A Bite Of(f) Berries
MAC Brick-o-la

Heute betrachten wir während meiner aktuellen Lippenstiftphase (oh… es kommen noch mehr) eine Nuance, die bei jedem völlig unterschiedlich aussieht, obwohl es sich um ein deckendes Produkt handelt!

Bei Naming the Nude habe ich angefangen, Euch mit L’Oreal Evas Nude meine Nude Lippenstifte vorzustellen. Unter der Kategorie A Bite Of(f) Berries werdet Ihr meine paar Beerentöne nach und nach finden und natürlich habe ich mir auch für die anderen Farbabstufungen noch Namen für die Serie ausgedacht, die einmal sinnvoll geordnet meine Lippenstifte für mich und Euch wie ein Archiv zusammenfassen soll.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

Diese Farbe ist ein Chameleon und ich bin bei Shades of Fashion mit dem Lippenstift angesteckt worden. Bei ihr (auch rothaarig und blass) wirkte er … schwer zu beschreiben. Rot-Beere-Terracotta. Übrigens sind sie auch verantwortlich für MAC Syrup, von dem ich ein andermal berichten werde.

Das Amplified Finish soll sehr cremig, glänzend und hoch pigmentiert sein.

Preis: 20 € bei Douglas

FARBE

MAC selbst beschreibt die Nuance als „mittleren Beerenton“. Jetzt lassen wir uns einmal nicht von Nebensächlichkeiten wie dem Swatch ablenken, der … doch rötlich wirkt… oder? Auf dem unteren Bild sogar fast korallig (was Brick o la wirklich nicht ist).

Selbst bei anderen Lichtverhältnissen und korrigiertem Weißabgleich mit Graukarte… die Nuance sieht auf dem Handrücken einfach anders aus als auf den Lippen. Hier erkennt man das warme Terracotta, von dem ich sprach, ein wenig.

Jedenfalls finde ich die Farbe von MAC Brick o la schwer zu bestimmen… farbintensiv… Deckend und in einem wunderschönen, cremigen Finish. Ein rötliches Beere, trifft es vielleicht. Rötliche Beere. Ja.

FAZIT

Mit diesem Lippenstift bin ich das erste Mal innerhalb meiner aktuellen Lippenstiftphase (ich hatte noch nie eine Lippenstiftphase!) weg von bekannten Farbnuancen. Während ich sonst immer zu warmen Nudes, Gold- oder Kupfer oder warmem Rot greife, ist Beere untypischer für mich. Und dann noch so ein ungewöhnlicher und eher warmer Beerenton!

Terracotta meets GojiBeere und ich empfinde MAC Brick o la für viele Frauen und Situationen passend. Ein wunderschöner, etwas intensiverer Ton, wenn man das erste Mal mit dunkleren Lippenstiften experimentiert, aber auch ein stilvolles, warmes Beerenrot für den Abend, wenn es nicht das auffällige tiefe oder knallige Rot sein soll.

Ich bin sehr verliebt. Eine tolle Nuance und der Glanz auf den Lippen durch das Amplified Finish bei gleichzeitiger Farbintensität gefällt mir unheimlich gut. Der Lippenstift ist (ohne Trinken/Essen) gut haltbar und angenehm auf den Lippen. Ein Arbeitstag mit einmaligen Auffrischen, ohne ihn völlig abzunehmen, hat er durchgehalten und am Spätnachmittag noch ein Kompliment bekommen.

Ich würde raten, ihn am Counter einmal auftragen zu lassen, da der Ton so unglaublich unterschiedlich wirkt. Aber ich habe inzwischen eine Variation an Haut- und Haartypen gesehen, die ihn gerne tragen… Zurecht, wie ich finde. Unten habe ich Euch wie immer ein paar Blogartikel zusammengetragen, damit Ihr den direkten Vergleich seht.

Kennt Ihr MAC Brick o la? Wie würdet Ihr die Farbe
beschreiben und wie wirkt sie bei Euch?

Gleiches Produkt anderer Blog:
Shades of Fashion
Blushaholic
Cloud&CuticleOil
Beauty From The Fjord
Nachtminze
Lunapark Queen
Temptalia

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Enthält Affiliate Link

Tags from the story
More from She-Lynx

Favoriten März 2013

Ich bin ganz stolz auf mich… jetzt habe ich schon das dritte...
Read More

14 Comments

  • Bisher hat mich dieser Lippenstift ja nie so richtig interessiert, aber so wie du ihn beschreibst, kann ich kaum anders als ihn mir anzusehen. Und er steht dir wirklich super, eine wundervolle Farbe! 🙂
    Lieben Gruß, Anna

    • Unbedingt ansehen… hätte ich auch nicht gedacht… vor allem bei der Unterschiedlichkeit wie er wirkt und der Name ist ja auch ein wenig irreführend… Aber einfach mal auftragen! Umwerfend.

  • Brick o la war einer meiner ersten Mac Lippenstifte und ich liebe ihn bis heute sehr, weil ich die Farbe so außergewöhnlich finde. Aber er sieht bei mir SO anders aus! Das hat gar nichts von Beere, sondern sieht tatsächlich nach Backstein-Rot aus. Faszinierend! 😀
    Und YAY zur Lippenstiftphase!

    • Bei Dir sieht er Backsteinrot aus?! Wie gemein… ich frage mich, wie er das macht… Ich mag ja warmes Rot eigentlich deutlich lieber als Beerentöne… Letztlich sind es ja die gleichen Pigmente…. und auch noch deckend, d.h. die Lippenfarbe kann es eigentlich nicht so sehr beeinflussen…

      Ich hoffe, die nächsten gefallen Dir auch noch. 3 werden ganz schön knallig.

  • Mir gefällt deine Lippenstiftphase sehr. Vor allem, weil du so unterschiedliche Farbtöne gekauft hast und jeder ist somit wieder etwas anders und einzigartiger.
    Bei Brick o la finde ich es sehr spannend, dass die Farbe auf dem Handrücken völlig anders wiederum auf den Lippen aussieht.
    Mal schauen, ob ich ihn beim nächsten Mäcbesuch entdecke 😉

  • Hach, da hast du mal wieder ganze Arbeit geleistet…jetzt bin ich sehr versucht, ihn mir zuzulegen und das ohne Probetragen…nun, mal sehen wie lange ich standhaft bleiben kann 😀

  • Gefällt mir gut, ich mag ja Beerentöne gerne. Ich freue mich schon auf Deinen Review zu Syrup. Da schleiche ich gerade drum rum, bin gespannt, wie er bei Dir aussieht.
    Viele Grüße, die Alex

  • Die Farbe könnte unterschiedlicher nicht wirken und gefällt mir auf deinen Lippen ausgesprochen gut! Ich werde ihn mir unbedingt einmal ansehen 🙂
    Liebste Ostergrüße! <3

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.