Cushion aus Korea
TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion

Die kleinen Dosen waren ein neuer Hype des letzten Jahres, der aus Asien auch nach Deutschland herübergeschwappt ist und auch Firmen wie Lancôme und IsaDora (ab Mitte Oktober) angesteckt hat: Cushion Foundations. Neben der Etude House Precious Mineral Any Cushion, über die auch Agata (inhaltsstofflastig), Magi (produktorientiert) geschrieben haben und Cream geschrieben haben findet sich innerhalb dieser Produktkategorie nun noch die TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion ein, von der ich heute berichte.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

INFORMATIONEN

Die Foundation befindet sich in einer sehr schönen clean-weißen Dose mit silbernes Rand und grauen Verzierungen. Ich empfinde diese Verpackung als sehr untypisch für die sonst so “niedliche” asiatische Kosmetik, sie entspricht damit aber genau meinem Geschmack. Das Döschen wirkt hochwertig und auch der im Deckelinneren enthaltende Spiegel ist gut zu gebrauchen und hat eine hervorragende Größe.
Die eigentliche Foundation befindet sich unterhalb eine zweiten inneren Deckels, um sie vor dem Austrocknen zu bewahren. Dieser Bereich lässt sich außerdem über Refills austauschen.

„AUFHELLEND | AUSGLEICHEND | HAUTGLÄTTEND | SPF50/PA+++

Eine innovative Grundierung, die Feuchtigkeit spendet, die Haut glättet, Unebenheiten & Unreinheiten abdeckt und mit SPF 50/ PA+++ optimal vor Umwelteinflüssen, Hautalterung und schädlichen UV Strahlen schützt. Das Produkt hat ein seidig mattes Finish und dunkelt nicht nach. Für alle Hauttypen geeignet.

GEKLÄRTE HAUT & STRAHLENDER TEINT
Das enthaltene Arbutin und Kamillenextrakt klären die Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Mikropartikeln reflektieren das Licht und verleihen ein subtiles, seidig mattes Finish.

INTENSIVE FEUCHTIGKEIT & PFLEGE
Gletscherwasser und Aloe Vera Extrakt spenden Feuchtigkeit, beruhigen die Haut und versorgen sie mit wichtigen Nährstoffen.

LIFTING-EFFEKT
Der Aqua Aura UV Moist Cushion enthält wertvollen Portulak-Extrakt. Die Pflanze Portulak ist bekannt für ihre hautstraffenden Eigenschaften.

FLEXIBLE DECKKRAFT
Je nach gewünschtem Ergebnis lässt sich das Produkt in mehreren Schichten auftragen, ohne zu bröckeln.

OHNE
Parabene, Triethanolamin, Mineralöl, denaturiertem Alkohol, Talk, synthetische Farbstoffe, Tenside“
(Quelle: Shi Shi Chérie)


CYCLOPENTASILOXANE, WATER, TITANIUM DIOXIDE, DIPROPYLENE GLYCOL, ZINC OXIDE, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, CYCLOHEXASILOXANE, CAPRYLYL METHICONE, TRIMETHYLSILOXYSILICATE, PEG–10 DIMETHICONE, BUTYLENE GLYCOL, CETYL PEG/PPG–10/1 DIMETHICONE, CYCLOMETHICONE, ARBUTIN, POLYPROPYLSILSESQUIOXANE, NYLON–12, HEXYL LAURATE, DIMETHICONE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, SODIUM CHLORIDE, TALC, TRIETHOXYCAPRYLYLSILANE, BENTONITE, PROPYLENE CARBONATE, CAPRYLYL GLYCOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, HYDROGENATED OLIVE OIL, OLIVE FRUIT OIL, OLIVE OIL UNSAPONIFIABLES, ALLANTOIN, MENTHOL, MENTHYL LACTATE, TROPOLONE, ADENOSINE, HYDROLYZED CORN STARCH, BETA VULGARIS ROOT EXTRACT, HIBISCUS MUTABILIS FLOWER EXTRACT, HIBISCUS MUTABILIS FLOWER EXTRACT, LINUM USITATISSIMUM SEED EXTRACT, CORCHORUS OLITORIUS LEAF EXTRACT, DISODIUM EDTA, LYSINE, HISTIDINE, ARGININE, ASPARTIC ACID, THREONINE, SERINE, GLUTAMIC ACID, PROLINE, GLYCINE, ALANINE, VALINE, METHIONINE, ISOLEUCINE, LEUCINE, TYROSINE, PHENYLALANINE, CYSTEINE, OXYGEN, PHENOXYETHANOL, CI 77491, FRAGRANCE

Eine Leserin war so freundlich, mich auf Cosdna hinzuweisen. Dort findet Ihr eine Unmenge an Produkten mit ihren Inhaltsstoffen und einer kurzen Bewertung eben jener.

…MEHR INS DETAIL

Cyclopentasiloxane (CPS) ist ein Silikon, das im Gegensatz zu manch anderen Silikonen sehr dünn ist und nicht beschwert. Es ist eines der besten Silikone für Haarprodukte, weil es so zart und flüchtig/leicht auswaschbar ist.

Arbutin ist ein natürlicher Wirkstoff, der in Japan und Asien sehr beliebt ist, um Hautverfärbungen durch Melaninbildung zu bekämpfen. Es gehört zur Gruppe der Hydrochinone und hemmt die Melanin Produktion und damit die Verfärbung der Haut. In Verbindung mit Vitamin C und anderen unterstützenden Wirktstoffen wird die Wirkung noch erhöht. – Auf erhöhten Lichtschutz sollte bei Anwendung von Arbutin in Kosmetika unbedingt geachtet werden.

Auch Adelsblass und Kunterbunt hat bereits hier sehr ausführlich aus wissenschaftlicher Sicht über Arbutin und Hydrochinon geschrieben.

Eine Tonmineralerde, die sehr hohe absorbierende Eigenschaften für Schadstoffe und Wasser besitzt und damit perfekt für ölige und schwierige Haut ist. Trockene Haut kann durch sie jedoch leicht ausgetrocknet werden. Die Zugabe von Bentonite kann die Konsistenz von Produkten positiv beeinflussen, es stabilisiert Emulsionen und kann viel Wasser aufnehmen.

Wird auch bei Haut- und Narbenpflege eingesetzt, fördert Zellproliferation, Epithelbildung und entfernt abgestorbene Hautschuppen. Es wirkt antioxidativ, feuchtigkeitspendend, glättend, aufbauend und erleichtert das Eindringen anderer Wirkstoffe in die Haut.

Wird als Duftstoff, wg. antibaktierieller Wirkung und als wegen seines kühlenden Effektes beigegeben, kann aberleider irritieren!

BEZUGSQUELLE

Preis: 44,90 € für 15ml bei Shi Shi Chérie
Und für meine Leser bis einschließlich Sonntag (02.08.2015) 25% auf das gesamte Sortiment mit dem Gutscheincode “ShiShiSchimmer”.

FARBE (01 Light Beige)

Hell, heller, am hellsten. – Wer es sonst schwer hat, eine passende Farbe für helle Haut zu finden, wird hier sehr glücklich sein. Sie ist auch mir (NC10-15) fast zu hell, was so gut wie nie auftritt und ich würde sie etwa bei NC/NW10 einordnen, um in bekannten Namenskategorien zu bleiben. Den Unterton empfinde ich als neutral.

Die Konsistenz ist einerseits leicht – anderseits (wahrscheinlich auch durch die enthaltende Tonerde (Bentonite, s.o.) im schnellen Antrocknen fast etwas pudrig mit einer erstaunlich hohen Deckkraft, die mir auf den Bildern sogar mehr auffällt als beim eigentlichen Blick in den Spiegel. Nimmt man das Schwämmchen, in das sich die Foundation gesaugt hat zur Seite, erkennt man eine cremige Konsistenz im Inneren. Im Vergleich erscheint mir die Etude House Precious Mineral  Cushion etwas flüssiger und feuchter im Finish.

Oben auf dem letzten Swatch erkennt man die helle Färbung und die pudrige Struktur auf der Haut recht gut.

ANWENDUNG

Zunächst einmal habe ich den beigefügten Applikator ignoriert, da von dem dünnen, gewebten Schwämmchen nicht viel erwartet hatte… Es kam mir unhygienisch vor und so griff ich lieber zu meinem stets frisch gewaschenen, angefeuchtetem Real Techniques Blender.

Der Auftrag funktionierte mit Blender problemlos. Allerdings wollte ich Euch auch über den Applikator berichten können und ihn nicht einfach mit Vorurteilen außen vor lassen, also gab ich ihm eine Chance … und war erstaunt!

Während die Oberseite zwar durch die Gebrauchsspuren etwas verfärbt ist, gibt die dunkelblaue Schwämmchenseite nahezu jeden Tropfen der Foundation wieder an die Haut ab… und zwar perfekt in einem schönen, leichten Auftrag. Normalerweise sind mitgelieferte Applikatoren nahezu unnütz… In diesem Fall würde ich sogar zur Benutzung raten. Der Applikator ist perfekt und besser als der Blender in der Verwendung und Abgabe der zarten Foundation.

(1) ungeschminkt (2) Tony Moly Aqua Aura (3) Concealer (4) Puder & Anastasia Dip Brow Caramel (5) Wimperntusche, Rouge, Highlighter, Bronzer

Bei der Anwendung ist die Deckkraft bei gleichzeitiger Zartheit der Konsistenz überraschend. Der Teint wirkt sofort aufgehellt und gleichmäßiger. Oben könnt Ihr die schrittweise Einbindung der TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion in die Makeup Routine sehen.

ERGEBNIS

Die Foundation gleicht erstaunlich effektiv Hautrötungen aus, allerdings kann sie mit Puder gemeinsam auch leicht staubig wirken, da sie selbst trotz ihrer Feuchtigkeit spendenden Eigenschaften fast etwas kalkig wirken kann, – vor allem, wenn man zu viel verwendet.

Durch ihre sehr zarte Konsistenz sind sichtbare Übergänge nicht zu erkennen. Auch die Poren scheinen deutlich verkleinert und die gesamte Haut sehr eben – aber fast schon zu gleichmäßig, so dass ich die Verwendung von Bronzer/Kontur als wichtigen Schritt für das komplette Makeup empfinde.

Am unteren Bild könnt Ihr deutlich sehen, mit was für Farblandkarten ich aktuell auf der Haut kämpfen muss… Schnelle Rötungen, empfindliche Haut, Periorale Dermatitis und verheilende Unreinheiten… Auf dem unteren Bild trage ich kein Puder auf der TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion. Die Abdeckfähigkeit ist für die minimale Produktmenge überraschend gut, wie man unten sehen kann.

(1) ohne Foundation (2) TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion

Die Erhebungen auf der Haut (Pickelchen/ Periorale Dermatitis) kann sie aus nächster Nähe nicht ganz unsichtbar machen, aber auf normale Gesprächsdistanz hinweg sind sie nicht zu erkennen.

FAZIT

Ich bin bei dieser Cushion Foundation etwas unsicher. Einerseits deckt sie beeindruckend ab und ist dabei leicht, andererseits hat sie ein etwas kalkiges Finish, das sich insbesondere auf Unebenheiten deutlicher absetzt.

Die für Cushion Foundations typisch geringe Produktmenge (15g) macht die TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion durch ihre sparsame Anwendungsmenge wett. Ich habe sie aber natürlich innerhalb der kurzen Zeit noch nicht annähernd aufgebraucht. Und eine Cushion kann man ohne Pinsel einfach überall zum Auffrischen mitnehmen. Auch das für Korea untypisch cleane Design gefällt mir ausnehmend gut.

Betrachtet man den Preis ist die TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion mit 15g etwa so teuer wie die Lancôme Teint Miracle Cusion mit ihren 14g. Möchte man sicher gehen, ein Original zu erhalten, sind zertifizierte Händler sicher die beste Wahl, auch wenn viele gute Erfahrungen mit Ebay gemacht haben.
Bei ShiShiChérie werden ab Ende September auch die Refills erhältlich sein, die natürlich merklich günstiger zu erstehen sein werden und den Anschaffungspreis relativieren.

Ich persönlich bin mir immer wieder unsicher gewesen beim Kauf über Ebay und froh, dass koreanische Hautpflege und Kosmetik auch in Deutschland immer beliebter wird. Die Verbindung von Pflege mit Kosmetik sowie die hellen Nuancen bei Teintprodukten füllen eine Lücke im deutschen Kosmetikmarkt, die für mich vor 4 Jahren Grund war, überhaupt mit dem Bloggen zu beginnen.

Obwohl alle koreanischen Produkte einen hohen Lichtschutzfaktor haben, empfehle ich unbedingt darunter ebenfalls eine Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutz aufzutragen, da bei der geringen Produktmenge niemals der genannte SPF erreicht werden kann.

Wer eine sehr helle Foundation sucht, die farbliche Unregelmäßigkeiten der Haut mit Bravur ausgleichen kann, dabei keinen Puder benötigt und für normale bis ölige Haut geeignet ist, wird mit der TonyMoly Aqua Aura UV Moist Cushion eine gute Wahl treffen, solange er sie sparsam verwendet.

25% Gutscheincode

mit 'ShiShiSchimmer' bis 02.08.2015 auf das gesamte Sortiment

 

Bald mehr zu Inhaltsstoffen, anderen Produkten und
allerlei Interessantem! Lasst Euch überraschen und
schickt mir gerne Eure Fragen zum Thema.

Ähnliches Produkt anderer Blog:
Creams Beauty Blog
MagiMania
Was macht Heli

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

PR-Sample

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

7 Comments

  • Oh, vielen Dank für den Tipp, das ist ein toller Shop. So süße Produkte 🙂
    Ich such ja auch schon länger eine Foundation mit guten Inhaltsstoffen die hell genug für mich ist. Gut, wenn ich endlich mal fündig werden könnte, ich werde mit Sicherheit testen.
    Lieben Gruß, Anna

  • Wow, die Deckkraft ist wirklich super! Aber bei dem Finish sollte man wohl eher fettige als trockene Haut haben…
    Ich habe mich an die Cushion Foundations noch nicht rangetraut, da die Preise ja doch recht hoch sind und ich mir wegen der Farbe immer unsicher bin. Da ich zur Zeit eh selten welche trage, reicht mir dann auch meine „alte“ von Catrice^^

    LG, OktoberKind 🙂

  • Das Ergebnis ohne Blush, Bronzer etc. ist mir etwas zu matt, aber in der „Full Face“ Version sieht die Foundation schon sehr gut aus. Wirklich erstaunlich, wie gut sie ausgleicht.
    Trotzdem tendiere ich zur All Master, weil mir das Finish noch besser gefällt.
    Glg
    Jennifer

  • Sehr spannendes Produkt. Schöne helle Farbe und sehr makelloses Finish. Aus der Ferne betrachtet für meine trockene Haut eher zu matt, schätze ich.
    Meine Lancome Cushion ist schon verbraucht. Das ging mir persönlich zu schnell angesichts des hohen Preises. Bei der Teint Visionnaire, die ich auch häufig nehme und weit länger besitze, ist noch etwa ein Fünftel drin.
    Ich werde die Lancome Cushion wohl eher nicht nachkaufen, sie war auch farblich ein wenig zu dunkel, obwohl ich das Finish sehr schön fand.

    Dankeschön auch fürs Verlinken!

  • Tolles Ergebnis! Meine Haut sieht übrigens ähnlich unruhig aus wie Deine, das würde mich schon reizen. Aber ich zucke irgendwie doch bei Arbutin, da werde ich den Artikel von Adelsblass und Kunterbunt erstmal genau lesen gehen.
    Viele Grüße, die Alex

  • Ich bin auch total begeistert von den Cushions. Die hier erhältlichen Foundations empfinde ich alle als sehr schwer und zukleisternd auf der Haut, da sind die asiatischen Pendants echt gold wert. Von der Etude House hatte ich jedoch Unterlagerungen bekommen, weshalb ich zur Naturkosmetikmarke Innis Free griff, die ich weitaus besser vertrage 🙂 Allerdings ist diese etwas trockener und verzeiht das Wischen mit dem Applikator nicht. Alles in allem, eine spannende Produktkategorie. Ich möchte auch supergerne noch die Cushion Blushs ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.