Clarins Haute Tenue – Foundationreview

Immer wieder auf der Suche nach dem heiligen Gral der Foundations hat mir eine Freundin die Probe von Clarins Haute Tenue SPF15 im hellsten Ton 103 mitgebracht. Nach dem ersten Tag Probetragen habe ich sie direkt erstanden. Jetzt habe ich sie etwa 2-3 Wochen erprobt und möchte Euch berichten.

 

Clarins beschreibt die Foundation wie folgt:

15 Stunden Perfektion und absoluter Komfort! Die Foundation mit extra langem Halt erfüllt alle Wünsche. Die feinflüssige, zart schmelzende Textur schenkt einen Langzeit makellosen Teint und extra langen Halt dank „High Fidelity System“. Die Foundation verläuft nicht und setzt sich nicht ab, von morgens bis abends. Die Farbe behält ihre Frische und Ausstrahlung. 15 Stunden Perfektion.

Hauptaktivstoffe:
„High Fidelity System“: gewährleistet eine langfristig gleichmäßige Verteilung der Farbpigmente.
„Light-Optimizing“-Komplex: reflektiert das Licht vorteilhaft und schenkt Ausstrahlung.Pflanzliche Mikroschwämmchen: regulieren die Feuchtigkeitsversorgung für geschmeidige Haut.Dreifach-Schutz vor UV-Strahlen, freien Radikalen und negativen Umweltienflüssen.

Farben:
Die Clarins Haute Tenue (im englischsprachigen Ausland unter „Everlasting“ zu finden) umfasst 7 Nuancen. Ich habe mich für den hellsten Ton 103 Ivory entschieden, da ich etwa eine NC10-15 bin.

Variationen: Die Clarins Haute Tenue ist auch als Compact Foundation erhältlich.

Verpackung:
Die Foundation kommt edel in einem roten, schmalen Karton verpackt, der innen auch durch eine Innenhülle verstärkt ist. Es sind kleine, gefaltete Inlets enthalten, die Informationen über Marke, Produkt und ergänzende Produkte geben.
Das Fläschchen selbst ist leicht milchig mit weißer Schrift und gold-metallischem Deckel, der an einer Ecke (s. oberstes Bild) eine kleine Verflachung in der Kante mit dem Emblem „C“ für Clarins hat.

Textur und Finish:
Die Foundation wirkt flüssig-samtig und gleitet sehr angenehm über die Haut, diese dabei nahtlos umschmelzend, würde ich sagen. Sie muss allerdings schnell verteilt werden, da sie schnell trocknet. Bisher habe ich mit Fingern und Stippling Brush probiert, wobei ich momentan die Finger bevorzugen würde. Das Ergebnis scheint etwas fließender und die Verarbeitung gelingt besser bei der schnell trocknenden Beschaffenheit. Beim ersten Auftragen habe ich viel zu viel Foundation genommen und hatte ein grauenvolles Ergebnis, das fleckig und zu dunkel wurde. Mit geringerer Menge ist das Ergebnis ideal und perfekt. Die Haut wirkt strahlend, obwohl das Finish selbst bei mir eher matt rüberkommt, aber wie einen Glow unterhalb der Haut zu haben scheint. Hier hat Nikkietutorials in Youtube ein sehr schönes Anwendungsvideo dazu gemacht. Es ist zwar fast zwei Jahre alt, demonstriert aber den Effekt sehr schön. Ich empfinde die Deckkraft von Clarins Haute Tenue als mittelgradig bis hoch. Die Haut wirkt nach dem Auftragen sehr perfektioniert und sogar meine Haut benötigt danach fast kein Puder mehr. Die Haut ist weich, Poren sind deutlich gemindert. Wer das Erlebnis hat, dass das Finish unecht wirkt: weniger Produkt verwenden, das hat bei mir ein deutlich natürlicheres und trotzdem nahezu perfektes Ergebnis gezaubert.
Die Clarins Haute Tenue besitzt einen parfümierten Duft, leicht fruchtig-floral, den ich jedoch nicht unangenehm empfinde.
Der Pumpspender ist angenehm schlicht und in kleinen Mengen zu dosieren und schmiert nicht, wie andere. Auch die matte Struktur empfinde ich als positiv, weil sie weniger schnell schmutzig aussieht.

(Für trockene Hauttypen kann ich mir genau diese Eigenschaften aber als problematisch vorstellen und die Freundin, die mir die Probe so liebenswert gegeben hat, hat selbst trockene Haut und konnte mit der Foundation keine guten Erfahrungen machen. Sie beschreibt, die Haut sei eher schuppig geworden.)

Swatches:
Endlich einmal Swatches! Ich habe versucht, die gängigsten „hellen“ Foundations und eine bekannte zu vergleichen. Ich habe sie in der Reihenfolge wie oben abgebildet auf die Handrücken aufgetragen. Es handelt sich (von links nach rechts) um folgende (Preise an Douglas orientiert, andere Anbieter stark abweichend!):
– Clarins Haute Tenue SPF 15 – 103 Ivory (31,95 Euro)
– Mac Studio Fix Fluid SPF 15- NC15 (28 Euro)
– Diorskin Nude Fluid SPF15 – 010 Ivory (43,95 Euro)
– Clinique Superbalanced Makeup – 36 Beige Chiffon (27,95 Euro)
– Bobbi Brown Natural Finish Longlasting – 18 Porcelain (41,95 Euro)

Wie man im feuchten Zustand gut erkennen kann, sind sowohl Clarins, MAC als auch Bobbi Brown sehr hell. Alle dunkeln deutlich nach (auch die MAC), die Foundation von Bobbi Brown scheint sogar einen Rotstich zu bekommen, was mich allerdings wundert, da ihre Nuancen eigentlich alle ins gelbliche gehen und ich es ein wenig auf das Licht schiebe und die unnatürliche „Dicke“ der Schicht des Swatchtes auf der Haut (nicht erschrecken lassen!).
Im Gesicht aufgetragen dunkelt keine in dieser extremen Form nach, aber insbesondere bei Clinique (dem seit letzten Sommer in Deutschland neu eingeführtem hellsten Ton) ist es doch markant sichtbar. Es ist aber auch gut erkennbar, dass die Clarins vergleichbar mit der Mac nachdunkelt und damit keinesfalls schlechter abschneidet, was die Farbe angeht.

Haltbarkeit:
Ich habe die Haute Tenue nun schon an mehreren langen Arbeitstagen ausprobiert und muss sagen: vielversprechend. Natürlich glänze ich über den Tag etwas, aber mit einem Taschentuch nach 6-8 h einmal auf die Haut gepresst sieht alles wieder wie frisch geschminkt aus – und dieses kleine Manko nehme ich gern in Kauf: die Foundation selbst bleibt wo sie sein soll und verläuft nicht über das Gesicht. Nur der Glanz kommt durch und setzt sich darüber ab, scheint mir. Aber das passiert mir ohnehin mit jeder.

Fazit:
Aktuell mein Liebling, wenn ich mehr Deckkraft wünsche, würde ich sagen. Farblich passen die MUFE Body & Face Nr.38 oder die Bobbi Brown Porcelain besser, allerdings ist in der MUFE kein Lichtschutzfaktor enthalten und ich kämpfe gerade genug mit meiner Haut – da muss ich jetzt nicht noch mit Sonnencremes unter Make-up experimentieren und die Bobbi Brown hält bei mir leider nicht lange und verfließt, außerdem ist die Deckkraft eher zart. Meine Haut reagiert nicht gereizt auf die Foundation.
Ich bin jetzt sehr gespannt auf den Vergleich mit der Lancôme Teint Idole Ultra 24h 005 Beige Ivoire und würde meine Hände zu gern an die hellste Chanel Nuance bekommen und auch Estee Lauder soll im Ausland hellere Töne haben… allerdings ist diese nur in Groß-Britannien zu beziehen (beispielsweise Garden.co.uk, wo ich allerdings noch nicht bestellt habe).

NACHTRAG 18.02.2012:
Die Clarins Haute Tenue ist unter dem Namen Clarins Everlasting bei den folgenden Onlineshops für diese Preise zu erhalten:
– 23,10 Euro bei www.escentual.com (GB, versandkostenfrei)
– 25,60 Euro bei www.zentraldrogerie.com (Deutschland, versandkostenfrei ab 35 Euro)
– 27 Euro bei www.feelunique.com (GB, versandkostenfrei)

Tags from the story
,
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Juli 2017
Eure Looks!

Für diesen Monat  stand der  Taupe Eyes & Lips with White Eyeliner...
Read More

3 Comments

  • Meine Neugier war dann doch zu groß und ich bin mittlerweile in Besitz dieser Foundation. Leider ist sie mir zu dunkel und für mich daher nicht tragbar. Die Produkteigenschaften sind aber wirklich klasse.

    Liebe Grüße
    Isabel

  • Hmm, ich spiele ja nun, wo es die Catrie Infinite Matt nicht mehr auf dem Markt gibt, stark mit dem Gedanken, mir diese Foundation (quasi als „Katze im Sack“) aus dem Ausland zu bestellen – nur bin ich etwas zögerlich geworden, weil ich einige Rezensentinnen der Foundation eine schlechte Verträglichkeit zugesprochen haben (Ausschlag, Pickel, etc.).
    Daher wollte ich dich mal zur deiner Meinung zur Vertäglichkeit der Clarins Haute Tenue befragen – deine Haut ist ja auch eher ein Sensibelchen, oder? Gab es irgendwelche Unannehmlichkeiten oder Auffälligkeiten mit der Foundation?
    Danke schon mal im Voraus! 🙂
    J.

    • Mmh… was suchst Du denn in einer Foundation? Die Haute Tenue hat eine hohe Deckkraft – es reicht ganz wenig Produkt, sonst sieht man sehr gespachtelt aus. – MAC könnte für Dich noch eine Möglichkeit sein, Studio Fix Fluid vllt.? – Die Dior Nude Foundation ist großartig und leichter in Ivory. Bobbi Brown Longlasting in Porcelain…

      Wenn Du magst, kann ich dir gern einfach mal eine kleine Probe schicken von der Haute Tenue und dann kannst Du schauen. Ich benutze sie inzwischen nur noch, wenn die Haut sehr perfekt aussehen soll, weil sie das unglaublich gut hinbekommt – oder sehr lange halten. Die Revlon Ivory oder Buff könnte auch etwas sein – aber die muss man bei Ebay bestellen.

      Was für ein Hautbild und einen Hauttyp hast Du denn? Da könnte ich Dir besser sagen, was ich Dir raten würde, ohne dass Du zu sehr Katze im Sack nehmen müsstest vielleicht. Und die Probe schick ich Dir gern – schick mir (wenn Du das magst) doch einfach eine Mail.

      Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.