Diese schönen Strähnen, die aus jedem achtlos nach hinten gebundenen Haarknoten herausschauen und dabei phänomenal mühelos-schön aussehen. – Ich habe aber sehr glattes, seidiges Haar, das natürlich auch seine Vorteile hat, aber dem eigene Dynamik relativ fremd ist.

Mit meinem ghd Glätteisen bekomme ich keine nennenswerten Locken mehr hin (ich weiß nicht, woran es liegt… über Nacht hat es einfach nicht mehr funktioniert… ein Defekt des Gerätes? Plötzlicher Locken-Kompetenzverlust? Aktuell möchte ich nachts lieber attraktiv aussehen und keine Papilloten im Haar haben und die Zeit für Heißwickler ist auch nicht jeden Tag…

Wie kann man das lösen?

Mein Wunsch: lässige Frisuren, Bewegung im Haar, leichte Wellen.

Aktuell sind genau für diese Dinge Salt Sprays sehr beliebt. Viele Marken bieten diese inzwischen im High End, aber auch Drogeriesegment an. Sie sollen voluminöse Wellen und Textur im Haar geben, erleichtern dabei natürlich-glatten Haaren Flecht- und Hochsteckfrisuren und helfen Haaren mit leichter Naturwelle, diese markant zu definieren und dabei auszusehen, als sei man von Natur aus so mühelos schön.

Das funktioniert für mich:

TIGI Session Series Salt Spray:

Verleiht Struktur. Für strukturierte Wellen, verspielte Stufen und unkonventionelle Zöpfe.  Verleiht flexiblen Halt und Kontrolle, macht das Haar geschmeidiger und schützt vor Luftfeuchtigkeit.

TIGI Creative Tipp: Für mehr Fülle ins nasse Haar sprühen, für eine zerzauste Struktur auf trockenem Haar anwenden.
– (Quelle: Hagelshop) –

Preis:  4 € für 60ml, 14,18€ für 270 ml, bei Hagelshop

Ich habe neben dem Salt Spray von Tigi bereits eines aus dem Drogeriesegment (got2be) ausprobiert, so dass ich einen kleinen Vergleich zwischen beiden ziehen kann. Ich habe das Gefühl, dass das Tigi Salt Spray den Haaren zwar mehr Griffigkeit und Textur gibt, sie dabei aber nicht so „strohig“ verhärtet wie es bei dem anderen Spray der Fall war.

Ich benutze es im nassen oder/ und trockenen Haar. Häufig inzwischen sogar, wenn ich sie nur ganz normal (ohne nennenswerte Lockenplanung) trocken föne oder an der Luft trocknen lasse. Es gibt meinen Haaren Volumen und etwas mehr Bewegung. Das Ergebnis wird aber nur dann wirklich intensiv, wenn ich es ins feuchte Haar sprühe und die Haare zwischen den Fingern haltend beim Fönen nicht hängen lasse, sondern leicht dem Kopf entgegen halte, so dass sich Wellen/Locken bilden. Auch am zweiten oder dritten Tag nach dem Waschen einfach etwas davon ins Haar geben und durchkneten hilft häufig noch einen Tag zur nächsten Wäsche weiter.

Das Ergebnis mit dem Tigi Salt Spray ist richtig schön! Das ist Beach Hair! Zwar bei mir kein absoluter Lockenkopf, aber doch Wellen, Bewegung, Volumen. Die Haare einfach nur mit dem Gummi lose hochzubinden, sieht direkt besser aus, aber auch, sie geöffnet zu lassen. – Überraschenderweise nutzte meine Friseurin beim letzten Besuch ebenfalls das Spray an mir, so dass ich es zufällig auch in Profianwendung sah und sie danach fragen konnte. Sie schätzt es, weil es glattem Haar etwas mehr Halt und Textur gibt, ohne ein unangenehmes Haargefühl zu verleihen. – Das kann ich so nur bestätigen.

Wenn ich die entstandenen Wellen ein wenig mehr zähmen oder statt „Lebendigkeit“ mehr „Geschmeidigkeit“ geben möchte, bin ich auf eine Produktkombination gekommen, die durch Zufall entstanden ist:

Moroccanoil Intense Curl Cream

Intensive Locken Creme für lockiges Haar von MOROCCANOIL

MOROCCANOIL® Intensive Locken Creme ist ein bahnbrechendes Styling-Produkt. Die beeindruckenden Antioxidantien sowie die intensive Feuchtigkeitszufuhr definiert lockiges Haar besser als je zuvor.  Eine regelmäßige Anwendung sorgt für außergewöhnlichen Halt, Glanz und Schutz.

Intensive Feuchtigkeitszufuhr.
Definiert ultimative Locken.
Außergewöhnlicher Halt, Glanz und Schutz.

– (Quelle: Hagelshop) –

Preis:  28,80 € für 300ml Hagelshop

Ich hatte bei der ersten Verwendung nach Lockenstyling durch Heißwickler das Gefühl, dass die Moroccanoil Intense Curl Cream bei mir leider nicht funktioniert und sich eher für Naturlocken eignet, da sie sehr geschmeidig und gehaltvoll ist und eher dazu beigetragen hat, dass sich die mühevoll gemachten Locken schneller aushingen.

ABER während ich die Salt Sprays ausprobierte, fiel mein Blick wieder auf die Styling Cream, denn Salt Sprays können die Haare auch etwas austrocknen und einige können sich auf den Haaren auch etwas hart und spröde anfühlen. Und siehe da: auf dem durch die Salt Sprays gewellten Haar ist die Cream auch für (eigentlich) glattes Haar perfekt! Das Haar fühlt sich Augenblick geschmeidiger an, die  Dynamik bleibt dennoch erhalten, wird aber weicher in der Gesamtoptik.

Fazit

Das Tigi Salt Spray kommt mindestens bei jeder zweiten Haarwäsche zum Einsatz. Entweder weil ich Wellen möchte (und die Haare dann beim Fönen in den Handflächen anhebe und so föne) oder um den Hauch von Volumen und Textur zu geben, der die Haare einfach etwas interessanter aussehen lässt. Ich finde extrem angenehm, dass das Haargefühl im Vergleich zum got2be Salt Spray schön geschmeidig bleibt, aber dennoch etwas griffiger wird.

Ich habe nicht das Gefühl, das mein Haar durch das Salzspray merklich trockener wird. Aber die Kombination mit der Moroccanoil Intense Curl Cream ist unheimlich schön, weil sie zusätzliche Geschmeidigkeit bringt und dabei die Form aufnimmt, die das Salzspray hinterlassen hat. Und ich habe das Gefühl, die Haare dabei zu pflegen. Manchmal nutze ich beide Produkte direkt nacheinander. Manchmal erst am darauffolgenden Tag. Bei Glätteisen/Heißwickler Locken zerstört die Moroccanoil Intense Curl Cream allerdings leider mein Ergebnis. Bei meinen glatten Haaren halten künstliche Locken leider ohnehin nie lang. Bei Locken mit Papilloten (über Nacht), ist sie jedoch hervorragend und zeigt ihre Stärke dementsprechend bei intensiven Locken und mit Sicherheit bei dicken Haaren! Also in jedem Fall etwas für Naturlockenschöpfe (zu denen Gwenstical hier übrigens einen tollen Artikel geschrieben hat).

Das Salt Spray von Tigi ist für mich ein Nachkaufkandidat! Ich kann die Haare sorglos lufttrocknen lassen und weiß, sie werden nach etwas aussehen oder mir beim Fönen mehr Effekt ins Haar zaubern. Und dabei dauert es nicht länger als mein ganz normales Styling es würde. So wünsche ich mir das im Sommer. Auch für Flechtfrisuren soll es eine gute Basis sein, um etwas mehr „Look“ zu geben. Zu „sauber“ und „brav“ soll so ein Flechtwerk aktuell ja nicht aussehen. Aber dafür habe ich leider (noch) keine Begabung. Allerdings würde ich gerne mehr flechten. Wenn Ihr schöne Tutorials kennt… lasst sie mir in einem Kommentar da! Es würde mich wirklich interessieren!

 


Wellige Mähne ohne Mühe?
Wie macht Ihr das?
Und kennt Ihr Flecht-Tutorials, die auch ich meistern kann?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

PR-Sample

More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT
November 2017
Double Cut Crease

Eine Makeuptechnik, die ich immer noch nicht in meinen Alltag einbaue und...
Read More

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.