Nie wieder rasieren!
Haargenau, was ich gebraucht habe!

Seit fast 2 Jahren war mein Haut glatt und im Großen und Ganzen ohne Härchen – jedenfalls bis zum nächsten Waxing Termin. – Dem Damen-Rasierer hatte ich bereits vor Jahren den Laufpass gegeben. Ständige Hautreizungen, rote Stellen, Entzündungen und sogar handfeste Verletzungen durch eine der sogar vergitterten Sicherheitsklingen (es gibt da eine lange, breite Narbe an meinem linken Knöchel) haben ihn mir einfach vergällt.

*** KOOPERATION MIT HAARFREIHEIT-HEIDELBERG – ANZEIGE***

Das Waxing war eine Erleuchtung… Jedenfalls nach dem Abklingen des Schmerzes (Kurze Zusatzinfo: Vorsicht vor der Menstruation: wir sind in dieser Zeit schmerzempfindlicher!) und dem Blick in den Geldbeutel, denn das Waxing möchte natürlich alle 4 Wochen wiederholt sein.

Ich liebe Haut und ich mag, wenn es sich schön anfühlt, sie zu berühren und zu sehen und so war die Methode bislang für mich alternativlos und der weibliche Sisyphos waxt kontinuierlich weiter.

Dauerhafte Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung war bislang für mich keine Überlegung, da meine Naturhaarfarbe hellblond ist und bei den bislang üblichen IPL Verfahren nur dunklere Haare auf heller Haut dauerhaft entfernt werden konnten. – Seit Kurzem gibt es jedoch SHR und da war ich nicht nur neugierig, sondern auch experimentierfreudig!

Zu Beginn einer Behandlung kann man bei Haarfreiheit Heidelberg ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen, um die Anzahl der Sitzungen abschätzen zu lassen. Es gibt Einzelpreise pro Behandlung sowie Paketpreise (für 6 Behandlungen, s. Preisliste), bei denen der Einzelpreis pro Behandlung etwa 10% geringer ausfällt. Azubis und Studenten erhalten noch einmal 5% Nachlass. Besonders ist zudem im Kontrast zu anderen Haarentfernungsinstituten, dass eine medizinische Leitung durch Dr. med. Nadija Nek besteht, so dass ein kompetenter und sicherer Rahmen gewährleistet ist. Man benötigt etwa 4–8 Behandlungen für ein dauerhaftes Ergebnis. Für die Behandlung bei Haarfreiheit Heidelberg gibt es keine langfristig verpflichtenden Verträge: die Kundin entscheidet über Paket oder Einzeltermine, die jedoch zw. 4–6 Wochen (je nach Körperregion und bisherigen Behandlungen) wiederholt werden müssen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

SHR – DIE METHODe

Während bislang meist verwendete IPL (Intensed-Pulsed-Light-Ellipse-System)Verfahren nur bei dunkleren Haaren auf heller Haut funktioniert, eignet sich SHR (Super Hair Removal) bei allen Haarfarben (bis auf Naturrot!) und sogar orientalischen Hautfarben reichen. Die Zielgruppe ist damit deutlich größer!

Durch SHR wird neben dem Melanin des Haares (wie bei IPL) zusätzlich das Gewebe der Stammzellen mit niedriger Energie jedoch hoher Wiederholung erwärmt, wodurch es zur Denaturierung (strukturelle Veränderung von Biomolekülen meist mit Verlust der eigentl. Funktion bei gleichzeitigem Erhalt der Hauptstruktur) und Verödung der Nährstoffzellen in der Haarwurzel kommt. Die Kombination ist schonender und schneller als herkömmliche Methoden.

UNTERSCHIED: IPL UND SHR

IPL SHR
Melanin absorbiert das Licht und wandelt es in Hitze um 50% über Melanin, 50% über Haut/Stammzellen
Die Haare müssen dunkel, die Haut hell sein Auch hellere & feinere Haare, alle Hauttypen I-V
Hohe Energie, “Stempeltechnik” Niedrige Energie, mehrfaches “Abfahren” der Hautareale “in Motion”
Hitze (70°C), Pieksen/Schmerzen, Irritationen Wärme (48°C), schmerzlos, i.d.R. ohne Irritationen
ca. 6–10 Behandlungen 4–8 Behandlungen für dauerhaftes Ergebnis

Weitere Informationen findet Ihr auch hier.

ERFAHRUNG

Während die IPL Methode schmerzhaft sein und auch gern zu Rötungen und Irritationen führen kann, habe ich die flinke SHR Behandlung völlig entspannt erlebt.

Die (in Heimarbeit im Vorfeld) rasierten Beine werden mit dem Kristallgel bestrichen, das Genauigkeit und Effektivität erhöhen soll und während die Augen durch spezielle Brillen geschützt werden, fährt das SHR Gerät das jeweilige Hautareal direkt auf der Haut aufgelegt ab („in Motion“). – Das einzige, das ich gespürt habe, war eine minimale Erwärmung beim ersten Mal. Beim zweiten Termin wurde die Temperatur etwas erhöht und es “ziepte” an wenigen Stellen ganz leicht.
Ich konnte nach 15 Minuten und ohne jegliche Irritation (außer der Überraschung wie schnell es ging) die Praxis wieder verlassen.

Am Abend der ersten Behandlung habe ich ein Kleid getragen und bin ausgegangen, ohne mir Gedanken um meine Beine machen zu müssen, was ich sehr angenehm finde und nicht über jeden Waxing Termin oder Rasurerfahrungen sagen kann.

SHR

Beine am Vortag rasieren
kühles Kristallgel wird aufgetragen
Das Gerät wird “in Motion” über das Hautareal bewegt
Leichte Wärme, vereinzelt minimales Ziepen
Kristallgel abwischen und fertig
Gesamtdauer Unterschenkel: 15 Minuten

Nach etwa 2 Wochen sollen die durch die Behandlung verödeten Haarwurzeln Wirkung zeigen und die erste Generation Haar soll einfach ausfallen.

Da Haar in mehreren Zyklen wächst und man zu einem Zeitpunkt nie alle erwischen kann, wird die Behandlung 6–8 mal wiederholt, um auch wirklich dauerhaft für glatte Haut zu sorgen und alle Haarzyklen zu „erwischen“.

Wie dauerhaft ist “dauerhaft”?

Dauerhaft bedeutet nicht unbedingt, dass nie wieder im Leben ein Haar an diesen Stellen sprießen kann. – Durch Hormonschübe oder im hohen Alter können noch einmal Haarwurzeln angesprochen werden, die wir zum jetzigen Zeitpunkt für nicht existent halten… Aber sollte das ein Problem werden, melde ich mich mit 70 noch einmal zu Wort.

FAZIT

Gerade habe ich die zweite Behandlung hinter mir. Ich kann inzwischen erkennen, dass weniger Haare nachwachsen! – Ich finde die Technik perfekt für empfindlichere Haut… und muss mich an eine Freundin erinnern, die sehr unter dem eigenen Haarwuchs gelitten hat. Oder manch Mann, der Rücken oder Brust enthaart, dabei aber immer wieder mit Entzündungen und eingewachsenen Haaren zu kämpfen hat und nicht selten auf diese Art Belzebub gegen Teufel eintauscht.  Dauerhafte Haarentfernung wird interessanter und zugänglicher und ist nicht nur aus ästhetischen Beweggründen eine Option, sondern auch bei etwaigem Leidensdruck.

Die Einzelbehandlung geht schneller als Waxing, ist dauerhafter und kostet (auf Jahre gerechnet) auch weniger als die sich sonst immer wiederholenden Termine. Die Irritationen fallen weg und auch die Zeit zwischen den einzelnen Terminen sind kein Problem „auszuhalten“, da das Haar schnell lichter wird und ohnehin vor dem nächsten Termin auch wieder rasiert werden muss, also erst einmal so lange noch rasiert werden kann. Dementsprechend besteht keine Notwendigkeit, für die Behandlung auf glatte Haut in der Zwischenzeit zu verzichten (wie beim Waxing). Der Preis ist natürlich im ersten Moment sicher eine Überwindung, gleichzeitig aber eine gefühlte Investition. Die Praxis selbst strahlt ein schönes Ambiente aus, die Mitarbeiter sind gut geschult (teils zusätzlich zum reinen Verfahren mit medizinischen Fachkenntnissen) und freundlich. Ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt und gehe auch noch die nächsten Monate für die Behandlung dorthin.

Ich freue mich auf glatte Beine und damit in den kommenden Frühling/Sommer zu gehen! Zwar habe ich noch etwa 5–6 Behandlungen bei Haarfreiheit Heidelberg vor mir, aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass ich mir die leidliche Mühe eventuell noch an anderen Körperstellen abnehmen lasse, wenn es weiter so gut funktioniert. Vielen Dank an Haarfreiheit Heidelberg und die tolle Begleitung der Mitarbeiter/innen!

Ich werde Euch am Ende der Behandlung (ca. 7 Monate)
noch einmal rückblickend berichten!

Habt Ihr mit dauerhafter Haarentfernung Erfahrung?
Was interessiert Euch und wie geht Ihr mit Haarentfernung überhaupt um?

More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.