Favoriten Oktober 2015
– Meine „Masche“ –

Es ist wieder so weit und ich habe aufmerksam und mit Liebe die Produkte oder Gegenstände gesammelt, die Ihr unten seht! Ich selbst lese am liebsten reine Beauty-Favoriten, ohne neueste Duftkerzen, Muffinstreusel und Schnürsenkelneuigkeiten. Aber einen Ausreißer, finde ich, kann man sich schon mal erlauben. Und so geht es hier heute FAST nur um Kosmetik und Hautpflege

*** Die Überschriften führen zu Online-Shops/Hersteller ***
*** Enthält Affiliate Links ***

COLOURPOP CREEPER, $6 / 1 oz
Wow! Völlig unerwartet… WOW! Diese Farbe und das Finish sind unglaublich. Der Auftrag war absolut gleichmäßig (was nicht bei allen Liquid Lipsticks der Fall war) und obwohl ich dieses Rot eigentlich mehr als „Lückenfüller“ in der Bestellung hinzugefügt hatte, hat sich Creeper für mich zum Favoriten entwickelt. Das Rot ist derart samtig, gleichmäßig und ungewöhnlich schön! Wenn Ihr noch vorhabt, bei ColourPop zu bestellen und Rot auch nur ansatzweise mögt… muss er mit. Tragebilder könnt Ihr hier und hier bei Instagram sehen.

LANCÔME ARTLINER *,  33,99€ / 1,4ml
Ich liebe Eyeliner mit so einer festen, aber flexiblen Spitze! Damit habe ich meine ersten Lidstriche gezogen und ich finde sie immer noch am leichtestens zu bedienen. Vor allem auch nah am Wimpernkranz innen am Auge. Ich habe den Eyeliner in schwarz, überlege aber noch, ihn mir in violett zuzulegen. Er ist schön gleichmäßig, super leicht im Auftrag (auch über Lidschatten, was ich bei einigen Geleyeliner schwierig fand) und hält einwandfrei den ganzen Tag. Außerdem finde ich es auch auf Reisen oder unterwegs sehr praktisch, da man auch kein weiteres Werkzeug zur Applikation benötigt.

CAUDALIE REINIGENDES PFLEGEÖL*, 16€ /100ml
Dieses Öl ist mit Abstand zum Abschminken das beste, das ich bisher verwendet habe. Und ich habe einige hinter mir, denn ich mag das Gefühl der Anwendung von Ölen zum Abschminken und Reinigen, wenn meine Haut gerade empfindlich ist. Und ich sehe kein Manko an diesem Öl: es ist ergiebig, es duftet himmlisch nach Mandeln (!soooo gut!), es nimmt selbst schwierigste Mascara ab und es hinterlässt ein wunderschönes Hautgefühl. – Und bei Caudalie habe ich auch das Gefühl, meiner Haut wirklich Gutes zu tun.

MAC WATERWEIGHT, 34,50€ / 30ml
Ich bin beeindruckt. Ganz leicht, angenehm und ohne seltsam silikon-pudrig auf der Haut anzutrocknen (Bsp: Armani). Ich finde die Deckkraft ausreichend und habe das Gefühl, dass sie sich (sparsam verwendet) nicht auffällig auf der Haut absetzt und außerdem einen schönen, natürlichen Glanz bewirkt, den man auf der T-Zone etwas abpudern kann. Aber den Rest der Haut lasse ich meist ohne Puder. Ich habe das Gefühl, die Waterweight wirkt fast ungeschminkt, aber besser als ganz nackt. Sie betont keine trockenen Stellen und hat eine schöne, wässrige Konsistenz. Ein wenig erinnert sie mich an die Makeup Forever Face & Body (Review hier), deckt allerdings mehr.

SALLY HANSEN WINTER SKY*, 28,63€ / 15g
Helle, fast weiße Nagellacke sind so eine Sache. Sie können wundervoll aussehen oder Lust auf eine Folge „The Walking Dead“ machen. Aber dieser Grau-weiße Ton sieht… irgendwie… extrem edel aus! Ein kühles Off-White. Innerhalb der letzten Wochen war er mit Abstand mein liebster Nagellack und dabei erstaunlich vielseitig. Ein Tragebild könnt (und solltet) Ihr bei Instagram sehen.

IRRESISTBLE ME ROYAL GINGER 16 Inches*, $159 / 200g
Was soll ich sagen?… Ich habe von Natur aus glatte Haare, die sich zwar sehr schön anfühlen, aber mit zunehmender Länge an Volumen verlieren, bis ich einen Zopf (Zöpfchen) habe, das einem die Tränen in die Augen treiben kann, wenn man selbst weiß, wie dick die eigenen Haare als Kurzhaarfrisur sind. Wo ist das ganze Volumen, wenn sie länger werden!?

Da ist es doch nicht verwunderlich, dass es mich irgendwann zwischen der erneuten Planung von Kurzhaarfrisuren und Sichtung von utopischen Haartutorials bei Hair Clip-Ins gelandet bin… Eine permanente Haarverlängerung käme für mich nicht in Frage. – Ich will keine dauerhaften Fremdkörper auf meinem Kopf oder Knoten, die herauswachsen… Außerdem möchte ich auch gar nicht 24/7 eine Optik vorzeigen, die nicht echt ist (wenn man das als gefärbte Rothaarige überhaupt sagen darf)… Aber… mal ein wenig schummeln können? Nicht so viel, dass es richtig auffällt oder übertrieben ist, aber so viel, dass man selbst endlich mal etwas entspannter all die schönen Frisurentutorials (s.u.) nachahmen kann?

Ich war skeptisch und hatte etwas Angst, dass es sehr unecht wirke, dass die Farbe nicht passe und das Gefühl unangenehm wäre, dass man es sofort sähe oder es doch zu gekünstelt sei… Aber ich bin so froh über die Extensions… Ich kann das gerade gar nicht genug sagen… Sie sind eine richtige Freude beim Frisieren… Das Anbringen geht WIRKLICH ruck zuck und kostet keine 2 Minuten. Ich verwendete bisher nur 1-3 Haarteile (im 200g Set sind 10 Stück untersch. Stärken – mit 100g oder 140g wäre man, wenn es nur um Volumen geht, daher auch so schon gut bedient!), einfach um Flechtfrisuren oder meinen Pferdeschwanz leicht zu verstärken und seither macht Frisieren und Ausprobieren wieder mehr Spaß! Es werden sicher noch 1-2 Tutorials / Tragebilder von mir auf die Erwähnung hier folgen. Aber so häufig wie ich – insbesondere zum stärksten der Haarteile – gegriffen habe, MUSS es einfach in die Favoriten.

Auf Bildern wie diesem oder diesem kann man gut sehen, dass es mir nicht um übertrieben Optik ging, sondern Entspannung im Umgang mit meinen Haaren. Die Farbe ist einen Hauch zu dunkel, was aber im Gesamtbild überhaupt nicht auffällt. Die Länge (16 Inches) ist noch einen Hauch zu lang, was die Natur aber von selbst verändern wird (natürlich könnte man sich auch viel längere Extensions bestellen, um Länge zu bekommen – mir ging es aber eher um Volumen). Die Qualität/ das Gefühl ist toll… dadurch, dass es echtes Haar ist, könnte ich mich fast der Illusion hingeben, es wäre meines, wenn ich mein Haar berühre. An Bad Hair Days kommt der stärkste Clip-In ins Haar und dann wird geflochten. Und ich möchte damit mutiger werden und endlich auch Hochsteckfrisuren probieren, die mir meine feinen Haare etwas schwer gemacht haben! Ich erzähle demnächst gerne mehr davon und freue mich an ihnen immer noch kindlich!

An der Stelle möchte ich übrigens unbedingt Kayley Melissa und Confessions of a Hairstylist empfehlen, die wunderschöne, ausgefallene, gleichzeitig tragbare und nachahmbare  Frisuren-Videos bei Youtube zeigen!

BOBBI BROWN SPARKLE EYE SHADOW SILVER MOON & CEMENT, 31,99€ / 2,8g
Als ich vor einigen Wochen eine bezaubernde Frau traf und den Blick nicht von den funkelnden und perfekt geschminkten Augen abwenden konnte, musste ich unbedingt fragen, was sie verwendet hatte… Bobbi Brown Sparkle in Silver Moon war es gewesen und es sah wie Diamandpuder auf ihren Lidern aus! – Wenn ich zwischen Cement und Silver Moon wählen müsste, würde ich letzteren nehmen: der Schimmer ist deutlicher und er macht sich solo und über anderen Lidschatten großartig. Beide haben allerdings eher eine extrem dezente Farbabgabe, wirken eher transparent und könnten perfekte „Finish“ Lidschatten über anderen sein. Ich kombiniere diese glitzernden Lider gerne mit einem Lidstrich (s.o.) und starken Wimpern. Das ist das perfekte Augenmakeup. – Dabei ist das Glitzern nicht so heftig, dass man sich bei Tag wie eine Discokugel fühlt, aber bei Kunstlicht „erwacht“ der Effekt und sieht fein und magisch aus. Sehr, sehr genial!

BROOLYNTWEED STRICKMUSTER, $7
Ich stricke. – Spannend… ich weiß. Was stricke ich diese Tage? Einen Schal. Einen ziemlich langen Schal. Schon ziemlich lange. ABER obwohl der Anfang wirklich schwierig war (Tubular Cast On = italienischer Maschenanschlag), bin ich sehr froh, mich an dieses Strickmuster (das ich extra gekauft habe, weil es das schönste war, das ich gefunden habe in den Tiefen des WWW) gewagt zu haben. Ich stricke ja erst seit einem Blogartikel im letzten Jahr und habe auch hier in den Favoriten eine Stulpe gezeigt (zu der ich die zweite immer noch machen muss), bin aber noch nicht langjährig geübt… Macht aber nichts!

Learning by doing! Einfach mal Herausforderungen stellen! Dieser Schal soll ein Geschenk für meinen Verlobten werden. (Eine liebe Freundin hat mir gesagt, man solle die Zeit genießen, in der man seinen Partner so nennen darf. Diese Zeit sei so kurz und käme nie wieder… Recht hat sie. Erlaubt mir also bitte diese kleine Betitelung, die einfach der Freude geschuldet ist, denn das „Ja“ ist noch nicht lange her!).

Übrigens ein kleiner Tip: damit der Schal sich weder bei Transport noch Stricken strapaziert, auflöst, dreckig wird oder mehr Umgebung im wahrsten Sinne des Wortes auf „Tuchfühlung“ kennenlernt, als mir lieb wäre, wenn ich ihn einem geliebten Menschen in gesichtnähe um den Hals legen möchte, habe ich mir eine RIESIGE Sicherheitsnadel gekauft, die es unter dem Namen „Maschenraffer“ gibt, rolle ihn ein und befestige die Nadel so an dieser Woll-Roulade, dass die bereits gestrickten Zeugen meines Durchhaltevermögens sicher, sauber und wohlbehalten die Vollendung erleben.

Das Muster ist so schön. Und es macht mir auch immer noch Spaß zu stricken. – Ja… wenn man gute Wolle kauft, ist ein gekaufter Schal letztlich günstiger als ein selbst gestrickter… zumal, wenn man die Arbeitszeit mit einberechnet. Lässt man diese ökonomischen Anteil aber mal außen vor, so ist es entspannend und befriedigend, etwas mit den eigenen Händen herzustellen und dabei dazu zu lernen. Ich finde, das tun wir viel zu wenig… Die Frage, ob sich das „lohnt“ sollte die Folgen auf die eigene Verfassung mit einbeziehen. – Ja, es lohnt sich!

Der Oktober war spannend! Ich hatte die Gelegenheit bei der Vazoo Kitchenparty mit Leserinnen und Vicky von MyMirrorWorld zu kochen! Und die Gerichte, die Marley Spoon gestellt hat, waren so lecker…Auberginen mit Miso und Marrokanischen Hühnchen. Sehr eindrücklich fand ich wie harmonisch so viele Frauen gemeinsam werkeln können! Es verlief alles so sympathisch und reibungslos, dass ich schwer beeindruckt war! Es war schön Euch kennen zu lernen! Und es war auch ein wenig chaotisch, aber so ist Leben. In München hatte ich außerdem Gelegenheit, mich am nächsten Tag ein wenig umzusehen und habe die Macarons im Maelu genossen und mich lange (u.a.) über koreanische Kosmetik unterhalten. Leider gab es keinen laktosefreien Kaffee, aber man kann nicht alles haben.

Es war außerdem richtig Herbst geworden und damit wieder Zeit für Schals, Brauntöne und Herbstfarben! Ich liebe es! – Ich habe begonnen, den oben gezeigten Schal zu stricken und mich völlig verschätzt, wie viel Zeit ein Schal in Anspruch nimmt. – Spaß macht er aber dennoch! Statt meines Notebooks hat mich mein iPad (mit Tastatur) unterwegs viel begleitet und sich als praktisches und kleines Bloggerwerkzeug herausgestellt, wenn ich unterwegs bin. Das einzige, was es eventuell noch bräuchte, um völlig Notebook-unabhängig zu sein ist ein CardReader.

Ich war Zeuge davon, dass meine Frontscheibe zu Bruch ging, habe „Crimson Peak“„Der Marsianer“ und „Alles steht Kopf“ gesehen und für toll befunden. War auf der Hochzeitsparty meiner besten Freundin und habe mich dabei geschämt, dass ich kein Partymensch bin. Ich war heftig erkältet und habe mich daran gefreut, immer näher an einen ganz wundervollen Menschen heran zu wachsen und zu erleben, wie unsere Familien dies auch tun. Nach den Anfängen des Jahres berührt es mich sehr zu spüren, dass diese Art Zugehörigkeit und Harmonie so herzlich und mühelos größer wird und nicht nur uns einander näher bringt. An die richtigen Menschen wächst man heran und liebt sie jeden Tag mehr.

Was waren denn Eure Favoriten Oktober 2015?!

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

*PR Sample

More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT März 2013

Im aktuellen NACHGESCHMINKT März 2013 habt Ihr selbst dieses Mal zwischen drei Vorgaben auswählen...
Read More

12 Comments

  • Ich wollte dir nur kurz da lassen dass ich deinen letzten Absatz sehr berührend fand.
    Ich bin selber kein „Partymensch“, finde es je älter (oder sollte ich sagen erwachsener?..) ich werde okayischer ;-)..so bin ich eben.. aber dennoch kommen noch die doofen Momente an denen ich es irgendwie dennoch „blöd“ finde..
    Auch deine Aussage über Zugehörigkeit und den richtigen Menschen finde ich sehr bewegend. Das sind die kleinen, großen Momente des Glücks wenn man merkt welche Leute um einen herum sind.

  • Sehr schöne Worte zum Abschluss. Ich bin auch kein Partytyp und bevorzuge einen ruhigen Abend auf der Couch, mit einem Glas Wein, einem guten Film und natürlich neben einem geliebten Menschen. Während ich vor 5 Jahren noch regelmäßig mit Freunden am Wochenende unterwegs war, hat sich dies in den letzen Jahren ziemlich geändert – aber mir gefällt es 🙂
    Den Sally Hansen Lack Winter Sky wollte ich mir auch noch unbedingt zulegen, die Farbe gefällt mir sehr.
    Den BB Lidschatten in Cement hatte ich auch, bis er mir auf den Fliesenboden fiel und in 100 Teile zerbröselt und gebrochen ist :-/ Ich habe ihn jedoch nie vergessen und werde ihn mir bald wieder zulegen.

    LG Manuela
    Blush & Sugar

  • Wer sagt, das man Partymensch sein muss, um eine tolle Zeit mit seinen Freunden zu verbringen. Party geht für mich generell NUR mir guten Freunden. Statt Party genießen wir aber viel eher die ruhigen und persönlichen Momente!
    Mein Oktober war gespickt von Highlights… natürlich ist ein besonderes Erlebnis nicht zu toppen! So wächst auch hier alles immer weiter und näher und zusammen…
    Hab es schön du Liebe!
    Viele Grüße von hier
    Liz + Mini

  • Das Strickmuster ist sehr schön und passt super zur Wolle. 🙂
    Nur als kleiner Tipp: Ich wasche alle Strickstücke nachdem sie fertig gestellt sind. Erstens schwitzt man beim stricken an den Händen und zweitens entspannt sich das Strickbild und wird gleichmäßiger wenn man das Strickstück vorsichtig wäscht und dann ausgebreitet trocknen lässt. Aus vielerlei Hinsicht ist das also sehr sinnvoll.

    Viele Grüße
    chastity64

  • Sehr schöne Produkte wieder in Deinen Favoriten 🙂 Das Caudalie Reinigungsöl klingt sehr schön, ich muss mir unbedingt mal die Inhaltsstoffe ansehen.
    Cement und Silver Moon sehen wunderschön aus, toll dass Du nachgefragt hast, kann ich mir sehr schön vorstellen in der Kombination. Und Dein letzter Absatz hat mich auch sehr berührt, so schöne Worte 🙂 Lg Jules

  • Liebe Flo,

    man merkt an diesem Artikel, wie glücklich Du bist und wie gut es Dir geht. Das geht einem auch aus der Ferne richtig nahe und zaubert ein Lächeln ins Gesicht.
    Auf diesem Weg auch noch mal alles, alles Gute zur Eurer Verlobung.

    Ich wünsche Dir einen tollen Herbst!

    Liebe Grüße
    Krissi

  • Deine Sätze im letzten Absatz sind wunderschön und ich habe sie mehrmals gelesen.
    Den Artliner von Lancome kannte ich noch gar nicht und habe ihn mir gestern gleich gekauft, nachdem der Tester auf dem Handrücken schon einen guten Eindruck gemacht hat.
    Mal wieder ein liebes Dankeschön für Deine immer sehr inspirierenden Favoritenposts!
    Martina

  • Der Nagellack hat es mir angetan, der ist ja toll! Der Schal ist auch wirklich schön, er hat so eine tolle Farbe. Ich liebe grau.
    Das mit dem Partymensch kann ich sehr gut nachvollziehen, so geht es mir auch immer. Alle wirken so fröhlich und haben Spaß und ich sitze da und frage mich, wann ich nach Hause kann und hoffe, dass niemand auf die Idee kommt, mit mir tanzen zu wollen (Horror!)

    LG,
    Verena

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.