The First Breath of Autumn
Burberry – My Burberry

Vor einigen Tagen erhielt ich ein Paket, das mir den Atem verschlug. Der erste Anblick allein war besonders. Das beige-sandige Papier, die wertvolle Gestaltung…

Der Herbst hatte seinen Weg in meine Wohnung gefunden und lag auf meinem dunklen Holztisch. Eine wunderschöne Facette des Herbstes und ein britischer Inbegriff dieser Jahreszeit: Burberry. Und dieses Jahr trägt es meine Initialen.

 

*** Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

Im September 2014 hat Burberry ein ganz besonderen Duft lanciert, denn dieser ist eng verbunden mit dem Inbegriff der Marke und des Begriffs „Trenchcoat“ selbst. Ein Duft als Pendant zu einem der elegantesten und zeitlosesten Kleidungsstücke der letzten Jahrzehnte. Ein Duft inspirit von einem Londoner Garten kurz nach dem Regenschauer.

Der Name „My Burberry“ beschreibt eigentlich die Art, wie viele ihren Trenchcoat, „ihren Burberry“ nennen. Zeitlose Eleganz. Zeitloser Name. Der Duft soll gleichzeitig Zukunft und Vergangenheit der Marke vereinen.

Chief Creative und Chief Executive Officer Christopher Bailey arbeitete zusammen mit Parfumeur Francis Kurkdijan, um diesen Duft zu kreieren. Ein großartiger floraler Duft mit einer gewissen Besonderheit. Selbstbewusst und weiblich elegant und dennoch zurückhaltend auf wunderschön umgesetzte typisch britische Art. Britisches „Understatement“ und Stil.

Kate Moss und Cara Delevingne sind die Gesichter für den Duft. Eine spannende Kombination aus interessanten Frauen verschiedener Alter. Neben dem Duft soll es auch Produkte der Fashion Kategorie geben, um die wunderschöne Verbindung von „Beauty & Fashion“ der zeitlos-britischen Marke zu demonstrieren.

HERSTELLERANGABEN

„Ein duftende Hommage an den Burberry-Klassiker – den legendären Trenchcoat. Inspiriert von einem Londoner Park nach einem Regenschauer ist My Burberry ein prächtig blumiger Duft mit einer unerwarteten Note: Kopfnoten von Wicke und Bergamotte vereinen sich mit Herznoten von Geranium-Blättern, goldenen Quitten und Freesie. Vom Regen geküsste Damaszener Rosen, Zentifolie und Patschuli ergänzen das Duftvergnügen stimmig. Ein markanter Deckel in Hornoptik spiegelt die charakteristischen Knöpfe des Mantels wider. Der handgebundene Knoten aus Garbardine verweist auf den Stoff des Trenchcoats, der in England gewoben wird.“
(Quelle: Douglas)

Preis: 52,95€ für 30ml, 85€ für 50ml, 120€ für 90ml bei Douglas

Der Flakon zeigt sich klassisch, schlicht in einem Quader mit breiter Front und ist wirklich schwer in der Hand. Innen schwebt eingelassen in das Glas nach unten sanft abgerundet verjüngt der Duft in warm-goldenem Ton.  Selbst die Farbe des Duftes erinnert dabei – gemeinsam mit der wunderschön und hochwertigen – Verpackung an den Burberry Trenchcoat. Ein Beige zwischen Gold und Sand. Um den Hals des Flakons ist eine sehr schlichte Schleife (eigentlich eher ein Knoten) aus Gabardine (extrafeine Wolle, gewebt) gebunden. Aus diesem Stoff wird seit bereits über 100 Jahren der typische Burberry Trenchcoat hergestellt. Der Knoten erinnert fast an die elegant-achtlose Knotung des typischen Burberry Trenchcoat Gürtels. – Der Verschluss zeigt sich in Hornoptik und zitiert damit optisch die Knöpfe des Mantels. Dieser Deckel ist einzigartig und variiert in seiner Musterung von einem „My Burberry“ Exemplar zum anderen.

Kopfnote:  Gartenwicke, Bergamotte, Mandarine/Orange
Herznote: Geranie, Freesie, Quitte
Basisnote: Patchouli, Damaszener Rose, Zenitfolie

EINDRUCK

Im ersten Augenblick ist für mich ganz besonders die Quitte im Vordergrund. Ein Geruch, der für mich extrem für Herbst steht und Erinnerungen an meine Kindheit weckt. Der süßliche Duft von Mandarinen, umgeben von weich-bauschig floralen Noten breitet sich weich wie eine Wolke aus, ohne süßlich oder Mädchenhaft zu sein. Die Bergamotte nehme ich so gut wie gar nicht wahr… als kleine britische Note, die ein wenig Erinnerung von Tee mit sich bringt am Rand der Aufmerksamkeit.

Schließt die Augen… tretet von Eurem kleinen Londoner Haus in den kleinen Garten, der dahinter schlummert. Im Gras und auf den Blättern, die Eure Schultern streifen hängen noch Tropfen des gerade vergangenen Schauers. Die Luft riecht nach Nässe und gesättigten, überreifen Blüten, die – schwer von den Tropfen – ihre Köpfe satt und reich beugen, die Blütenblätter auseinander heben, um die Nässe dazwischen zu fangen, die den Duft der sommergenährten Blüten am Ende ihrer Karriere aufzusaugen scheinen und vervielfacht in die Luft geben. Der Quittenbaum am Ende des Gartens ist dabei das entfernte Herz und während ihr noch fröstelnd die Arme um Euch enger zieht wird Euch bewusst… es ist Herbst… es ist nass.. es ist bunt und es riecht nach Natur auf eine Art, wie es nur der erste Atemzug ein Mal im Jahr im Herbst sein kann.

Im weiteren Verlauf erhält My Burberry etwas Pudriges durch die opulenten Rosen. Das holzige Patchouli schenkt ihm ein wenig „Stoff“lichen Charakter, eine Mischung aus wertvollem Stoff und robuster Strapazierbarkeit, während die Quitte bleibt und Lust auf Quittengelee und ein schönes, frisches Brot macht.  Das Eau de Parfum behält einen voluminösen Charakter mit merklicher Sillage, aber ohne Aufdringlichkeit. Das britische Understatement findet sich durch die Nähe zu Natur, Organischem und herbstlicher Direktheit wieder.

FAZIT

Getränkte Herbstblätter und -blüten… Feuchtigkeit und Reichhaltigkeit. Erde, Laub und Frucht, dabei aber auch Stoff und Holz verbinden sich in diesem Duft zu einem wunderschönen und außergewöhnlichen Duft, den ich häufiger getragen habe, als ich erwartet hatte. Er schien mir fortwährend zu passen und die grauen Tage der vergangenen Wochen machten mir Lust auf einen Herbstduft, der einen Hauch Frucht, Reichhaltigkeit und Ruhe mit sich bringt. Ich empfinde ihn – vielleicht durch die dezent fruchtige Note – als angenehm stimmungsaufhellend.

Mich erinnert er an den feucht-warmen Duft von Tee, der in die Nase steigt, während die Finger sich noch am Körper der Tasse wärmen. Dabei ist er trotz der floralen Noten erwachsen und dennoch zeitlos. Er ist warm und organisch und sollte auch jenen gefallen, die von Parfums zu Kopfschmerzen neigen, denn er wirkt sehr natürlich.

Der unaufgeregte Charakter, die feine Kombination von herbstlichen Noten und die durchdachte Optik machen ihn zu etwas Besonderem – für Burberry und die Trägerinnen. Für mich ist er zusätzlich durch die persönliche Gestaltung des Flakons etwas Besonderes, für die ich mich aufrichtig und berührt bedanken möchte.

Gleiches Produkt, anderer Blog:
HibbyAloha

Lullabees
MsCocoGlam
ColorMeLoud
Schon Ausprobiert?!
I Need Sunshine 
My Beauty Blog

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

PR-Sample
Enthält Affiliate Links

Tags from the story
More from She-Lynx

Neue Blogserie: „Duft auf Probe“

  Duft auf Probe   Düfte sind etwas Wundervolles, das zum Alltag...
Read More

8 Comments

  • Sehr schöne Duftbeschreibung. Kann mir richtig vorstellen, wie das parfum riecht. Stell es mir toll vor ♥

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    Aktuell auf meinem Blog: Halloweenspecial!
    -> Make-Up Tutorials, Outfitideen & Fotoshootings

  • Der Duft klingt ja wirklich traumhaft 🙂 Nach Deiner wundervollen Beschreibung, muss ich den gar nicht mehr Probe schnuppern und könnte ihn mir gleich bestellen. Lg Jules

  • Erneut vielen Dank an dich für diese wundervolle Beschreibung!
    Ich habe diesen Duf vor ein paar Tagen probegetragen und war auch sehr angetan, da ich im Moment auf der Suche nach einem „schwereren Herbstduft für Anfängerinnen“ bin.
    Ich trage für gewöhnlich seit meinen Teenager Jahren keine schweren Düfte (damals habe ich sie in epischer Breite durchexerziert- Fahrenheit, ja ein Männerduft, war mein absoluter Lieblingsduft ;). Aber diesen Herbst hat mich wieder die Lust nach etwas Herben gepackt und bei Jo Malone bin ich erstmal nicht fündig geworden, wo mich inzwischen jede neue Duftsuche zu Beginn hintreibt…

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  • Hach, deine Beschreibung mal wieder… Du nimmst uns wieder mit auf eine schöne Duft-Reise 🙂
    Ich hab den Duft schon zweimal getestet und finde ihn auch sehr schön, aber irgendwie hat er mich noch nicht abgeholt… könnte auch sein dass er mir einfach nicht lang genug gehalten hat.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.