Den Bogen Raus (Teil 1) <br/> – Anastasia Dip Brow Blonde –

Während ich früher (als ich noch blond gewesen war) ein Verfechter natürlicher Brauen war, habe ich inzwischen doch gelernt, dass es auch als Blondine (aber erst recht für mich als gefärbte Rothaarige) einen enormen und guten Unterschied macht, ob die Brauen leicht definiert sind und damit den Augen einen schönen Rahmen geben.

Dabei soll es nicht unnatürlich werden. Aber ich habe die Bedeutung der Braue früher wirklich unterschätzt. Seit ich den Unterschied kenne gehört ein Brauenprodukt für mich unbedingt zu jedem Morgen – selbt bei NoMakeup, was aber bei mir natürlich auch daran liegt, dass ich blonde Augenbrauen habe – aber eine dunkle Haarfarbe. Das sieht – unausgeglichen – seltsam aus.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

Anastasia Beverly Hills haben sich zunächst auf Augenbrauenprodukte konzentriert und insbesondere durch die Vielfalt der Farben und Produktvariationen einen Platz an der Spitze dieser Produktgruppe geschaffen. Es gibt Stifte, Puder und Gel… Und inzwischen auch eine Vielzahl weiterer Kosmetikprodukte (Konterprodukte, Lidschatten, Lippenstifte), von denen insbesondere das Contour Kit in aller Munde ist. Auf der US Seite kann man sich die Palette sogar aus einer Vielzahl von Kontur-Pudern selbst zusammenstellen…

Ich habe inzwischen drei unterschiedliche Brauenprodukte von Anastasia Beverly Hills: Brow Wiz (Caramel, Auburn), Brow Powder Duo (Caramel) und Dip Brow Pomade (Blonde, Auburn). Ich werde Euch alle vorstellen und heute mit der Dip Brow Pomade in Blonde beginnen.

ANASTASIA Beverly Hills Dip Brow Pomade in Blonde

HERSTELLERANGABEN

“Die Dip Brow Pomade von Anastasia ist die einfach anzuwendende, langhaltende Antwort zu Augenbrauenperfektion für jede natürlich Brauenstruktur. Diese farbige, cremige Konsistenz ist wasserfest, wischfest und ideal, um definierte, natürlich aussehende Brauen zu kreieren, die nicht vom Gesicht fließen, wenn man in einem Regenguss gefangen wird oder in heißem Klima unterwegs ist. Das Gel-Mousse gleitet makellos und haftet an den Härchen, so dass das Ergebnis beneidenswerte, schmeichelhafte Brauen sind, die bleiben wo sie sind, bis sie entfernt werden. Außerdem kann das Gel als langhaltender Eyeliner zweckentfremdet werden, so dass das Produkt zwei Funktionen hergibt.”
(Quelle: Cultbeauty)

Erhältlich in 11 Farben

Preis: £15.00 bei Cultbeauty oder 11,80 € bei Beauty Bay

Farbe

Auf Entfernung Bestellen ist immer schwierig, und während die meisten Blondinen aschige Töne für die Brauen brauchen, benötige ich einen leichten Rotstich, der aber nicht zu künstlich wirkt.

Ich habe Euch Anastasia Dip Brow in Auburn und Blonde unten geswatcht. Auburn wirkt wie ein dunkles Rotbraun, Blonde hat einen karamelligen Ton, der leicht aschiger ist… aber für die meisten Blondinen zu warm sein wird! Es gibt inzwischen auch die Nuance “Taupe”, von der ich jedoch gehört habe, dass auch sie noch nicht ideal sei. Sie wirkt auf Bildern anderer Blogger nur minimal unterschiedlich zu Blonde. Eigentlich schade, denn das Brow Powder Duo und die Brow Wiz Stifte sind auch in den aschigen Nuancen absolut genial.

Die Konsistenz ist mit “Gel-Mousse” gut umschrieben und lässt sich sowohl sehr definiert, als auch verwischt auftragen, zart oder sehr intensiv. Sie erfordert aber auch absolut Übung, um ein schönes Ergebnis zu erreichen.

ANWENDUNG

Die Erstanwendung hätte ich nicht fotografieren dürfen… Anastasia Dip Brow ist dermaßen pigmentiert und weich, dass man überdosiert. Ich habe mir übrigens direkt die Anastasia Brush #12 (£15.00) mitbestellt, die absolut perfekt ist. Schmal, doppelseitig und sehr präzise.

Nach einigem Trial & Error und den entsprechenden Ergebnissen (Gott segne, Bioderma Mizellenlotion) habe ich inzwischen eine Technik gefunden, die meistens funktioniert. In der Regel benutze ich sogar BEIDE Anastasia Dip Brow Produkte: Auburn & Blonde, aber heute geht es nur um Blonde.

  1. Ganz wenig Produkt aufnehmen… GANZ wenig
  2. Ich ziehe eine Linie von innen am unteren Rand der Braue unten weiter nach außen, um eine Art “Baseline” zu legen (untere Augenbrauenkontur)
  3. Mit dem Pinsel nach oben auf der Fläche der Braue ausblenden
  4. Wieder Produkt dazu nehmen und auf Höhe der Pupille auch oben die Kontur nach außen hin schärfer nachziehen, aber nur hauchzart. (das erste Viertel/Drittel der oberen Braue lasse ich eher weich ohne klaren Rand).
  5. Ich liebe den Knick in der Braue und ziehe mit wieder einem Hauch Produkt diese Linie außen nach.
  6. Mit dem Bürstchen durchkämmen

 

Bei Fehlern/Überdosierung:

  1. Bioderma Mizellenwasser und einen QTip griffbereit haben
  2. Mit Kosmetiktuch Produkt vorsichtig “abrubbeln”, ohne zu sehr über die Brauenränder zu kommen
  3. Evtl mit Foundation/Concealer und kleinem Pinsel die Ränder außen korrigieren

ERGEBNIS

Auf den Bildern ist deutlich zu erkennen, dass es einen Unterschied macht, ob der sichtbare Rahmen der Braue existiert oder nicht. Das Augenmakeup (Die schönste Nude Palette, Artikel hier) wirkt erst richtig durch die harmonische Abrundung. – Was außerdem deutlich zu erkennen ist: der Ton dürfte nahezu jeder Blondine zu warm sein, dafür dass er “blonde” heißt.

Wenn ich die Haare frisch gefärbt habe (s. Bilder oben), ist Blonde zu hell. Hat sich die Farbe herausgewaschen (was schnell geht), ist es eigentlich ein schöner, relativ natürlicher Ton.

FAZIT

Die Intensität der Anastasia Dip Brow Pomade ist – mit etwas Übung – dosierbar. Das Spiel zwischen weichen und harten Grenzen, klarem Außenbereich der Braue und leicht “verwaschenem” Innen einfach zu erreichen. Einen abgeschrägten Pinsel würde ich aber unbedingt empfehlen.

Für Blondinen ist der Ton – denke ich – zu warm. Aber rotblonde/erdbeerblonden Haartypen hätten hier ein tolles Produkt gefunden, das jedoch dunkleren Rotschöpfen evtl. zu hell sein könnte.

Mit diesem Produkt kann man natürlich auch leicht Alptraumbrauen gestalten, die aufgemalt aussehen. Also Vorsicht… Gleichzeitig macht es Spaß damit zu arbeiten, nehmt Euch die ersten Male aber Zeit! Ich merke, dass ich bei den Brauen zunehmend gerne mit dem Pinsel arbeite und die klare Definition der Außenline und ein weiches Innen bevorzuge.

Ich würde mir gerne die Nuance Caramel ansehen, die mit 1–2 anderen innerhalb der letzten Monate noch zu den bestehenden Nuancen ergänzt worden ist. Für meine helleren/ausgewaschenen Haartage ist Blonde perfekt – oder für den Innenbereich der Braue, den ich nicht zu hart möchte, wenn ich beide Dip Brow Produkte verwende.

Vom Produkt selbst bin ich begeistert und denke, dass es ewig halten wird. Die Brauen sehen außerdem über den ganzen Tag gleichbleibend gut aus, ohne dass ich das Gefühl habe, dass man Striche oder wächsernes Produkt zwischen den Brauenhaaren sehen könnte.

Ich gehe übrigens alle 6 Wochen inzwischen zur Benefit Brow Bar, was es mir sehr leicht macht, die schöne Form zu halten. Färben lasse ich sie mir nicht. Ich mag das Ergebnis innerhalb der ersten Tage nicht… in denen ist es mir zu hart… danach wird es mir zu unsichtbar und da ich ohnehin jeden Tag die Brauen nachziehe, spare ich mir lieber das Färben (finanziell wie zeitlich). Was die Form betrifft: ich liebe den kleinen Mr. Spock-Winkel in der Braue und betone ihn gerne, zu runde Brauen finde ich irritierend.

Ich bin sehr begeistert und freue mich, Euch auch die anderen Produkte von Anastasia Beverly Hills vorzustellen. Ich bin gespannt, was Euch am besten gefällt. … Übrigens! Ab Frühjahr/Sommer 2015 soll Anastasia Beverly Hills auch bei Douglas erhältlich sein!

Gleiches Produkt anderer Blog:
Blushaholic
ElinLikes
Looks Like Valerie
Love, Shelbey
SwatchandReview
Pixiwoo

[separator type=“space“]

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Enthält Affiliate Links