Pai Skincare: Rosehip Oil

Pai Skincare: Rosehip Oil
Pai Skincare: Rosehip Oil

Vor 6 Wochen etwa habe ich Pai Skincare kennengelernt und dort – aufgrund einer kleinen Aktion, bei der man den Cleanser (Review folgt) zusätzlich erhielt – eine Bestellung getätigt.
Das Konzept der Naturhautpflegemarke hat mich sehr beeindruckt und auch die Präsentation hat mich einfach angesprochen. Hier findet Ihr den Eintrag, den ich damals dazu geschrieben habe mit Hintergrundinformationen über Bestellung, Philosophie der Marke und Produktinformationen.
Das Produkt, das mich am meisten interessierte, war das Roship BioRegenerate Oil, von dem ich bereits viel Gutes gelesen hatte. Da meine Haut extrem schlecht heilt, suchte ich etwas Unterstützung mit den verheilenden Unreinheiten, die selbst in Zeiten „reiner Haut“ das Gesamtbild völlig stören.

Allgemein:

Wildrosen (Hagebutten) Öl eignet sich besonders für die Regeneration trockener, schupppiger und pflegebedürftiger Haut. Auch bei Psoriasis, Hautflecken und Verbrennungen/ Verletzungen wird es zur Unterstützung angewendet. Gleichzeitig grenzt dieses  Öl seine Wirksamkeit nicht nur auf trockene Haut ein: auch Mischhaut oder Haut, die Akne-Auswirkungen zu überwinden hat, kann durch seine regenerierenden Eigenschaften unterstützt werden. Auch Narben und Schwangerschaftsstreifen werden durch die unterstützenden Eigenschaften gemildert.
Es hat einen sehr hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure und Linolsäure sowie Transretinolsäure – eine Vorstufe des Vitamins A, das den Prozess der Hauterneuerung beschleunigt. Die Haut kann durch den Aufbau von Kollagen mehr Feuchtigkeit aufnehmen und wird vor der Austrocknung geschützt. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und hilft auch, feine Linien zu mildern.

 

Das Rosehip BioRegenrate Oil von Pai Skincare 

Das Gesichtsöl der Naturkosmetikmarke aus der UK sei durch eine ganz bestimmte Gewinnungsmethode (doppelt so viele regenerative Sterole und 5x so viele Carotenoide) das stärkst-konzentrierte Wildrosenöl auf dem Markt. Wenn ich Farbe und Geruch betrachte, kann ich mir das gut vorstellen. Hier könnt Ihr das Gesichtsöl bei Pai Skincare sehen.

• Auch für Mischhaut geeignet.
• Unterstützt die Heilfähigkeiten der Haut (gegen Narben, Streifen, Sonnenschäden und feine Linien!)
• Auch bei Urtikaria (allergischen Ausschlägen, Nesselsucht)
• erhöht die Festigkeit und Elastizität
• höchste Konzentration auf dem Markt
• Die verwendeten Pflanzen wuchsen ohne Pestizide und Chemikalien, Produkt ohne Tierversuche

Preis für 30ml: 25 Euro
Andere Größen: 2×30 ml für 45 Euro (10% Rabatt)

Versand bis 85 Euro 5,95 Euro – darüber hinaus ohne Versandkosten.

 

Anwendung:

Ich sprühe mir eine kleine Menge Thermalwasser (Avene) in die Handfläche und tropfe mir dann über die Pipette im Schraubverschluss der kleinen Phiole 3-4 Tropfen des Wildrosenöls in die Handfläche. Ich lege beide Handflächen übereinander, mische Öl und Wasser durch leichte Reibung der Handflächen und streiche/presse mir die Handflächen auf Wangen, Stirn und insgesamt auf das ganze Gesicht.

Dass ich Thermalwasserspray benutze ist mein eigener Spleen. Mit Gesichtsölen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Verteilbarkeit bei feuchter Gesichtshaut einfach schöner und einfacher ist. Da ich das Avene Spray diesen Sommer für mich entdeckt habe, nutze ich es für diesen Zweck und muss sagen: ich liebe es. Das Wasser ist weich und rein, das Öl darin duftet herrlich… Und das Verteilen auf dem Gesicht ist ganz zart und fließend. Natürlich wäre das auch mit Leitungswasser möglich. Mir erleichtert das Wasser die Anwendbarkeit. Ohne kommen mir die Tropfen zu „wenig“ vor, um sie flächig in die Haut massieren zu können. Mit dem Wasser verteilt es sich viel, viel besser und verbleibt in einem sehr zarten Film auf der Haut.

Ich warte etwa 5 Minuten und benutze dann meist noch eine Feuchtigkeitspflege (Avene Clean-Ac Beruhigende Feuchtigkeitspflege).

Ergebnis:

Obwohl ich Mischhaut habe mit wirklich öligen Bereichen in der T-Zone, ist das Rosehip Oil wie Samt auf der Haut. Bereits nach kurzer Zeit ist kein Glanz, sondern wirklich nur ein samtener Glow auf der Haut zu erkennen. Der Duft umgibt mein Gesicht ganz wundervoll (Gott, ich liebe ihn…) und die Haut ist zart, fest und ein absoluter Traum. SO ein Ergebnis hatte ich gar nicht erwartet. Ich bin selten von einem Produkt umgehauen… aber ich bin es. Selbst kurzfristig ist der Effekt toll.

Langfristig ist er noch besser. Fast zeitgleich habe ich auch mit Alpha H Liquid Gold (Review folgt) alle zwei Nächte begonnen, -aber ich glaube, dass die Verbesserung der Haut eher dem Rosehip Oil zu verdanken ist. Meine Haut ist wirklich toll geworden. Ich fühle mich momentan nicht einmal gezwungen, Foundation benutzen zu müssen. Meine Haut strahlt, Pickelmale verheilen viel schneller, die Hautoberfläche ist samtig und auch der Hautton scheint ausgeglichen. Ich erwarte inzwischen bei Hautpflegeprodukten keine Wunder mehr. Aber hier habe ich ein kleines Wunder bekommen.

 

Fazit:

Bereits wenige Tropfen über die Pipette sind für eine einzelne Anwendung ausreichend! Dadurch ist das Wildrosenöl extrem ergiebig. Ich weiß, wie häufig man so etwas auf Blogs oder in Zeitschriften über ein Produkt liest, aber es ist hier wirklich ein absoluter Fakt. Seit 7 Wochen benutze ich das Öl täglich 1-2 Mal und es ist nur eine geringe Menge verbraucht (seht oben – das Bild habe ich gestern erst gemacht). Bei 25 Euro pro Flasche ist das ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.Im Vergleich habe ich mir das Wildrosenöl von Primavera besorgt und erkenne riesige Unterschiede in Farbe und Geruch. – Ich würde jederzeit wieder zu dem Rosehip BioRegenerate Oil von Pai Skincare greifen. Es nimmt aktuell die Schlüsselrolle meiner Hautpflege ein. Ich habe das meiste außen herum reduziert… die Avene Clean AC Creme, das Rosehip Oil und meine Bioderma Sensibio Mizellenlotion (teilweise noch das seifenfreie Avene Cleanance Reinigungsgel mit der Clarisonic Mia). Und so gut sah meine Haut noch NIE aus.





***Hier hat Schnikki noch eine tolle Review zu dem Rosehip Oil geschrieben!***

Tags from the story
More from She-Lynx

Pflegeumstellung 2012 – Teil 2 – Abschminken

Abschminken Über Abschminken habe ich mir viele Jahre überhaupt keine Gedanken gemacht....
Read More

69 Comments

  • Ich fühle mich jetzt soooooo angefixt 🙂 Das würde mich sehr interessieren, vor allem da ich mir für den Winter ein neues Hautöl zulegen will. Ich hatte das Arganöl von Primavera, war mir aber nie so richtig sicher ob das das Richtige für mich ist… Hmmmmm.

  • Ich bin auch eindeutig angefixt 🙂
    Meine Mischhaut neigt leider ebenfalls zu Pickelmalen. Nach einem kleinen „Ausbruch“ in den letzten Wochen, trage ich nun insbesondere am Kinn wunderschöne Pickelmale mit mir herum. Ich habe es aktuell einfach mal mit einer Wundschutz- sowie einer Babysalbe versucht, aber einen sichtbaren Effekt hatten die Produkte auf die Heilung bis jetzt nicht.

    Liebe Grüße
    Isabel

  • Hey!

    Tolle Review & auch mit werd mir das ganze mal anschauen – ich habe, vorallem im Winter, unglaublich trockene Haut, die dennoch ab & zu zu Unreinheiten neigt & ewig braucht, um zu heilen..

    Danke fürs vorstellen!

    <3

  • Solche Pickelmale halten sich bei mir auch ewig, vielleicht sollte ich bei dem Produkt auch mal überlegen. 25 Euro ist bei der Wirkung und der Ergiebigkeit ja wirklich nicht sooo teuer. Am Körper nehme ich für sowas übrigens immer gerne BiOil. Das soll sogar bei Narben gut helfen, aber dafür nutze ich es noch nicht lange genug. Das ist auch relativ ergiebig. Ob das vielleicht auch für das Gesicht geeignet ist weiß ich allerdings gerade nicht.

  • Oh man, weißt jetzt aber schon, dass ich gerade quasi schon am Bestellen bin?
    Bei den Versandkosten sollte ich vielleicht noch was dazu bestellen, aber was?

    Und witzig: auch ich nutze seit ca. 2-3 Wochen das Liquid Gold 🙂 habe das Gefühl, es tut sich ein bisschen was!

    • *guckt unschuldig* mmh.. also das Peeling habe ich als Probe bekommen und finde es auch total angenehm! Der Cleanser ist auch schön…. Theoretisch kann man für 85 Euro das Bundle an passender Hautpflege bestellen und spart glaube ich … einiges… im Vergleich zum Kauf der einzelnen Produkte… Ich konnte mich bisher nicht durchringen, aber bin immer kurz vorm Bestellen 🙂 Dann fallen nämlich auch die Versandkosten weg.

      Zur Not – alle 2 Monate gibt es wohl auch Aktionen… vielleicht kommt bald mal wieder eine?

      Ich hab auch das Gefühl, die Haut ist wirklich schön nach dem Alpha-H – Lustig, dass Du das auch zeitgleich probierst. Manche vertragen es ja auch nicht gut…

  • oh gott, wie du mich angefixt hast…ich liebe gesichtsöle!
    das „geheimnis“ bei den bildern ist eigentlich nur gutes licht..am besten irgendwo vor einem fenster am tag die fotos machen..
    liebe grüße

    • Hej Du! Danke für die flinke Antwort! Ach – das ist nicht nur das Licht – Du kannst das auch einfach und hast ein schönes Gesicht. – Das Öl ist übrigens wirklich, wirklich der Hammer… hab die zweite Flasche schon sicherheitshalber bestellt, weil eine Freundin auch angefixt war und es bei 2 Ölen 10% Rabatt gibt – da haben wir uns den Versand geteilt und die 10 % genommen. Das Öl riecht unglaublich… und mit dem Thermalwasser zieht es auch samtig in die Haut ein. Gemischt mit Creme ergibt sich schon ein glänzender Film.
      Ich hab auch schon mehrere Gesichtsöle durch: Primavera, Dr. Hauschka, Clarins… das ist das beste, das ich je hatte.

    • Du… gerade gelesen: Dieses Wochenende gibt es die volle Größe der Augencreme bei Pai Skincare kostenlos bei einer Bestellung ab 20 Euro dazu. Der Code dazu ist PAIEYE

  • Ach menno, jetzt habe ich letzte Woche dort bestellt, weil ich an dieser Fragebogen Sache mitgemacht hatte. Aber es kommen ja immer wieder Aktionen. Ich habe mich für dieses Jojobaperlen Peeling entschieden, weil ich die Probe von Naturisimo so toll fand und eine sehr reichhaltige Gesichtscreme. Mal schauen wie die so sind.

    • 🙁 Ich auch. Falls Dich das tröstet. Hab ja letzte Woche erst das Rosehip Oil nachbestellt. Die Augencreme hätte mich schon auch sehr interessiert. – Von dem Peeling hatte ich in der ersten Bestellung eine Probe dabei! Das ist wirklich schön und riecht ganz toll. Bin gespannt, wie es Dir gefällt.

  • Ach Mist, jetzt habe ich bereits bestellt 😉 Schade, eine Augencreme hätte ich auch noch gut gebrauchen können… Zu dem Öl habe ich mir direkt mal das Probenset bestellt.

    Liebe Grüße
    Isabel

  • Normalerweise lasse ich mich am ehesten zum Kauf verführen, wenn der Verkaufspreis unter der magischen „10- bis 15‟-Grenze liegt, aber nachdem ich nach der ersten Anwendung so begeistert war, konnte es gar nicht schnell genug gehen. Ich werde Deinem Ritual, Thermalwasser zu benutzen, folgen und bin fest davon überzeugt, dass es mit Leitungswasser, das in unserer Region sehr kalkhaltig ist, nicht besser werden kann. Ich danke Dir fürs erfolgreiche Verleiten und freue mich schon, wenn mich am Montagabend ein wunderbarer Rosenduft in den Schlaf wiegt.

    Viele Grüße
    Denise

  • Hey zusammen,

    ich war auch schon kurz davor, mir das Öl zu bestellen, jedoch ist es laut Angaben von Pai nicht für unreine Haut geeignet! Hat jemand von euch unreine Haut und benutzt es trotzdem erfolgreich?

    Vielen Dank im Voraus 🙂

    Sarah

    • Hej – Grüß Dich. Bei Pai steht nicht, es sei NICHT für unreine Haut geeignet – es wird nur nicht gezielt für Akne empfohlen, was wahrscheinlich daran liegt, dass es bei aktiven Pickeln keine Linderung bringt. Bei verheilenden ist es aber göttlich. Wirklich. Ich habe so lange rote Male im Gesicht und es dauerte sonst immer so lange, bis sie verheilen…und meine Haut sieht jetzt viel, viel besser aus.
      Insofern würde ich sagen, es ist bei unreiner Haut außerhalb der „wachsenden Pickel“zeiten super geeignet. Du siehst auch, dass es bei öliger und Mischhaut bei Pai durchaus in Verwendung steht. Nur bei Akne Haut ist es nicht gezielt aufgeführt.

      Ich habe oft Unreinheiten gehabt und pflege die Haut aktuell mit Avene seifenfreiem Waschgel, Avene Clean-Ac Feuchtigkeitscreme (vllt. eher für ältere Pickelhaut als junge – hat viel Feuchtigkeit ist super) und dem Rosehip Oil. Die Mischung hat meine Haut extrem beruhigt, ausgeglichen, weich gemacht und selbst die Pickel die entstehen, verheilen schneller und es sind auch weniger. Hab aber auch die Ernährung vor einigen Monaten umgestellt: keine Kuhmilch mehr und weniger Zucker sollen helfen – Weizen lass ich auch meistens weg.

      Von mir kann ich wirklich nur ein „Super“ geben – auch bei Unreinheiten. Nimm vllt. in den aktiv-Pickelzeiten eher punktuelle Anti-Pickelsalben statt des Öls auf den Hautstellen.

  • Hey,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort! 🙂 Ich hatte halt auf einem englischsprachigen Blog gelesen, dass das angeblich komedogen wirken könnte – allerdings habe ich auch Berichte von Leuten gefunden, deren Akne damit sogar weggegangen ist! :-O Ist also wahrscheinlich zumindest einen Versuch wert! 😉

    Ich habe auch lange das rosane und das blaue Waschgel von Avène benutzt, momentan nehme ich aber entweder das seifenfreie von A-Derma oder den Liz Earle Cleanser. Das Dermalogica Daily Microfoliant kann ich auch nur wärmstens empfehlen, besonders bei Mitessern – wenns bloß nicht so teuer wäre 🙁
    Danke für den Tip mit der Clean-Ak Creme, ich glaube ich habe die noch nicht ausprobiert! Meine Haut ist nämlich auch schon älter und eher trocken 😉
    was benutzt du denn als SPF? Sollte man ja bei Verwendung von AHAs/BHAs unbedingt benutzen, nur kriege ich von den meisten so bappige Haut :-/

    Ich habe tatsächlich auch bessere Haut, seitdem ich mich glutenfrei ernähre (Unverträglichkeit) und generell nicht mehr so viel Chemie in mich reinstopfe!! Kuhmilch habe ich auch sehr eingeschränkt, allerdings wird man hier in Mannheim größtenteils angeschaut als hätte man nen Schuss, wenn man nach Sojamilch fragt! 😉 Oder eigentlich generell wenn man sich bewusster bzw. anders ernährt als die Masse! Hach, Deutschland ist da halt einfach noch ein bisschen hintendran – und das wo doch im Ausland immer alle sagen wir seien die Superökos 🙂

    • Ach – da sind wir ja aus der gleichen Gegend… Ja, Heidelberg mausert sich mit der lactose-freien Milch -wobei ich teilweise fast glaube, dass auch lactosefreie Probleme macht… aber ich kann meinen Kaffee einfach nicht ohne etwas „weiches“ darin trinken. Soja finde ich aber ziemlich gut.

      Wg. Lichtschutzfaktor habe ich im Sommer ein wenig experimentiert. Eine gute Wahl fand ich von Eucerin den DermoPurifier mit SPF50 – allerdings ist er ziemlich viel Chemie. Etwas begeisterter war ich insgesamt von der Nutzung von BB Creams – besonders der Etude House Precious Mineral All Day Strong(hab ich hier noch nicht vorgestellt – muss aber noch folgen), die ich fast täglich verwende. Foundation und SPF 30 in einem und parabenfrei, alkoholfrei, Ohne mineralöle. Meine Haut verträgt sie gut… aber ich weiß, dass nicht jeder BB Creams mag und sie ist sehr hell (was mir entgegen kommt). Es gibt auch von Avene oder Vichy extra Gesichtssonnencremes mit hohem SPF – aber die von Avene hat mich furchtbar glänzen lassen und war eine schlimme Mischung mit Foundation…

      Von Dermalogica habe ich schon so viel gehört … vllt. guck ich es mir mal an.

      Frankreich ist mit Milchkaffe aber noch schlimmer… da wurde ich gaaaaanz seltsam angeguckt, als ich nach Soyamilch gefragt habe 🙂 Danke Dir für die Tips!

      • oh wow, das ist mal echt ein Unterschied! Danke für die Info! 🙂 Wenns das nächste Mal bei Pai einen Deal gibt, wird das bestellt! 🙂

        • stimmt. Mein Freund ist ganz baff und sagt regelmäßig seit 2-3 Wochen, ich brauche mich gerade gar nicht schminken 🙂 Und auch auf den Fotos für den Blog trau ich mich gerade mehr, auch mal ohne vollständiges Makeup aufzutauchen.
          Guck mal hier bei Beautybay.com!!! Da gibt es einige Pai Produkte auch ohne Versandkosten! Hab ich gestern entdeckt!

  • haha, was für ein lustiger Zufall! 🙂 naja, Heidelberg war ja schon immer etwas ökiger, mit Mahlzahn und Co…

    Ich habe die Etude House in Bright Fit! 🙂 Da die mir allerdings zu dunkel ist muss ich sie mischen und kann sie daher nicht 100% beurteilen…die tollste die ich je probiert habe ist von Klair’s, die ist auch frei von allem, was einem Probleme bereiten könnte…habe ein paar Proben von Wishtrend bekommen, leider finde ich die aber nirgends im Internet 🙁 naja, es gibt ja eigentlich echt genug BB Creams! 😉

    Ohje und ich wollte nächstes Jahr nach Frankreich ziehen, da bin ich ja mal gespannt! 🙂

    • Komisch – ich hab die Etude House in Clear &Fresh (1) und sie ist wirklich hell.. und ich bin so um die NC10-15. Ich find sie sehr hell und bisher die beste BB Cream, die ich probiert habe. – Du ziehst nächstes Jahr nach Frankreich?! Wow… beruflich? Privat? Das ist ja ein Wechsel! Ich zieh den Hut davor… ich hasse Veränderung im Allgemeinen und bin ein ziemliches Gewohnheitstier.

      • Dafür probierst du aber viele neue Kosmetik aus! 😉 Ja, ich muss dringend mein Französisch verbessern! Wollte eigentlich jetzt endlich ins Referendariat, aber mein Französisch ist einfach so grottig, dass ich auf keinen Fall Oberstufe unterrichten könnte 🙁 D.h. du kommst auch aus Heidelberg, wenn du nicht gerne umziehst? 🙂 Ein bisschen Schiss gehört aber bei mir ehrlich gesagt auch dazu, so ises ja nicht!

        Ja die Etude House gibt es ja in vier Farben und ich habe – warum auch immer – eine der dunkleren Töne bestellt *dugh*

        • naja.. *rausred* Gibt doch so viele spannende Dinge zum Probieren.. und ich wähle morgens gern, was ich benutzen mag, alles hat doch unterschiedliche Stärken. Inzwischen schichte ich auch mal gern BB Cream und zarte Foundation. Hauptsächlich wegen des hohen SPF… ich finde Sonnencreme unter Makeup oft total furchtbar und mit den BB Creams reagiert meine Haut irgendwie nicht so „schwitzend“…

          Ich bin zum Studieren nach HD gekommen und seitdem nur 2 Mal hier in der Gegend umgezogen und glücklich hier bleiben zu können. Hat sich alles irgendwie schön entwickelt. Ich liebe Sprachen und spreche und höre gern unterschiedliche -aber ich reise nicht gern. Wenn es Beamen gäbe, wäre es ideal… aber stundenlange Fahrten, Flüge und ähnliches, finde ich ganz furchtbar. Da bin ich ein bisschen nerdig 🙂

          Wow… Frankreich… Hut ab für Deinen Mut… Hut ab.

  • Okay, jetzt hast du mich. Schon wieder 🙂
    Schon so lange will ich mir ein Wildrosenöl zulegen, da es ja der heilige Gral in Sachen Hautpflege sein soll.
    Kannte jedoch nur das von Weleda, doch damit konnte ich mich auch nach mehrmaligen Versuchen nicht anfreunden.

    Das Öl von Pai ist damit so gut wie bestellt, zumindest sobald mein Konto den Großeinkauf an MAC Pinseln verdaut hat.
    Bin allerdings seit kurzem am überlegen, ob ich nicht gänzlich auf eine (separate) Tagespflege verzichten sollte um mein Gesicht ausschließlich Sonnencreme zu gönnen. Hintergrund dazu ist, dass ich gerne durch Sonnenschutz der Hautalterung vorbeugen möchte und daher zumindest im Sommer grundsätzlich noch das Anthelios 50+ Fluid von La Roche-Posay über die Tagescreme anwende. Beides ist jedoch schon etwas viel – muss es länger einziehen lassen, als ich Zeit dazu habe.

    Kürzlich habe ich dann gelesen, dass man sich nicht nur im Sommer vor UVA Strahlen schützen muss, was mich überlegen lies, warum ich als Tagespflege nicht ausschließlich Sonnencreme verwende. Vertrage die von La Roche-Posay ganz gut und die von Avene werde ich demnächst auch noch testen.

    Was meinst Du dazu? Reicht Dir die Pflegewirkung der Sonnencreme alleine als Make-Up Grundlage? Und würde es funktionieren, die Sonnencreme vor oder nach dem Wildrosenöl anzuwenden? Habe zu diesem Thema leider noch keine brauchbaren Diskussionen gefunden und da wir einen sehr ähnlichen Hauttyp besitzen und großteils dieselben Produkte verwenden (woran Du nicht ganz unschuldig bist ^^), dachte ich, ich frage einfach mal was Du davon hälst, bzw. diese Sache handhabst.

    Liebe Grüße,
    Isa

    • Also ich glaub, das bereust Du nicht mit dem Öl. – hoffe ich jetzt mal 🙂 – Was den Sonnenschutz angeht, hab ich mich inzwischen für eine Mogellösung entschieden. Ich benutze ganzjährig (denn Du hast Recht: auch im Winter gilt Sonnenschutz – gerade aus Schutz vor Hautalterung) BB Cream mit mindestens SPF 30. Wenn ich am Tag Foundation benutze, nutze ich entweder
      a) eine BB Cream darunter, die nicht so viel Deckkraft hat
      b) den Eucerin Dermopurifier
      c) Innisfree Eco safety No Sebum SPf 35

      Die Avene Sonnencreme – selbst die für Akne Haut – hat bei mir einen widerlichen Film auf der Haut hinterlassen, der geglänzt hat als hätte ich Plastikfolie darüber gezogen… So ging es mir leider mit den meisten.

      Das Wildrosenöl kann man prima (in normalem Wasser, Thermalwasser oder gemischt mit der Creme) aufs Gesichte auftragen. Das ist auch bei den wenigen Tropfen (3-4 Tropfen) schnell mit der Haut verbunden und dann kannst Du weitermachen. Ich experimentiere gerade auch mit Traubenkernöl und Jojoba-Öl als Trägeröl. Irgendwie tut es meiner Haut gut, die Pflegemittel stark zu vereinfachen und ich seh mir das mal genauer weiter an. Ich würde das Öl nur nicht ÜBER Creme verwenden. Viele enthalten Silikone und schotten ja damit das Öl von der Haut ab. Mit der Clean-Ac Feuchtigkeitspflege lässt es sich super mischen. Ich benutz es mindestens 1x am Tag – bis zu 3x am Tag.

      Erzähl mal, wie Du es fandest! Für mich ist es schon allein vom Geruch inzwischen eine kleine tägliche Wellness Behandlung.

      • Moin Moin und Danke für die schnelle Antwort 🙂

        Habe bisher gerne die orange BB Cream von Skin 79 benutzt, die ja einen sehr hohen LSF besitzt und dachte damit spare ich mir die Sonnencreme. Der Krux ist allerdings, dass von dem Sonnenschutz schon eine großzügige Menge verwendet werden sollte und diese auch lückenlos aufgetragen werden sollte. Dafür verwende ich einfach zu wenig BB Cream und die meist auch nur da, wo ich sie gerade brauche – auf der Stirn z. B. zur Zeit weniger. Das ist für mich nicht so das Wahre.

        Merci für die Empfehlungen – die Creme von Eucerin sehe ich mir mal genauer an, die Augencreme von denen vertrage ich ja super und nutze sie für meine Verhältnisse auch recht häufig. Eine Veränderung der Augenhaut habe ich bisher zwar nicht festgestellt aber ich glaube das würde ich auch nicht sonderlich bemerken, es sei denn die Creme würde plötzlich die Hautwülste unter den Augen wegzaubern, auf die ich mich immer so negativ fixiere.

        Nun ja, das Wildrosenöl wird definitiv demnächst bestellt, das Thermalwasser Spray von Avene habe ich ja noch im Kleinformat da, dann teste ich das gleich mal wie von Dir empfohlen. Die Idee ist übrigens großartig! Kam mit Gesichtsölen bisher nie wirklich klar, denn entweder hatte ich viel zu viel davon im Gesicht oder nur stellenweise etwas. Ohne diese clevere Methode würde ich jeden noch so heiligen Gral in Ölform links liegen lassen 🙂

        Hab einen feinen Tag!

        Liebe Grüße, Isa

        • Hej! sooo… heute komm ich zum Antworten. Ja, die orangene Skin79 ist auch super und vor allem schön hell und eher gelblich – anders als die Hot Pink – allerdings finde ich sie bei meiner Haut nicht sehr langhaltend. – Bin gespannt, wie Du das Öl dann findest und ob es mit dem Wasser gut klappt! Sei so lieb und gib Bescheid! Übrigens hab ich hier noch eine Möglichkeit gefunden, Pai ohne Versandkosten zu bestellen: Beautybay.com. Es ist nicht alles lieferbar – aber einiges schon! Und es gibt keine sets oder Rabatte für 2er Packungen – aber dafür eben auch keinen Versand.

          Viel Freude daran!

  • Von Hot Pink hatte ich nur ein kleines Pröbchen, die war schon eher arg gräulich soweit ich weiß. Sah aufgetragen dann doch ganz gut aus, allerdings hatte sie irgendwie ein anderes Finish als die Orange. Glaube auch dass sie eher nicht so langanhaltend wie die Orange war, hatten sie aber auch nur einmal drauf.

    Momentan verwende ich meine Probe von Kiehls Nacht-Öl oder sowas mit dem Spray, ebenso mein Jojobaöl – der Wahnsinn! Früher hat so eine 100ml Flasche Jojobaöl nicht mal zwei Wochen gehalten, mit der neuen Technik komme ich damit wohl Monate aus!

    Danke für den Tipp mit Beautybay, hab gestern versucht einen Gutschein für Pai zu bekommen aber irgendwie habe ich nur eine Aktion gefunden, für die ich zwar einen Code über 10Pfund Rabatt bekam, allerdings war die ganze Aktion nur bis 02/2012 gültig. Hat mich ein bisschen geärgert, dass die Website noch da ist, durch die man fünf (imaginäre) Freunde anwerben kann um einen Gutschein zu bekommen, der schon über ein halbes Jahr nicht mehr gültig ist. Nichtsdestotrotz – bestellt, getestet und berichtet wird demnächst, ob mit Sparfuchsglück oder ohne 🙂

  • Nun stehe ich auch kurz vor einer Bestellung, hätte aber noch eine Frage an dich: Färbt das Öl denn die Gesichtshaut? Die Gesichtsölkapseln von Sensisana mit Hagebutte färben nämlich leicht, weshalb ich sie tagsüber nicht so gern verwende. Danke schon mal im Voraus für deine Antwort 🙂 🙂

    • Also ich kann keine färbenden Eigenschaften feststellen. Zumindest nicht so stark, dass es (negativ) auffallen würde – es hat höchstens einen sehr leichten „frischmacher-effekt“ was ich der Farbe zuschreiben könnte aber das fällt selbst bei einer Blassnase wie mir nicht sonderlich auf, noch behindert es das Auftragen von Make-Up, etc. Abfärben auf weiße Kleidung tut es bei mir ebenfalls nicht, nachdem es eingezogen ist. Von daher würde ich sagen dass das Öl in dem Sinne nicht färbt.

    • Mir geht es genau wie Isa: ich würde vorsichtig mit weißer Kleidung beim direkten Auftrag sein – ansonsten ist es in dieser kleinen Menge eher frisch, strahlend und hinterlässt – finde ich – keine Färbung auch auf der arg blassen Haut. Und ich liebe es wirklich… Kann es mir gerade nicht wegdenken und wäre neugierig, was Du daszu sagst! Ganz liebe Grüße und sorry, dass ich erst jetzt antworte.

  • ja du hast es geschafft 😉 Deine Berichte haben mich nicht los gelassen, also habe ich mir das Pai’s Rosehip Facial Gift Set bei amatingly bestellt. Und offensichtlich auch noch das Letzte erwischt. Ich bin sehr gespannt, wie vorallem das Oil so ist. Allerdings habe ich Angst den Produkten zu verfallen und viel Geld dafür auszugeben. 🙂

    • Ich benutz es jetzt seit… 3-4 Monaten glaube ich und die Flasche ist halb leer… Daher finde ich es rechnet sich tatsächlich irgendwie bei der tollen Wirkung und ich hoffe, das tut es für Dich auch. Schnikki hat auch eine schöne Review gerade heute dazu geschrieben! Und schlimmstenfalls, wenn es Dir nicht gefällt, nehm ich es Dir ab 🙂 – Aber guck erstmal 2 Wochen damit und experimentiere mit Dosierung und Anwendung (in Wasser, in Creme, nur Öl, abends, morgens, etc).
      Ich ärgere mich mehr bei Produkten, die viel kosten und dann so schnell leer sind, dass man sich wirklich ärgert – oder nicht das tun was sie sollen und dann wirklich wie verbanntes Geld sind. Das find ich furchtbar nervtötend.

      • Wenn es wirklich so toll ist fällt es mir auch nicht so schwer es wieder zu bezahlen. Und wenn es wirklich so lange hält ist es auch umgerechnet nicht teuer. Günstigere Sachen die aber nach zwei Benutzungen leer sind, ärgern da wirklich mehr.
        Ich hoffe doch sehr, dass es bald ankommt.
        Dann werde ich mal Schnikkis Review lesen.

  • Hi!

    Ich lese deinen Blog regelmäßig, weil mich besonders deine Hautpflege-Posts interessieren. Ich habe Mischhaut und leide an Unreinheiten am Kinn, mal mehr mal weniger.

    Ich habe immer noch nicht DIE Hautpflegeroutine für mich gefunden, was auch daran liegen kann das man immer was neues ausprobieren möchte und nur das beste für seine eigene haut sucht.

    Nun habe ich von der Marke Pai Skincare gehört, und bin sehr angetan. Ich bin nicht so sehr für Naturkosmetik, aber schaue dann doch das meine Produkte nicht so viele Inhaltsstoffe enthalten. Was mir bei Pai gefällt, ist, dass es überschaubare INCIs hat und gleichzeitig auch darauf geachtet wird, dass die Haut nicht irritiert wird. Da Unreinheiten eine gewisse „sensibilität“ mit in die Haut reinbringen finde ich es passend.

    Vorallem interessiert mich der Cleanser. Ohne Sulfate, also nicht austrocknend. Wie findest du ihn? Wird es bald eine review geben? Wie empfandest du die anderen Produkte (Proben)? Mit Clarisonic anwendbar?

    Liebe grüße Vanessa 🙂

    • Hallo Vanessa! Ganz lieben Dank für den Kommentar! Ich freue mich immer, wenn ich was zu lesen habe und sich auch richtige Gespräche hier entwickeln! – Dann weiß ich auch, dass ich das alles nicht nur so in den Äther schreibe 😉 – Die Review ist übrigens schon geschrieben vom Cleanser und ist für Montagmorgen geplant. Ich kann aber nur sagen, dass ich ihn sehr mag. – Ich hätte übrigens auch selbst nie gedacht, dass ich mal Naturhautpflege benutze – wirklich nicht. Ich bin jetzt kein willentlicher Umweltsünder – aber ich achte auch nicht auf jede Kleinigkeit und meistens denke ich, dass sich die „Chemie“ in der Hautpflege ja auch auf wissenschaftlicher Grundlage entwickelt haben wird. – Trotzdem komme ich immer mehr auf sehr natürliche Hautpflege zurück (Kokosöl, Pai Skincare, Wildrosenöl und ich probiere demnächst noch anderes aus – aber will die Dinge erstmal aufbrauchen) und muss sagen: Meine Haut hat sich markant verändert. Innerhalb der nächsten 10 Tage kommt auch noch ein Vorher-Nachher Vergleich von etwa 6 Monaten zu jetzt was meinen Hautzustand angeht. Das sind Welten! Ich hab immer noch keine makellose Haut – aber jetzt sieht man, dass die Farbunterschiede eigentlich von Pigmentierung und Sommersprossen kommen (ganz leicht jedenfalls) – nicht von ständig neuen verheilenden Unreinheiten.

      Was ich besonders identifizieren konnte: Alkohol in Gesichtswassern meiden und eher mehr Feuchtigkeitspflege als zu wenig. Wobei ich keine Sachen für trockene Haut benutzen würde, da sie häufig zu sehr rückfetten – aber ich meide diese mattierenden Cremegels. Ich stell da mal ein paar Dinge zusammen, die man ausprobieren kann. Ich habe – selbst wenn ich jetzt einen Pickel habe – nicht mehr diese schmerzenden tiefen Pickel und was da ist, verheilt flink.

      Den Cleanser kann ich nur empfehlen. Ist total angenehm (liest Du ja noch Montag 🙂 ) Die Avene Reihe für erwachsene Unreine Haut war auch gut – aber durch das Austauschen des Reinigers mit einem Cremereiniger ist meine Haut irgendwie ruhiger geworden, heilt schneller. Einen Versuch ist es jedenfalls wert. Und den Avene Reiniger benutze ich noch so 1-2 mal die Woche, wenn ich doch eher so ein typisch quietschig-sauberes Gefühl auf der Haut haben will.

      Die Gesichtscreme Geranium & Thistle finde ich auch toll – aber den Pumpspender ein wenig unpraktisch, weil ich wette, das da Produkt zurückbleiben wird, an das man nicht mehr heran kommt – ärgerlich bei so einer teuren Creme -a ber sie ist schön für die Haut. Das Gesichtswasser hat mich nicht arg beeindruckt.Der Sprühkopf ist sehr grob und ob es Wirkung hat weiß ich gar nicht -meist ignorier ich es. Das Rosehip Oil ist mein absolutes Lieblingsprodukt und der Exfoliator ist auch schön. – Dazu kommen aber noch die Reviews – jetzt weißt Du aber das Fazit schonmal. Raten würde ich zum Reiniger, der Creme (oder der Avene Clean Ac) und Wildrosenöl (ob von Pai oder eine andere Firma – wobei ich das Pai Öl wirklich anders finde – aber man muss ja nicht gleich voll zuschlagen.

      Soooo. das war jetzt lang 🙂 Ich hoffe, Du verzeihst. Probier auch mal Kuhmilch in der Ernährung wegzulassen (ich hab das selbst lange nicht geglaubt -aber es hat bei mir enorm viel ausgemacht). So – nun aber wirklich Schluss .. Und ich fürchte, Du wirst in den nächsten 3 Wochen einiges davon nochmal ausführlicher als Post hier sehen.

      • Hey,

        Vielen dank für deine Ausführliche Antwort und deine Review zu dem Cleanser.
        Ich habe jetzt erstmal Proben geordert 🙂 Auch von Paula´s Choice, weil ich ihr Prinzip auch ziemlich interessant finde, obwohl es viele Produkte sind. Ich kann sehen, dass du aktuell auch was testest?! ( Als Alternative zum Liquid Gold?)

        Ich kann dir von der Marke Dermalogica auch einige Produkte ans Herz legen, besonders aus der MediBac Serie. Sind zwar teure Produkte, aber mich haben sie überzeugt. Benutze das Overnight Clearing Gel (enthält BHA/Salizylsäure) und hatte das Waschgel für 1-2x die Woche <3 Die Active Moist aus der normalen Serie kann ich auch sehr empfehlen.

        Das Rosehip-Oil, da habe ich bedenken wegen Unreinheiten, aber das scheint wohl nicht der Fall zu sein? Spendet es denn nicht eher Fett als Feuchtigkeit? Habe halt nicht so gute Erfahrungen mit Ölen gemacht, aber da muss man wohl drauf achten was für Öle man verwendet.

        Reinigst du nach dem Cleanser nochmal nach?

        Wie stehst du zu Sonnenschutz jedentag? Besonders wenn man AHA oder BHA benutzt?

        • Hej! Sehr gerne! Proben sind eine gute Idee, um erstmal kurzfristige Verträglichkeiten auszuprobieren. Gerade mit Unreinheiten habe ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass Ergebnisse häufig Minimum 1-2 Wochen Pflegeumstellung brauchen und so eine kleine Probe oft nicht hilft. Fand ich auch schade bei Paula’s Choice. Die Marke finde ich übrigens auch sehr interessant und ich habe das 2% BHA Gel da, weil ich es im Gegensatz zu, bzw. in Kombi mit der AHA mal probieren wollte. Das funktioniert auch sehr gut bisher. Ich weiß gar nicht, ob es DEN Hautunterschied macht, weil die Haut inzwischen viel besser geworden ist -aber der Status Quo wird gut gehalten und ich vertrage es auch gut. Nur die Gelkonsistenz geht mir ein wenig auf den Keks (weil ich es auch besonders morgens anwende). Da würde ich das nächste Mal die Flüssigkeit wählen. (Das Liquid Gold nehme ich jeden 2. Abend ohne Feuchtigkeitspflege danach und finde es super – das BHA Gel nehme ich jeden Tag morgens und manchmal jeden zweiten Abend noch – aber nicht immer 2x am Tag)

          Dermalogica schau ich mir auch schon lange aus der Entfernung an – aber ich fand die Bestellungsmöglichkeiten immer so teuer, dass ich mich nicht durchringen konnte.. Und wenn dann mal etwas hier ist, das gut funktioniert, will ich die Produkte zumindest aufbrauchen eh ich wieder wechsle, sonst horte ich hier einfach zu viel halbes 🙂

          Du wirst lachen… ich hatte noch nie so wenig Unreinheiten wie seit ich dieses Öl nehme. Hängt bestimmt noch mit mehr zusammen und früher habe ich nichtmal CremeBLushes verwendet aus Angst, Unreinheiten zu bekommen… Wildrosenöl (also Rosehip Oil) hilft beim Speichern von Feuchtigkeit, verringert Narben und hilft beim Abheilen. Es ist selbst kein reiner Feuchtigkeitsspender (glaube ich, wenn ich so google. finde ich auch widersprüchliche Formulierungen), daher verwende ich es gern gemischt mit meiner Feuchtigkeitspflege. – Ich war auch skeptisch mit ölhaltigem -aber das vertrage ich gut. Auch jojobalöl und Kokosnussöl sollen eher gut sein – auch für unreine Haut.

          Ich reinige nach dem Cleanser nicht nochmal extra. Aber ich schminke mich oft vorher gründlich ab (Bioderma Sensibio oder mit Kokosnussöl), weil ich das Gefühl mehr mag, mir das schon fast saubere Gesicht zu waschen – auch mit Cremeprodukt.

          Sonnenschutz ist für mich seit 1-2 Jahren ein Muss. Ich habe die ersten Fältchen und ich will nicht so schnell neue. Außerdem habe ich sehr helle Haut und damit schon immer Probleme gehabt. – Leider reagiere ich irgendwie gereizt auf den Sonnenschutz von Paula’s Choice (brennen, leichter Ausschlag). Oft benutze ich BB Creams oder von Innisfree den Eco No Sebum. Ich probiere aber sobald ich zur nächsten Reihe auf Probe wechsle von kimerbly Sayer den ultra light face moisturizer – ist naturhautpflege und hat SPF30. Aber den habe ich noch nicht probiert! – Ich denke aber es ist gerade bei AHA und BHA wichtig… wenn nicht ohnehin schon. Mich nervt aber die Menge an Produkten, die man so braucht und wenn es in der Tagescreme enthalten ist, finde ich das schon gut…

          Das wurde jetzt lang 🙂 Ich hoffe, es war trotzdem bisschen was dabei. Alles Liebe!

          • Huhu

            Wäre cool wenn du Alpha H Liquid Gold und Paulas Choice Exfoliant vergleichen könntest, auch wenn es 2 verschiedene Inhaltstoffe sind. Bei Paulas Choice bin ich etwas unschlüssig was das richtig für mich wäre?!
            Habe ein wenig bei Amazingy gestörbert und bin total fasziniert von Kimberly Sayer. Sonnenschutz finde ich im Alltag sehr wichtig, und da wäre diese Creme ja perfekt. Ich möchte für das neue bewusster sein was INCIs betrifft.
            Naja erstmal sind die Proben von Pai dran, bin schon gespannt!!

            Dermalogica ist sehr teuer ja -.- Daher wäre eine gute Alternative in UK zu bestellen (beautyflash.co.uk oder jerseybeauty), da ist es um einiges günstiger.

  • Hallo 🙂

    Sag mal, wann genau verwendest du das Öl denn? Morgens, Mittags, Abends?
    Und wie sieht es morgens mit dem Make-up danach aus, wie lange muss man warten?:)
    Und in Verbindung mit dem Alpha H Liquid Gold, in welcher Reihenfolge verwendest du was?
    Erst das Öl, dann das Liquid?

    Ich besitze nun beides (JA verdammt, DU hast mich angefixt! 😉 und frage mich nun gerade, wann, wie oft etc.
    Es ist irgendwie immer kompliziert, neue Sachen in eine bestehende Routine einzubauen.:)

    Ich würde mich sehr über eine Antwort und deine „Beratung“ freuen.

    Alles Liebe, Pia. 🙂

    • Hallo Pia!

      Ich verwende das Öl fast jeden Morgen – entweder in der Tagespflege (3 Tropfen) oder nur mit (Thermal)Wasser 4 Tropfen auf der Haut verteilt (mit Wasser verteilt es sich viel, viel, viel sparsamer und schöner. – Abends wechsle ich alle 2 Tage Option 1) wenn ich nur Pflege benutze in die Avene Clean Ac gemischt oder nur in Thermalwasser wie morgens. Oder Option 2), wenn mein „Liquid Gold“ Tag ist,wenn ich mich früh abschminke und noch etwa 4h Zeit zum zu Bettgehen sind (ebenfalls mit Thermalwasser oder Pflege gemischt, je nach Gefühl nach Bedarf) und vorm Zu Bett gehen dann Haut wieder reinigen und NUR das Liquid Gold.

      Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich mal Urlaub habe und ungeschminkt bin, benutze ich es gern mit dem Thermalwasser auch mal über den Tag einfach nach Lust und Laune – ich mag den Geruch und das Hautgefühl total. Bei diesem Auftrag mit Wasser zieht es recht schnell und samtig ein, glänzt nicht und stört übrigens auch (bei nur 3 Tropfen) unter Makeup nicht. Ich hab oft nur ca. 10 Minuten zwischen Eincremen und Schminken morgens.

      Unter Liquid Gold solltest Du gar nichts fettendes verwenden – denn es ist nur wasserlöslich – nicht fettlöslich und käme nicht zur Haut durch. – Auch eine Pflege danach schwächt die Wirkung eher – wobei es vllt. für sehr trockene Haut besser wäre – bei mir aber nicht. Hautpflege sollte man mehrere Stunden VOR Liquid Gold verwenden, wenn man es denn möchte -aber nicht direkt davor. – Wenn ich das richtig verstanden habe jedenfalls. – So funktioniert dieses abwechselnde „Feuchtigkeit“ vs „Peeling / AHA“ bei mir ziemlich gut.

      Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu verwirrend geschrieben. Alles Liebe 🙂 Wie findest Du denn beides bisher?

      • Oh danke, das hat mir einige Anregungen gegeben. 🙂

        Und du wäscht das Öl fvor Benutzung des Liquids wieder ab, habe ich das richtig verstanden? 🙂

        Also das Öl habe ich bisher 4-6 mal benutzt und was soll ich sagen:
        Liebe auf die erste Benutzung. <3
        Es duftet so wundervoll und die Haut danach strahlt so von innen heraus, finde ich. Sie glänzt aber nicht einfach nur und fühlt sich auch sehr gut an.
        Außerdem zieht es eben total schnell ein, sodass man nicht die ganze Zeit mit einer Ölschicht im Gesicht durch die Gegend läuft.

        Selbst wenn es "Heilungstechnisch" keinen Effekt haben sollte, werde ich es weiter verwenden. Einfach nur, um mir jeden Tag etwas gutes zu tun. Es hat etwas von Wellnessurlaub. 🙂

        Das Liquid werde ich heute Abend wohl mal verwenden, ich bin mal gespannt, wie es sein wird, nicht eingecremt schlafen zu gehen.

        Hachja, es git schon tolle Sachen. 🙂

        • Gern! – Ich reinige mein Gesicht (wenn ich da Öl benutzt habe und es 4h Zeit für sich hatte) dann ganz normal. Nur bisschen Zeit sollte es zum Wirken schon haben, sonst habe ich ein schlechtes Gewissen. Gibt aber einfach Tage, da komm ich heim und will einfach alles vom GEsicht bekommen und mich wohl fühlen und gehe erst viel, viel später schlafen – da muss ja dann nicht sofort das Liquid Gold drauf.
          Schön, dass Dir das Öl auch so gefällt. Es gibt manche, denen der Geruch nicht gefällt, was mich überrascht, denn ich liebe den total – aber so unterschiedlich ist das… Wie war es denn mit dem Liquid Gold allein auf der Haut? Ging’s gut? Wie war die Haut am Morgen?

  • Ich bin eben via Deinen neuesten Artikel auf diese Review gestossen und würde das Öl zu gerne ausprobieren. Jedoch finde ich 14.95 Euro für den Versand in die Schweiz doch etwas gar viel… hoffentlich finde ich es bald anderweitig 🙂

    • Guten Morgen! Oh… das ist wirklich viel… Bei Beautybay ist es versandkostenfrei! Bei Naturismo auch. (hier noch ein Link zu einem Post über die Bezugsquellen von Pai). – Oder einfach mal gutes Wildrosenöl / Hagebuttenöl aus der Apotheke oder dem Bioladen probierne – wobei ich Konsistenz, Farbe und Geruch wirklich unterschiedlich finde und mir das hier mehr zusagt. Guck doch mal bei den britischen Versandshops! Da ist es weltweit versandkostenfrei, glaube ich!

  • Guten Morgen 🙂
    Ich muss Dir leider in einem seperaten Post antworten, irgendwie fehlt bei deiner letzten Antwort der Button…
    Ich wollte Dir ja noch berichten, wie das Alpha Liquid Gold ist.
    Ich muss sagen. bisher habe ich es nur zwei mal benutzt.
    Vor ca. 2 Wochen habe ich mal wieder die Clinique BB Cream benutzt und es sofort bereut. Ich habe dicke Unterlagerungen und Pickel bekommen, die leider auch nicht wieder weg gehen wollten. Da war das Liquid leider nicht das Richtige. Aber es war schön in der Anwendung, nichts hat gespannt oder so. Und am nächsten Morgen hat meine Haut irgendwie gestrahlt. Nicht geglänzt, sondern gestrahlt. 🙂
    Ich habe dann lieber das 2% Gel von Paula Choice verwendet. Ich liebe es! Meine Haut ist dann auch gleichwieder besser geworden.

    Und nochetwas: Ich LIEBE LIEBE LIEBE VERGÖTTERE VEREHRE LIEBE LIEBE LIEBE das Rosehip oil! Ach es ist so klasse… Meine Haut dankt mir dafür 🙂

    Ich habe gerade gelesen, dass du gerne den Mary Lou-Manizer haben möchtest.
    Möchtest du meinen haben? Er ist kaum benutzt, mir stehen goldene Highlighter einfach nicht. Und bevor er bei mir vergammelt…

  • Huhu

    Hast du mittlerweile ein Urteil der Pai Skincare Tagespflege die du verwendet hattest? 🙂
    Meine Proben sind immernoch nicht da 🙁 Habe schon eine E-Mail geschrieben und warte gespannt.

    • oh! Ja mach das! Und erzähl wie es für Dich ist. Ich hab inzwischen schon so tolle Kommentare gehört, dass ich es selbst kaum fassen kann. – Und missen möchte ich es selbst auch nicht. Schlag zu!

  • Hallo!
    Sooooo, nach viel Hin-und-Her-Überlegen habe ich mir das Öl eben auch bestellt, da es seit heute morgen wieder die Augencreme dazu gibt und der Versand außerdem kostenlos ist. Ich bin sehr gespannt! Ich bin im 6. Monat schwanger und meine Haut dreht völlig durch: immer noch ein paar Unreinheiten, aber ansonsten schuppiges Wüstenklima, besonders rund um Mund und Nase. Furchtbar und kaum zu überschminken… ich habe schon alle möglichen anderen Mittelchen ausprobiert, bis hin zu diesen hypoallergenen Babycremes, die sogar bei Neurodermitits geeignet sein sollen. Bisher kein Erfolg, leider. Meine ansonsten heißgeliebte Balea Nature-Nachtcreme reicht auch tagsüber nicht mehr aus, ebenso wie allerlei Urea-Produkte. Ich werde berichten, ob es auch bei mir so einen tollen Effekt hat wie bei dir/euch. 🙂

    • Oh! Tut es? Die Augencreme würde ich ja auch gern mal probieren.. ich brauch gerade nur nichts zusätzliches und habe mir gerade erst den Nachschub für die GEranium & Thistle Cream geholt… Mist, mist, mist… Bin gespannt, wie es bei Dir sein wird. Ich nehm es jetzt sogar zur Shiseido-Pflege, die ich teste, hinzu, weil es mir gefehlt hat… Wenn Hormone verrückt spielen, kann man mit Hautpflege leider nur in Maßen helfen -aber selbst, wenn es nur bei der Abheilung hilft, ist es vllt. schonmal ein Erleichterung. Ich drück Dir die Daumen und wenn Du berichten magst, wie es ist – ich würde es gerne hören!

      • Huhu
        Oh du hast Nachschub der Pai Tagespflege geholt dann scheint sie ja gut zu sein?? Gibts bald eine Review?

        Lg Vanessa

        • Ja, ich finde die Pflege wirklich schön bei Mischhaut – nicht zu gehaltvoll – der Geruch ist angenehm kräuterig irgendwie ohne „zu gesund“ zu riechen, das Finish auf der Haut ist nicht so glänzend, wie es oft bei Pflegecremes ist… Als Tagespflege fand ich es toll! Nachts hab ich gern zu Avene Cleanance Beruhigender Feuchtigkeitspflege gegriffen, teils mit dem Rosehip Oil gemischt, weil ich das Gefühl hatte, es tut gut – aber tags war es echt super. Ich kann’s empfehlen und die Review steht noch aus! Aktuell hab ich ja eine Pflegepause eingeführt und probiere mich an Shiseido zu halten. Zwei Wochen sind es jetzt fast.

  • Hallo,

    Habe mir durch Deinen Beitrag auch mal das Öl bestellt und wir hier ja schon erwähnt wurde, auch direkt eine Augencreme dazubekommen. Und ich muss sagen, bei beiden Produkten ist der erste Eindruck top! Bilde mir sogar ein, dass die Augencreme sofort was gegen meine Augenringe getan hat 😉 Beide Produkte ziehen super schnell ein, riechen angenehm und meine Haut reagiert -endlich- mal nicht mit Röte auf ein -Pflege-produkt 🙂
    Vielen lieben Dank fürs Anfixen, bin schon seeehr gespannt wie sich das Öl in der Zukunft macht 🙂

    Liebe Grüße

    Lilly

    • Hallo Lilly! Das freut mich total, da ich keine unsinnigen Lobhymnen losbrechen wollte, aber selbst sehr, sehr begeistert bin. Auf die Augencreme bin ich auch schon gespannt! Ich hab mir in diesem Zug mal direkt das Öl nachbestellt und die Creme kostenlos dazu (tolles Angebot, finde ich – so lohnen sich die Preise auch wieder) und ich glaube, das Öl wird mich noch sehr, sehr lange begleiten… die erste Flasche habe ich jetzt nach etwa 6 Monate exzessiver Benutzung leer und öffne meine zweite Flasche wohl etwa morgen.

      Ich kenn das mit der sensiblen Haut. Manchmal sogar selbst mit Hautpflege, die extra dafür gemacht ist… Oder total teure Dinge und gar keine Wirkung. Gott sei Dank hab ich keine trockene Haut – aber die Rötungen, Unreinheiten und Urtikaria reichen mir völlig als Reaktionen und ich bin so dankbar, dass ich inzwischen ungeschminkt nicht mehr ganz so sehr aussehe wie der wandelnde Tod 🙂

      Ich freu mich sehr, dass die Produkte Dir gefallen und meine Hymnen nicht ganz blind waren! Danke Dir für Dein liebes Feedback! Bis bald!

      • Hey,

        Nach längerer Zeit mal ein Feedback von mir. Ich habe das Öl wirklich gerne benutzt, es ist wie Samt auf der Haut und riecht schön. Aber irgendwie scheint meine Haut es doch nicht zu mögen 🙁 Ich habe ihm mehrere Chancen gegeben, doch sie reagierte immer danach mit Unterlagerungen im Kinnbereich und die möchte ich ehrlich gesagt gerade wegkriegen und hatte die Hoffnung, dass das Öl diesen entgegenwirken kann. Dies aber wohl das genaue Gegenteil. Hast Du vielleicht schon einmal von einer solchen Reaktion gehört?
        Ich kann es mir echt nicht erklären, meine Haut ist leider eine kleine Diva, aber bei dem Pai Öl hat sie gerade -nicht- mit Rötungen und/oder warmen Wangen reagiert! Könnten die Unterlagerungen vielleicht ein Zeichen der Überpflege sein?
        Ach Mensch, ich wollt Pai wirklich keinen Korb geben, aber nun steht es seit Wochen halbleer in meinem Badezimmerschrank rum und zum Wegschmeißen ist es mir auch zu schade (und zu teuer).
        Momentan habe ich ständig roten, warme Wangen, andere Leute fänden diesen Schneewittchenlook bestimmt schön, aber nicht mit den verbundenen Spannungsgefühlen und trockenen Stellen :/
        Hast Du vielleicht eine ‚Notlösung‘ bzw. SOS Beruhigungscreme, die Du mir empfehlen könntest? Ich weiß, keine Haut ist wie die andere, aber ich habe das Gefühl, dass unsere Ansprüche und Symptome sich recht ähneln und Deine Beiträge waren auch immer sehr schön, bei denen ich mir oft dacht, ha, sowas brauch ich auch/klingt genau nach meiner Haut! 🙂

        Vielen lieben Dank

        Lilly

  • So, nun ist es soweit, ich habe mir das Rosehip Oil bestellt 😉
    Ich möchte es als Nachpflege verwenden um meinen Aknenarben/Rötungen entgegen zu wirken und evtl. morgens um meine Tagescreme reichhaltiger zu machen an Tagen wenn es wieder eisig kalt draussen ist.

    Du bist sehr begeistert von der Pai Geranium & Thistle TC. Wie machst du es mit dem Sonnenschutz? Besonders wenn der Sommer kommt?

  • Liebe Flo,
    Auch ich trage mich nach dem gefühlten hundertsten Mal des Lesens deines Artikels über das Rosehip Oil nun mit dem Gedanken herum, dieses womöglich bald zu erstehen…
    nur eine Frage treibt mich da noch etwas um, die du als (mittlerweile) Öl-Veteranin sicher beantworten kannst: hast du jemals bemerkt, dass das Öl durch den hohen Carotinoidgehalt auf der Haut orange-gebliche Verfärbungen hinterlassen kann? Ich möchte es nämlich eigentlich nur partiell auf den besonders trockenen Stellen in meinem Gesicht verwenden (Augenbereich, Mundwinkel/Nasolabialbereich) und habe daher etwas Sorge, irgendwann womöglich ein wenig „gescheckt“ im Gesicht ausshen zu können… 😉

    Viele liebe Grüße,
    Jana

    • Hallo Jane! Die Färbung des Öls ist zwar deutlich orange – aber beim Verteilen (vor allem mit Wasser/Wasserspray) auf dem Gesicht gibt es keine Verfärbungen. Ich würde mir allerdings trotzdem keinen weißen Pullover direkt danach über das Gesicht ziehen. – Aber es setzt sich nichts unregelmäßig an Verfärbung ab. – Ich benutze es meist abends, daher muss ich mich nicht ganz so genau damit auseinander setzen. Aber ich habe so etwas noch nicht beobachtet und auch von niemandem rückgemeldet bekommen! Du verwendest ja auch nur 3-5 Tropfen – das verteilt sich (mit Wasser) sehr zart und schön! Liebe Grüße!

  • Liebe Shelynx,

    ich weiß, dass dieser Artikel schon älter ist, trotzdem ist hier wahrscheinlich der beste Ort für meine Frage. Ich hoffe sie kommt noch an. 😉
    Du schreibst ja, dass das Öl von Primavera sich in Geruch und Aussehen stark von Pai unterscheidet. Ist die Wirkung denn trotzdem gleich oder ähnlich? Immerhin kostet es 10€ weniger und ich könnte es bei budni kaufen.
    Vielen Dank im Voraus,
    Joana

    • mmh… ich habe es nicht über so viele Wochen getestet… nur zwei und dann hat es mir durch die Vorliebe zum Geruch vom Pai Öl in der Anwendung nicht so viel Freude gemacht. Ich denke, Du kannst aber nichts falsch machen, wenn Du es zunächst ausprobierst! Es wird in jedem Fall unterstützen, ob ein Aha-Effekt kommt, kann ich Dir aber nichts sagen. Die Konzentration macht sicher auch etwas aus und die ist bei Pai in jedem Fall höher. Wenn ich Du wäre, würde ich mich bei Pai im Newsletter anmelden und (wenn Du Twitter hast) bei Twitter oder Facebook folgen… es gibt alle paar Wochen (nicht zu selten!) immer interessante Aktionen oder Gutscheine, die es vllt. etwas lohnender zum Probieren machen… Und ich ziehe das Pai Öl wirklich vor. Habe inzwischen sicher die 4.-5. Flasche.

  • Suoer Tipp mit dem Newsletter, hab mich gleich angemeldet.Und ich werde wohl nächsten Monat bei beautybay bestellen wenn keine Aktion bei pai kommt. Wenn man soviel Geld für Blushes und Co ausgiebt, sollte ich bei der Pflege nicht geizen. Danke für die schnelle Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *