– Real vs. „Steal“ –
Urban Decay Heat

An ihr kam man in diesem Jahr kaum vorbei – die URBAN DECAY NAKED HEAT PALETTE. – Für die einen ist sie die perfekte Palette, für andere zu warm und wenig vielseitig verwendbar. – Wie für alle guten Dinge macht es entweder Sinn beim Original zu verweilen oder sich nach ähnlichen Produkten umzusehen… das haben wir für Euch getan und in dieser Woche stellen wir Euch bei REAL VS. STEAL die Palette, Alternativen und eine Variation möglicher Looks aus unterschiedlicher Hand vor.

*** ENTHÄLT PR-SAMPLES, DIE IM ARTIKEL GESONDERT GEKENNZEICHNET WURDEN. DIESE WURDEN MIR KOSTEN- UND BEDINGUNGSLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT – ÄUßERUNGEN ZU DIESEN SIND MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG***

Nachdem ich eigentlich in den letzten Tagen durch meinen Umzug ja GAR KEINE Zeit hatte, habe ich heute zum Pinsel gegriffen und den Look, den ich versucht habe vorzuschminken mit dem heutigen zu ersetzen. Damit Ihr einen Eindruck erhaltet, was ich vor einigen Tagen erschminkt habe, werde ich Euch diesen unten als kleine Galerie nochmal zeigen. Etwas wohler fühle ich mich jedoch jetzt nach dem Umzug mit dem heutigen Look und weniger Stress.

 
Für den Teint habe ich die die MAYBELLINE SUPERSTAY 24h FULL COVERAGE FOUNDATION in 03 TRUE IVORY verwendet. Durch ein Video war ich auf sie aufmerksam und doch neugierig geworden. Ich würde sagen, sie ähnelt der ESTEE LAUDER DOUBLE WEAR STAY IN PLACE, – sie hält lange matt, gleicht gut aus und hat eine absolut nennenswerte Deckraft. Warum ich mich heute für den BOBBI BROWN INTENSIVE SKIN SERUM CORRECTOR in PORCELAIN BISQUE entschieden habe, kann ich Euch gar nicht sagen… er ist erstmal schön, aber auf Dauer betont er leider doch meine Augenfältchen. Als Kontur habe ich den INGLOT SCULPTING POWDER in 505 verwendet und durch den PHYSICIAN’S FORMULA MURUMURU BRONZER in light ergänzt. – Beim Blush habe ich nach langer Zeit einmal wieder zu MAC STEREO PEACHES (große Liebe) gegriffen, der so schön belebt und als mattes Orange eine perfekte Harmonie schafft.

Die Augen habe ich mit MAC PAINT POT  in SOFT OCHRE vorbereitet. Mit LOW BLOW (gelbliches Beige) der URBAN DECAY NAKED HEAT PALETTE als Übergangsfarbe habe ich erst einmal die Lidfalte betont und mit EN FUEGO (ein burgundiges Rot) den äußeren Bereich verstärkt. LUMBRE sorgt für diesen Kupfer-Roségoldenen Glanz auf dem beweglichen Lid und ASHES hat außen noch einmal Tiefe hinzugefügt. Unter dem Auge habe ich LOW BLOW, EN FUEGO und ASHES verwendet, um das den Großteil des Auges zu umranden.

Für die Wimpern habe ich die L’ORÉAL PARADISE SUPERSTAR X-FIBRE Mascara (PR-Sample) verwendet, – falsche Wimpern hätten mir eventuell auch noch gefallen, vielen aber aus Zeitgründen weg. Das Highlight im Innenwinkel mit Übergang zum beweglichen Lid ist THE BALM MARY LOU MANIZER und die Augenbrauen habe ich mit ANASTASIA BEVERLY HILLS DIP BROW POMADE in CARAMEL gezogen.

Als Lippenstift habe ich mich für eine zurückhaltende Nuance entschieden ASTOR SOFT SENSATION LIPCOLOR BUTTER SUPREME COCO NUDE 035 (PR-Sample) und mit SHISEIDO SMOOTHING LIP PENCIL in BR706 umrandet, um etwas mehr Leben in die Lippen zu bringen.

Mein Urteil der NAKED HEAT PALETTE

Ich bin begeistert von den kupfernen, rötlichen und tief aubergineartigen Looks, die mit der Palette möglich sind. Bei blauen Augen und warmem Hautton möchte ich diese Palette jedem ans Herz legen! – Die Farben sind satt und lassen sich wundervoll verarbeiten. – Ich muss jedoch gestehen, sie haben eine Tendenz aufgetragen irgendwie sehr ineinander zu fließen und doch einander sehr ähnlich zu sehen.

Auf den Fotos fiel mir deutlich auf, wie WENIG deutlich sich ASHES letztlich abgezeichnet hat, obwohl es „in echt“ wirklich intensiver aussieht. – Die Nuancen harmonieren in jedem Fall, mir persönlich hätte noch ein helleres Gold gefehlt. Der hellste Schimmer-Lidschatten (OUNCE) ist mir fast schon zu hell-kühl. Die Farben gerade unterschiedlich genug (wobei teilweise zugegeben schon sehr nah beieinander…)

Es ist eine meiner liebsten Paletten dieses Jahr und Ihr werdet sicherlich noch mehr Looks mit ihr sehen, vor allem, weil ich mir selbst beweisen möchte, dass sie unterschiedliches hervorbringt… Natürlich ist sie farblich „einseitig“, in sich jedoch schlüssig.

Hier übrigens mein ERSTER VERSUCH dieses Artikels für Euch. Letztlich war ich mit dieser Möchte-Gern-CutCrease jedoch nicht zufrieden. – Der Vollständigkeit halber sei Euch der Look aber gezeigt!

Schaut doch vorbei!

Bei den anderen Damen findet Ihr weitere Looks mit der Palette – oder den gefundenen Alternativen (!) , so dass Ihr überprüfen könnt, ob es Ähnlichkeiten zu anderen Produkten gibt, die Euch die Qual der Wahl ermöglichen! – Ich selbst bin glücklich mit dem Original, habe aber auch erst bei einer 20% Aktion zugegriffen. – Ich bin sehr gespannt auf die Looks der anderen!

Wir hoffen, wir haben Euch ein wenig Lust aufs Ausprobieren und Vergleichen gemacht! 
Kennt Ihr ähnliche Lidschatten oder Paletten?

11. Dezember
Bibi FashionableDer blasse Schimmer

12. Dezember
Lavender ProvinceLiz MiniMeKarinista

13. Dezember
Beatrice in LoveTwisted Heart

14. Dezember
MacKarrieRosegoldaholic

15. Dezember
The life in front of my eyesSweet CherryMiss von Xtravaganz

16. Dezember
WishdreamstarBeautype

17. Dezember
TalasiaJust Eve

Interessiert Euch die
Naked Heat Palette?

More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.