Clarins Splendours Palette

Clarins Splendours Thumbnail

Clarins bringt dieses Jahr mit der Clarins Splendours Sommer Edition archaisch machtvolle Sonne auf unsere Haut. – Selbst wenn das Wetter dabei nicht mitspielt. – Die Macht und der Ruhm einer alten Kultur wurden optisch und in der Liebe zu goldenen Nuancen und strahlender Bräune aufgenommen.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Clarins Splendours Palette

[dropshadowbox align=“center“ effect=“lifted-both“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]Herstellerangaben:

Ein Spiel von Licht und Schatten, ein faszinierender Blick, eine Einladung zur Reise in unbekannte Regionen. Sonniger Blick. Das Etui und die Lidschatten der Splendours Palette Yeux Ombres & Liner werden durch Sonnenmotive verschönert. Die Augen schmücken sich mit schillernden Farben, die mit Gold und Lichtakzenten noch mehr betont werden. Eine Harmonie aus 3 Goldtönen – Kupfergold, reines Gold oder Roségold – erhellt den Blick. Der Lidschatten-Liner und der pflaumenfarbene Eyeliner machen ihn warm und betonen ihn intensiv.

Preis 39,75 € für 5,6 g[/dropshadowbox]

Verpackung:

In puncto Verpackung und Hülle hat Clarins dieses Mal Gold und Braun aufgegriffen und raffinierte goldene Lichtreflexe durch Prägungen unterhalb der braunen, jedoch durchscheinenden Oberfläche gesetzt. Die Hüllen der Clarins Splendours Produkte wirken mystisch, durch das Braun gleichzeitig aber auch gesetzt und erstrahlen erst im Zusammenwirken mit Licht. Die Lichtreflexe ohne störende Spiegelungen einzufangen, ist nicht einfach und die Tiefe und die Ornamente wirken in Realität deutlich schöner. Fast unscheinbar, wenn keine Lichtquelle in sie eindringt, birgt sie einen honig-goldenen Schatz, der nur erglimmt, wenn die richtige Situation geschaffen wird – ansonsten zeigt sich die Verpackung durch das Gold/Braun ansonsten von der einer eher hochwertigen – aber konservativen Optik.

Clarins Splendours Palette

Gewohnt hochwertig und umhüllt von einer gut verarbeiteten und fein abgenähnten Stoffhülle. Auch das Innenleben wirkt edel durch helles Gold umfasst. Die Prägungen auf den Lidschatten sind wundrschön und zeigen den Ausschnitt eines (wahrscheinlich im Gesamtbild) kreisförmigen Symbolrades mit archaischen südamerikanisch anmutenden Ornamenten.a

Clarins Splendours Palette

Swatches:

Die Palette besteht vollständig aus warmen Farbtönen. Die Nummerierung der einzelnen Lidschatten nach dem beigefügten Kärtchen mit Schminkempfehlung der „natürlichen“ und „raffinierten“ Version sind etwas verwirrend, da diese nicht im Uhrzeigersinn erfolgt, sondern mit (1) Kupfergold (oben links), (2) samtiges Roségold (unten rechts), (3) Lidschatten Liner (unten links), (4) goldener Highlighter (oben rechts) und (5) Pflaumefarbener Eyeliner (schmal ganz rechts).

Der auffälligste Ton ist das (1) Kupfergold. Es strahlt und reflektiert das Licht wie gelbliches, warmes Gold. Es wirkt sonnengetränkt und sehr warm. Das (2) Roségold ist ein schöner, zarter Ton, der sehr alltagstauglich ist mit zartem Schimmer. der (3) „Lidschatten Liner“, den ich als warmes Karamellbraun beschreiben würde  ist ein schöner, aber nicht außergewöhnlicher warmer Braunton, der unerwartet hell ist. (4) goldener Highlighter ist  ein heller, warm-gelblicher Highlighter, der sehr schön im Augeninnenwinkel und unter der Braue wirkt. Am überraschensten war für mich jedoch (5) der Pflaumefarbene Eyeliner, denn zunächst wirkt er schwärzlich und zeigt sich erst auf der Haut – ausgeblendet – mit deutlich aubergine-pflaumefarbenen Tönen.

Clarins Splendours Palette Swatch

Die Konsistenz der vier quadratischen Nuancen ist sehr geschmeidig, besonders „buttrig“ ist das Kupfergold. Die Beschaffenheit des pflaumefarbenen Eyeliners ist jedoch eher die eines festen Cremelidschattens. Die Farbe kann am besten feucht aufgetragen werden.

Anwendung & Ergebnis:

Ich mag die Schminkvorschläge, die Clarins stets auf einem kleinen Kärtchen beilegt. Dieses Mal hat mich die rein grafische Darstellung jedoch verwirrt, wenn ich nachträglich die Anleitung des Pressetextes vergleiche, denn Teile und Nuancen der Umsetzung waren aus der grafischen Anleitung nicht ersichtlich, was evtl. zu leicht verfälschten Umsetzungen in diesem Artikel geführt hat. -Nichts desto trotz: hier gibt es ja kein „richtig“ oder „falsch“ – dennoch ist es schön, Euch auch den „Signature Look“ präsentieren und schminken zu können.
Die Lidschatten lassen sich sehr gut verteilen. Nur der pflaumefarbene Ton benötigt eher feuchten Auftrag, um intensiv zu wirken – was ich mir von einem Eyeliner auch wünsche.

Da Ihr wahrscheinlich auch nur das Kärtchen vorliegen habt, wenn Ihr Euch die Palette kaufen möchtet, füge ich Euch die Textanleitung von Clarins noch hinzu.

Raffiniert:

Der Look ist etwas dunkler als die leichtere Variante – aber nicht so sehr wie erwartet, da der enthaltene Braunton sehr weich und karamellig ausfällt. Dennoch schafft er als Kontrast zum gelblichen Gold Tiefe.

[wpspoiler name=“Anleitung nach Pressetext“ style=“wpui-light“] „Tragen Sie das samtige Roségold auf dem gesamten beweglichen Lid vom Innen- zum Außenwinkel des Auges auf.
Tragen Sie den Lidschatten-Liner im Innenwinkel des Auges, am oberen Wimpernrand und in der Lidfalte auf, indem Sie den Farbton leicht auf dem beweglichen Lid auslaufen lassen.
Ziehen Sie einen leichten Bogen zurück zum unteren Wimpernrand, um den Außenwinkel des Auges zu betonen.
Nehmen Sie etwas Kupfergold und tragen Sie es entlang der Wimpern auf dem unteren Lid auf.
Für einen Lichtakzent tragen Sie den goldenen Highlighter unter die Augenbraue auf Höhe des Augenbrauenbogens und in den Innenwinkel auf, um den Blick zu öffnen.
Wenn Sie dem Blick mehr Tiefe geben wollen, verwenden Sie den Eyeliner am Lid entlang der Wimpern.“[/wpspoiler]

Clarins Splendours Palette Raffiniert

Natürlich

Die natürliche Version habe ich durch die – nicht so auführliche – Kartenanleitung etwas falsch geschminkt, da ich das Kupfergold statt des Roségoldes auf das gesamte Lid aufgetragen habe. Allerdings hätte es nur auf dem Roségold eine Rolle auf einer punktuellen Stelle auf dem beweglichen Lid haben sollen. Dadurch ist mein gezeigtes Ergebnis hier sehr golden.

Dennoch habe ich ihn genau so auch bereits über Tag getragen.

[wpspoiler name=“Anleitung nach Pressetext“ ] Tragen Sie das samtige Roségold auf dem gesamten beweglichen Lid auf. Innenwinkel des Auges und Augenbrauenbogen nicht vergessen.
Nehmen Sie das Kupfergold und tragen Sie es auf die Mitte des beweglichen Lids auf.
Zum Innenwinkel, Außenwinkel und zur Augenbraue hin ganz leicht ausblenden.
Auch auf die Mitte des unteren Wimpernrands auftragen. Farbe leicht verwischen, um sie auslaufen zu lassen.
Dann den Eyeliner über den unteren und oberen Wimpernrand vom Innen- zum Außenwinkel des Auges ziehen. [/wpspoiler]

Clarins Splendours Palette Light

Fazit:

Die Palette ist wie flüssiges Warm-Gold. Was sie gleichzeitig auch nicht einfach macht, denn bei kühleren Haut- und Kleidungstypen wird sie wahrscheinlich nicht sehr einfach anzuwenden sein. Zu einem gebräunt-beige-goldenen Teint (Bronzer, Highlighter, Foundation, natürliche Bräune) ist sie jedoch eine Augenweide und kann entweder strahlend (Kupfergold) oder zart (Roségold) angwendet werden. Insgesamt glaube ich, dass diese Palette gerade in Kombination mit einem schön gebräunten Teint besonders strahlend wirkt. Ich nutze diese warmen Goldtöne in der Intensität nur, wenn ich meine Haut durch Bronzer, Kontur und Foundation etwas mehr bräune aus Angst, dass sie zur hellen Hautfarbe sonst befremdlich wirken.

Der enthaltene Braunton hätte für meinen Geschmack gerne noch eine Nuance dunkler sein dürfen, um noch mehr Effekt zu erzielen – andererseits sind sie so schön weich aufeinander abgestimmt, dass Kontrast nicht das Thema dieser Palette ist, sondern eher Warme Weichheit, Fließen und Strahlen.

In diesem Rahmen fällt aber auch der Pflaumefarbene Eyeliner auf, der für mich nicht ganz ins Bild passt. Ein tiefes, dunkles Schokoladengoldbraun  vielleicht sogar mit goldenen Partikeln wäre für mich spannender gewesen und hätte das Thema stärker begleitet.

Clarins Splendours Palette

Der „raffinierte“, dunkle Look gefällt mir persönlich am besten. Diese Gold-Brauntöne sind eine schöne, aber weiche Mischung, die eher sommergehaucht  ist. Die Farben erinnern mich eher an einen der lauen, warmen Abende, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist und alles so weich und warm scheint. Hier gibt es keine harten Kontraste. Hier geht es eher um Haut und Weichheit. Ich habe das Gefühl, dass es in der Splendours Kollektion eher um das Thema „Strahlen“, „Subtilität“ und „Teint“ geht, so dass ich mich darauf freue, Euch innerhalb der nächsten Tage den Bronzer der Clarins Splenders Le vorstellen zu können, den ich als Herzstück der Kollektion wahrnehme!

Bei Innen und Außen und Pinky Sally findet Ihr weitere Reviews zur Palette.

 Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

[rate]

Das Produkt wurde mir von Clarins freundlicherweise
kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

 

Tags from the story
More from She-Lynx

Herbstzauber – Intro

  Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen...
Read More

17 Comments

    • Ich kann mir vorstellen, dass sie nicht zu jedem gut passt. Das stimmt. Aber ich bin ganz froh bei all dem Pink/Blau zur Zeit in anderen LEs, die ich nicht tragen kann 🙂

  • Wunderschöne Farben, die mir leider nicht stehen. Dir dafür
    umso mehr. Und die Paletten von Clarins sind jedes Mal wieder ein
    Augenschmaus.

  • Die Palette ist wirklich wunderschön, ich mag die Qualität von Clarins Lidschatten ja generell sehr! Bin aber ganz froh, dass die Farben so warm sind, da komme ich nicht in Versuchung sie zu kaufen 🙂

  • An dich sieht die Palette so wunderschön aus! Kupferton betont deine Augenfarbe, daher ich mag die erste Look etwas mehr aber zweite ist auch sehr schön und natürlich. Leider ist die Palette schon ausverkauft bevor ich mich entschieden habe… Bei obigen Looks hast du die Lidschatten immer nass appliziert oder? Ich freue mich auf deine Review von Bronzer! 🙂

    • Entschuldige, dass ich erst jetzt richtig antworte – aber ein wenig hatte ich ja bereits per Twitter geschrieben. Der Auftrag war bis auf den EyelinerTon übrigens trocken – ich fand die Farbintensität ziemlich gut! Und der Bronzer ist ein Traum… Muss noch aussagekräftige Fotos machen!

  • Ich finde die Qualität auch überragend. Leider ist sie mir auch zu warm und ich würde mir bei den Looks immer gerne eine kühle und eine warme Variante wünschen oder zumindest eine neutrale.
    Schönes, gelungenes AMU bei Dir.

    LG

    • Das stimmt – mir geht es beim aktuellen Dior Look so … der ist mir einfach zu kalt – pink und grün/blau – je nach Typ freut man sich dann über bestimmte Farbnuancen… ich kenn das ganz gut . Hab lieben Dank für Deine freundlichen Worte!

    • Ja! nicht?! Ein wenig erinnert er mich auch an die „edleren“ TEile der 80er Jahre… ich find die Palette superschön und hab sie jetzt mehrfach getragen… und die Qualität ist einfach großartig. Bei Clarins ist man da selten enttäuscht, glaube ich.

  • Die Palette ist echt eine Augenweide und hätte ich einen warmen Hauttyp bzw. wäre etwas gebräunter würde ich sie mir sofort holen, auch weil ich diesen Glanz total schön finde (der bei deinem zweiten AMU schön rauskommt). Aber zu meinem kühlenTyp würden die Farben einfach nicht gut passen.

    • Da hast Du total recht – etwas gebräunter sieht die nochmal ganz anders aus… bei mir funktioniert der Kontrast gerade so…. Aber gebräunt kommt dieses „Maya“Flair etwas besser heraus… dafür bin ich leider, leider einfach nicht der Typ.

    • oh wie schön – da bist Du eine der wenigen, weil die meisten lieber kühlere Töne tragen. Bei mir hat sich durch die Haarfarbe alles verändert. Mit blonden Haaren ging kaum eine Lidschattenfarbe… das höchste der Gefühle war ein gräuliches Grün…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.