Nachgeschminkt
April 2016

Heute ist wieder ein schönes Beispiel für den Grundgedanken von #Nachgeschminkt und ich bin gespannt, was Ihr sagen werdet! – Begonnen habe ich den Schminkprozess mit einer Mischung aus Herausforderung und Galgenhumor und der  vermeintlichen Gewissheit, mich 1h später – nach Fotos und allem – wieder abschminken zu müssen.

Ausgewählt hat die aktuelle Vorlage wieder eine Leserin und Bloggerin. Margit Koala hat sich für Nikkie Tutorials Minion Cut Crease Vorlage entschieden mit der absolut richtigen Begründung, dass Gelb aktuell bei Nachgeschminkt noch absolut unterbesetzt gewesen sei.

*** EIGENE PRODUKTE – PR-SAMPLES – AFFILATE LINKS ***

SCHMINKPROZESS

Wie in der Vorlage habe ich versucht zuerst die Crease mit einem Ton mittlerer Intensität zu verblenden, um eine gute Basis zu schaffen. Ein Senfgelb habe ich allerdings nicht im Arsenal, weshalb ich wieder auf die Makeup Atelier Paris Warm Tones Palette (2./3. Ton) zurück gegriffen habe.

Dann habe ich mit MAC Chocolate und einem Eyeliner Pinsel versucht eine Cut Crease zu formen. – Mit der genauen Positionierung bin ich noch ziemlich unsicher… Immer wieder nach oben ausgeblendet und unten neu gezogen… Ich war überrascht wie gräulich das Ergebnis trotz warmem Braun gewesen ist. Aber es funktionierte schon irgendwie.

Den Kiko 19 Lidschatten (extra für Euch besorgt, gelb hatte beim Ausmisten ich tatsächlich entsorgt) habe ich feucht aufgetragen. Ich feuchte Pinsel gerne mit dem Avène Thermalspray an, das ich direkt am Schminkplatz aufbewahre. – Es ist ein deutlich dunkleres Gelb als Nikkie verwendet, warm und intensiv. – Überhaupt nicht mein Farbton. Aber die Verarbeitung funktionierte sehr gut.

Der Rest ging einfach von der Hand! Mit MAC CRYSTAL AVALANCHE (ätherisch schön!) den Innenwinkel aufhellen, mit MAC CHOCOLATE am unteren Wimpernrand einen Schatten setzen und mit dem L’ORÉAL PARIS SLIM EYELINER (perfekt!) einen Lidstrick ziehen. – Funktioniert flüssig und ist herrlich dünn möglich. “Ausgemalt” habe ich den zart geführten Lidstrich mit L’ORÉAL PARIS Super Liner Black ’n‘ Sculpt, der mit seiner Kugelspitze perfekt für eine gleichbleibende und intensive Farbabgabe ist.

Der NYX JUMBO PEN MILK ist tatsächlich noch ein leicht vergessenes Utensil in meinem Schminkkasten. Aufgetragen auf die Wasserlinie und mit einem dünnen Eyelinerpinsel versucht, eine Linie am ersten Drittel des unteren Innenwinkels zu ziehen… Innen sieht man ihn gar nicht. Da wäre ein weißer Eyeliner perfekt gewesen… aber der war nicht da.

Kurz habe ich überlegt, ob ich nicht doch zu falschen Wimpern greifen sollte – allerdings neige ich dazu, mir dabei schnell das gesamte Augenmakeup zu verhunzen, da ich sie selten so passend auf das Lid fallen lassen kann, wie es sich gehört. Ich habe mich daher für Wimpernzange und L’ORÉAL PARIS Schmetterling Sculpt Mascara* (meine aktuelle große Mascaraliebe!) entschieden. Der Augenaufschlag ist tiefschwarz und dramatisch. Die Wimpern haben eine intensive Optik und lassen sich während des Auftrages gut legen/trennen/akzentuieren.

Für den Teint habe ich mich für sehr schlichte Produkte entschieden. – Als Basis habe ich die TonyMoly BCDATION* verwendet (Artikel hier), ein Art Deco Puder, das ich in den letzten Wochen versuche aufzubrauchen, der Body Shop Honey Bronzer in Light (Empfehlung für Hellhäutige auch diesen Sommer!), MAC Baby Don’t Go als Blush (neben MAC Tenderling mein meist gebrauchtes Blush) und den The Balm Mary Loumanizer (ich hatte fast vergessen wie schön er ist!)

Auf den Lippen wollte ich ebenfalls einen hellen Nudeton wählen, war mir aber nicht ganz sicher. Als Lippenkontur kam BOBBI BROWN Lippekonturenstift Beige zum Einsatz, darüber REVLON FARBEXY und MAYBELLINE 720 Nude Beige.

FAZIT

Tatsächlich habe ich mich nicht direkt wieder abgeschminkt. Gemeinsam mit meiner grauen Kleidung und einem schwarz-grauen Schal, der gelb gepunktet ist… fand ich den Gesamtlook sogar sehr gelungen! Das Gelb ist sicherlich immer noch eine eher ungewöhnliche Farbe auf der Straße.  Aber bei geschlossenen Augen, betonte die Wärme des Gelbs, das Blau der Augen und schien irgendwie „freundlich“ zu glühen. – Ein Look, der mich überrascht hat, den ich zwar sicher nicht häufig tragen werde, aber auch nicht – wie ursprünglich gedacht – ungelungen und umschmeichelhaft fand.

Lieben Dank an Margit Koala für die Herausforderung und den Mut! Und an die anderen Teilnehmerinnen, die sich ebenfalls nicht haben abschrecken lassen! Ich selbst habe in jedem Fall die Cut Crease als Technik damit noch einmal üben dürfen und merke: ich würde sie gerne weiter verfeinern. Außerdem möchte ich mich wieder falschen Wimpern zuwenden, die es oft schaffen, die schrillsten Farben auf den Augen wieder zu einem großartigen Augenaufschlag umzuwandeln. Die „High-Heels“ des Augenmakeups.

Nachgeschminkt April 2016 Portrait

Auch wenn Kat von Shades of Nature leider nicht mehr hinter den Kulissen teilnimmt, wird sie hier und da ihre schönen Augen als Teilnehmerin zeigen und #NACHGESCHMINKT wird hier auf Der Blasse Schimmer fortgeführt.
Es gibt wenige Projekte, durch die ich so viel gelernt habe, die mich doch immer wieder überrascht haben, auch dann, wenn ein Look mich (wie dieser) im ersten Moment nicht recht einnehmen konnte. Techniken zu lernen, Farbvariationen zu probieren und neue Produkte kennen zu lernen und alte wieder aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Und die Unterschiedlichkeit Eurer Looks! Euren Mut, Eure Neugier, Euren Spaß! 

Nachgeschminkt

Bisherige Looks & aktuelle Vorlage. Macht mit!

Die aktuellen Teilnahmen zeige ich Euch innerhalb der nächsten Stunden hier auf dem Blog und in Zukunft werde ich versuchen, meinen Look als Ansporn so weit wie möglich innerhalb des Monats zu posten, damit Eure Looks den Monat gebührend abschließen können!

Ideen und Vorlagen für AMUS könnt Ihr mir gerne schicken!

Wie findet Ihr den Look? Welche Farbkombinationen
haben Euch schonmal überrascht?

 

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen! [rate]

More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

7 Comments

  • Steht dir richtig gut!
    Ich war auch überrascht wie gut mir das gefallen hat.
    Bin schon auf der Suche nach einem schönen deckendem Gelb.
    Bei nächster Gelegenheit schau ich mal bei KIKO vorbei.

  • Ich besitze ein uraltes 2er Quad von Catrice, in dem ein senfgelb enthalten ist und besonders im Herbst trage ich das sehr gerne – übrigens wie du auch am liebsten zu grau, ich finde grau und gelb sowieso eine der schönesten Kombinationen. Insofern gefällt mir sehr, was du da wieder gezaubert hast 🙂

  • Ich käme niemals auf die Idee, gelb für ein AMU zu benutzen. Umso überraschender finde ich dein phantastisches Ergebnis, das sind direkt nach Haute Couture Modenschau aus.
    Glg
    Jennifer

  • Ich finde, der Look steht dir so unheimlich gut! Das Gelb ist wirklich wunderschön. Jetzt habe ich endlich Zeit, wieder teilzunehmen und freue mich sehr auf die nächste Runde!

  • Die Farben stehen dir wirklich sehr gut. ich hätte nie gedacht das so intensive Farben echt so toll aussehen können. Aber das zeigt auch mal wieder man muss es einfach mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.