Opulenz und Verführung
Laurent Mazzone
Ultimate Seduction

Verführung ist oft eine Gradwanderung zwischen süß und herb, schwer und leicht, hell und dunkel…

Während Pablo Picasso noch sagte “It is your work in life that ist the ultimate seduction.” hat Mazzone die Verführung sehr menschlich und lüstern in diesem Duft umgesetzt…

Die Unterschiedlichkeit der Mazzone Düfte ist für mich beeindruckend. Bislang ist jeder für sich ein geschlossener Roman, ein Individuum, das mit seinen Geschwistern zwar den gleichen Erzeuger teilt, ansonsten aber jedes seiner eigenen Wege geht. während Cicatrices etwas Mystisch-Schweres zeigt, und Vol D’Hirondelle ein hesperidischer Flug über Wälder und Zitrusbäume ist, zeigte sich mit Chemise Blanche („weiße Bluse“) warme, nackte Haut und reiner Stoff.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

HERSTELLERINFORMATIONEN

“Ein Duft voll starker Emotionen: Sehnsucht, Verführung, Verlangen, Verblendung und Abhängigkeit
Ein hoher Anspruch den Laurent Mazzone hier an seinen zehnten Duft stellt, das gesamte Konzept des ExtraitExtrait de Parfums ist auf diese starken Gefühle ausgerichtet. Eine fruchtig-süßer Beginn in der Kopfnote erweckt die Neugier: Die Frucht der Orange bekommt durch die schwarze Johannisbeere eine gewichtige Bedeutung und völlig neue Interpretation zugewiesen. Das Herz des Duftes strotzt voller pudriger Blumenkraft, die warm und kuschelig in die tiefen, holzigen Noten eingefasst sind. Die zarte Pralinennote in Verbindung mit Amber und den hellen Hölzern lässt eine Anziehungskraft entstehen, die ergreift, nicht mehr loslässt und in die extreme Folgephase der ”ultimativen Verführung“ führt – die Abhängigkeit.”

(Quelle: Essenza Nobile)

Preis: 196 € für 100ml bei Essenza Nobile

Kopfnote: Rosa Pfeffer, Schwarze Johannisbeere, Orange
Herznote: Veilchen, Iris, Rose
Basisnote: Patchouli, Ambra, Hölzer, Zedernholz, Pralinen-Noten

EINDRUCK

Warm und gourmand-süß markant zeigt sich die ultimative Verführung. Die Herbe der Johannisbeere wirkt angenehm dominant und kantig-beerig im Zusammenspiel. Herausfordernd und eigen. Nicht zu lieblich… bei diesem Liebesakt gibt es Spuren in der Haut.

Es handelt sich übrigens wieder um ein Extrait de Parfum, – was eine Duftkonzentration von 15–40% (Vgl. Eau de Parfum 10–14%) bedeutet! Mehr dazu findet Ihr im Artikel über Laurent Mazzones Cicatrices.

Im ersten Augenblick kommen die frischen Noten zum Tragen: Rosa Peffer und Veilchen sind auf einer nahezu zitrischen Note über der schwülen Süße verbandelt, die sich karamellig einschmiegt. Schnell schafft sich die Süße ihren Platz, etwas angerauht durch schwarze Johannisbeere. Ein weicher Duft mit Krallen, die subtil im Hintergrund liegen.
Besonders schön öffnen Rose und Iris den Vorhang, um matt-pudrig die süßen Noten von beiden Seiten zu umschlingen. Langsam und opulent, sinnlich und sehr warm. Ein cremiger Nektar in pudrig-holzigem Mantel.

Im weiteren Verlauf senkt sich das opulente Volumen der Duftpartner ab und geht zu einer karamellige Mattheit über, die wohlig und satt nachklingt. Es wird sanfter und lässt die floralen Noten leichter über das balsamische Holz streifen wie verspielte Hände, wenn die Augen noch mit einem Lächeln geschlossen sind, der Körper zu matt und zu warm für jede weitere Bewegung.

FAZIT

Eindeutig ein Duft für die Naschnasen unter uns. Wer süßliche Düfte liebt, wird in Ultimate Seduction eine laszive Begegnung mit Biss finden, die gleichzeitig nicht zu aufdringlich ist. Versteckt maskulin unter der samtigen Süße ist eine Unerbittlichkeit wahrzunehmen (vllt. Zeder und Veilchen?), die sich dennoch zu benehmen weiß.

Trotz Süße versteht Laurent Mazzone Ultimate Seducation es, elegant zu bleiben, kultiviert mit einer Andeutung von Verruchtheit. Es verführerischer Duft, den ich besonders jetzt zur Herbstzeit anziehend finde, wenn die Sehnsucht nach sinnlicher Süße in vielen unserer Gelüsten wieder etwas mehr zum Vorschein kommt.

Besonders im Nachklang nach etwa einer Stunde gefällt mir das Extrait de Parfum gut. Und – wie bei der Konzentration eines Extrait de Parfum anzunehmen – hält dieser Duft seine 9–10 Stunden auf meiner Haut, so dass sich nach dem intensiven und schnellen Vorspiel der ersten Stunde ein langer Genuss anschließt. Die pudrigen Gourmannoten sind ein besonderer Genuss auf dem hölzernen Bett. Die Johannisbeere gibt ihnen dazu eine interessante beerige Würze. Liebhaber von Düften wie Lancôme La Vie Est Belle sollten hier einmal vorbeischauen und finden eine etwas tiefgründigere und leicht trockenere Interpretation des Gourmand Themas.

Düfte sind für mich ein deutlicher Bestandteil jeder Anziehung und Verführung. Die Ebene, auf der wir sie wahrnehmen ist so intuitiv und instinktiv, dass wir uns ihnen nicht entziehen können. Wie kaum etwas anderes können uns Düfte manipulieren, ohne dass wir uns kognitiv gegen sie zu sperren vermögen, – selbst wenn wir um ihren Einsatz wissen.

Die Vielfältigkeit der Mazzone Düfte gefällt mir ausnehmend gut! Modern, edgy, mystisch, sanft… Und bislang keine gefühlte Wiederholung zwischen den Duftgeschwistern. Es weckt die Neugier auf Düfte wie Black Oud, der herrlich trocken-männlich ein hypnotisches Charisma hat, Sensual Orchid in einer unglaublichen Cremigkeit aus Mandeln und Orchideen (wunderschön!) oder Hard Leather – eine Kombination von Rum, Leder, Iris, Honig, Oud, Hölzern und Vanille.

Ich könnte wochenlang in diesen Düften versinken, die von kultiviert bis animalisch, mit Härte oder Sanftheit, Moderne zu Mystik ein Spektrum bieten, das mich zum Sammler machen kann/wird.

A fragrance that matches the personality
of the man or woman who wears it is an
integral part of the memory that you have
of him or her. It goes without saying that
it’s a formidable weapon of seduction.

– Dree Hemingway –

Gleiches Produkt anderer Blog:
BL’eauOG

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

PR-Sample

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

7 Comments

  • Interessanter Duft und toll, dass Du gleich auf Lancôme verweist. Mir ist Lancôme zu süß, denn ich mag lieber würzige Düfte, die zwar Ambra und Patchouli enthalten, aber etwas herber sind.

    Ganz liebe Grüße, Heli

  • Ein Duft, ders ehr verlockend klingt, jedoch mag ich kein Patchouli. Und der Preis ist, obwohl bestimmt angemessen, doch viel zu hoch für mein Studentenbudget. Jedoch bin ich momentan wieder sehr auf dem Parfumtrip, stöbere auch viel auf Parfumo (bist du dort eigentlich Mietglied? Ich denke mir immer wieder, deine tollen Duftbeschreibungen wären dort exzellent aufgehoben) und meine Wunschliste wird immer länger…

  • Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Deine Parfum-Reviews liebe?
    Da springt das Kopf- und Nasenkino sofort an!

    Ultimate Seduction klingt auch für mich ein wenig zu süß, aber Chemise Blanche könnte genau mein Ding sein! Schade bloß, dass die Laurent Mazzone-Düfte so verdammt teuer sind. Und ungetestet mag ich dann doch keine 200€ ausgeben. Hast Du eine Idee, wie bzw. wo man an Pröbchen kommen könnte?

    Noch ein schönes Wochenende wünscht Dir

    Rike

    • Sowohl bei Essenza Nobile als auch bei Aus Liebe zum Duft kann man Abfüllungen bestellen und solltest Du eine bessere Parfümerie in der Nähe haben (in MA gibt es die Kurfürstenparfümerie z.B.) dann machen diese es auch manchmal vor Ort. Essenza Nobile hat auch mal zu jeder Bestellung kostenlose Parfumproben von Düften nach eigener Wahl angeboten… weiß aber nicht genau, ob das noch so ist… kann man am Ende seiner Bestellungen eintragen…

  • Als du die Tage von dem Orchid irgendwas von Laurent Mazzone erzählt hast und erwähnt hast, dass er in eine ähnliche Richtung geht wie Hanae, habe ich direkt meine Öhrchen gespitzt! Ich hoffe, ich laufe ihm irgendwo über den Weg!
    Hast du ihn schon? Lass ihn dir vom Liebsten zu Weihnachten schenken – er is so wunderbar; danke dir fürs zeigen! <3

    • Hallo Liebes! Nein – leider bin ich immer noch Hanae-los… irgendwann ändere ich das…aber dieses Jahr hatte ich einen anderen neuen Duft für den Sommer gefunden, der in eine völlig andere Richtung ging 🙂 Ich sende Dir ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.