Filmtips
Februar 2014

In letzter Zeit habe ich einige gute Filme gesehen und daher möchte ich mit diesem Artikel einmal kurz ausreißen aus dem üblichen „Beauty & Skincare“ Bereich und meine Freude an guten Geschichten, Filmen und cineastischem Handwerk mit Euch teilen.

Grafik - Film

Kino

12 Years a Slave

Als freier Farbiger – noch dazu gebildeter Mann und Musiker – 1841 wieder in die Sklaverei zu geraten ist ein Alptraum. Der Film entsetzt, berührt und bewegt auf mehreren Ebenen durch Schauspieler, Stimmung und die Handlung, die auf dem autobiographischen Buch von Solomon Northup beruht. Er ist spannend, erschütternd und hervorragend besetzt. Der Hauptdarsteller ist überzeugend, die Stimmung einzigartig und Gesichter wie Benedict Cumberbatch und Brad Pitt heben den Film auch für diejenigen in den Radius der Aufmerksamkeit, die bekannte Attraktoren benötigen, ohne den Fokus dabei zu sehr auf sich zu ziehen.

Die Echtheit der Geschehnisse und die rechtliche Hilflosigkeit wecken auf. Eine absolute Filmempfehlung.

***berührend***authentisch***historisch***politisch***
***menschlich***grausam***spannend***

American Hustle

Eine dekadent-charmante Zeitreise in die 70er, die mit einer Mischung aus Staunen und Faszination betrachtet werden kann! Bling-bling, Mode, seltsame Männerfrisuren und Korruption. Ein Trickbetrügerpärchen in Boston, waghalsige Pläne, viel Geld, attraktive Frauen und phantastische Schauspieler. Ein interessantes Portrait der Zeit mit einer atemberaubenden Amy Adams, bei der es schwer fiel in die Augen zu sehen. Hochrangige Schauspieler (darunter auch Robert De Niro, Bradley Cooper, Jennifer Lawrence) sind weitere Juwelen. Der Film ist eine hervorragendes Portrait einer Zeit, die man selten so intensiv umgesetzt sieht.
Der Film brilliert durch sein Ambiente! Den Zeitgeist, die Schauspieler, die Musik und die Kameraführung!

***markant***70er***sexy***unterhaltsam***charakter***

Leihfilm/DVD

Ein russischer Sommer

Diesen Film wollte ich lange schon sehen, habe aber nichts besonderes davon erwartet. Er spielt im letzten Jahr von Tolstois Leben – und ist dabei so menschlich, nah und lebendig. Eigentlich über Menschen, Beziehungen, Ideale, Folgen und Führen, Herz und Verstand. Und dabei hoch interessant. Das miteinander alt gewordene Paar sehen, geht zu Herzen. Der Trotz, die Liebe, die Selbstverständlichkeiten und Verschrobenheiten. Die Loyalitäten und Ideale. Was ist wichtig? Was ist Liebe? Was ist Freiheit?

***interessant***berührend***historisch***vielfältig***

The Help

Die Romanverfilmung des gleichnamigen Buchs ist umwerfend, bewegend und sehr originell. Sklaverei ist natürlich seit vielen Jahren abgeschafft… aber die „Rassen“ sind nicht gleich. Während mit gerümpfter Nase der Antisemitismus im Deutschland des 3. Reichs betrachtet wird, sind die Verhältnisse für die Vielzahl farbiger Dienstmädchen und Haushaltshilfen absurd und überraschend! Eigentlich erstaunlich, was in den 60er normal war… und wie kurz das erst zurück liegt… geschichtliche Entwicklung der Gleichheit… Der Film ist gleichzeitig liebevoll, originell, frech und berührend und spricht ein breites Publikum an. Dass Sklaverei eigentlich „nur“ 100 Jahre zurück liegt, wird darin sehr deutlich und wie langwierig der Einfluss von kulturellen Normalitäten auf die Gegenwart (oder gegenwärtige Vergangenheit) ist.

***Politisch & gesellschaftlich interessant***unterhaltsam***spannend***sehenswert!***

Paulette

Eine Weile habe ich mich gegen den Film gewehrt. Französische Filme haben für mich häufig die Tendenz entweder genial zu sein oder mir überhaupt nicht zu gefallen. Dieser hier ist erfrischend, verschroben und originell. Eine ruppige und bittere Rentnerin entdeckt das Dealen mit Drogen für sich und bessert sich die Rente auf! Auch hier ist erschreckend, dass das Portrait der Altersarmut nicht aus der Luft gegriffen ist. Viele alte Menschen haben eigentlich zu wenig zum Leben – auch hier in Deutschland. Auch wenn der Film einen humorvollen Blick auf das Thema legt, macht es Sinn, sich dies bewusst zu machen.

***schrullig***amüsant***kreativ***angenehm unperfekt***

Welche Filmfempfehlungen habt Ihr für mich?
Kino oder DVD/Leihfilm?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

[rate]

More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

6 Comments

  • Ein toller Post 🙂 American Hustle möchte ich auch unbedingt sehen!! Meine Filmentdeckungen der letzten Zeit waren Safe Haven, so schöner Film :-), und Gangster Squad, der hat mich super überrascht, fand ich sehr gut. Vielen Dank für die Tipps. Lg Jules

  • Danke für diese unwahrscheinlich toll formulierten Filmzusammenfassungen! Es war mir eine wahnsinnige Freude, diesen Beitrag zu lesen! Sowas wünsche ich mir öfter von dir :))
    Liebe Grüße

    • Das finde ich total schön zu hören. Eigentlich wollte ich ja viel mehr Buchrezensionen und Filmtips machen… ich liebe Geschichten in jeder Form… hatte aber irgendwie das Gefühl, es kommt nicht an oder ist nicht so gewollt oder zu „sprachfüllig“… Hab lieben Dank, dass ich weiß, dass es in jedem Fall einen Interessenten hätte!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.