Alpha H Liquid Gold (AHA Hautpeeling)

Langsam wird es Zeit, über Alpha H Liquid Gold zu berichten, das ich jetzt seit … bestimmt 2 Monaten verwende. Auf dieses Produkt gekommen bin ich durch Ruth (A Model Recommands), die inzwischen in einer Vielzahl ihrer Videos und Artikel immer wieder über dieses AHA Wässerchen berichtet hat.

Meine Haut hat sich dank des Wildrosenöls (s. Artikel zum Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil hier) und Verzicht auf Alkohol in Hautpflegeprodukten extrem gebessert. Es gib noch Unreinheiten hier und da – aber nicht in dem Ausmaß und sie verheilen viel, viel schneller. Ich leider jedoch immer noch unter (immer größer werdenden) großen Poren im nasenahen Wangenbereich und auf der Nase sowie Stirn. Eigentlich auf der gesamten T-Zone, die auch teilweise durch Mitesser verunziert sind. Ich dachte, ein sanftes Peeling, das über Nacht mein Hautbild vereinheitlicht, Narben zusätzlich mindert und die Poren klärt… das wäre doch was…

Allgemein:

Alpha H ist eigentlich ein australischer Hersteller für Hautpflegeprodukte. Vor 20 Jahren seien sie eine der ersten Firmen gewesen, die Fruchtsäuren in ihren Produkten verwendet haben. Sie richten sich besonders gegen Alterserscheinungen, Sonnenschäden, empfindliche Haut und Akne.

Woher kommt eigentlich Glycolsäure, der Hauptwirkstoff von Liquid Gold?  Man findet sie in unreifen Weintrauben, in Zuckerrohrsaft, in Zuckerrüben, in den Blättern wilden Weins und in Rosmarin. Als Oxidationsprodukt ist sie auch in Essig enthalten. Sie kommt also in der Natur vor und wird dadurch zu den natürlichen Fruchtsäuren gezählt. Da ihre Molekülgröße sehr gering ist, kann sie in tiefere Bereiche der Epidermis eindringen. Sie bekämpft Verhornung der Haut und wirkt „hautschälend“ und soll Haut damit weich, jung und frisch zurücklassen. Sie sei die wirksamste und meist verwendete AHA. Viele Fruchtsäuren sind Alpha-Hydroxy-Säure (AHA, von engl. α-Hydroxy-Acids), einige Dicarbonsäuren. Manche zählen zu beiden Gruppen. Zu den Fruchtsäuren gehören Äpfelsäure, Citronensäure, Fumarsäure, Gluconsäure, Glycolsäure, Mandelsäure, Milchsäure, Oxalsäure, Salicylsäure, α-Hydroxycaprylsäure und Weinsäure.

Von AHA und BHA Peelings hört man in letzter Zeit immer mehr. Wo ist der Unterschied? Wenn ich es auf den simpelsten Punkt bringen soll, den ich verstanden habe: AHA sind wasserlöslich , während BHA fettlöslich sind. AHA sind damit eher für trockene und sonnengeschädigte Haut, weil sie eher an der Oberfläche bleiben und dort Verhornungen und Hautschäden reparieren und die Haut durch diese „Erneuerung“ zum Strahlen bringen. Es gibt scheinbar auch Studien, die aufzeigen, dass AHAs auch Feuchtigkeit auch binden – aber da ich die Studien selbst nicht kenne, will ich es nicht als erwiesenen Fakt in den Raum stellen. BHAs hingegen dringen durch ihre Fettlöslichkeit auch bis zu den Talgdrüsen und können dort Verstopfungen auflösen, so dass sie ideal für Mischhaut bis fettige Haut insbesondere mit Unreinheiten sind, aber nichts für trockene Haut.
Beiden ist gemein, dass die Haut damit – gerade weil die Verhornungen und älteren Hautschichten abgetragen werden – gegen Sonne tagsüber zusätzlich geschützt werden sollte!

 

Herstellerinformationen 

„Hautregenerierende Lotion „Liquid Gold“ für eine frischen Teint von Alpha H

Sie erhalten eine hochwirksame, einzigartige und hautregenerierende Lotion, die den besonderen Inhaltsstoff „Glykolsäure“ enthält. Dieser Inhaltsstoff bewirkt, dass die überflüssigen Hautzellen, die der Hautoberfläche ein ungleichmäßiges, stumpfes Aussehen verleihen, schneller abgestoßen werden. Dadurch erhalten Sie einen frischen Teint und ein strahlendes Aussehen.

Liquid Gold statt Gesichtswasser
Tragen Sie Liquid Gold jeden zweiten Abend vor der Verwendung Ihrer Feuchtigkeitscreme mit Hilfe eines Wattebausches gleichmäßig auf die gereinigte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté auf und sparen Sie dabei den Augen- und Lippenbereich aus. Als Vorschlag empfiehlt es sich, den Wattebausch vor dem Auftragen von Liquid Gold mit etwas Wasser zu befeuchten, da sich dadurch die Konzentration etwas verdünnt und sich Ihre Haut besser an die Behandlung gewöhnen kann. Liquid Gold kann anstelle eines Gesichtswassers angewendet werden – sehen Sie den Unterschied!

Nicht geeignet für empfindliche Haut.“

Quelle: HSE24

Verpackung:

Die Verpackung ist… sagen wir „nüchtern“. Extrem nüchtern. – Durchaus auch unattraktiv nüchtern. Aus mir unerfindlichen Gründen kann man den dunkelgrauen Deckel entfernen und findet darunter noch einmal einen Klappdeckel mit schmaler Dosieröffnung. Ob diese Verpackung so sinnig ist sei dahingestellt. Für die Dosierung ist die kleine Spenderöffnung so aber wirklich ideal – man benutzt nur eine geringe Menge Produkt! Mehr braucht es auch nicht und um gut zu sein muss ein Produkt auch noch keinen Schönheitspreis gewinnen. – Außerdem scheinen sie die Optik auch inzwischen überarbeitet zu haben und dies stellt die alte Verpackung dar.

 

Anwendung:

Wie in den Instruktionen gefordert verwende ich das Produkt nur alle zwei Abende wie ein Gesichtswasser auf der zuvor gut gereinigten Haut. Ich gebe etwas auf ein Wattepad und bin tatsächlich überrascht wie ergiebig die Flüssigkeit ist. Man braucht überhaupt nicht viel. Ich streiche damit über das Gesicht, meide aber tunlichst die Augenpartie. Das ist mir dann doch zu empfindlich. – Auf dem Wattepad bleibt fast immer trotz ausführlicher Vorreinigung noch etwas vom Make-up zurück, so dass ich das Gefühl habe, Liquid Gold nimmt noch die allerletzten Reste aus den Poren, während es in einer dünnen Schicht auf der Haut zurück bleibt.

Man kann zwar noch Feuchtigkeitspflege abschließend hinzufügen. Ich tue dies jedoch nicht. Die Wirkung der Fruchtsäure wird dadurch nämlich deutlich herab gesetzt.

Zunächst ist es ein ungewohntes Gefühl, uneingecremt schlafen zu gehen. Ich kenne es jedoch aus der Zeit als ich Dr. Hauschka verwendet habe und man abends nach dem (alkoholhaltigen) Toner keine Feuchtigkeitspflege mehr verwenden sollte. Damals war das furchtbar für mich. Durch den Alkohol hat meine Haut sehr gespannt, war unangenehm. – Nach Liquid Gold ist es zwar ungewohnt, aber nicht unangenehm.

Ich erlebe bei der Verwendung kein Brennen oder Irritationen – das scheint aber bei anderen häufig vorzukommen.Ich benutze als Feuchtigkeitspflege hauptsächlich Avene Clean AC Beruhigende Feuchtigkeitspflege (top!), die wirklich hervorragend ist. Am Tag jedoch momentan mehr Pai Skincare Thistle& Geranium Moisturizer.

 

Bezug: 

Ruth (A Model Recommands) empfiehlt Beauty Bay als Bezugsquelle in der UK. Ich habe allerdings eine deutsche und günstigere Variante gefunden! (Das ich das mal erleben darf!). Es handelt sich zwar um einen Homeshopping Kanal – aber… der Preisunterschied rechtfertigt selbst bei anfallendem Versand von 5,95 € die Bestellung.

Bei Beauty Bay kosten 100 ml 38,94 €, 200 ml 55,56 €
Bei HSE24  erhält man 100ml für 24,99 € +  5,95 € Versandkosten

 

Fazit:

Am nächsten Morgen ist meine Haut (Mischhaut) nicht trocken. Sie ist weich, wirkt klarer und (unerwartet) gut mit Feuchtigkeit versorgt (ich kann’s selbst nicht erklären – ist aber so). Wenn ich mit den Fingern über die Haut fahre ist sie fast wie mit einer sehr leichten Lotion eingecremt. Insofern könnte ich durchaus unterstützen zu sagen: scheinbar bindet die AHA wirklich Feuchtigkeit.

Nach zwei Monaten muss ich wirklich jetzt die Mitesser gezielt suchen… Sie sind nahezu verschwunden. Meine Poren sehe ich leider dennoch immer noch größer als mir lieb ist. Ob es da einen Unterschied gab, kann ich nicht sagen. Auch Pickel bekomme ich noch ab und zu – ob es da einen Unterschied gemacht hat, glaube ich fast nicht.

Normalerweise wird angeraten, Liquid Gold im Wechsel mit dem dazugehörigen Serum zu verwenden – das ist mir jedoch zu teuer. Meine Avene Clean AC Feuchtigkeitspflege im Wechsel (gemischt mit Rosehip Oil Tropfen) ist großartig, die Haut bekommt auf jeden Fall genug Feuchtigkeit dadurch und wird nicht vernachlässigt.

Ich habe das Gefühl, die Haut ist wirklich besser, sehr zart und klarer. Das Produkt selbst finde ich dennoch ganz schön teuer und eventuell bieten sich auch andere AHA (eher für trockene Haut, arbeitet an der Oberfläche) oder BHA (eher für unreine – ölige Haut, dringt bis zu den Talgdrüsen vor) Alternativen an. Aber ich werde es in jedem Fall im Wechsel mit einer guten Feuchtigkeitspflege (MUST!) abends und Sonnenschutz (tags) aufbrauchen. Da es sich hier um ein AHA handelt, ich mit meiner Haut und Unreinheiten aber eventuell eher einen BHA verwenden sollte, werde ich mir diese Gruppe als nächstes ansehen. Hat da jemand vielleicht eine Produktempfehlung?

Aufgrund des Preises und der nicht kleineren Poren gibt es einen Stern Abzug. Das Verschwinden meiner Mitesser und die zarte Haut reichen jedoch für immer noch begeisterte 4 Sterne aus.