[WERBUNG] Stärke liegt im Ergebnis
Starke Frauen, starke Nägel #strongwomenstrongnails

Dafür, dass wir das „schwache Geschlecht“ sind, haben Frauen einiges an starken Eigenschaften zu bieten, die uns zu guten Überlebenskünstlern machen: wir sind ausdauernder, sozialer, bedachter und haben eine höhere Lebenserwartung, Schmerz- und Stresstoleranz als Männer. Aber was sind eigentlich „starke Frauen“ und was macht sie aus?

Für die Kampagne von SALLY HANSEN #strongwomenstrongnails habe ich mir nicht nur die Lacke angesehen, sondern auch einen Blick auf das Thema „starke Frauen“ geworfen und wie subtil diese Stärke und intensiv ihr Resultat eigentlich sein kann.

*** WERBUNG – PR-SAMPLE***

Es ist seltsam. Starke Frauen haben häufig den Ruf als „dominante Emanzen“ – ein Begriff, der in einer Gegenreaktion zur teilweise tatsächlich sehr drastischen Emanzipationsbewegung der 70er Jahre negativ geprägt ist. Dabei ist Stärke insbesondere bei Frauen neben der offensichtlichen Stärke durch Präsenz, Durchsetzungsvermögen und Eloquenz auch in weniger effektheischerischen Eigenschaften wie Konstanz, Auffassungsfähigkeit und Ausdauer zu entdecken.

sally-hansen-strongwomenstrongnails-001
Eine Farbe mit Selbstbewusstsein: SALLY HANSEN RED ZIN

Rückblickend haben wir alle unser bisheriges Leben „überlebt“. Wir sind Überlebende. Manche Dinge überleben wir gerade in diesem Moment und nicht immer ist es so einfach wie das heute gern zitierte „Krönchen richten und Weitergehen“. Manche Herausforderungen, Widrigkeiten und Erlebnisse sind offensichtlich und manche tragen wir ganz still in uns ohne Zeugen und Mitwisser. Sie gehen – auch in einer Welt vermeintlicher Transparenz in Bild und Text – niemanden etwas an.

STARKE FRAUEN

Eine starke Frau kann eine Macherin sein, beruflich erfolgreich oder prall ausgefüllt mit Selbstbewusstsein, die eine gute Art von Aggression mitbringt: sie traut sich anzustreben, was sie will und es zu verwirklichen. Solche Frauen nehmen sich charakterlich wie optisch häufig nicht zurück. Starkes Auftreten, intensive Farben und Kontraste. Dabei fallen die stillen Starken leider schnell aus der offensichtlichen Definition, obwohl diese ebenso fähig sind zu überleben, zu verändern und zu wirken.

sally-hansen-strongwomenstrongnails

Stärke hat nicht unbedingt mit der Intensität zu tun, sondern mit dem Resultat. So stark zu sein, dass man bricht, ist kein Erfolg. Das Erreichen von Zielen, das Überleben von Krisen und Verbessern von Umständen – ganz gleich über welche Strategien und Fähigkeiten – ist relevant.

Leben ist nicht wie Instagram. Es ist nicht hell und gut geordnet. Es ist nicht nur freundlich und mit Weichzeichner belegt. Wahrscheinlich ist Instagram sogar deshalb so beliebt… Wir suchen in Büchern, Filmen, Medien immer, wonach wir als Kultur und Mensch uns sehnen. – Hinter jedem Instagram Account steht ein Mensch mit seiner Geschichte. Hinter jedem Auftreten (ob still oder selbstbewusst) eine Person, die einiges bewältigt hat, um zu sein wo sie ist – mehr oder minder erfolgreich. Stärke ist Überleben und im besten Fall bessere Umstände zu schaffen als zuvor. Stärke ist je nach Umstand Anpassen und Widersetzen.

Meine Bewunderung gilt starken Frauen wie jenen, die trotz eigener Erkrankung, negativen Erlebnissen und schwierigen Kontextbedingungen wundervolle Menschen sind, die nicht resignieren und aufgeben, dabei aber Herz und Charakter bewahren, ohne kalt und hart zu werden. Ich bewundere Frauen (und Männer), die ihr Leben in die Hand nehmen, auch wenn es nicht immer einfach ist, die trotz Steinen im Rucksack der eigenen Vergangenheit nach vorne schauen und ein lebendiges Funkeln in den Augen behalten. Mein Respekt gilt denen, die ihr Leben überleben.

Wenn Schwäche Stärke ist

Ob es eine Stärke oder eine Schwäche ist, nicht gut mit dem Strom schwimmen zu können, weiß ich manchmal nicht, aber es ist sicher etwas, das mich als Eigenart und inzwischen auch als Kompetenz begleitet. Ich verstelle mich nicht gerne, ich bin schlecht darin, Dinge zu tun, die ich nicht möchte und ich mache etwas nicht automatisch so wie andere, wenn es für mich keinen Sinn ergibt. Ich bin aber gerne wandelbar und brauche genau das für ein authentisches Gefühl.

Auch ich habe Dinge überlebt und durchstanden. Habe gelernt Entscheidungen zu treffen, statt sie über mich treffen zu lassen. Ich habe mir in vielen Lebensbereichen angesehen, was mich interessiert (wenn auch manchmal aus sicherem Abstand) und Ausdauer bewiesen, wo Durchhaltevermögen wichtig war. Und im Laufe der Zeit gelernt, wo Ausdauer und Leidensfähigkeit auch eher ein Problem als eine Stärke darstellt. Die Entscheidung zu gehen oder abzubrechen kann genau so stark sein – wenn nicht manchmal stärker – als durchzuhalten. Der Mut heute etwas anders zu entscheiden als gestern. Die Fähigkeit die eigene „Spezies“ zu erkennen und der eigenen Art zu entsprechen und damit anderen (und sich) nicht vorzugaukeln, jeder müsse gleich sein. Es ist nicht wichtig, perfekt zu sein. Es geht darum, wie wir mit unseren Andersartigkeiten umgehen.

sally-hansen-strongwomenstrongnails-002_1024
Auf den Nägeln einer meiner Lieblinge: SALLY HANSEN MAUVE ALONG

Aktuell bin ich in einer Lebensphase, die sich wie der neue Band eines Buches anfühlt. Prolog und Mittelteil liegen an der Seite, es ist etwas geschehen und es geht ganz anders weiter. Mein Weg war bisher recht gerade und vernünftig. Und dann wurde er umgeworfen und ich habe mich getraut, gleich den ganzen „Tisch“ zu leeren. – Was mir hilft stark zu sein, ist die Spur der eigenen Authentizität zu behalten, selbst wenn sie sich organisch im steten Wandel befindet, und dem Blick in die Zukunft zu richten. – Will ich die Zukunft, die sich aus meinem heutigen Handeln ergibt? Was würde mir mein zukünftiges Ich raten, wenn ich es fragen könnte in 5 oder 20 Jahren? Und ich habe zwar keine Ahnung wie vieles weitergehen wird, – aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die 80Jährige mit einem hoffentlich neckischen Funkeln in den Augen auf diese Zeit zurückblicken und lächeln wird.

Starke Frauen, starke Farben, starke Nägel

Früher habe ich keine intensiven Farben getragen. Ich empfand es als zu „laut“ und „heftig“ für mich. Im Laufe der Jahre bin ich in vielen Bereichen mutiger geworden, habe aber nie die Vorliebe für das Zarte und Leise verloren. Ich liebe die Möglichkeit zwischen auffällig und unauffällig, konservativ und edgy zu wechseln. Und Nagellack ist eine sichtbare Facette davon.

NEUER KERATIN KOMPLEX

- Keratin für festere Nägel ohne Absplittern und Abbrechen für 64% stärkere Nägel
- 10 Tage Halt
- Unterlack, Stärkung, Wachstumsförderung, laufstegtaugliche Farben, Splitter-Schutz, Überlack & Glänzendes Gel-Finish
- breiter, exklusiver Pinsel für einfache Anwendung

Ab September 2016 für 8,99€ erhältlich

Trotz der Freude am Farbwechsel möchte ich, dass ein Lack den Alltag auch einige Tage übersteht. Ich  will mir neben den täglichen Herausforderungen nicht noch Gedanken um meinen Nagellack machen. Da gibt es wirklich größere Themen, die man haben kann… Daher soll der Lack einfach halten. Ich bin nicht „motiviert“ genug, um zu viel Zeit in die Farbe und den Erhalt meiner Nägel zu stecken.

sally-hansen-strongwomenstrongnails-005_1024

Die neu formulierten Lacke der Complete Salon Manicure von Sally Hansen schaffen dabei durch KERATIN ein feines Spagat: sie splittern nicht so schnell ab und stärken dabei gleichzeitig die Nägel. Bis zu 10 Tagen soll eine Lackierung halten. Wenn es schnell gehen muss, benötigen sie nicht einmal einen Unter- oder Überlack, trocknen in etwa 3 Minuten und der breite Pinsel ist narrensicher beim Auftrag.

WISSENSWERTES: KERATIN

Keratine sind Faserproteine, die bei Tier und Mensch in Haar oder Horn/Nagelstrukturen für Elastizität und Schutz sorgen. Dabei ist es biegsam und dehnbar - und genau dadurch extrem widerstandsfähig. Keratin ist auch in einigen Haarpflegeprodukten enthalten, um die Haarstruktur wieder aufzufüllen und damit zu 'reparieren'.

Mit 49 Nuancen ist dabei auch für jede Stimmung das richtige dabei. In den letzten Wochen habe ich den Kontrast auch wieder besonders geliebt zwischen intensiven Nuancen wie RED ZIN 610 und PAT ON THE BLACK 660 oder zarten wie MAUVE ALONG 374 (großer Liebling des letzten Monats!) und COMMANDER IN CHIC 370.

sally-hansen-strongwomenstrongnails-004_1024-kopie

Wir Frauen haben eine von den Männern häufig belächelte Vorlieb für Schönes und es gelingt uns meist, dieses in ein Leben einzubetten, das natürlich seine Krisen und Herausforderungen hat. Das Schöne soll uns stärken und nicht durch Zeit oder Mühe schwächen.

Rituale des Alltags

Die Wahl von Kleidung, Makeup, Nagellack und Parfum ist für mich ein tägliches Ritual der Stärkung oder Bahnung, wer ich heute sein oder wie ich wirken möchte. Die magische „Kriegsbemalung“ unserer Zeit. Ein wenig hiervon, ein wenig davon und der Zauber wirkt! In uns selbst, aber auch auf andere. Wir stärken uns durch die Elemente und Farben, die wir tragen, wir verstecken uns auch dahinter oder nutzen es, um unsere Wirkung auf andere und damit ihr Urteil über uns zu beeinflussen.

„Starke Nägel für starke Frauen“ – #strongwomenstrongnails ist eine spannende Kampagne als Hommage für tolle, starke Frauen. Und neben den offensichtlichen möchte ich die stillen Heldinnen mit in diese Hommage einbeziehen! – Die Linie zwischen Heldin und Märtyrerin kann manchmal jedoch sehr schmal sein…

Starke Frauen lernen das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen, Prioritäten zu setzen und ihre individuellen Kompetenzen zu nutzen. Sie verschwenden nicht die eigene Zeit und Ressourcen, nehmen Verantwortung für ihr Leben und lernen aus Misserfolgen. Und sie verwechseln nicht Leidensfähigkeit mit Stärke.

„As for my girls, I’ll raise them
to think they breathe fire.“

– Jessica Kirkland

Was macht Dich stark? Welche starke Frau
ist Dir ein Vorbild?

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

6 Comments

  • Ich finde deinen Text super. Ich hoffe es klingt nicht arrogant, aber ich bin mir mein eigenes Vorbild. Vor zehn Jahren habe ich noch Vorbilder gehabt, aber seit die mich enttäuscht haben, sehe ich es gar nicht mehr ein, anderen Personen nachzueifern.

  • Hi,
    ich finde den Text wundervoll geschrieben 🙂 Er hat mich sehr angesprochen und berührt. Schöne poetische Wörter mit viel Tiefgang und Inhalt.
    Ja man ist und bleibt der eigene „Herr“ , die Stärke liegt in uns auch wenn wir sie nicht immer sehen oder erkennen..
    Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank! 🙂

  • Das hast Du wunderbar ausgedrückt und die richtigen Definierungen dafür gefunden. ;;)) Man sollte aber weder die starke, laute Frau überschätzen, noch die ruhige, starke Frau unterschätzen…. man wird auch viel durch Erfahrungen und Leid zu dem geformt wie man dann ist, die Kindheit nicht zu vergessen. ;;))
    Ich nehme mir alle Frauen zum Vorbild die mit Ehrlichkeit und Aufrichtkeit ihr Leben leben, denn es herrscht noch viiiiiiieeel zu viel Lüge und anpassung.
    Danke Dir und ganz liebe Grüße
    Britta

  • Huhu,

    ein wirklich spannendes Thema!
    Der Begriff „starke Frau“ hat meines Erachtens oft einen, wie du ja auch schreibst, negativen Beigeschmack. Laut, durchsetzungsstark, präsent – das scheint wohl eine gängige Definition zu sein.

    Für mich hat stark-sein viel mit Authentizität zu tun und mit dem Wissen, wo man im Leben steht. Es hat mit der Fähigkeit zu tun, die Dinge und das Leben nicht nur einfach hinzunehmen und an sich vorbeiziehen zu lassen, sondern zu hinterfragen und damit zu arbeiten. Sich nicht von anderen Meinungen umpusten zu lassen, sondern zu sich zu stehen.
    Dabei kann Stärke stark und präsent, aber auch ganz heimlich und leise sein und sich verschieden ausdrücken. So wie es große, dicke Eichen gibt, die kein Sturm so leicht umweht, aber eben auch kleine Blumen, die sich tapfer durch den Asphalt kämpfen.

    Ich kenne keine Frau, die nicht stark sein könnte. Auf ihre ganz eigene Weise.

    Liebe Grüße
    Krissi

  • So schön die Farbe aussieht, mir ist schon auf anderen Blogs aufgefallen, das sie sehr streifig wird.

    Was ich ziemlich schade finde, ist das solche eigentlich spannenden Themen nur im Zusammenhang mit PR Kooperationen auftauchen. Dadurch wirken die Artikel ziemlich erzwungen und werden für mich schon wieder unspannend

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.