Pai Skincare: Rosehip Oil

Vor 6 Wochen etwa habe ich Pai Skincare kennengelernt und dort – aufgrund einer kleinen Aktion, bei der man den Cleanser (Review folgt) zusätzlich erhielt – eine Bestellung getätigt.
Das Konzept der Naturhautpflegemarke hat mich sehr beeindruckt und auch die Präsentation hat mich einfach angesprochen. Hier findet Ihr den Eintrag, den ich damals dazu geschrieben habe mit Hintergrundinformationen über Bestellung, Philosophie der Marke und Produktinformationen.
Das Produkt, das mich am meisten interessierte, war das Roship BioRegenerate Oil, von dem ich bereits viel Gutes gelesen hatte. Da meine Haut extrem schlecht heilt, suchte ich etwas Unterstützung mit den verheilenden Unreinheiten, die selbst in Zeiten „reiner Haut“ das Gesamtbild völlig stören.

Allgemein:

Wildrosen (Hagebutten) Öl eignet sich besonders für die Regeneration trockener, schupppiger und pflegebedürftiger Haut. Auch bei Psoriasis, Hautflecken und Verbrennungen/ Verletzungen wird es zur Unterstützung angewendet. Gleichzeitig grenzt dieses  Öl seine Wirksamkeit nicht nur auf trockene Haut ein: auch Mischhaut oder Haut, die Akne-Auswirkungen zu überwinden hat, kann durch seine regenerierenden Eigenschaften unterstützt werden. Auch Narben und Schwangerschaftsstreifen werden durch die unterstützenden Eigenschaften gemildert.
Es hat einen sehr hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure und Linolsäure sowie Transretinolsäure – eine Vorstufe des Vitamins A, das den Prozess der Hauterneuerung beschleunigt. Die Haut kann durch den Aufbau von Kollagen mehr Feuchtigkeit aufnehmen und wird vor der Austrocknung geschützt. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und hilft auch, feine Linien zu mildern.

 

Das Rosehip BioRegenrate Oil von Pai Skincare 

Das Gesichtsöl der Naturkosmetikmarke aus der UK sei durch eine ganz bestimmte Gewinnungsmethode (doppelt so viele regenerative Sterole und 5x so viele Carotenoide) das stärkst-konzentrierte Wildrosenöl auf dem Markt. Wenn ich Farbe und Geruch betrachte, kann ich mir das gut vorstellen. Hier könnt Ihr das Gesichtsöl bei Pai Skincare sehen.

• Auch für Mischhaut geeignet.
• Unterstützt die Heilfähigkeiten der Haut (gegen Narben, Streifen, Sonnenschäden und feine Linien!)
• Auch bei Urtikaria (allergischen Ausschlägen, Nesselsucht)
• erhöht die Festigkeit und Elastizität
• höchste Konzentration auf dem Markt
• Die verwendeten Pflanzen wuchsen ohne Pestizide und Chemikalien, Produkt ohne Tierversuche

Preis für 30ml: 25 Euro
Andere Größen: 2×30 ml für 45 Euro (10% Rabatt)

Versand bis 85 Euro 5,95 Euro – darüber hinaus ohne Versandkosten.

 

Anwendung:

Ich sprühe mir eine kleine Menge Thermalwasser (Avene) in die Handfläche und tropfe mir dann über die Pipette im Schraubverschluss der kleinen Phiole 3-4 Tropfen des Wildrosenöls in die Handfläche. Ich lege beide Handflächen übereinander, mische Öl und Wasser durch leichte Reibung der Handflächen und streiche/presse mir die Handflächen auf Wangen, Stirn und insgesamt auf das ganze Gesicht.

Dass ich Thermalwasserspray benutze ist mein eigener Spleen. Mit Gesichtsölen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Verteilbarkeit bei feuchter Gesichtshaut einfach schöner und einfacher ist. Da ich das Avene Spray diesen Sommer für mich entdeckt habe, nutze ich es für diesen Zweck und muss sagen: ich liebe es. Das Wasser ist weich und rein, das Öl darin duftet herrlich… Und das Verteilen auf dem Gesicht ist ganz zart und fließend. Natürlich wäre das auch mit Leitungswasser möglich. Mir erleichtert das Wasser die Anwendbarkeit. Ohne kommen mir die Tropfen zu „wenig“ vor, um sie flächig in die Haut massieren zu können. Mit dem Wasser verteilt es sich viel, viel besser und verbleibt in einem sehr zarten Film auf der Haut.

Ich warte etwa 5 Minuten und benutze dann meist noch eine Feuchtigkeitspflege (Avene Clean-Ac Beruhigende Feuchtigkeitspflege).

Ergebnis:

Obwohl ich Mischhaut habe mit wirklich öligen Bereichen in der T-Zone, ist das Rosehip Oil wie Samt auf der Haut. Bereits nach kurzer Zeit ist kein Glanz, sondern wirklich nur ein samtener Glow auf der Haut zu erkennen. Der Duft umgibt mein Gesicht ganz wundervoll (Gott, ich liebe ihn…) und die Haut ist zart, fest und ein absoluter Traum. SO ein Ergebnis hatte ich gar nicht erwartet. Ich bin selten von einem Produkt umgehauen… aber ich bin es. Selbst kurzfristig ist der Effekt toll.

Langfristig ist er noch besser. Fast zeitgleich habe ich auch mit Alpha H Liquid Gold (Review folgt) alle zwei Nächte begonnen, -aber ich glaube, dass die Verbesserung der Haut eher dem Rosehip Oil zu verdanken ist. Meine Haut ist wirklich toll geworden. Ich fühle mich momentan nicht einmal gezwungen, Foundation benutzen zu müssen. Meine Haut strahlt, Pickelmale verheilen viel schneller, die Hautoberfläche ist samtig und auch der Hautton scheint ausgeglichen. Ich erwarte inzwischen bei Hautpflegeprodukten keine Wunder mehr. Aber hier habe ich ein kleines Wunder bekommen.

 

Fazit:

Bereits wenige Tropfen über die Pipette sind für eine einzelne Anwendung ausreichend! Dadurch ist das Wildrosenöl extrem ergiebig. Ich weiß, wie häufig man so etwas auf Blogs oder in Zeitschriften über ein Produkt liest, aber es ist hier wirklich ein absoluter Fakt. Seit 7 Wochen benutze ich das Öl täglich 1-2 Mal und es ist nur eine geringe Menge verbraucht (seht oben – das Bild habe ich gestern erst gemacht). Bei 25 Euro pro Flasche ist das ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.Im Vergleich habe ich mir das Wildrosenöl von Primavera besorgt und erkenne riesige Unterschiede in Farbe und Geruch. – Ich würde jederzeit wieder zu dem Rosehip BioRegenerate Oil von Pai Skincare greifen. Es nimmt aktuell die Schlüsselrolle meiner Hautpflege ein. Ich habe das meiste außen herum reduziert… die Avene Clean AC Creme, das Rosehip Oil und meine Bioderma Sensibio Mizellenlotion (teilweise noch das seifenfreie Avene Cleanance Reinigungsgel mit der Clarisonic Mia). Und so gut sah meine Haut noch NIE aus.





***Hier hat Schnikki noch eine tolle Review zu dem Rosehip Oil geschrieben!***