Pai Skincare – Bergamotte Lippenbalsam

Pai Skincare – Bergamotte Lippenbalsam

Vor einigen Monaten habe ich bei einer Aktion das erste Mal bei Pai Skincare bestellt. Die Produkte habe ich sofort geliebt! Dazu gehören das Roship BioRegenerate Oil (hier zur Review), das ich mir jederzeit wieder bestellen würde (und schon nachbestellt habe) und der Camellia & Rose Gentle Hydrating Cleanser (Review folgt bald!).

Bei meiner ersten  Bestellung bei Amazingy, die auch Pai Skincare führen, durfte dann der Lippenbalsam mit. – Wer könnte schon bei „Bergamotte“ widerstehen? – Also ich nicht.

***Alle Bilder lassen sich per Klick vergrößern.***

„Dieser 100% mit Bergamotte durchzogener Bio-Balsam ist der unentbehrliche Wegbegleiter in Ihrer Handtasche. Hergestellt aus Bienenwachs und Mandelöl agiert er als Barriere zu äußeren Einflüssen während er trockene, rissige Lippen schützt und weich macht. Dieser keinerlei Chemikalien enthaltende Lippenbalsam ist ideal für empfindliche Lippen. Diese Lippenbalsame gehören zum festen Inventar bei der London Fashion Week – Issa und Christian Audigier wählten sie als Bestandteil ihrer Goody Bags.“

– Quelle: Amazingy –

Inhaltsstoffe:
Sweet almond oil*, beeswax*, cocoa butter*, bergamot essential oil* (bergapten free)
*Certified Organic. Soil Association Certified.
(Amazingy fügt noch den Zusatz hinzu „Enthält Nussöl“, der zwar auch auf der Rückseite der Dose -aber nicht bei Pai Skincare selbst steht)

Preis: 9 € bei Pai Skincare (oder 9,95€ bei Amazingy)


Verpackung:

Für eine Naturkosmetikmarke finde ich Pai Skincare Verpackung wahnsinnig schön! – Selbst die Umverpackung ist toll gestaltet wie Ihr auch diesen Instagrambildern sehen könnt. Auch das Metalldöschen selbst gefällt mir gut und ist absolut handtaschen – oder hosentaschengeeignet. Es lässt sich leicht öffnen und trotzdem gut verschließen und hat eine gute Größe.

Konsistenz & Anwendung:

Die Konsistenz von Pai’s Lippenbalsam ist sehr fein und bei normaler Zimmertemperatur hart (in Hosentaschen wird sie etwas buttriger). Sobald man mit der Fingerkuppe von dem Produkt entnimmt, legt es sich ölgleich auf die Haut. Auf den Lippen ist der Lippenbalsam auch weiterhin sehr flüssig und ölig. Der Geruch ist umwerfend. Wirklich. Ich liebe aber auch Bergamotte… schon im Earl Grey Tee war diese Duftnote immer etwas, das ich sehr geliebt habe. Nur in Parfums wird es auf meiner Haut leider nicht gut, wie ich bei Narciso Rodriguez Essence Eau de Musc (EdT) (Review hier) feststellen musste.

 

Fazit:

Ich liebe den Duft und die Verpackung. Allerdings ist die Pflegewirkung bei mir eher minimal und ich habe über den Tag hinweg sogar eher das Gefühl, den Balsam öfter zu benutzen als andere Lippenprodukte und die Lippen durch die ölige Konsistenz darauf, immer wieder aneinander zu reiben. Das bewirkt bei mir leider, dass die Lippenränder sich leicht entzünden und die gesamte Pflege eigentlich ad absurdum geführt wird. Leider. Denn der Duft ist so schön. Ich muss sogar sagen: auch wenn ich den Pai Skincare Lippenbalsam nicht mehr unterwegs mitnehme – zuhause nutze ich ihn allein wegen des Geruchs gerne und habe ihm wiederholt Chancen gegeben. Ich vesuche mich auch zu beherrschen und die Lippen nicht aneinander zu reiben – dann geht es ganz gut – aber den Effekt kenne ich mit keinem anderen Lippenpflegeprodukt und das finde ich sehr schade. Es könnte auch sein, dass Nussöle enthalten sind und ich darauf reagiere (Haselnuss ist eine Nemesis von mir) und dass meine Erfahrung damit eher allergiebedingt sein könnte.

Wer Bergamotte liebt und auch flüssigere Konsistenzen auf den Lippen etwas abgewinnen kann, der wird diesen Lippenbalsam wahrscheinlich mögen. Für mich wird er – obwohl ich den Duft mag – kein Nachkaufprodukt sein, da meine Haut seltsamerweise eher gereizt reagiert. Richtig erklären kann ich es mir von einem Produkt, das keinerlei reizende Stoffe enthält nicht. Ich denke, es hat etwas mit der Konsistenz oder dem Nussöl zu tun und dem Gefühl, das es auf meinen Lippen hinterlässt. Etwas fester und cremiger wäre mir angenehmer – und ohne Nussöl würde ich es gerne nochmal ausprobieren.

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lass mir doch einfach Sternchen da! Dann weiß ich, welche Themen Ihr gerne lest & es hilft mir bei Ideen und Umsetzung für weitere!  Ich freue mich über jeden Stern und natürlich vor allem über jedes Kommentar, um die Artikel für Euch so interessant wie möglich zu gestalten!
[rate]

Enthält Affiliate Link

Tags from the story
More from She-Lynx

>Augencremes Teil 2 – L’Oreal Youth Code

  Quelle L’Oreal Nun kommt Teil 2 meines Augencremevergleichs. Nachdem ich zunächst...
Read More

10 Comments

  • Schade, dass das Lippenbalsam nicht funktioniert. Sowohl die Verpackung als auch der Geruch wären auch absolut mein Ding gewesen, auch wenn ich Pflegestift aufgrund ihrer Handhabung bevorzuge.

    Ich benutze gerne das Lippenbalsam von The Body Shop und bin damit immer sehr zufrieden gewesen. Allerdings ist es auch in einem Döschen und bald aufgebraucht und dann werde ich es mal mit Burt´s Bees versuchen.

    Liebe Grüße,
    Lia

    • Irgendwie mag ich dieses „taktile“ an den Döschen inzwischen ganz gern… aber der hier ist leider nichts für mich. Mal sehen, ob es sich an anderen Hautstellen besser anstellt …

  • Du solltest den vielleicht eher für die Nagelhaut und Ellenbogen oder so benutzen!
    Ch habe auch die Erfahrung gemacht, dass Produkte, die besonders viel Öl enthalten, letztendlich nicht so pflegend sind, weil der Haut (besonders den Lippen) Öl alleine nicht ausreicht. Muss ne gute Mischung aus Fett und Feuchtigkeit sein.
    Würde da jetzt nicht tapfer weiter auf die Lippen schmieren!

    • Das ist eine gute Idee – Nagelhaut wäre gerade auch ziemlich pflegebedürftig und es ist einfach zu schön, um es stehen zu lassen oder „wegzuwerfen“ – das hat der Lippenbalsam irgendwie nicht verdient. Auf der Nagelhaut probier ich es mal!

  • Sehr schade, dass die Wirkung nicht überzeugend ist. Aber ich würde mich Schnikki anschließen. Benutze es abends, wenn du Zeit hast, als Handkur oder ähnliches und genieß den Geruch dann. Ist ja blöd wenn du deine Lippen sonst kaputt machst.
    Die Verpackung ist schick, allerdings bevorzuge ich auch die Stiftform.

    • Da hast Du völlig Recht – ich probier es mal für’s Nagelbett oder so. Der Duft ist nämlich wirklich toll und ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es jedem mit dem Produkt so gehen würde wie mir – vllt. bin ich da jetzt aber auch gerade etwas voreingenommen, weil ich Pai bisher wirklich toll fand.

  • Die Verpackung hat mich auch gleich angesprochen. Aber für unterwegs bevorzuge ich die Stiftform (praktischer und aus Hygienegründen). Entweder den Everon von Weleda oder den Pflegestift von Hauschka. Für zu Hause mag ich dann auch gerne so Tiegelchen. Habe gerade zwei verschiedene von Figs&Rouge im Gebrauch. Die nutze ich vor dem Schlafengehen. Und ansonsten halt das Lippenkosmetikum von Hauschka.
    Schade, dass du die Lippenpflege von Pai nicht so gut verträgst, aber ich würds dann auch nicht mit Macht versuchen. Den Vorschlag mit der Nagelhautpflege find ich wiederum gut.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.