Walking in a Winter Blogger Land
Liebste Weihnachtsfilme

kleiner_Banner_Winterbloggerland

Heute öffnet sich mein Türchen und da Walking in a Winter Bloggerland Euch neben all den Gewinnspielen auch inhaltlich bereichernde Themen bieten möchte, möchte ich Euch heute ein paar Weihnachtsempfehlungen für Filme geben, die sich zu sehen lohnen und mir persönlich zu Weihnachten sehr wichtig sind.

Weil es Dich gibt

Es ist mir völlig gleich, ob dies ein typischer Weihnachtsfilm ist… für mich gehört er zu Weihnachten! Er ist wundervoll, berührend, verzaubernd, voller Schicksal und einer der wenigen etwas kitschigen Filme, die ich wirklich immer sehen könnte… Ich bin überhaupt kein Kitsch Freund. Aber ich weine jedes Mal bei ihm. Er berührt mich. (Trailer hier) Diese Verbindung über lange Zeit… Viele Dialoge. Das Gefühl, nicht richtig zu sein, bei wem man ist. Im Englischen hat der Film den schönen Namen „Serendipity“ – ein Wort, das es im Deutschen nicht gibt und einen „glücklichen Zufall“ beschreibt. Und er fängt mit der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk an… Das ist doch ein Weihnachtsfilm… oder?

Great Expectations

Dieser Film war für mich immer etwas ganz besonderes und als Kind (daher habe ich auch die alte Schwarz-Weiß Verfilmung verlinkt) sehr unheimlich… die alte Frau, die das Mädchen groß zog, um Herzen zu brechen und in einem Zimmer die gesamten Hochzeitsobjekte unter Spinnenweben verstauben ließ… Die Geschichte ist etwas ganz besonderes und es gibt natürlich auch eine Vielzahl neuer Verfilmungen. Kult ist für mich aber diese ganz alte. Alle findet Ihr aber hier, falls es Euch nicht zu Schwarz-Weiß Filmen zieht. Ich leihe mir heute Abend vielleicht diese Version aus… Helena Bonham Carter und Ralph Fiennes sind natürlich ein Wort…

Noel 

Ein Episodenfilm (Trailer hier), in dem verschiedene Schicksale zur Weihnachtszeit zusammenfinden. Berührend, leicht verrückt und facettenreich mit Top-Besetzung.

A Winter’s Tale

Im Februar 2014 startete die Verfilmung des Fantasy Buches „A Winter’s Tale“(Trailer hier). Er ist verzaubernd, auch etwas kitschig, aber auch außergewöhnlich und eigen. Romantische Herzen und Bildästheten werden ihn gerne sehen. Hier begegnen sich Gut und Böse in einem subtilen Kampf über verschiedene  Zeiten hinweg.

Der Polarexpress

Habe ich – wider Erwarten – sehr gerne gesehen und ist ein schöner Lückenfüller für Kinder vor der Bescherung. Den Trailer könnt Ihr Euch hier ansehen. Ganz liebenswert und unkompliziert für jedes Alter.

Merry Christmas

Weihnachten ist nicht immer einfach und friedlich… Vor allem in Kriegszeiten. Eine sehr gute Verfilmung über die Waffenruhe 1914 an der Westfront (Trailer hier). Ein ergreifender und gut gemachter Film für die Weihnachtszeit. Sehr, sehr berührend und realistisch.

Liebe braucht keine Ferien

Nicht NUR ein Weihnachtsfilm – aber eine meiner liebsten Liebeskomödien. Einfach sehen… (Trailer hier)… Jude Law, Cameron Diaz, Kate Winslet und Jack Black sind ein tolles Gespann und die Mischung aus britischer und amerikanischer Kultur ist charmant! Wohnungstausch und pures Leben – auch über die Weihnachtszeit.

Die Geister, die ich rief

Uralt – aber großartig. „Tackert das Geweih an!“. Die Weihnachtsgeschichte mal anders… der Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht… Den Trailer gibt es hier zu sehen. Natürlich schreit der Film „80er Jahre!!!“, aber… so betrachtet ist es fast schon ein Historienfilm… und einfach eine großartige Adaption der alten Dickens Geschichte!

Night Before Christmas

Ein 2in1 Film! Zu Halloween und Weihnachten gut zu sehen. Die Lieder sind großartig und die Geschichte klasse! Na klar kann ein Halloween Wesen, den Weihnachtsmann kidnappen und ein viel, viel besseres Weihnachten feiern… oder?! Es gibt übrigens auch ein tolles Album von unterschiedlichen Interpreten. Darunter rauch Flyleaf und Korn: Nightmare Revisited. Und 2009 wurde eine 3D Version gedreht (Trailer hier). Es ist eine Bildungslücke, falls Ihr ihn noch nicht kennt!

Drei Nüsse für Aschenbrödel

Seit meinen Kindertage nicht mehr wegzudenken… Die wunderschöne Interpretation von Aschenputtel mit den drei Nüssen und dem frechen Aschenbrödel, das auf Bäume klettert und sich dem etwa zu schnieken Prinzen entgegenstellt. Die Melodie wird mich nie im Leben verlassen und die Schneelandschaft ist fester Bestandteil meiner weihnachtlichen Filmrituale.

Grafik - Frohe Weihnachten

Natürlich freue ich mich auch von Euren liebsten Weihnachtsfilmen zu hören! Lasst mir Eure da und nehmt meine mit! Vielleicht finden sich auch für Euch neue Lieblinge und mein Türchen hat Euch Freude gemacht.

Und während gestern uns noch Lullabees Ihr Türchen geöffnet hat, findet Ihr morgen bei In Love With Life das 10. Türchen offen! Habt eine schöne Weihnachtszeit

 

Image Map

 

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Enthält Affiliate Links

More from She-Lynx

rms beauty- Reines Kokosnuss Öl

Seit etwa einem halben Jahr beschäftige ich mich zunehmend auch mit naturbelassener...
Read More

12 Comments

  • Na endlich mal eine schöne Weihnachtsfilm Liste die ich persönlich auch so in der Form sehr gut finde. Auf so vielen anderen Seiten wird manchmal nur Schrott als super Weihnachtsfilm vorgestellt.
    was ich dir noch vorschlagen kann „Ist das Leben nicht schön?“ Für mich der allerbeste Weihnachtsfilm aller Zeiten

  • Solange mein Bruder und ich noch zusammen gewohnt haben, hatte es Tradition, nach dem obligatorischen Besuch bei der Familie „Shrek“ zu gucken. Das ist einfach einer von den Filmen, die man immer, und immer wieder gucken kann (und die Erwachsenen lachen aus total anderen Gründen als die Kids 8D). „3 Nüsse für Aschenbrödel“ ist auch für mich seit Kindheitstagen ein MUSS, genau wie die vielen anderen Märchenfilme, die in der Zeit typischerweise laufen. Prinzessin Fantagiro, die alten Sindbad Filme mit den Stop-Motion Effekten … Dieses Jahr verbringe ich Heilig Abend bei meiner Schwester, und es ist schon ausgemachte Sache, dass wir, nachdem der ganze Trubel vorbei ist, ganz gemütlich „Amelie“ gucken – den kennt sie nämlich noch nicht! o___o
    Ein persönlicher Liebling von mir ist „Rare Exports“ – definitiv ein Weihnachtsfilm, aber sehr schwarzhumorig. Die Finnen machen einfach grandiose Filme. 8D

    LG, Sandra

  • „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ steht auch ganz oben auf meiner Liste, schon seit Kindertagen. Ein neuerer Film, der es sofort weit nach oben auf der Liste geschafft hat ist „Charlie und die Schokoladenfabrik“, die skurrilen Charaktere und die märchenhaften Bilder, meinen Freund stört der Gesang, aber ich finde es passt einfach dazu. Außerdem spielt Johnny Depp mit! ;-D
    Und wenn ich mal die volle Kitschdosis brauche, um ordentlich in Weihnachtsstimmung zu kommen guck ich „das Wunder von Manhatten“.
    Liebe Grüße und ne schöne Weihnachtszeit!
    Ronjana

  • Boah… da fehlt doch ein ganz ganz wichtiger Film: Tatsächlich Liebe. Spielt zur Weihnachtszeit, ist lieb kitschig, romantisch und macht das Herzchen weit. Zudem wartet er mit einer ganzen Reihe ausgezeichneter Schauspieler auf, nicht zuletzt mein Liebling Alan Rickman. Den sehe ich – neben 3HfA – jedes Jahr Weihnachten bestimmt! – und trotz des Augenverdrehens meines Liebsten…

  • The Nightmare Before Christmas zählt auch zu meinen großen Lieblingen! Ansonsten sind A Charlie Brown Christmas und der Original-Trickfilm zu How the Grinch stole Christmas auch noch jedes Jahr ein Muß!

  • Tatsächlich… Liebe ist mein absoluter Favorit! Normalerweise steh ich nicht auf Liebesfilme, aber weil es um Weihnachten rum auch mal sentimentaler zugehen darf, schaue ich den immer seeehr gerne :))

  • Davon kenne ich nur drei Haselnüsse für Aschenbrödel, mag ihn aber sehr gern. Die andern muss ich mir mal merken, vor allem Weil es Dich gibt klingt gut.
    Für mich gehören folgende Filme absolut dazu: Der kleine Lord (aber nur die Variante mit Alec Guiness!) und die Sissi-Reihe. Ich die Geschichte von Sissi, der ganze klassische Kitsch der Filmreihe und die Kostüme, einfach perfekt.

  • Als Kind habe ich jede Weihnachtsferien in einem fast 500 Jahre alten Bauernhaus, das zu 90% zur mit Holzöfen beheizt wird und auf 1200m Höhe steht verbracht. Wir hatten also jedes Jahr meterhoch Schnee.
    Das Schönste war in den Weihnachtsferien vom Ski fahren oder im Tiefschnee toben in die warme Stube zu kommen, wo ein uralter Schwarzweißfernseher stand und dort die Nachmittagsweihnachtserie zusehen. Außerdem verbinde ich Ronja Räubertochter und die unendliche Geschichte mit Weihnachten.
    Andere Weihnachtsfilme sind zwar nette, haben mich aber nicht so geprägt…

    Lieben gruß,
    ulli ks

  • Oh das ist ja ein toller Beitrag geworden! Und viele Sachen dabei die ich noch nicht kenne. Drei Haselnüsse liebe ich auch total und ohne den Film ist es bei mir auch nicht Weihnachten! Ich habe übrigens auch den Soundtrack… Auf immer und ewig finde ich um diese Zeit auch immer sehr schön und obwohl es gar nicht weihnachtlich ist gucke ich auch die Harry Potter Filme gerne um die Weihnachtszeit herum.

  • Weihnachtsfilme – eine Kategorie, die ich bis heute in meinem Kulturleben nicht so richtig mit Leben gefüllt habe. Danke, dass Du mich darauf (indirekt 😉 ) aufmerksam gemacht hast! 🙂 Die meisten der Filme, über die Du schreibst, kenne ich tatsächlich nicht. Welchen Film ich gerne in den Ring werfen möchte, ist „Ein Freund von mir“. Kein klassischer Weihnachtsfilm, sondern ziemlich schräg-nachdenklich, ohne schwermütig zu sein, sondern im positivsten und doch nicht oberflächlichen Sinne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *