„Kissed by Fire“ – Der blasse Schimmer sieht Rot

Inzwischen sind 6 Wochen nach meinem letzten Friseurbesuch vergangen. Da ich seit letzten Sommer die Haare wachsen lasse (bis Juni letzten Jahres hatte ich noch einen Undercut!) war mir zumindest nach Farbe, da mein eigenes helles Aschblond doch auch insgesamt mit der hellen Hautfarbe ziemlich Ton in Ton ist. Vor 6 Wochen getraute ich mich auf Anraten meiner vertrauenswürdigen Friseurin an ein rötliches-Goldblond. Als damals die Haare wieder trocken waren, war ich gleichzeitig erleichtert und fast ein wenig enttäuscht, denn Gott sei Dank, es war nicht rot – aber leider war es auch nicht rot. Diesen Gedanken gab es einfach in beide Richtungen.

JETZT habe ich es mir 6 Wochen lang überlegt, hin und hergewälzt und mir schließlich einen Ruck gegeben. Es sollte Rostrot werden. Kein grelles Rot, nichts unecht aussehendes,eher ein rostiges Rotblond („Bisschen wie Herbst“). – Wie man solche Farben eben versucht der Dame, die es dann ausführen soll mit Worten so treffend zu beschreiben wie es eben geht. Rötlicher, aber nicht Rot, kupfriger, aber nicht Orange. Wie Herbst eben.

Da ich ihr tatsächlich vertraue und sie mit mir verschiedene Haarlängen, Blondtöne und Strähnchenfarben (Bsp Rosa & Grau für ein Porzellanblond) mitgemacht hat, war mir klar, dass es höchstens für meine Eltern ein Fiasko werden könnte, wenn ich wieder rothaarig bin. Das war ich nämlich schonmal vor etwa 5-6 Jahren. Wenn ich heute Fotos sehe, finde ich es tatsächlich nicht sehr gelungen – allerdings habe ich die Farbe damals auch selbst getönt und wenn ich betrachte mich aus der Zeit insgesamt auch etwas kritisch. Wichtig war mir: ein natürlich aussehendes Rot. Lustigerweise hat mich damals NIEMAND auf meine blasse Haut angesprochen, anders als heute. Heute höre ich regelmäßig, ob ich mich so weiß schminke oder krank sei. – Entweder traut man sich nicht, Rothaarige kritisch anzusprechen oder man erwartet auch nichts anderes als blasse Haut bei ihnen, glaube ich.

Ergebnis:
Wow ist das ein Rot… fast schon etwas viel und dunkel Andererseits wäscht es sich ja auch immer noch ein wenig heraus und… ich mag es gerade, denke ich. Wie findet Ihr es? Dadurch, dass auf den Bildern keine direkte Sonneneinstrahlung ist, sieht man gar nicht wie intensiv es ist.

Die Friseurin war so freundlich, mir die Haare ein wenig zu flechten, was deutlich kunstvoller geworden ist, als wenn ich mich darin versuche. Seit ich die Haare wachsen lasse zeigt sie mir nach jedem Besuch etwas anderes, was ich damit anfangen kann. Die letzten 6 Wochen habe ich ja damit verbracht zu üben, mir mit dem Glätteisen Locken zu machen.

Was sagt Ihr? Ist Rot ordinär? Steht mir nicht? Ist zu dunkel oder auffällig? – Oder sogar ein guter Kontrast?

Ich freu mich jedenfalls über den Ruck, der doch auch etwas Mut erfordert hat und auch noch gerade fordert. Haare lassen sich so einfach und schnell ändern und oft stolpert man erst so zufällig über Styles und Ideen, die einem überraschenderweise dann doch auch stehen! Habt Ihr damit Erfahrungen?

Tags from the story
,
More from She-Lynx

>Mein erster Award – und meine Nominees

Die Autorin vom schönen Beauty-Blog Glossmopolitan hat mir meinen ersten Blogaward verliehen, über...
Read More

25 Comments

  • Hey, also ich war auch immer blond und habe mir dann einen Ruck gegeben und sie Kupfern färben lassen, auch beim friseur.
    So wie ich das sehe, war meine Farbe noch um einiges intensiver als auf den Bildern bei dir, wobei sie definitiv nicht rot sind sondern einfach nur sehr schön kupfern.

    Aber bereite dich darauf vor, dass sich die farbe wahnsinnig schnell wieder rauswäscht! das ist der grund weswegen ich mittlerweile kein problem mehr damit habe wenn es mal dunkler wird, weil es sowieso nach sptestens 2 wäschen schon wieder heller ist.
    Und ja, mein Friseur macht das sehr professionell 😉 Es liegt einfach an der Farbe.. Kupfer ist da ein sonderfall.

    Wenn du beobachtest dass das bei dir nicht so ist, sag mir doch mal bescheid! Das würde mich sehr interessieren, was für eine farbe dein friseur benutzt oder was für ein shampoo du nimmst.
    Wenn du zwischendrin lust hast aufzufrischen ohne wieder viel geld beim friseur zu bezahlen, kann ich dir die l´oreal farbe Kupferblond (nr 74 glaube ich) empfehlen.

    Sowie von mir hierzu xD
    LG!

    • Hallo Elli! – Meine Friseurin hat mich auch darauf hingewiesen, dass es sich schnell auswäscht und mich stört das auch überhaupt nicht, da ich ohnehin mehr rotblond anvisiert hatte und mit Ansatz muss man ja eh spätestens nach 6 Wochen wieder färben gehen. Und je mehr sich rauswäscht, umso einfacher ist es sicher wieder, langsam – wenn man wieder wechseln möchte- auch auf Goldblond umzusteigen. – Eigentlich mag ich es sehr gern – hab nur Angst zu verkennen wie es aussieht. – Oh! Die Empfehlung mit L’oreal ist gut! Ganz vielen Dank! Ist das so eine Art Kur mit Farbpigmenten? Oder tatsächlich eine Färbung? Hättest Du einen Link? Das ist eine sehr gute Idee…
      Wie lange ist es her, dass Du Kupfer wurdest? Noch glücklich damit? Sieht es natürlich aus? Ich mag Kupfer… eine tolle Farbe!

      • Ja ich glaube so heißt sie auch^^
        Ich gebe beim Friseur relativ viel Geld für die Färbung aus, ist schade, dass sie sich so schnell rauswäscht.

        Aber Glowing Kopper ist als alternative sehr gut!

      • Und die andere Hälfte der Antwort habe ich vergessen… ^^“‘

        Ich gehe morgen jetzt zum… 4. mal nachfärben glaube ich. Jeweils im Abstand von mindestens 2 Monaten.
        Ich habe auch sehrsehr helle Haut- die einzige Foundation die ich gut nehmen kann ist „00Alabaster“ von Bobbi Brown (kann ich dir übrigens auch ans herz legen!)
        Ich war auch blond vorher und damit auch eigentlich glücklich, aber sah oft blass aus. mit dem kupfer bin ich sehr! zufrieden! Ich hab auch ewigkeiten überlegt ob ich es machen soll oder nicht und es dann riskiert. am anfang gewöhnungsbeürftig aber jetzt liebe ich es! es passt zu heller haut sehr schön und lässt einen „aristokratisch blass“ und nciht bleich aussehen, wenn du verstehst was ich meine.
        Es ist eben nur leider eine sehr anspruchsvolle farbe ^^‘
        (und man liegt im moment voll im trend damit xD)

        Ich finde auch die farbe sieht heftig aus xD Sie ist nicht so orange wie auf dem Bild, eher ein wenig dunkler aber alles in allem kommt sie der sehr nahe. schau dir bei gelegenheit mal das neue design der verpackung an, darauf erkennt man es sehr gut. wer weiß, vielleicht mal ein weiterer schritt für dich und vielleicht sieht es auch anders aus wenn du es weniger lange drauflässt

        • Danke für die hilfreichen Antworten und Ratschläge! :-* Ich kann mir gut vorstellen, dass die Porzellanhaut eher gesund strahlt bei roten Haaren! Ich hoffe, ich zweifle bald nicht mehr. Eigentlich freu ich mich über den Farbwechsel.
          – Als ich früher rot war (auch eher Kupfer, aber sehr kräftig), haben meine Eltern mir immer gesagt, ich sähe „billig“ aus und ordinär – daher habe ich ein wenig Angst, dass ich es falsch einschätze. Aber ich finde auch, dass die helle Haut bei roten Haaren viel, viel schöner wirkt. – Und ich bin selbst überrascht – lese gerade ein wenig im Internet über rote Haare herum – scheint ja dieses Jahr wirklich ein Trend zu sein… Bei mir reicht noch Porcelain von Bobbi Brown – nur leider komme ich mit der Haltbarkeit der Foundation nicht gut zurecht, auch wenn die Farbe ideal ist.
          Vielen lieben Dank! <3

      • Ich bin bei allem möglichen immer so skeptisch wegen silikonen… ^^‘ xD

        Ah, was vielleicht auch noch eine Alternative ist! Im DM habe ich heute von „Keralock“ eine… Spülung tönung was auch immer gekauft. das nennt sich „inspiration brilliant reflex“
        in kupfergold für strahlende leuchtkraft und intensive farbreflexe…
        das ist ein kleines tütchen, ähnlich den probekuren^^
        Das wäre vielleicht auch was, aber ich hab sie noch nicht ausprobiert^^

  • Hihi, ich kann mich an Dein „altes“ rot noch gut erinnern! Und „billig“ oder gar „ordinär“ hast Du damit NIE ausgesehen, wirklich nicht. Ich fand es damals nur ein wenig sehr hart im Kontrast zu Deiner Haut.

    Das „neue“ rot schaue ich mir ja heute an und ich bin määääächtig gespannt – die Bilder legen nahe, dass ich Dich wiedererkenne.

    Übrigens schaust Du auf dem Bild ganz rechts ein wenig wie Victoria Beckham drein. Very posh indeed!

    🙂

    • Ja – vllt. sollte ich mehr auf rotblond gehen – aber es wäscht sich ja eh raus und irgendwann seh ich, welche Nuance am besten ist und gehe mit dieser im Hinterkopf wieder zu Friseur. Heute wird es wieder etwas hart aussehen, denke ich. *Lacht* Posh? Oiweh…

  • ich finde die farbe steht dir sehr gut!
    meine naturhaarfarbe ist fast identisch, vielleicht noch ein klein wenig mehr ins Kupfer gehende 🙂
    von den rotschöpfen wird einfach erwartet, dass sie helle haut haben 😉

    • Ich beneide Dich um die roten Haare… sie sind etwas sehr schönes. Ich finde es erschreckend, dass noch vor 20 Jahren Rothaarige wirklich heftige Reaktionen bekommen haben. Ein Freund von mir hat rote Haare und er hat mal erzählt, was ihm damals als Kind alles an den Kopf geworfen und damit assoziiert wurde… – Ich hab sie auf dem Bild gesehen! Du hast ganz tolle rote Locken!

  • also ich finde die rötlich-kupfernen Haare stehen dir sehr gut (süße Flechtfrisur btw)
    ich hab meine Haare in den letzten Jahren immer nur mit blonden Strähnchen durchsetzt – würde aber zu gerne mal eine komplett neue Farbe probieren, allerdings bin ich da ein zu großer Schisser… 😉
    Mal sehen ob ich noch irgendwann mal den Mut dazu aufbringe.. 🙂

    • Bei mir hat es gedauert bis ich 25 war, dass ich mal was anderes als meine normalen langen (damals Immer Schulter bis Taille) ausprobiert habe… Das schöne, was ich dabei bemerkt habe war: Alles verändert sich immer und ich habe nie völlig daneben gegriffen und je mehr ich probiert habe, desto weniger Angst hatte ich vor einer Katastrophe durch eine Veränderung.

    • Danke! Meine Eltern hatten andere Adjektive dafür (etwas konservativ und lieben mich einfach Naturblond) – aber mir gefällt es gerade auch!!! Nur Schminken ist jetzt GANZ anders…

  • Mir gefällt das Rot an dir und es passt sehr zu deiner blassen Haut. Ich finde rote Haare und braun gebrannt passt einfach nicht – außer es ist jetzt das krasse, unnatürlich Rot 🙂

    Ich trage auch seit 3 / 4 Monaten einen Sidecut und noch mag ich ihn. Mir graut es allerdings davor, wenn ich keine Lust mehr habe und ich die Seite wachsen lassen muss. Ich habe lange Haare, da dauert es eine ganze Weile.

    • Ich hatte zwei Jahre Undercut – das Wachsenlassen ging eigentlich viel besser, als ich gedacht hatte… und ich war ja auf beiden Seiten ratzekurz. Ich hab irgendwann angefangen, mich mit so kleinen Flechtfrisuren oder mit (nicht erschrecken) zurückgekämmten/gefönten/gestylten Haaren darüber hinweg zu retten. Das ging ziemlich gut und sah – wenn auch etwas 80er – doch auch gut aus.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.