Pumps und Blüten
Issey Miyake City Blossom

Das neue und limitierte Issey Miyake City Blossom soll klar und rein wie die Natur sein. Das klassische L’Eau d’Issey war einer meiner ersten Düfte und mich verbindet eine sehr liebevolle Beziehung zu diesem eleganten holzig-aquatischen Duft.

Während der klassische Duft etwas zeitloses mitbringt, siedelt sich Issey Miyake City Blossom direkt im urbanen Kontext unserer Zeit ein, möchte diesen aber durch den Frühling belebt und aufblühend darstellen.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

HERSTELLERINFORMATIONEN

“Parfüm trifft auf Street-Art: Inspiriert von den poetischen und farbenfrohen Papierkunstwerken von der jungen Künstlerin Mademoiselle Maurice fängt Issey Miyake den kurzlebigen Augenblick des Aufblühens einer Blume in der Stadt ein. Ein weiblicher, blumig-aquatischer Duft, der sich wie eine frische Blüte mit den spritzigen Noten von rosa Pfeffer und heller Zitrone entfaltet. Ein Bouquet aus Magnolie und Freesie schildern das erste Öffnen einer Knospe, die sich bald als Blüte entfaltet. In der Basisnote zeigt sich eine Blume in voller Blüte, während sie ihre großzügige Süße rund um einen dezenten kristallinen Moschus und holzige Noten freigibt.”
(Quelle: Douglas)

Issey Miyake hat Alberto Morillas und die bildende Streetart-Künstlerin Mademoiselle Maurice eingeladen, City Blossom in den Fokus ihrer inspierenden Arbeiten zu setzen. Den Prozess und das Ergebnis der künstlerischen Arbeit könnt Ihr wunderschön in diesem Video sehen.

Preis: 66,95 € für 50ml bei Douglas oder 53,95€ für 50ml bei Parfumdreams

Der Flakon orientiert sich wie immer an der klassischen Form, erinnert jedoch an eine der kunstvollen Stahlbauten der Moderne zwischen Transparenz und metallischer Spiegelung, besetzt mit stilisierten wehenden Blütenblättern frischer Farben und einer rosigen, transparenten Kugel, die die Spitze krönt.

Kopfnote: Zitrusfrüchte, rosa Pfeffer (rosa Beere), Calone
Herznote: Osmanthus, Magnolie, Freesie
Basisnote: Virginiazeder, weißer Moschus, Ambroxan

EINDRUCK

Im ersten Augenblick ist der Duft fast stechend frisch mit einer Herbheit, die zwischen Zitrus und rosa Beere(=rosa Peffer) wechselt. Calone (s.u.) verleiht zusätzlich eine Luftigkeit, die den Eindruck sehr ätherisch macht. Gleichzeitig finde ich ihn aber auch “kantig”, “gläsern” und fast etwas hart in einem gelungenen Spiel mit dem Bild der Stadtlandschaft voller Glas, in den Himmel ragender Bauten und der Spiegelung der noch kühlen Frühlingssonne auf metallenen Flächen.

CALONE ist synthisch produziert und soll den leicht-luftigen, aquatischen Duft von Wassermelone nachahmen. – Dies ist auch eine der Noten, die eine Anspielung auf den klassischen L’Eau d’Issey Duft darstellt.

Im weiteren Verlauf kommt die etwas ruhigere Qualität des Moschus und Amroxan (s.u.) durch, der jedoch nur die Grundlage für den weiteren Spaziergang durch die mit Frühlingssonne durchwirkten Straßen bietet und nur in geringem Maß Wärme gegen die frische von postwinterlicher Luft und präfrühlingshaften Blüten aufbringen kann. Die honighafte Süße von Osmanthus (s.u.) und Blüten, pressen sich in ihrem Wachstum gegen die zunächst kühle und klare Struktur.

Der trockene Untergrund der Basisnoten vereint Blüten und Frische durchaus charmant je länger man Issey Miyake City Blossom auf der Haut gibt. Ganz langsam schleicht sich mehr Wärme ein, die Kopfnote behält jedoch eine starke Dominanz, die den städtischen Frühling nicht zu lieblich werden lässt und ihm die Herbe urbanen Lebens, ihrer Kanten und Spitzen lässt.

OSMANTHUS ist ein immergrüner STrauch, der ursprünglich aus China stammt. Die Blüten duften betörend und das aus ihnen gewonnene Öl ist aufgrund der großen Menge an Blüten (1.000kg für 1l Öl) durchaus wertvoll. Der Duft ist frisch und leicht süßlich wie Pfirsisch. Osmanthus wird stimmungsaufhellende Wirkung zugesprochen.

AMBROXAN ist synthetisch und hat natürliches Amber (vom Wal) ersetzt. Es riecht moschus-amberartig, holzig, trocken, tabakartig, balsamisch-süßlich.

FAZIT

Wie häufig erkennt man bei den limitierten Varianten des L’Eau d’Issey immer die Anspielung auf den wundervollen Duft, den ich überall wiedererkennen würde. – Ich sehe City Blossom bei sehr jungen, gerade erwachsen gewordenen Frauen, die eine nahezu transparente Klarheit und Friche versprühen oder bei einer jungen Geschäftsfrau, die im Kostüm in Pumps durch das hektische Leben der langsam aufblühenden Stadt eilt zwischen Karriere und spritzigem Leben. Er ist frisch, klar, aquatisch anmutend mit leisen Nuancen von Honig-Blüten, die jedoch immer an den Kanten und Ecken der vorhandenen Struktur entlang wachsen und sich auch olfaktorisch an der bestehenden Duftarchitektur ausrichten.

Die Umsetzung des Themas “urbaner Frühling” finde ich gelungen. Ich habe das Gefühl das städtische Element ist in einer nahezu spitzen und kühlen Frische neben Blüten gut wiedergegeben. City Blossom ist ein “Stadtkind”, das zwischen Glaskonstruktionen und Großstadtleben spielend groß wird und dabei den Schmetterlingen nachjagt, die mit ihren Farben zu den kleinen Gärten locken, die immer wieder aus dem Grau wachsen. Härte und Zartheit.

Wer aquatische Düfte mit einer gewissen Kühle und Klarheit liebt, die Luft und Boden vereinen, wird in Issey Miyake einen schönen Frühlingsduft finden. Er ist klar, ätherisch, dabei trotz aquatischen Nuancen durch die Basisnoten mit einer Trockenheit spielend, die ihn greifbarer macht, jedoch immer in einer Form mit Kanten, transparenten, aber festen Konturen hält, die City Blossom zu einer kühlen Frühlingsschönheit machen, die die Verspieltheit ihrer Kindheit im letzten Sommer zurückgelassen hat.

Gleiches Produkt anderer Blog:
Color Me Loud
Lu Bloggt
Lila Wolke testet
Lullabees
Shoppingladies

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

PR-Sample
Enthält Affiliate Links

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

5 Comments

  • Der Duft klingt für mich sehr interessant! Frisch-blumig ist normalerweise genau mein Beuteschema. Das originale L’Eau d’Issey mag ich sehr oder auch das L’Eau d’Issey Florale. Leider war beim letzten Parfümeriebesuch kein Tester da, aber ich bin mir fast sicher, dass er bald bei mir einziehen wird.

  • Riecht für dich das „normale“ Issey Miyake echt holzig? Für mich riecht es nach saftigen Wassermelone pur. Ich verbinde L’Eau de Miyake mit meiner Kindheit, meine Ma hatte das Parfum als ich klein war und die kindlichen Assoziationen haben nur nach Wassermelone geschrieen. Das ist so fest in meinem Inneren verankert, dass ich da weder Holz noch Aquatisches (wobei das eher) rausrieche, auch heute noch!
    – Das war das Erste, was mir in den Kopf kam, als ich deine Einleitungspassage gelesen hab – erst danach kam die CALONE-Passage 😉

    Von Duftabwandlungen halte ich, ehrlich gesagt, nicht besonders viel. Die klassische Version eines Duftes würde ich immer der Sommer / Light / Flower / Edition-schlag-mich-tot bevorziehen. Aber bei deinen Duftbeschreibung kann ich niemals „Nein“ zum Probeschnuppern sagen!

    (Apropos Duft: Dank der 25%-Aktion bei Sephora zieht die Tage Pomelo von Atelier Cologne bei mir ein!)

    Fühl dich umarmt!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.