NACHGESCHMINKT
MÄRZ 2017
Bold & BLue

Ein wirklich intensiver Look, von dem ich nicht erwartet hatte, dass er tragbar wäre und dessen Augeninnenwinkel mir schon von Ferne leichte Kopfschmerzen zu machen schien. ABER: ein herrlich intensives und metallisches Blau… da kann ich auch nicht widerstehen und habe der Wahl von Talasia Dreamz – als Vorlage Jaclyn Hill’s Bold & Blue Look zu nehmen – entsprochen!

*** EIGENE PRODUKTE – PR-SAMPLES ***

SCHMINKPROZESS

Selten schminke ich die AUGEN zuerst und dann den Teint… Dieses Mal habe ich mich – aus lauter Respekt vor der Vorlage – dennoch dazu entschieden, um Fehler besser ausmerzen zu können. – Dennoch kann ich einen Augenlook häufig überhaupt nicht objektiv beurteilen, wenn das „Gesamtgesicht“ dazu fehlt… Aber dennoch… Augen zuerst. Geprimt habe ich mit URBAN DECAY NAKED PRIMER POTION und als erste Basis zum besseren Verblenden der folgenden Lidschatten MAC WEDGE als Basis genommen. Diesen habe ich mit MAC HAUX dann in der Lidfalte kühler ergänzt und auf dem gesamten beweglichen Lid COLOURPOP COCONUT genommen, nachdem ich mich durch meine blauen Lidschatten gesucht hatte. So eine geniale, intensive Farbe! An der Stelle muss ich aber auch gutes über HAUX und WEDGE sagen… unbedingte Basics für jede Palette! HAUX für kühlre Looks und Wedge für neutrale Looks und Soft Brown für wärmere Looks als zarte Farbe in der Lidfalte!

An der Stelle war ich mir noch sicher… es wird ein Fiasko. Wie soll sich der dicke Colourpop Lidschatten mit dem Rest verblenden? Aber dann kam MAC BLACKBERRY dran (übrigens eine sehr schöne Kombi mit HAUX) und ein wenig Geduld und langsames Verblenden. Stückweise. Immer nur wenig Farbe und viele „Scheibenwischerbewegungen“, wie es so schön heißt. … Und hier findet die Magie statt. Gemeinsam mit HAUX (mehr innen) und BLACKBERRY (mehr außen) findet der Prozess statt, der aus einem „Papageien“-80er-Jahre-Gut-Gemeint-Teilnehmer-Look eine Geiler-Look-Siegerurkunde macht. Geduld und Verblenden und immer nur wenig Produkt. In den Augeninnenwinkel kam BECCA HIGHLIGHTER PEARL (kann man nicht herrlich auf dem Bild erkennen, wie intensiv er ist?!). Das zusätzliche Strahlen auf der Mitte des Lides kam mit MAC REFLECTS TRANSPARENT TEAL PIGMENT zustande (wunder-wunderschön!). Und den Eyeliner habe ich mit LANCÔME ARTLINER (PR-SAMPLE) gezogen. Die Wimpern sind ARDELL DEMI WHISPIES und ich habe sie dieses Mal… am Stück geklebt! Müdes Lächeln von einigen – Verständnis von anderen… Sonst habe ich falsche Wimpern bisher immer geteilt – aber das kostet mich so viel Zeit… dass ich mich langsam an das Applizieren der ganzen Wimpern gewöhne. In Ermangelung eines hellblauen Kajals habe ich einfach NYX JUMBO PEN in MILK genommen und das Blau am unteren Rand ist ein dunkles Petron aus der YSL PALETTE FÉTICHE, die ich sehr liebe und die eine wunderschöne Erinnerung an ColorMeLoud ist. Mit einem schrägen EyelinerPinsel habe ich die Linie mit dem Puderlidschatten gezogen. Mit einem PencilBrush verblendet und die Spitze vorne mit dem Urban Decay Naked Skin Concealer „aufgeräumt“. Die Augenbrauen habe ich mit ANASTASIA BEVERLIY HILLS DIP BROW in CARAMEL gezogen.

Zum TEINT muss und möchte ich hinzufügen: ich habe eine Stelle seitlich-über dem Mund retuschiert… das tue ich sonst nicht, aber ich habe aktuell wieder ein zunehmendes Problem mit Perioraler Dermatitis, für die es wohl wieder unerlässlich ist, mich wieder auf eine Nulldiät an Hautpflege zurückzuziehen… letztlich das einzige (außer Schwarzteekompressen) was wirkt…. Seht es mir nach. Die Ästhetik war für mich so deutlich gestört, dass ich es nicht lassen konnte. Die Hautproblematik (zw. Nase und Lippen) war auch der Grund, weshalb ich mich für die  L’OREAL PARIS TOTAL COVER FOUNDATION (PR-SAMPLE) in 12 Natural Rose entschieden habe. Ich trage sie in letzter Zeit sehr gerne, auch wenn sie eine Nuance heller sein dürfte – aber es erstaunt mich doch immer wieder, wie eine (fast) Full Coverage Foundation aus der Drogerie doch auch bei meiner hellen Haut funktioniert. Ich mag ihre Optik, sie glätter alles und ich arbeite lieber noch mit Concealer (URBAN DECAY NAKED SKIN CONCEALER in Fair Neutral) nach, um die Gesichtsmitte zu Highlighten – der „lebendigere“ Grundton ist da vllt. gar nicht so schlecht als Basis.

Für die Kontur habe ich das INGLOT SCULPTING POWDER 505 verwendet… davon hört Ihr mich ja genug reden. Muss ich noch erwähnen, dass ich es liebe? Ich nutze seit längerem nichts anderes mehr. Puder habe ich vergessen… So ist es… Mit PHYSICIANS FORMULA MURUMURU BRONZER (light) habe ich den Teint aufgewärmt… Er riecht so himmlisch… verteilt sich herrlich, ist nicht zu dunkel… Liebe Schneeweißchens dieser Welt… es ist ein perfekter Bronzer. Auf ein Blush habe ich verzichtet – aber ein neuer Highlighter durfte mitspielen… Der BECCA HIGHLIGHTER in PEARL hat in Augeninnenwinkel und auf den Wangen für einen kühlen Glanz gesorgt!  Als Concealer bin ich beim URBAN DECAY NAKED SKIN CONCEALER in Fair Neutral geblieben… allerdings bin ich damit unter den Augen nicht ganz zufrieden. Entscheidungsgrund war die hohe Deckraft, um die geschwungene untere Linie im Augeninnenwinkel zu korrigieren… aber unter dem Auge ist er einfach trocken und betont dies. Für junge Haut perfekt – für meinereiner verrät er mich alterstechnisch zu sehr.

Für die Lippen habe ich zwei Töne kombiniert (mehr aus Chaos im Prozess als durch echte Überlegung) und zwar BOBBI BROWN Sheer Lip Colour in BOBBI und DIOR NUDE INGENUE, den ich schon lange sehr liebe.  Ach und ich habe unabhängig von der Vorlage meinen liebsten Blush MAC TENDERLING verwendet… Er schien so perfekt zu passen…

FAZIT

Ich bin von dem Look positiv überrascht (wie eigentlich oft… fast immer). Mir gefällt das Verblenden des strahlenden Blaus mit dem gedämpften Lila von MAC BLACKBERRY – ohnehin einer meiner liebsten Lidschatten – und mit MAC HAUX außerdem immer eine tolle Kombination.

Ansonsten bin ich jedes Mal wieder von der L’ORÉAL PARIS TOTAL COVER Founation beeindruckt. Auch wenn ich die Periorale Dermatitis über dem rechten Mundwinkel entfernt habe – das Gesamtergebnis lässt sich sehen, ohne sich „viel“ auf der Haut anzufühlen. Etwas haltbarer dürfte sie sein. Aber ich mag sie alles in allem sehr. COLOURPOP COCONUT muss ich unbedingt wieder verwenden und ich glaube, interessante reflektierende Pigmente in Gold, Silber oder – wie in diesem Fall – einem zarten, halb transparenten Petrol sollte man immer da haben… sie machen einen großen Teil des intensiven Ergebnisses und des Leuchtens aus.

Habt Ihr schon einmal blauen Lidschatten verwendet?
Wie fandet Ihr ihn?

Zwei weitere Ideen zur Einbindung von blauem Lidschatten findet
Ihr übrigens unten bei den für Euch empfohlenen Artikeln.

Eure Looks haben mich natürlich auch ereicht und unter dem Hashtag #NACHGESCHMINKT findet ihr sie u.a. auf Instagram und auf den Blogs der Teilnehmerinnen. Die Zusammenfassung der Einsendungen gibt es am morgen hier zu sehen.

Die neue Vorlage wird dabei auch vorgestellt! Was wird es werden? Intensiv, bunt oder mal was ganz anderes? Ich hoffe, es wird Euch gefallen und Ihr könnt dabei glänzen!

Nachgeschminkt

Bisherige Looks & aktuelle Vorlage. Macht mit!

Die Teilnahmen dieses Monats zeige ich Euch morgen  hier auf dem Blog – gemeinsam mit der neuen Vorlage! Schon neugierig oder eigene Ideen, die Ihr immer schon einmal umsetzen wolltet? Dann her damit!

Ideen und Vorlagen, die Euch interessieren könnt Ihr mir gerne schicken!

More from She-Lynx

10 Sommertips
für schönes Makeup

Auch wenn der Sommer etwas launisch ist dieses Jahr, hält er trotzdem...
Read More

6 Comments

  • Wirklich ein toller Look den du da gezaubert hast. Ich bin hier in der USA auch schon einige Male vor dem Bronzer von Physicians Formula gestanden, aber da ich hier schon so viel geshoppt habe werde ich mir den Daheim mal bei einer Douglasbestellung gönnen.
    Die Foundi von L’Oreal überzeugt mich auch immer wieder, auch wenn sie mir etwas zu pinkstichig ist. Aber dafür habe ich mir jetzt hier drüben mal eine weiße Foundi gekauft die ich druntermischen möchte. Mal sehen wie das klappt.
    Auf die neue Vorlage bin ich auch schon gespannt, mal sehen was es diesmal wird. 😀

    Bis bald und viele liebe Grüße.

    Astrid

  • Deine Umsetzung sieht wirklich toll aus <3
    Coconut habe ich auch schon oft bewundert, aber bestellt habe ich ihn nicht, dafür verwende ich dann blau doch zu wenig.
    Blackberry habe ich schon lange aber erst durch diese Aktion endlich mal wieder verwendet und muss ihn wirklich öfter verwenden:)
    Liebe Grüße

  • BÄM in da face! Gefällt mir aber (wie fast immer bei dir)
    Manchmal trage ich solche Blautöne und auch die Geschwister Petrol und Teal im Alltag. Allerdings ohne Wasserlinie und dem bunten drunter… Schlupflider FTW!

  • Der Look sieht echt klasse an dir aus ♥ Coconut habe ich selber auch, aber der liegt noch unbenutzt in der Schublade *g* aber ansonsten kennst du mich ja….ich verwende gerne immer mal wieder Blau, einfach eine tolle Farbe!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.