Der Geist der Haut
Laurent Mazzone Aldhèyx

Wenn es einen Parfumeur gibt, den ich innerhalb der letzten Jahre zu lieben gelernt habe, dann ist es Laurent Mazzone (Homepage), der mich mit seinen unterschiedlichen und charakterstarken Düften begeistert. Über einige seiner Düfte habe ich bereits geschrieben. Die entsprechenden Artikel findet Ihr hier und ich kann aufrichtig sagen: es lohnt sich zu stöbern.

Ein neuer Duft des Mode und Parfum verbindenden Createurs ist ein besonders wundervoller und hautnaher Konkurrent zu CHEMISE BLANCHE (Link führt zum Blogartikel), den ich bereits sehr liebe und als neuen Signature Duft für mich gewählt hatte.

*** EIGENE NASE – PR-SAMPLE ***

DUFTARCHITEKTUR

Kopfnote: Aldehyde, Bergamotte
Herznote: Jasmin, Heliotrop
Basisnote: Cashmeran, Weißer Moschus

Preis: 140€

EINDRUCK

Im ersten Augenblick kommt ein frischer, fast zitrisch-luftiger Wind auf. Die Aldehyde sind dabei dominant und unterstützen den frischen Jasminhauch, gewürzt mit einer aromatischen Bergamotte, der langsam zu blühen beginnt, sobald die Brise der ersten Eindrücke sich legt.

Einige Momente später wird die aromatische Frische durchsetzt von moschusartiger Wärme, faserig wie Wolle oder Holz, dabei minimal herb und durchwirkt von dem strukturellen Tanz zwischen Cashmeran und Jasmin, die sich ausnehmend gut ergänzen.

Im weiteren Verlauf ergibt sich ein angenehm pudriger Duft gefüllt mit Nähe, einer leichten Bergamotte, die jedoch wie eine getrocknete Blüte in dem Bett aus Moschus und Cashmeran liegt. Unaufdringlich, begleitend, umschwebend, geborgen, aber dabei nicht bewegungslos, sondern in einem jungen Tanz aus Nähe, Lachen, Haut und Haschmich-Spiel, in dem die Aldehyde sicher eine Rolle spielen und die Berührung wie nie ganz vervollständigt in er Luft hängen lassen.

FAZIT

Das gefühlte Duft-Geschwister CHEMISE BLANCHE (zum Artikel) bietet etwas mehr warmen Körper mit Noten wie Tonkabohne und Benzoeharz, Iris und Mandarine. Die Süße einer Haut mit der Erinnerung von Berührung gewinnt, während ALDHÈYX mit frischeren Noten eine (noch) unberührte Oberfläche von Haut und Erlebnis bietet. Eine Berührung, die eine erste sein könnte, während CHEMISE BLANCHE mit seiner intensiveren Wärme bereits erlebte emotionale und körperliche Nähe spiegelt.

ALDHÈYX wirkt ein wenig jünger und klarer als das aus dem inneren glühende CHEMISE BLANCHE. Wir sehen hier zwei Geschwister, die es sich beide lohnt zu kennen.  Während CHEMISE BLANCHE ein Extrait de Parfum ist und damit sowohl in Haltbarkeit als auch Intensität den höheren Preis wert, ist ALDHÈYX – ein Eau de Parfum – vielleicht auch ein erster Schritt zur intensiveren großen Schwester ist.

Eau de Parfum & Extrait de Parfum

Es gibt bei Parfum verschiedene Konzentrationsklassen. Während das Eau de Toilette, – das heutzutage meist verwendet wird – eine Verdünnung von 6–9% aufweist, ist das Eau de Parfum (intensiver und sowohl auf der Haut als auch im Flakon länger haltbar) mit einer Konzentration von 10–14% mit Variationen bis zu 20% deutlich konzentrierter. Ein Extrait de Parfum erreicht Konzentrationen an Duftstoffen innerhalb der Mischung von 15–30%, bei noch intensiveren Varianten bis zu 40%(!) und ist somit besonders intensiv, kostbar und langlebig.

ALDHÈYX ist auf meiner Haut etwa 6h wahrnehmbar, dabei zärtlich abebbend mit einem letzten sanften Halten von Moschus und gezähmter Bergamotte. Ein Duft, der perfekt für den Tag, für intime oder gemütliche Momente gemacht ist. Ein Duft für ein zartes Kleid oder einen weichen Pullover, für einen Sonntagmorgen in Unterwäsche oder für geschlossene Augen mit angelegter Nase am Hals der Trägerin. Das perfekte Bild ergibt sich für mich in einem hellen Pullover aus Kashmir, der an der frischen Luft auf einem Tisch  mit rauher, leicht ergrauter Holzoberfläche liegt. Im Weich der Wolle ein fragiler Lavendelast mit bläulichem Blatt und matt gewordener, pastellig-frischer Blüte.

Wenn CHEMISE BLANCHE die Vertrautheit eines Paares suggeriert, die jeden Zentimeter der Haut des anderen kennt, die Spuren und Küsse hinterlassen hat, ist ALDHÈYX die erste Verabredung und das unmittelbare Erkunden des sinnlichen Niemandslandes, das erst noch Erinnerungen schafft.

Tags from the story
More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

6 Comments

  • mal wieder eine gaz wunderare Duftbeschreibung, liebe Flo, auch, wenn der Duft aufgrund deiner Beschreibung von pudrig absolut nichts für mich ist. Pudrig ist wirklich das, worum ich bei meinen Düften einen großen Bogen mache ansonsten bin ich jedoch sogut wie allen Duftnoten aufgeschlossen 😀

  • Oh mein Gott liebe Flo, deine Beschreibung ist wie ein Gedicht, wie ein Liebesschwur an eine verbundene Seele. Wie großartig du schreibst, da geht mir ja direkt das Herz auf!

  • Wow das klingt so schön, wie du das beschreibst! Der Duft klingt sehr interessant, schade, dass man ihn nicht mal in der Parfümerie riechen kann. Ich finde man sollte generell mal ein wenig mehr außergewöhnlichere Marken in den Parfümerien Riechen und kaufen können.
    LG Maria

    • Liebe Anne – ganz herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Das freut mich ganz besonders und versüßt mir den Tag! Gerade bei Düften macht Sprache einfach besonders viel Freude. Und der Duft ist wundervoll! :-*

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.