NACHGESCHMINKT
Dezember 2017
Smokey Golden Olive Eye Makeup

Dezember 2017 - Smokey Golden Olive

Zwar nicht so früh wie geplant, aber doch noch fast zwei Wochen vor Einsendeschluss habe ich das aktuelle #NACHGESCHMINKT – SMOKEY GOLDEN OLIVE EYE MAKEUP von An Snook für Euch! Und ich bin begeistert! Das war nicht während des gesamten Schminkprozesses so! – Aber lest selbst und vor allem: schminkt mit!

*** EIGENE PRODUKTE & PR SAMPLES – ALLES EIGENE MEINUNG***

PR-Samples wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Meine Eindrücke zu diesen sind aufrichtige und persönliche Meinung. 

SCHMINKPROZESS

Als Basis für den Lidschatten habe ich nach ewiger Zeit einmal wieder die URBAN DECAY PRIMER POTION verwendet. Ich habe mich dazu entschieden – entgegen meiner normalen Routine – das Augenmakeup zuerst zu schminken. Die  ANASTASIA BEVERLY HILLS SUBCULTURE PALETTE (PR-SAMPLE) ist nämlich – wie die meisten ihrer Lidschatten – sehr pigmentiert und man nimmt schnell zu viel auf den Pinsel. – Zuerst mit EDGE (mattes Gelb) auf der Lidfalte als Übergangsfarbe verblenden, dann DESTINY (mattes Olivgrün) auf dem äußeren Lid und in die Lidfalte hinein verblenden, dabei langsam die Farbe weiter aufbauen. ELECTRIC (ein grünliches, helles Metallgold) feucht auf den Augeninnenwinkel und leicht auf das Lid hinauf, wo der Bronzeton ADORN etwas Wärme  und einen Fokus auf dem Lid gibt.

Mit der schwarzen Nuance aus der KRYOLAN CAKE EYELINER PALETTE habe ich den Eyeliner gezogen, – allerdings nicht so weit wie im Original. Das ist bei meiner Augenform und der tiefen Lidfalte leider nicht so einfach möglich. Aber ich mag den kürzeren Liner inzwischen auch viel lieber. Mit dem schwarzen L’ORÉAL PARIS EXTACTIC KAJAL (PR-Sample) habe ich die Wasserlinien oben und unten schwarz gefärbt (durch die große, weiche Mine, kann man ihn so gut einfach ansetzen und beides auf einmal färben) und unten mit LORAC PRO MATTE PALETTE JET BLACK den Kajal etwas stärken und setten. – Mit dem bereits oben verwendeten Ton EDGE wird das schwarz noch etwas unterlegt, was mir leider nicht so schön sauber gelungen ist wie in der Vorlage. Die Wimpern habe ich mit der L’ORÉAL PARIS FALSE LASH SUPERSAR X-FIBRE (PR-Sample) getuscht. Ich entdecke sie gerade richtig wieder… und liebe sie! Meine Wimpern werden gerade auch wieder Immer länger Dank des Wimpernserums, aber der Look brauchte noch ein schönes Paar falsche Wimpern – hier sind es die ARDELL DEMI BLACK. Ich liebe inzwischen den schwarzen DUO WIMPERNKLEBER übrigens, im Vergleich zur farblosen Variante (die doch immer auch gerne etwas weißelt), sieht das Ergebnis einfach immer besser aus und scheint die Wimpern noch zu verdichten. Die Augenbrauen sind in einer freundlichen Zusammenarbeit zwischen ANASSTASIA BEVERLY HILLS DIP BROW POMADES SOFT BROWN (außen) und CARAMEL (innen) entstanden.

Ein Tip übrigens: ich nutze keine Klebestreifen für den Außenrand. Meine Haut mag das einfach nicht. Mit einem Wattepad und Mizellenwasser aber einfach in einer Linie Produkt wegnehmen oder mit Foundation über den zu weit heraus ragenden Lidschatten gehen, hilft aber ebenso.

Bevor der Teint stand, sah es katastrophal aus… Lasst Euch das sagen. Ein Makeup am besten nie vor dem Abschluss beurteilen. – Die Basis für den Teint bot dann  L’ORÉAL PARIS PERFECT MATCH in 1.N (WERBUNG, Produkt im Rahmen einer vorangegangenen und von dieser Aktion unabhängigen bezahlten Kooperation erhalten).

Augenringe habe ich mit dem L’ORÉAL PARIS PERFECT MATCH CONCEALER in 1N (PR-Sample) abgedeckt und mit dem NARS RADIANT CONCEALER in CHANTILLY habe ich versucht zu highlighten. Ich greife so gut wie nie zu ihm und fand ihn – zumindest unterhalb der Augen – einen Fehlkauf. Er ist sehr pastig – aber wirklich hell.  Die Kontur habe ich – wie meist – mit INGLOT SCULPTING POWDER in 505 betont und mit PHYSICIAN’S FORMULA MURUMURU BRONZER in LIGHT weicher abgerundet. – Als Blush habe ich mich von der Wärme von Bronze und Gelb leiten lassen und für NARS LUSTER entschieden.

Auf den Lippen gab es MAYBELLINE COFFE CRAZE zusammen mit L’ORÉAL PARIS INFALLIBLE LONGWEAR LIP LINER in Gone With (über die Farbnuance bin ich mir nicht ganz sicher… der Name steht nicht auf dem Stift… sondern war anscheinend nur auf dem Aufkleber, den ich vor dem Gebrauch entfernt habe…). Zu farbintensiven Augen trage ich ungern intensive Lippenstifte. Gerade bei meinen roten Haaren, blauen Augen und dann farbigen Lidern sieht es sonst zu schnell zu aufdringlich aus.

FAZIT

Ich habe vor wenigen Tagen erst grün geschminkt (werdet Ihr noch die Tage sehen) und befürchtet, dieser Look könnte ähnlich werden. Ich bin jedoch erleichtert, denn die Optik ist trotz Oliv-grüner Ähnlichkeit anders, intensiver und etwas orientalischer. – Gerade die Kombination mit dem Gelb, mit dem grünlichen Goldmetall im Innenwinkel und dem Bronzeton auf dem Lid ist eigen und klasse! Ich bin immer wieder überrascht wie Grün blaue Augen in den Vordergrund rückt.

Sicher ein Look, den ich 1:1 so wieder schminken würde! Und ich bin gespannt auf weitere Looks mit der SUBCULTURE Palette… Sie ist ein interessantes Enfant Terrible unter meiner Sammlung… ich mag sie sehr!

Ich habe inzwischen einige Kritik über die SUBCULTURE PALETTE gelesen und gesehen, aber ich muss sagen: sie ist großartig… Farbintensiv, interessante Farbnuancen, die nicht alltäglich sind (für diejenigen, die schon alles haben, ist es eine schöne Ergänzung!). Sie lässt außergewöhnliches und klassische Looks zu. Die Anwendung unterscheidet sich jedoch von den Lidschatten, die man beispielsweise von MAC oder anderen Firmen gewohnt ist, da die Farbe sehr hoch pigmentiert ist und dadurch sehr wenig ausreicht. Man kann und darf nicht einfach mit dem Pinsel in dem jeweiligen Lidschatten „wirbeln“… ein sehr vorsichtig Tupfen reicht für die Verwendung absolut aus, da der Lidschatten sich schnell löst.

Ihr habt Zeit bis zum Samstag (02.12.2017), Euch zu entscheiden, ob Ihr mitmachen möchtet und mir eine Mail mit dem Link zu Eurem Artikel (oder Instagram Link + Bild mit 700px Breite) zu schicken, damit wir einen Überblick über die Teilnehmer haben und wieder die tollen Looks am Montag darauf zusammenfassen können!

Die neue Vorlage wird dann mit den Ergebnissen am 04.12.2017  vorgestellt! Dieses Mal habe ich Lust auf etwas Weihnachtlich-Glamouröses! Oder ein Look für Silvester? Habt Ihr Ideen für Vorlagen? Nach was ist Euch?! Ein Weihnachts/Silvester Glamour Look!? Ist Euch bereits einer über den Weg gelaufen, der sich eignet?

Nachgeschminkt

Bisherige Looks & aktuelle Vorlage. Macht mit!

Ideen und Vorlagen, die Euch interessieren könnt Ihr mir gerne schicken!

More from She-Lynx

Review – Beautyblender

Da ich ja ein großer Foundationliebhaber bin und immer auf der Suche...
Read More

5 Comments

  • Es ist so toll well-loved Produkte und ganz viel Hit-the-pan auf Blogs zu sehen ! Viel authentischer die Lieblingsproduke zu benutzen und zu zeigen als immer nur die neuesten pr samples – schön <3

    • Liebe Marie! Danke Dir für Deine lieben Worte – ich mag es auch, wenn man „benutztes“ sieht, bzw. möchte es nicht verstecken, nur weil es vllt. nicht mehr perfekt aussieht 🙂 – Ich probiere natürlich gerne Neues – aber manche Dinge werden einfach täglich verwendet.

  • Ach wie schön! und in Live war es noch viel schöner… man konnte ja kaum die Augen von dir lassen! 🙂 Ich mach mich die Tage mal dran und bin gespannt wie es laufen wird. Dein Ergebnis spornt auf jeden Fall an!
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.