Clarins Skin Illusion Foundation

Von einer meiner liebsten Foundations – der Clarins Haute Tenue Foundation – habe ich bereits vor Monaten berichtet und ich benutze sie immer noch gerne. Insbesondere, wenn ich gerne etwas mehr Deckkraft und sehr perfekte Haut hätte. Der Teint strahlt mit ihr und die Farbe ist gerade noch einigermaßen hell genug – allerdings gab es einige Hellhäutchen mit NC10, denen sie zu dunkel ist. Verblendet und sparsam benutzt (viel braucht man von ihr wirklich nicht) kann ich sie mit NC10-15 jedoch tragen. Scheinbar oxidiert sie auf meiner Haut nur geringfügig.

Da ich im Laufe der Zeit immer mehr Sinn hinter eher „leichten“Foundations sehe und Clarins seit etwa einem Jahr für mich entdeckt hatte, wollte ich mir auch die Skin Illusion Foundation der zeitlosen Marke ansehen und habe sie mir bereits vor Monaten in 103 Ivory (hellster Farbton) aus dem Ausland bestellt. In Deutschland sind 8 Nuancen erhältlich, in der UK 10.


Herstellerangaben:
„Die Foundation für natürlich strahlenden Teint spendet Feuchtigkeit, lässt die Haut glatter und ebenmäßiger aussehen. Im Herzen der Formel wirken mineralische und pflanzliche Aktivstoffe, die aufgrund ihrer Transparenz und Hautverträglichkeit ausgewählt wurden. Der Light Optimizing-Komplex und Puder aus Rosa Opal verbinden sich mit außergewöhnlichen Aktivstoffen. Die Haut ist mit Feuchtigkeit versorgt und strahlt vor Wohlgefühl. Die frische, seidig zarte Textur zaubert ein natürlich strahlendes und gleichmäßiges Finish.

„Light Optimizing+“-Komplex: optimiert die Ausstrahlung des Teints.“
Quelle: Clarins

Für alle Hauttypen geeignet, SPF10

Preis: etwa 33 Euro / 30ml

(Die Nuance 103 Ivory ist ohnehin nur im Ausland erhältlich und kostet zwischen 23,80 – 28 Euro je nach Bezugsquelle)

 

Verpackung :
Die Clarins Produkte „glänzen“ meist durch ihre schlichten, goldenen Flächen. Die Verbindung mit Glas finde ich sehr edel und schön. Ich wiederhole mich, wenn ich ständig über Clarins Verpackungen das Wort „zeitlos“ verwende, dennoch passt es für mich. Zeitlose Schmuckstücke, denen man allerdings die eigenen Fingerspuren immer wieder ansieht.

Im Gegensatz zur Clarins Haute Tenue Foundation (eine meiner großen Foundationlieben!) ist der Flakon selbst nicht aus milchigem, sondern klarem Glas.

Swatches:
Ich habe auf den folgenden Swatches die Clarins Haute Tenue (entspricht etwa NC15) mit der Clarins Skin Illusion im gleichen Farbton verglichen: 103 – Ivory.

Obwohl beide mit dem gleichen Farbcode versehen sind, wird das Farbergebnis etwas unterschiedlich. Das kenne ich auch von anderen Firmen beispielsweise MAC Studio Fix Fluid in NC15 und die MAC Studio Sculpt in NC15, die etwas heller ausfällt. Häufig fällt es Firmen scheinbar (insbesondere bei unterschiedlichen Eigenschaften, Inhaltsstoffen und Konsistenzen) nicht leicht, den identischen Farbton zu treffen.

Die beiden folgenden Bilder sind frisch nach dem Auftrag (oben) und etwa 30 Minuten später (unten) aufgenommen.

Für diejenigen unter Euch, für die die Clarins Haute Tenue bereits eine zu dunkle Empfehlung war, lohnt es sich leider nicht, sich die Skin Illusion anzusehen. Wer jedoch wie ich zwischen NC10-NC15 pendelt oder mit Konturieren und Verblenden allerlei erreichen kann, findet in der Skin Illusion 103 eine schöne eher neutral-warme Farbe.

 

Anwendung:
Ich benötige etwa 2-3 Pumpstöße der Foundation. Die Dosierung ist über den Pumpspender sparsam und ausreichend. Ich verwende zum Auftrag den Sigma F80 Top Flat Kabuki – meinen Lieblingsfoundationpinsel.  Der Auftrag ist schön, die Textur sehr samtig und zart. Die Deckkraft lässt sich leicht variieren (einfach tupfend noch einmal die spezifischen Bereiche überarbeiten) und ist leicht bis mittel. Bei schlechtem Hautzustand würde ich ich sie jedoch nicht wählen, dafür ist ihre Deckraft zu gering. Sie gleicht zwar sehr gut flächige Varianzen in der Haut aus – aber kaum starke punktuelle Stellen wie Pickel oder heilende Rötungen.

Die Foundation hat ein sehr samtiges, aber leichtes Finish, das einem das Gefühl von Feuchtigkeit und nur einer leichten Creme auf der Haut gibt.

 

Ergebnis:
Man sieht glaube ich gut, wie warm die Foundation meine Haut werden lässt. Je nach Kleidungsfarbe, die ich an dem Tag tragen möchte, ist sie dementsprechend genau das Richtige, um einen etwas fahlen Teint zu beleben und dabei trotzdem nicht zu „gebräunt“ auszusehen.

Die Haut wirkt recht natürlich, weich, warm und ebenmäßig. Ich bekomme häufig Komplimente darüber, dass ich „ausgeruht“ aussähe, wenn ich diese Foundation trage.

Haltbarkeit:
Die Haltbarkeit über den Tag variiert irgendwie nach Hautzustand… Ich hatte schon Tage, an denen ich nach 10h noch perfekt aussah und Tage, da war es nach 5-6h deutlich, dass sie langsam nachließ. Erst vor wenigen Tagen war eine Freundin ganz erstaunt und fragte, ob ich mich nach einem Arbeitstag nachgeschminkt hätte… mein Teint sei noch so gut 🙂

Die Foundation ist Oil-Free und damit auch für Mischhaut und ölige Haut durchaus geeignet. Ich denke, die Haltbarkeit ist stark von der Hautpflege darunter abhängig und seit ich meine etwas besser unter Kontrolle habe (woran maßgeblich das Rosehip BioRegenerate Oil von Pai Skincare verantwortlich ist), hält Makeup einfach besser und auch zarte, leichtere Finishs sehen einfach schöner aus als auf der Pickel- und Pickelabheilenden Haut zuvor.

 

Fazit: 

Dies ist meine Foundation für „ich will gesund aussehen!“-Tage. Auch wenn ich zu Braun- oder Orangetönen in meiner Kleidungswahl greife, nutze ich lieber diese Foundation als rosige oder zu kalte Nuancen. Allerdings muss meine Haut schon eine gute Grundlage und am besten keine frisch verheilenden Pickel(male) bieten. Mit ein paar Flecken kommt die Foundation aber sehr gut zurecht.

Wer parfümierte Foundations nicht mag, sollte Abstand nehmen. Ich liebe den Geruch… er riecht nach Gurkenwasser, finde ich, nach etwas Gesundem und Klarem – nicht blütenhaft parfümiert (das mag ich persönlich überhaupt nicht).

Eine schöne, natürliche Foundation, die aber leider selbst im hellsten Ton 103 (und diesen muss man ja schon aus der UK beziehen) nicht hell genug für NC10 Schneewittchen ist, aber für einen Hauch Wärme, Sonne und Strahlen auf der Haut sorgen kann.

Ihr wisst ja inzwischen, ich besitze eine ganze Schublade voller heller Foundations. Ich greife immer mal zu jeder davon, denn jede hat andere Stärken und Schwächen. Diese hier ignoriere ich meist im Winter – aber im Sommer hilft sie meiner Haut für einen schönen gesunden Kick! – Allerdings ist dann wegen des schwachen SPF ohnehin eine Sonnencreme darunter notwendig. Aber darauf lege ich seit einem Jahr auch aus Vorbeugungsgründen viel wert. Eine zusätzliche Möglichkeit, sie zu benutzen ist über BB Cream, gerade weil ihr Finish selbst sehr natürlich ist, kann die etwas wärmere Farbnuance über einer sehr kühlen BB Cream etwas mehr Leben auf die Haut bringen und damit das beste von beiden Produkten schaffen. Natürlich ist das Finish dann allerdings durch die BB Cream als Unterlage verfremdet und nicht mehr ganz so natürlich wie allein.



Tags from the story
More from She-Lynx

Aktuelle Favoriten für Juli/August 2017

Was lässt sich am flüssigsten Schreiben und macht am meisten Spaß? –...
Read More

18 Comments

  • Ich habe mir diese Foundation auch gerade zugelegt und kann deine Beobachtung bestätigen. Die Testphase ist zwar nicht besonders lang aber ich habe auch festgestellt, dass die Foundation nicht immer gleich lang hält. Je nach dem wie sich meine Haut gerade so benimmt und auch welche Creme ich als Base neheme, hält sie anders. Wichtig ist einfach für, mich dass ich wirklich eine Ölregulierende Creme drunter verwende, denn obwohl die Foundation oil-free ist, merke ich wie sie mir auf normaler Haut oder normaler Creme regelrecht davonschwimmt. Werde die richtige Kombi aber auf jeden Fall noch rausfinden 🙂

    Liebe Grüsse

    • Lustigerweise habe ich bemerkt, dass sie bei mir weniger verschwimmt, wenn ich die Haut besonders gut mi Feuchtigkeit (aber eben nicht mit fettigen Cremes) pflege. Von mattierenden Cremes habe ich inzwischen Abstand genommen – da schien meine Haut irgendwie gegenregulieren zu wollen…

      Bin gespannt, was Deine beste Kombi ist! Bei mir macht sich die Avene Clean AC beruhigende Feuchtigkeitspflege gut. Bestelle bald die dritte Tube nach.

  • An dir sieht sie echt toll aus. Ich hatte sie auch mal (ich glaube, es war diese), habe davon aber ganz unschöne Rötungen bekommen und sie wieder zurück gebracht.

    • oh… das ist schlecht… Dass Haut so unterschiedlich reagiert… ich finde sie eher beruhigend – aber gut, dass Du sie zurückgebracht hast! Viele trauen sich das ja bei angebrochenen Verpackungen nicht -aber in solchen Fällen hätte man sonst 30 Euro in den Sand gesetzt…

  • Zu dem gleich lang halten.. Make Up Artist Goss sagt doch in seinen YT-Videos, dass man gleich und gleich mixen soll, quasi.. also ölfreie Foundation auf ölfreie Gesichtspflege, bzw. nicht so reichhaltig ölig. Und wasserbasierte Foundation auf wasserbasierte Pflege usw. ..
    Vielleicht liegt das daran?!
    Und kannst du bitte sagen, wo du sie bestellt hast? Danke 🙂

    • Hallo Dominique! – Stimmt. Das kann es gut sein, allerdings hielt sie bei mir auch mit extra mattierenden Cremes ohne Öl darunter nicht – aber das liegt an meiner Haut: die produziert mehr Öl, je mehr ich es ihr wegnehmen möchte und hat da also gegengearbeitet. Seit ich sie mit deutlich mehr Feuchtigkeit versorge, wird es viel besser – auch mit der Haltbarkeit von Foundations.

      Bestellt habe ich entweder hier bei Feelunique.com (ohne Versandkosten) oder hier bei Escentual.com, da kommen aber noch £2.95 (etwa 3,65 Euro) hinzu. Je nachdem, ob man noch etwas anderes mitbestellt lohnt sich dann mehr das eine oder das andere.

      Ganz liebe Grüße!

  • Wie du schon schreibst – für mich wird diese Foundation wohl nicht geeignet sein. Mir war ja leider die „Haute Tenue“ ein bisschen zu dunkel. Schade, denn ansonsten klingt diese Foundation ziemlich gut und den Vorher-Nachher-Vergleich finde ich überzeugend.
    Andererseits bin ich ganz froh, wenn ich nun nicht andauernd neue Foundations sehe, die ich über kurz oder lang unbedingt kaufen möchte 😉 Ich habe eh den Eindruck, dass es meiner Haut in der Regel ohne Foundation besser geht.

    Liebe Grüße
    Isabel

  • du hast immer die schönsten Foundations! und jedes Mal wenn du eine neue vorstellst will ich sie auch unbedingt ausprobieren.. du böse du! 😉
    momentan steht die Dior Nude Foundation ganz oben auf meiner Wunschliste, aber diese hier von Clarins gefällt mir auch gut..

    • Irgendwie tut es mir leid 0.0 … Aber ich muss mal langsam die ganzen tollen Foundations endlich vorstellen, die ich jetzt hier angesammelt habe… Es werden – fürchte ich – mehr tolle kommen und am Ende mach ich vllt. eine Tabelle mit den Eigenschaften und Vergleichen… mal gucken.

    • Leider gibt es in vielen Parfümerien die Pflege – aber nicht die Kosmetik (was ich überhaupt nicht verstehen kann) – daher bekommt man sie oft nicht auf den „Radar“. Aber ich war bisher nicht von einem Clarins Produkt enttäuscht. Wirklich schöne Sachen… auch die Lidschatten oder dieser Lippenbalsam, den gerade so viele haben – ich habe ihn allerdings nicht, daher kann ich dazu nichts sagen.

  • Ich kann Dine nur zustimmen, kaum stellst du eine Foundation vor, habe ich das dringende Bedürfnis sie auch zu kaufen oder zumindest mal zu testen.
    Aber dafür bräuchte ich ich eine kompetente Beratung und bisher habe ich in keine Parfümerie eine gefunden. Jemand wie du arbeitet da ja leider nicht 😉

  • oh ja dann schreib doch mal vielleicht einen Aufgebraucht-Post wenn du Lust hast 🙂 ich würde mich sehr darüber freuen! Find ich immer sehr spannend zu sehen, was andere nachkaufen würden und was nicht!
    Hm also ich weiß nicht, mach das wie es gerade passt. Also z.B. über mein Deo hab ich jetzt glaub ich schon 2x kurz was gesagt und jetzt ist aber gut glaub ich ^^ Also wenn ich ein Produkt regelmäßig aufbrauche, dann nehm ich es nicht jedes mal bewusst in den Aufgebraucht-Post mit rein, aber es kann schon vorkommen, dass ich eben dann doch öfter darüber schreibe (oder noch eine eigene Review drüber mache), weil es ja dann wahrscheinlich ein Produkt ist, dass ich sehr gerne mag 🙂

    p.s. ich finde tatsächlich auch, dass die Foundation einen sehr gesunden Teint bei dir zaubert!

    Liebste Grüße

  • Ich weiß nicht wie oft ich mir in den letzen Tagen die beiden Clarins Foundations hier angeschaut habe 😀
    Und ich weiß immer noch nicht ob ich mir jetzt die skin illusion oder die everlasting bestellen soll….
    Die Everlasting ist nicht ölfrei, oder? Das ist eigentlich mein einziges Bedenken: dass es wieder Pickel gibt… ein Tag testen mit 107 ist aufgrund der Farbe leider auch nicht drin, da muss schon die 103 aus UK geordert werden.
    Welche bevorzugst du? Und was für ein Puder trägst du über der Skin Illusion?

    Liebe Grüße
    Tatjana

    • Hallo Tatjana… Die sind beide sehr unterschiedlich. Inzwischen, da meine Haut besser ist, bevorzuge ich die Skin Illusion. Allerdings fällt sie auch in 103 etwas dunkler aus als die Everlasting. Die Everlasting ist wirklich SEHR deckend.

      Du kannst übrigens auch von Clarins selbst bestellen – die führen auch die 103 – aber … leider nicht vergünstigt. – mmh… was suchst Du denn in einer Foundation? Wenn es Deckkraft ist, wähle in jedem Fall die Everlasting – aber experimentiere beim Auftrag und nimm wenig Produkt! Bei meinem ersten Versuch sah ich furchtbar aus, weil es viel zu viel gewesen war.

      Emfehlen kann ich auch die Dior Nude in Ivory, auch die Mineral Foundation von Clarins ist sehr, sehr schön. Die Shiseido Sheer & Perfect ist dünn aufgetragen wunderschön -aber mir im Winter zu dunkel. Die Clarins Skin Illusion hat eine wunderschöne leichte und sehr natürliche Konsistenz… Pickel habe ich nicht bekommen. Du könntet aber auch Bobbi Brown Long Wear Even (ist etwas pudrig-fester-zart) probieren.

      Beschreib mir mal Deine perfekte Foundation und ich kram nochmal in meinem Schränkchen und im Kopf 🙂

      • Danke für deine ausführliche Antwort 🙂
        Eigentlich brauche ich im Moment gar nicht so viel Deckkraft, fühle mich aber irgendwie sicherer wenn sie vorhanden ist 😀
        Wobei ich zur Zeit auch die Lancome Teint Miracle benutze, die ja auch keine hohe Deckkraft hat. Die Dior Nude hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber Clarins ist da preislich ja doch noch um einiges günstiger.

        Ich habe jahrelang MAC SFF getragen, aber habe jetzt seit einem halben Jahr ein cakey-ges Problem mit ihr. Also ist mein Fazit, weg von den matten Foundations. Und das sind sie alle mit der hohen Deckkraft, oder? Und das hat mich an der Everlasting halt gereizt, dass keiner von einem wirklich matten Ergebnis gesprochen hat.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.