NACHGESCHMINKT
DEZEMBER 2016
Winter Berry Lips

Für diesen Monat geht es um alltagstaugliche dunkle Lippen. Ich liebe es, moderne Frauen mit dunklen Burgund- oder Beerenmündern zu sehen. Es ist für mich der Inbegriff für Charakter und Attitude. Daher habe ich den The Perfect All Matte Fall Makeup Look von Melissa Alatorre ausgewählt. Wichtig war mir in diesem Look aber gar nicht unbedingt das genaue Nachschminken, sondern eine eigene Art zu finden, die intensive Nuance alltagstauglich auszführen. Fühlt Euch also beim Nachschminken bitte auch frei eigene Interpretationen zu wählen. Hauptsache: intensive und dunkle Beerenlippen.

Ich schreibe übrigens häufig noch etwas zu den Produkten und ihrer Anwendung im Text dazu. Sollte Euch Einzelnes darüber hinaus interessieren, fragt gerne einfach in den Kommentaren.

*** EIGENE PRODUKTE – PR-SAMPLES ***

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-009

SCHMINKPROZESS

Da ich aktuell wieder leichte Periorale Dermatitis habe, habe ich zur BAREMINERALS MINERAL FOUNDATION MATT in Fair und dem BAREMINERALS MINERAL VEIL gegriffen, um eine gute Basis herzustellen. Ich bin immer wieder überrascht, was für eine feine und natürliche Optik sie bietet und trage sie i.d.R. mit dem REALTECHNIQUES EXPERT FACE BRUSH (ein feiner Alleskönner von Foundation zu Kontur). Die Kontur habe ich mit INGLOT SCULPTING POWDER 505 aufgetragen und kann es nur empfehlen – hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und es gibt außerdem mehrere Nuancen auszuwählen. Die 505 eignet sich für Hellhäutige. Ein wenig aufgehellt habe ich einige Stellen mit dem MAC COLOUR CORRECTING COMPACT PUDER in Illuminate und teilweise ganz zum Schluss noch mit dem MAC MINERALIZE SKIN FINISH in Light abgepudert. Als Bronzer (und ich glaube, das war durchaus wichtig, um den Look harmonisch abzurunden und nicht zu viel Härte und Kontrast ins Gesicht zu bringen), habe ich ILLAMASQUA BLUSH in Disobey verwendet.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-004

Mit Concealern habe ich ein wenig übertrieben: der BOBBI BROWN INTENSIVE SKIN SERUM CORRECTOR in Porcelain Bisque versteckt jegliche Augenschatten und dient als gute Basis für Concealer wie in diesem Fall den MAYBELLINE FIT ME CONCEALER in 15 (dass dieser heller ist als 10 muss man inzwischen nicht mehr sagen – oder?). Ich trage ihn gern in den Augeninnenwinkeln, da er die zarte Haut unter den Augen nicht austrocknet und sich sehr natürlich verblenden lässt. Der URBAN DECAY NAKED CONCEALER in Fair hat die ein oder andere Unreinheit noch gut überdeckt.

Einer meiner liebsten MAC Blushes (neben Tenderling, den es leider inzwischen nicht mehr gibt – Tips für Dupes sind begeistert willkommen!) ist MAC BLUSH BABY DON’T GO. Ein angenehm neutraler Ton, ein helles Rosé-Beige und daher sehr schön als dezenter Blush oder als Konturpuder. Man sieht durch die Abnutzung wie geliebt er ist.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips

Die Augen habe ich mit dem CLARINS ECLAT MINUTE BASE FIXANTE dient mir als Basis für die meisten Augenmakeups. Durch die Tube trocknet das Produkt nicht an und besitzt eine ähnliche Farbe wie MAC Soft Ochre – für mich also eine perfekte Alternative. Die LORAC PRO MATTE EYE SHADOW PALETTE war ein wundervolles Geschenk von Adelsblass & Kunterbunt. Die Nuance Linen diente als Basis, während Latte als „Transition“farbe (also als Basis für die weiteren, intensiveren Nuancen als Blendhilfe) zur Anwendung kam.  Zum stärkeren Kontrast entschied ich mich dann für Primal aus der URBAN DECAY NAKED BASICS 2.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-001

Mit dem LANCÔME ARTLINER (PR SAMPLE) habe ich einen kleinen Lidstrich gezogen. Ich achte dabei inzwischen auftrund meines beginnenden Schlupflides immer darauf, ihn nicht zu lang zu ziehen. Mein „Wing“ reicht immer bis genau zur Lidfalte und deutet eher nach oben zum Ende der Augenbraue. Der L’OREAL PARIS INFALLIBLE Gel Eyeliner (PR-SAMPLE) hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mit ihm die obere Wasserlinie geschwärzt, um den Look sauberer abzuschließen und keine hellen Hautstellen durch die Wimpern blitzen zu lassen. Er hielt den ganzen Abend und war als Gel-Liner geschmeidig im Auftrag. Die Mascara ist einer meiner absoluten Lieblinge, den ich auch bereits mehrfach nachgekauft habe: die L’OREAL PARIS FALSE LASH SCHMETTERLING SCULPT Mascara. Nach kurzem Hin und Her habe ich mich außerdem für die ARDELL DEMI BLACK entschieden. Für ein natürliches Auge wären sie mir zu viel, aber für den intensiveren Look gefiel mir gut, wie sehr sie den Blick intensiv und weich machen.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-002

Jetzt ging es in diesem Look ja aber gar nicht vordergründig um Teint und Augen, sondern um dunkle, burgundfarbene Lippen. – Ich finde sie den Inbegriff von Herbst und Winter und liebe es, wenn ich Frauen mit dunklen Lippen auf den Straßen sehe. Bei Instagram Stories hatte ich drei Lippenstifte, die in der näheren Auswahl gewesen sind, gezeigt. Gewonnen hat der MAYBELLINE COLOR SENSATIONAL CREAMY MATTES in BURGUNDY BLUSH.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-003

Ich habe zwei Lippenstifte der Reihe und bin begeistert. Wer sich bisher noch nicht an matte Lippenstifte gewagt hat oder das Finish immer unangenehm auf den Lippen empfunden hat, wird diese hier lieben: sie sind cremig und dennoch matt. Die Haltbarkeit ist trotz der geschmeidigen Konsistenz immer noch gut, wenn auch natürlich nicht derart widerstandsfähig wie bei „wirklich“ matt-trockenen Exemplaren.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-011

Die Suche nach dem perfekten Lippenkonturenstift war allerdings schwierig und ich bemerke: ich brauche einen burgund-farbenen Konturenstift… verwendet habe ich in Ermangelung eines solchen den MAC LIPPENKONTURENSTIFT in CYBER WORLD. Etwas zu bläulich-lila (ich weiß – man sieht es). – Aber besser als nichts. Da ich in Eile war, ist der Mund leider nicht ganz perfekt geworden… aber im Gesamtbild ist es verzeihend.

FAZIT

Aus Zeitmangel habe ich diesen Look für einen gesamten und langen Abend getragen und mich darin sehr wohl gefühlt – auch wenn es im ersten Moment etwas Überwindung gekostet hat mit falschen Wimpern und dunklem Lippenstift doch etwas glamouröser aufzutreten als der Abend es an sich verlangt hätte. Dennoch war es schön, sich so weiblich und ausdrucksstark zu fühlen.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-007

Das Makeup selbst ging leicht von der Hand. Und auch das Augenmakeup war mir nicht zu viel. Die Verwendung ausschließlich matter Nuancen gefällt mir ausnehmend gut. Ich finde, es wirkt dadurch edler. Auch auf Highlighter habe ich – entgegen meiner sonstigen Gewohnheit – vollständig verzichtet und nur mit einem hellen und leicht lavendelfarbenen Puder die betreffenden Stellen etwas mehr hervorgehoben.

Auf den Nägeln habe ich übrigens SALLY HANSEN SHELL WE DANCE (PR-SAMPLE) ein wunderschönes, edles und semi-transparentes Finish.Ein wenig wie wärmeres Milchglas auf den Nägeln.

nachgeschminkt-dezember-2016-burgundy-lips-006

Der Look hat mir Freude gemacht und war absolut tragbar! In den nächsten Tagen werde ich den Lippenstift, der mich sehr begeistert, sicher auch häufiger tragen. Überhaupt sollten es jetzt einmal wieder mehr intensive Lippen werden! –  Eure Looks haben mich natürlich auch ereicht und unter dem Hashtag #NACHGESCHMINKT findet ihr sie sicher u.a. auf Instagram und auf den Blogs der Teilnehmerinnen. Die Zusammenfassung der Einsendungen gibt es am morgen hier zu sehen. Wahrscheinlich allerdings erst am Abend, da ich den Artikel vorher nicht fertigstellen können werde. – Auch dieser erreicht Euch auf den letzten Drücker, aber eine Idee für die neue Vorlage ist bereits da! Ich sage nur so viel: es wird winterlich – aber anders als dieses Mal.

Nachgeschminkt

Bisherige Looks & aktuelle Vorlage. Macht mit!

Die Teilnahmen dieses Monats zeige ich Euch am 05.12.2016 hier auf dem Blog – gemeinsam mit der neuen Vorlage! Schon neugierig oder eigene Ideen, die Ihr immer schon einmal umsetzen wolltet? Dann her damit!

Ideen und Vorlagen, die Euch interessieren könnt Ihr mir gerne schicken!

Tragt Ihr gerne dunke Lippen?
Wie kombiniert Ihr sie?

More from She-Lynx

Rouge Bunny Rouge – Refugium

Rouge Bunny Rouge ist eine Marke mit viel Zauber, die sich einen...
Read More

5 Comments

  • Bei Dir finde ich die dunklen Lippen klasse und ausdrucksstark. Bei mir sieht das alt und hart aus. Könnte daran liegen, dass ich dafür zu alt bin … und meine Lippen zu schmal sind. Bis Mitte 30 habe ich auch gerne abends mal so geschminkt.
    Bin gespannt auf die anderen Beiträge.
    LG Ines

  • hihi… da haben wir ja einiges Gemeinsam bei unseren Beiträgen. Ich habe beim ersten Versuch auch die Ardell Wimpern versucht… Aber ich glaube, wir werden keine Freunde. Beginnendes Schlupflied – wenn du eine Idee zum Aufhalten hast…ich bin offen für Vorschläge. Ich habe mir gestern mal meine älternen #Nachgeschminkt beiträge angesehen… Da sieht man das der Zahn der Zeit doch ziemlich schnell nagt. Ich mag die Maybelline Matt Lippenstifte auch echt gerne, aber meine Farbe war echt unerbittlich – trotz Peeling sieht man jede kleine Lippenunregelmäßigkeit. Und ich gebe zu… mich juckt es schon noch in den Fingern das Burgunder zu holen, das du da trägst – dein Look sieht nämlich fantastisch aus!
    Viele liebe Grüße und bis ganz bald wieder!
    Liz MiniMe

  • Dein Look ist so toll geworden – ich finde es gerade richtig toll, dass Lipliner und Lippenstift nicht zusammenpassen und die Lippenumrandung etwas dunkler ist. Richtig klasse, du schaust so toll aus.
    Bei mir hat sich auch schon ein beginnendes Schlupflid gebildet – ich hasse es :(.
    Aber ich versuche einfach mit ihm u arbeiten…und in letzter Zeit trage ich auch gerne Liner…Langsam bekomme ich etwas Übung.

    LG Astrid

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.