– Blue To Go –
Blauer Lidschatten für alltägliche und besondere Anlässe

Als ich für die spontan entstandene Bloggeraktion zugesagt hatte, war mir noch nicht ganz klar, was ich schminken würde… und das Schöne war: jede von uns konnte das Thema „Blaues Makeup“ völlig unterschiedlich umsetzen und so ist eine Vielzahl an blauen Interpretationen entstanden!

*** ENTHÄLT PR-SAMPLES, DIE IM ARTIKEL GESONDERT GEKENNZEICHNET aWURDEN. DIESE WURDEN MIR KOSTEN- UND BEDINGUNGSLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT***

Da ich gerade erst meinen Halloween Sugar Skull hinter mir hatte (der Artikel folgt in den nächsten Tagen, aber auf Instagram gibt es bereits Bilder) und ich zudem immer wieder Rückmeldungen erhalte, dass sich viele gerade bei Blau nicht trauen, dies als Lidschatten zu verwenden, wollte ich eine Bresche für eine tragbare und elegante Variante schlagen. – Neben mir zeigt auch SWEET CHERRY heute ihren Look und ich bin gespannt, was sie zum Thema gemacht hat!

Für den Teint habe ich den MAXFACTOR FACEFINITY PRIMER als Basis für die neue ESTEE LAUDER DOUBLE WEAR NUDE in 1N0 gewählt. Mir war wichtig bei dem intensiven Augenmakeup einen frischen, weichen Teint zu haben, der nicht durch zu viel Deckkraft oder Eigen-Konsistenz auffällt. Unter den Augen hellt der MAYBELLINE INSTANT ANTI AGE EFFECT 05 Brightener die Partie auf, – die leider dennoch etwas rotstickig durchkommt. Als Kontur habe ich den INGLOT SCULPTING POWDER in 505 verwendet und durch den PHYSICIAN’S FORMULA MURUMURU BRONZER in light ergänzt. – Ein gesunder Teint ist meiner Meinung gerade bei blauem Makeup notwendig, um selbst nicht zu gräulich oder blutleer zu wirken. Als Blush habe ich NARS DOUCEUR verwendet, der einen guten Kontrast gibt, ohne eine zu unpassende Farbe zu applizieren, da er ein schwer zu beschreibender und nicht zu intensiver Pflaumenton ist.

Die Augen habe ich mit URBAN DECAY PRIMER POTION vorbereitet. Als Übergangsfarbe – die besonders bei solchen Looks extrem wichtig ist, da die Ränder sonst schnell zu hart aussehen – habe ich MAC SOFT BROWN verwendet. Die Kunst eines solchen Makeups ist ist es eben nicht unbedingt nur im Haupteffektlidschatten zu bleiben, sondern diesen auf eine weiche und interessante Art auszublenden. Der Übergang zu warmen Brauntönen ist dabei besonders schön. Mit einem breiteren Pinsel habe ich COLOUR POP COCONUT aufgetragen – ein metallisches Türkisblau, das aus sich heraus eine tolle Strahlkraft hat. – Auch wenn es ein Farbton ist, den man selten verwendet… den musste ich einfach haben. Mit BOBBI BROWN SEQUIN EYE SHADOW in CONSTELLATION (PR-Sample, s.o.) und MAC BROWN DOWN habe ich den Außenrand und die Lidfalte betont sowie unter dem Auge ausgeblendet. Um die untere Linie weicher werden zu lassen habe ich mit MAC SOFT BROWN noch einmal nachgeblendet.

Da in diesem Fall eine helle Wasserlinie störend wirken kann, habe ich mit MAC STUBBORN BROWN ein warmes Braun als Rahmen hinzugefügt und die Wimpern mit L’ORÉAL PARIS PARADISE EXTATIC MASCARA getuscht. Leider beginnt man jetzt langsam zu sehen, dass ich das Wimpernserum für 3-4 Monate aufgrund meiner Schwangerschaft pausiert habe. – Immerhin ergibt sich dadurch aber die Information: Der Effekt eines solchen Serums währt einige Monate auch nach Absetzen. – Der Aufbau des Effektes dauert allerdings ebenfalls seine drei Monate. – Das Highlight im Innenwinkel ist THE BALM MARY LOU MANIZER und die Augenbrauen eine Mischung aus ANASTASIA BEVERLY HILLS DIP BROW POMADE in CARAMEL und SOFT BROWN.

Bei den LIPPEN habe ich lange überlegt, ob ich nicht doch einen der beiden blauen Lippenstifte nutzen soll, die ich mir für den Zweck eigentlich geholt hatte. Essence bietet gerade zwei an: ESSENCE VIRBANT SHOCK LIP PAINT in BLACK WIDOW (matt) und BELLADONNA (metallisch). Allerdings muss ich sagen, dass ich kein Freund blauer Lippenstifte bin und da ich mich in diesem Look auf eine tragbare blaue Variante fokussiert hatte, wollte ich auch eher einen eleganten Look unterstreichen.

Gerade bei intensiven Farben auf den Augen bin ich ein Freund zurückhaltender Lippen. Und bei der gewählten Kombination war für mich ein beige-bräunliches Nude naheliegend als Ergänzung zum Gesamtbild. Durch das Braun im Augenmakeup, den Bronzer und das zurückhaltende Blush ergibt es Sinn, bei den Lippen ebenfalls in der ähnlichen Farbkategorie zu bleiben. – Meine Wahl fiel auf eine Mischung von Lippenprodukten, um die Lippen trotz des beigen Farbtons ein wenig herauszuarbeiten. Als Lippenkontur kam SHISEIDO LIPPENKONTURENSTIFT BR706 zum Einsatz. Die Mitte der Lippen habe ich mit MAYBELLINE  SULTRY SAND sehr hell betont und bin im Außen zu MAYBELLINE COFFE CRAZE gewechselt, der gemeinsam mit der Lippenkontur einen schönen Gradienten gebildet hat.

Tips für blaues Augenmakeup:

– Verwendet eine Komplementärfarbe (Braun/Orange)
– Nutzt einen Blauton, der Euch schmeichelt – es gibt warme und kalte Blautöne und die Bandbreite geht von hellem Babyblau zu Petrolblaugrün. Blau ist nicht gleich Blau.
– Nutzt einen dunklen Kajal auf der Wasserlinie
– Haltet das restliche Lippenmakeup zurückhaltend – verwendet aber unbedingt Bronzer/Kontur, um dabei Dreidimensionalität und Lebendigkeit zu verleihen

Schaut doch vorbei!

Bei den anderen Damen gab es bisher alles von aufwendigstem Special-Makeup zu durchgängigem Blau, Half Skull und Farbkombinationen! Schaut Euch die Artikel an und findet Eure Lieblingsart, Blau in Makeup umzusetzen!

Wir hoffen, wir haben Euch ein wenig Lust auf die ungewöhnliche Farbe gemacht!

Dienstag: Talasia.de
Donnerstag: allthelittlethings
Samstag: LizMinime

Wie würdet Ihr Blau tragen?

More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.