Ein Abend in der Oper – festliches AMU

Vor einigen Wochen war ich mit meinem Freund im Konzert von Ludovico Einaudi in der alten Oper Frankfurt. Für mich war dieser Abend etwas besonderes, denn ich liebe den alten Opernplatz in Frankfurt (ich stamme auch ursprünglich aus der Umgebung) und ich gehe nicht häufig groß aus, obwohl ich es eigentlich liebe. – Es gibt zu wenig Gelegenheit – oder ich schaffe mir zu wenig.

*** Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern ***

Heute: Festlich

Aber ich habe ziemlich spontan ein Makeup geschminkt, dass ich so noch nie getragen habe. Ich trug ein schulterfreies graues, enges Kleid mit Raffungen und darüber einen leichten grauen Cardigan, sowie graue Pumps. Dazu musste das Makeup einfach etwas auffälliger sein dürfen und Frische und Farbe hinein bringen!

Hier ein Bild vom Kleid kurz nach dem Kauf damals.

Verwendet habe ich in meiner Umsetzung:

Teint
– Illamasqua Skin Foundation 2+3 gemischt
– Art Deco Dita von Teese Puder
– NARS Douceur
– The Balm Mary Lou Manizer

Augen:
– MAC Gleam
– MAC Star Violet
– MAC Sketch
– IsaDora Precision Mascara
– Augenbrauen: MAC Omega
– Maybelline Gel Eyeliner Black

Ergebnis:

Ich war sehr zufrieden mit der Kombination von pfirsich und Aubergine und es war genau das richtige, um nicht zu grau, zu mausig auszusehen. – Das Konzert war übrigens auch wunderschön. Ludovico Einaudi hat u.a. auch Soundtracks komponiert und hat die Fähigkeit mit einer klaren Einfachheit extrem berührende Musik zu schaffen. Mit seinen Musikern gemeinsam wirkte er sehr harmonisch, angenehm undominant an seinem Flügel und als Teil der Musik. Es war eine Trance … wunderschön. Und ich kann Euch nur empfehlen mal zum Beispiel hier oder hier in einige Titel hinein zu hören. Ich habe mich in diese Musik sofort verliebt und alles weg gelegt, was ich damals beim Hören in der Hand hatte.

Besonders schön: Una Mattina , Divenire, Fly, Nightbook (unheimlich kräftig und machtvoll), The Tower (komplex)

Ich wünsche mir viel mehr Abende mit der Möglichkeit, etwas aus sich heraus zu gehen, den Schmuck und die Kleider herauszuholen, die einem meist nur durch Zufall 2 Jahre nach Kauf nochmal beim Umräumen in die Hände fallen und deren Stoff man kurz streichelt, eh man doch wieder die Jeans anzieht.

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

11 Comments

  • Das ist unheimlich elegant! Und greift so schön die Farbe des Kleides auf (du hast ja eine Traumfigur!). Gefällt mir ausgesprochen gut.

    Ich war seit der Geburt meines Sohnes leider nicht mehr in der Oper oder im Theater, nur in 2 Musicals haben wir es mal geschafft (ist aber ejer eine legere Angelegenheit, besonders seit das Deutsche Theater in München in einem Zelt ausserhalb der Stadt ausgelagert ist) und ein Rondo Veneziano Konzert (musste mir mit Blazer behelfen und anständiger Hose). Mir haben meine schicken Kleider aber auch lange nicht gepasst und einige tun es immer noch nicht 🙁

    • Ach je – so lange hab ich keine Kommentare mehr beantwortet? Manchmal, wenn die Tage so schnell vorbeigehen.. *schäm* Danke Dir sehr für Deine lieben Worte! Ich war lange mit mir nicht zufrieden – wie es wohl bei Frauen oft ist – und habe innerhalb der letzten 3 Jahre auch 10kg abgenommen. Jetzt ist aber auch gut und ich freue mich an KLeidung, die ich mich früher nicht zu tragen getraut hätte.

      Musicals finde ich manchmal schön und manchmal ein bisschen zu … show-haft. Glitter, bunt, laut… Aber es gibt schöne und ich erinnere mich immer wieder gern an Cats und Starlight Express als ich noch kleiner war. Les Miserables will ich mir jetzt mal ansehen (die neue Verfilmung)… die sah auch toll aus… – Ich wünsch Dir, dass Deine Lieblingsstücke Dir bald wieder passen! :-*

  • Ach, es sieht wunderschön aus!
    Wenn ich das doch auch nur so könnte…
    Einen schönen Ostermontag wünsche ich Dir,
    liebe Grüße Martina

    • :-* Danke Dir… es ist auch für mich mal etwas ganz außergewöhnliches gewesen, denn gerade solche Pfirsichtöne benutze ich praktisch nie… aber kontrastreich kombiniert, macht es sich – gerade zu mausgrauer Kleidung – irgendwie genau richtig. Ich hoffe, Du hattest schöne Ostern!

  • Gefällt mir unheimlich gut, vor allem auch in Kombination mit dem schönen Kleid. Sehr süß wie du von der Musik schwärmst. Ich habe gerade reinghört und bin echt geflasht. Früher war ich oft in der Oper, aber jetzt schon seit Jahren nicht mehr. Ich sollte das mal wieder ändern. Danke für den Anstoß 🙂

    • Oh – es freut mich, dass Dir die Musik auch gefällt. Mich hat sie damals umgehauen, als ich es das erste Mal gehört habe… – Ich hoffe, es ergibt sich bald wieder Gelegenheit für Dich auszugehen. Man tut das viel zu selten und es macht so viel aus, sich auch mal richtig… luxusartig herzurichten. Das hat so viel Weiblichkeit und Ausstrahlung – danach hat man auch wieder mehr Freude am gemütlichen Gammellook 🙂

  • ohh, was bin ich neidisch, dass du auf seinem Konzert warst – ich liebe seine Musik sehr. in Wien war er leider bereits ausverkauft.. ich habe regelrecht getrauert!

  • Also dem Kommentar zur Hammerfigur schließe ich mich erstmal an. Wunderschön auch mit dem Kleid betont, und das AMU dazu – richitg klasse!

    Ich war das letzte Mal im Januar mit einer Freundin im Ballett, das war natürlich auch DIE Gelegenheit mal wieder die feinen Kleider auszukramen und vorher schick Wein trinken zu gehen.

  • Ich weiß nicht, ob ich es schon einmal gesagt habe, aber die Illamasqua Foundation steht dir ausgezeichnet. Das Farbspiel ist dir gut gelungen. Vor allem der Verlauf zwischen Augenlid und Lidfalte sieht phänomenal aus. Es wirkt, als würden sich Begeisterung und Vorfreude im Make-up widerspiegeln. Ich muss gestehen, dass ich bisher nicht in den Genuss gekommen bin, eine Oper zu besuchen. In meiner Familie kann man sich in der Regel für Elektronik, Metal und Rock begeistern. Bei mir ist noch Platz. Aber ich werde die Hoffnung nicht aufgeben und es aufs Alter schieben. Hast du dich für das graue Kleid mit Bustier entschieden, das du beim Shopping für den Tangoball gefunden hast?

    Viele Grüße
    Denise

    • Hallo Du Liebe! – Doch – das hast Du… vllt. sollte ich ihr auch mehr Chancen geben… ich will sie mir mal noch näher ansehen. – Genau für das Kleid habe ich mich entschieden. Es gibt ja wenig genug Anlässe – da muss man jeden nutzen und es war wirklich sehr schön.

      Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.