Nachgeschminkt April 2013

Für diesen NACHGESCHMINKT Look haben wir uns für das Makeup von Jennifer Lawrence bei der Oscar Verleihung 2013 entschieden. Mallory1712 hat diesen direkt nachgeschminkt, so dass wir uns an ihrem Tutorial orientieren konnten. Vielen Dank!

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Ich fand die Umsetzung ziemlich schwierig… und habe auch nicht das Gefühl nah daran gekommen zu sein, obwohl ich mir viel Mühe gegeben habe – dennoch ist es ein schönes AMU geworden.

Verwendet habe ich in meiner Umsetzung:

Teint
– Rouge Bunny Rouge Refugium – Leinencreme (Probe)
– Maybelline Super Stay 24h Waterproof Puder 20 Cameo
– MAC Well Dressed

Augen:
– Smashbox Seafoam (Palette hier vorgestellt)
– MAC Concrete
– MAC Typographic
– Art Deco – blau
– IsaDora Precision Mascara
– Augenbrauen: MAC Omega
– L’Oreal Super Liner

Pinsel:
– Real Techniques Expert Face Brush
– Real Techniques Blush Brush (Review hier)
– Coastal Scents BR – C- N09
– Coastal Scents – 250

Ergebnis:

Während des Schminkens habe ich mich nah an das Tutorial gehalten und versucht, die Produkte, die ich nicht besitze, mit Alternativen zu ersetzen. Dabei habe ich das erste mal Smashbox Seafoam benutzt, den ich ausgesprochen schön fand. Da ich kein tiefes Blau hatte, habe ich versucht über  Mischen eines Art Deco Lidschattens in einem strahlenden Blauton und  MAC Typographic an das Ergebnis heran zu kommen: erstaunlicherweise wurde es eher lilastichig und ist so etwas von der Vorlage abgewichen.

Ausgeblendet habe ich eher nach außen als nach oben in die Lidfalte, um die Augen breiter zu machen. Ich habe von Natur aus relativ große Augen, so dass ich leider an die Mandelform von Jennifer Lawrence nicht herankomme. Irgendwie funktioniert es mit meinem Gesicht/meinen Augen nicht – oder ich habe es bisher noch nicht geschafft, es „richtig“ umzusetzen.

Ungewohnt: Blauer Lidschatten, seitliches Verblenden, statt  höher in die Lidfalte
Wiederholbar: Seafoam gefällt mir sehr gut! Erstaunlicher Farbton, obwohl ich Highlighter häufig unspektakulär finde
Veränderbar: Ich hätte gern einen passenderen Farbton zur Hand gehabt, um im Aufgabenbereich „blau“ zu bleiben
Nicht wiederholen: Katastrophal war nichts

 

Fazit:

Kennt Ihr die Frustration, wenn es nicht aussieht wie in der Vorlage? – Ich könnte darüber schmollen – allerdings ist der Look dennoch nicht schlecht. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, ihn zu tragen und der unbeabsichtigte Lilaton gefällt mir außerordentlich gut. Die Farbverläufe sehen weicher und interessanter aus als mit Grau oder Schwarz. Trotzdem finde ich schade, dass es mir so weit vom Original weg vorkommt… Warum? Schminktechnik? Was habe ich „falsch“ gemacht? Oder ist es schlicht und simpel meine Augenform – denn natürlich bieten Knochenstruktur etc. die Basis für alles… und da kann man zwar schummeln, aber nicht zaubern.

Wie verlief der Oscar Look bei Euch? Gab es Red Carpet Ergebnisse?

HEUTE werdet Ihr bei meinem Kompagnon Kat auf Shades of Nature alle anderen “Nachgeschminkt”-Ergebnisse in Form einer Blogparade sehen können. Die neue Vorlage für den Mai wird Euch Kat dort verraten (ich weise dieses Mal jede Schuld von mir – sie hat sich diesen Look gewünscht und ich werde ihn als Herausforderung werten)  und ich werde (in Abwechslung mit Kat) den nächsten Monat dann wieder als Gastgeberin der Blogparade bestreiten. Viel Spaß bis dahin!

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, wie Euch der Artikel gefallen hat, dann lass mir doch einfach Sternchen da! Ich freue mich über jeden Stern und natürlich vor allem über jedes Kommentar, um Euer Feedback für zukünftige Artikel zu nutzen!
[rate]