Mein erstes Mal:
NARS Orgasm

Eigentlich benötigt dieser Blush keinen weiteren Blogartikel mehr, denn er ist seit Jahren ein so beliebtes Rouge-Produkt, dass ich lange aus reinem misstrauischen Unglauben eine Art „zweigeteilte“ Position dazu eingenommen habe…
Einerseits hat er mich lange überhaupt nicht gereizt. („Was will ich mit meiner schnell glänzenden Haut mit einem sehr schimmernden Blush?!„) – Andererseits … wer will denn schon keinen „Orgasmus“
 (nach altgr. ὀργασμός orgasmós ‚heftige Erregung‘, zu ὀργάω orgáō ‚strotzen, glühen, heftig verlangen‘ (Quelle: Wikipedia))?! Und bei jedem Googeln „Blasse Haut, Blush, Empfehlung“ stößt man auf NARS Orgasm…

*** Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

Während ich also über einige Jahre eine nahezu trotzig-überlegene Distanz zu diesem vermeintlichen Kultprodukt gehalten habe, schlich sich die Sehnsucht nach dem „Besonderen“ daran doch irgendwie langsam und annähernd unbemerkt seitlich an. Dem versuchte ich zu widerstehen, denn schließlich ist mein allererster Blush „The Balm Hot Mama“ (die liebevoll aufbewahrte Großmutter in meinem Blushkästchen) sehr ähnlich. Diese Strategie brachte mir weitere Monate NARS Abstinenz, allerdings schlich ich mich regelmäßig doch auf Blogs, Foren und die NARS vertreibenden Seiten…

Ein Hauch Pseudo-Vernunft untergrub dann meine Disziplin mit den Worten „Vielleicht könntest du ihn Dir ja gebraucht kaufen?…„. – Nach einem Aufruf über Twitter und einer sympathischen Korrespondenz mit LillyKia, die ebenfalls mit „EinBisschenVonAllem“ bloggt, hielt ich einige Tage einen NARS Orgasm in Händen.

NARS Orgasm

Bedenkt man, dass Orgasmus auch „heftiges Glühen“ bedeutet (s.oben) , wird die Namensgebung klarer (auch wenn es mir bei   anderen Namen der NARS Blushes, die einen bei Google auch schon einmal mit ganz anderen und nicht jugendfreien Suchergebnissen überraschen können,  nicht so leicht fällt, den Zusammenhang herzustellen).

NARS Orgasm glüht. Intensiv. Die Farbe ist im Pfännchen fotografisch kaum einzufangen und schwer zu beschreiben. Laut Francois Nars habe der Name bereits VOR dem Blush bestanden… und er habe das Produkt speziell in Bezug auf den Namen, den er im Kopf hatte,  entworfen. Er habe etwas Gewagtes schaffen wollen. – Gelungen, würde ich sagen.

„Best Blush for Fair Skin & Fair to Medium Skin” 2013 InStyle „Best Beauty Buys”

Die Farbe wird vom Hersteller als „Pfirsichpink mit Goldschimmer“ beschrieben.

Swatch:

Ich weiß nicht wie es Euch geht – aber so pfirsichlastig finde ich den Farbton nicht. Für mich ist es ein Gold durchwirktes Pink. Der Farbton ist gut aufbaubar von hauchzart zu deutlich und intensiv. Der Schimmer ist sehr fein und bringt etwas Wärme in die sonst kühle Farbe. Im richtigen Licht „glüht“ die Haut nach dem Auftragen ein wenig. Eigentlich eine wunderschöne Parallele zum Namen und dem Glühen erhitzter Wangen.

Anwendung:

Ich trage aktuell Blushes am liebsten mit dem Hakuhodo J5543 auf. Und insbesondere die Ergebnisse mit schimmernden Blushes werden besser, weil etwas besser kontrollierbar durch die relativ feste und mittelkurze Bindung.
NARS Orgasm lässt sich hervorragend tupfend auftragen und aufbauen. Da ich zu vergrößerten Poren im Wangenbereich nahe der Nase neige, achte ich sorgfältig darauf, gerade schimmernde Blushes nicht zu weit nach innen zu ziehen. Ohnehin sollte der Auftrag ja etwa senkrecht zur Iris sein „inneres Ende“ haben, um ein harmonisches Gesamtbild zu liefern. Mit schimmernden Blushes setze ich aber auch schon einmal am äußersten Rand der Iris als senkrechter Achse an, um die Poren durch Schimmerpartikel nicht unnötig zu betonen.

Die Intensität ist gut variierbar (s. beide nächste Tragebilder). Im Ergebnis ist der Schimmer nicht so stark wie bei einigen MAC Mineralize Blushes (ich sage nur „Stereo Rose, obwohl ich diesen momentan absolut liebe… hätte ich niemals gedacht). Die Konsistenz scheint beim Swatchen etwas fester, mit Pinsel aufgetragen wird das Ergebnis jedoch zart und gleichmäßig.

Fazit:

Der beliebte Blush mit dem „gewagten“ Namen ist in jedem Fall etwas Besonderes und leuchtet aus sich heraus, ohne zu sehr zu schillern. Mir kommt der goldene Schimmer etwas feiner vor als bei The Balm Hot Mama. Weitere sehr ähnliche Kandidaten für „Dupes“ seien  Candid Coral (elf), Rose Gold (Sleek), Passion Fruit (Dior) und Springsheen (MAC), zu denen ich jedoch keine eigenen Eindrücke beisteuern kann.

Der Schimmer ist weniger stark als ich angenommen habe, – aber deutlich! Ich finde, diese Art Blush wirkt am besten auf, bzw. leicht über dem Wangenknochen, da sie durch den Schimmer gleichzeitig im rechten Licht auch wie ein Highlighter fungieren können, mal goldener, mal pinker durch die unterschiedlichen Winkel.

Ich hätte mir NARS Orgasm durchaus etwas pfirsich-hafter gewünscht. Mit Pink kämpfe ich häufig ein wenig, allerdings gefällt er mir dennoch gut. Es lohnt sich übrigens immer einmal wieder bei HQHair auf 10% auf NARS Produkte zu warten (übrigens gibt es dort DIESE WOCHE noch 10% wie ich eben beim Recherchieren (andere nennen es auch „Stöbern“) gesehen habe. Viele der normalen HQhair Rabatt Codes schließen leider NARS nicht mit ein. Aber selbst ohne diese Rabatte ist es etwas günstiger als über Nars Cosmetics.

Die Haltbarkeit ist sehr gut – wie bei allen NARS Puder Blushes und auch nach einem Arbeitstag sehe ich den Blush nur leicht reduziert auf den Wangen den morgendlichen Auftrag bezeugen.

Weitere NARS Blushes, die ich bei heller Haut sehr empfehlen kann sind Penny Lane (schönes Nude), Sex Appeal (funktioniert ausschließlich bei sehr heller Haut, wunderschön! Mein persönlicher NARS Liebling), Luster (goldenes Apricot) und Douceur (ein schwer zu beschreibender Ton… neutral pink-braun-pflaumig).

Weitere Artikel anderer Blogs:
Temptalia (eine hervorragende Dupe Liste)
Cream’s Beauty Blog Beauty Mango

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

[rate]

Tags from the story
More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT
September 2017
Festival Look

Wenn Ihr Vorlagen einsendet, freue ich mich immer besonders, weil es auch...
Read More

17 Comments

    • Hallo! 🙂 Dankeschön! Das obere Tragebildpärchen war nach der Browbar, das darunter einige Tage davor. Bin wirklich sehr zufrieden und würde auch nochmal hin, denke ich,a uch wenn ich den Preis (Färben und Wachs 32€) schon nicht ganz ohne finde… das ist fast ein Friseurbesuch… *hust*, Na, mal sehen… nächster Termin ist gemacht, aber monatlich ist mir das zu teuer… aber vllt. zur Auffrischung alle 2-3 Monate.

  • hey
    super interessanter post.
    ich habe mir auch immer gedacht, dass ich den aus trotz nicht kaufe.
    stattdessen habe ich mir den crem super orgasm gekauft 🙂
    den finde ich jetzt so super, dass ich mir bei meinem nächsten London besuch im Juni doch noch den richtigen kaufen werde 🙂
    das cremerouge könnte dir auch gefallen. ich habe zwar keinen eigenen post darüber aber bei meiner make-up Routine stelle ich dieses Rouge vor.
    was ich dich noch fragen wollte: kaufst du dein make up immer gebraucht oder habe ich da was falsch verstanden.
    lg
    Olivia

    • Hallo Oliva,

      Ganz lieben Dank! Dass Dir der Artikel gefällt, obwohl es schon so ein „berühmtes“ Produkt ist, freut mich sehr! Bei Cremeblushes bin ich wegen meines schnellen Glänzens oft vorsichtig, wobei ich auch gute Erfahrungen gemacht habe mit manchen Produkten. Super ORgasm ist noch etwas pinker und schillert noch mehr -oder? Bin ja gespannt, was Du dann zu dem Powderblush sagst, wenn Du es holst!

      Nein, nein -ich kaufe nicht alle meine Makeup Produkte 2nd Hand. Bei manchen wäre es mir doch zu unhygienisch. Aber wenn ich ein teures Produkt im Auge habe, dann schaue ich schon erst einmal, ob es das irgendwo in gute erhaltenem Zustand, nicht zu alt und nicht zu teuer auch abzugeben gibt. Manchmal bin ich schon fündig geworden und – da Du selbst einen BLog führst, weisst Du, wie hoch die Motivation und manchmal dann auch die Ausgaben sein können – es spart ein wenig Geld, das nicht immer nötig ist, auszugeben. Oft gibt es Menschen, die das gleiche Produkt aussortieren möchten, das einen interessiert. Leider ist es nur in einem Bruchteil der Fälle so… Und oft ist es natürlich schön, etwas nagelneues in der Hand zu halten. Aber ganz unvernünftig möchte ich in diesem Bereich nicht sein und auch nach Alternativen gucken 🙂 Das meiste muss ich leider brav neu kaufen.

  • Sehr schöner Bericht <3
    Ich war recht schnell dem Hype erlegen und dann erstmal total enttäuscht, weil ich auf meinen Wangen nichts gesehen habe… Aber seitdem ich ihn mit dem 168er Pinsel von MAC auftragen liebe ich ihn total!!
    Ich finde ihn auch recht pinkig ;)) Und wenn man ihn mit Springsheen vergleicht wird das nochmal deutlicher, denn Springsheen ist eher peachig-korall. Hat aber den gleichen schönen Goldschimmer :))
    Liebe Grüße <3

    • Was?! Springsheen ist pfirsich-farbener? … 0.0 Sag mir doch so Dinge nicht, wenn es das ist, was ich an Orgasm kritisieren muss… Mist… *seufzt* Ich sehe mich schon Rabattcodes durchwühlen… Aber schön, dass es nicht nur mir so geht mit dem Pink… Ich habe die ganze Zeit gedacht, worüber reden die anderen, wenn sie von Peach schreiben…

      Ganz liebe Grüße und lieben Dank für deinen Kommentar und die Empfehlung!!!

  • Um Orgasm schleiche ich auch schon länger herum – als ich letzte Woche in Paris war hatte ich die Möglichkeit ihn vor Ort im Sephora anzusehen & ich konnte guten Gewissens sagen, dass er nichts für mich ist. Dafür habe ich Amour mitgenommen, den ich leider noch nicht getragen habe.

  • Ich musste grad so lachen, mein allererstes Blush war auch The Balm Hot Mama und genau deswegen habe ich Orgasm auch lange nicht angeschmachtet, ich dachte auch die ähneln sich doch eh 🙂

    Zu meiner letzten Bestellung bei HQ Hair habe ich dann einen mini-Orgasm dazu bekommen und bin mit ihm jetzt ganz glücklich. Er ist für mich immer noch kein Must-Have und so richtig perfekt finde ich ihn für mich auch nicht aber schön ist er allemal. Ich trage ihn eigentlich nur in Kombination mit Bronzer und wenn ich einen sommerlichen Look haben möchte.

    Mein Liebling ist übrigens Deep Throat <3

    • 🙂 DAS ist ja lustig…Ach ich hab sogar the Balm Hot Mama lange etwas ignoriert… er war mir zwar als aller erster Blush von einer Doublette empfohlen worden (und ich hab brav gekauft) – aber irgendwie habe ich mich doch an dieses Schimmerpeach nicht herangetraut. Seltsam, wo man so 3-5 Jahre danach steht … Ich bin dem Mini Orgasm ständig hinterhergejagt!… aber ich kam immer zu spät. Ich finde ihn auch nicht perfekt für mich.. zu pink… Aber irgendwie schon schön. Dieses Glühen gefällt mir sehr. Aber… peachiger dürfte es sein. „Beautiful Inside“ hat mir schon zu MAC Springsheen geraten… aber Stereo Rose ist auch ähnlich und wundervoll. Ist Deep Thront nicht pinker? Aber Dir steht ohnehin so viel – Du bist so eine Verwandlungskünstlerin!!!

      • Deep Throat ist schon ziemlich rosa, wobei ich (entgegen vieler Meinungen) schon finde dass er etwas äußerst peachiges hat und vor allem hat er auch einen so schönen glow, total frisch und auch sehr jung. Irgendwann kommt man ja schon in ein Alter wo man sich freut wenn einen das Blush jung aussehen lässt 😀

        Hot Mama benutze ich inzwischen überhaupt nicht mehr, der Schimmer ist mir viel zu grob und allgemein zu golden. Ich weiß gar nicht mehr wie ich damals zu dem gekommen bin… naja, man war jung und wollte mal Blush probieren.

  • Orgasm, sieht bei mir eher aus wie “ fiebrige Erkältung „. Zu pinkrot.
    Schmeichelhafter und sehr natürlich ist bei mir Deep Throat. Habe helle Haut mit neutralem Unterton. Persönlich würde ich Deep Throat als sanften Pfirsich einschätzen dessen Glitzern beim Auftrag kaum zu sehen ist-

  • Der Nars Orgasm – ein allseits gehyptes und geliebtes Produkt. Endlich mal jemand der diesem Blush vorerst mit Skepsis begegnet. Umso interessanter ist es zu lesen, wie er dich doch überzeugen konnte. Und ehrlich gesagt harmoniert er wirklich wunderbar mit deinem Teint.
    Also, Daumen hoch 🙂

    Liebe Grüße,
    Sally

  • Ach wie schön er an dir aussieht! Nicht zu viel, nicht zu wenig! Sehr frisch und so verspielt! An mir wirkt er häufig ZU glitzernd, ZU pink und einfach too much 🙁

  • Ich scharwenzelte auch mehrere Jahre um den Blush, ohne ihn mir zu kaufen. Wenn etwas derart gehypt wird, bin ich auch ziemlich skeptisch. Meistens funktioniert das, was bei der breiten Masse funktioniert, bei mir überhaupt nicht.

    Und nach diesem Blogpost bin ich froh, ihn mir nicht gekauft zu haben, denn ich bin ebenfalls so hell wie du und ich finde, dieser Ton passt leider so gar nicht zu dir und wirkt eher künstlich. Der Swatch auf der Hand sieht super aus, aber im Gesicht wirkt es meiner Meinung nach eher unnatürlich. Aber das ist nur meine Meinung.

    Ich denke, dass der Blush nicht wirklich für so helle Haut geeignet ist. Am schönsten sieht er an an normalhellen (MAC 20er Bereich?) bis mittleren Hauttypen aus. Bei so ganz heller Haut ist er dann doch etwa too much.

    • Hallo Isabell – Ich bin eigentlich froh, dass Du das sagst, weil ich ihn auch nicht sehr natürlich finde. Es gibt Looks, da passt er … und je nach Kleidungsfarben harmoniert er besser.. und der Schimmer ist einfach schön und komplex. Aber ich muss auch sagen, dass er mir nicht als Empfehlung für Hellhäutige (zumindest nicht, wenn es eher warme Hauttypen sind) einfallen würde… Ich habe mir jetzt mal MAC Springsheen geholt, den Beautiful Inside als „Nars Orgasm nur wirklich peach“ beschrieben hat… das scheint etwas mehr mein Beuteschema. Mit den zu pinken Nuancen geht es mir oft nicht so gut. MAC Tenderling ist mein Lieblingsblush für helle Haut – die meisten anderen können damit nichts anfangen, weil er sehr hell herauskommt… ein herrliches neutrales, sanftes … mmh… Rosé das weder zu kühl noch zu warm ist. Unbedingt probieren. Leider nicht so „komplex“ wie Orgasm… aber… wunderschön. MAC Stereo Rose gefällt mir deutlich besser und geht durch den Schimmer mehr in die „Orgasm“ Richtung.

      • Danke für den Tipp bezüglich MAC Tenderling. Den werde ich mir sicherlich mal zulegen, wobei ich finde, dass der eher in Richtung terracotta-/erdfarben geht als rose, aber ich mag solche gedeckten Farben sehr gerne. Aber ich habe eh keine Ahnung von Tönen. Nach Jahren des Kaufes von falschen Foundations (ich habe immer gelbstichige gekauft und mich gewundert, warum ich so krank aussehe, dabei habe ich einen neutralen Ton mit gaaanz leicht rötlichem Einschlag), sollte ich echt die Klappe halten ;).

        Von MAC habe ich den dem Springsheen Blush ähnlichen Peachykeen, finde den aber unglaublich langweilig (an mir).

        Ich habe mir vor Kurzem von p2 einen Blush gekauft, der heißt Soft Peach. Der ist richtig gut und meiner Meinung nach richtig toll für sehr helle Haut. Er ist recht warm, geht in Richtung MAC Peaches, ist aber weniger „orange“stichig und dezenter. Sehr angenehm. Man sieht ja mit so heller Haut leider auch mal kränklich aus und manche falsch gewählten, unpassenden Blushes verstärken den Effekt ja noch. Aber mit dem sieht man ein bisschen gesünder aus (Ich muss aber dazusagen, dass ich grundsätzlich keinen Bronzer benutze). Ich war wirklich überrascht. Und der hält richtig lange. Ist zwar nicht so stark pigmentiert wie die Blushes von MAC, aber die gute Pigmentierung kann auch echt ein Fluch sein, weil man eben schnell wie ein Clown aussieht.

        Ich habe mir zudem letztens von Lancome aus der LE French Ballerine den Blush für knusprige 58 € gegönnt (ich habe mich beim Vorbeigehen in die Farbe verliebt) und der ist meiner Meinung nach der beste rosa/rose/pink whatsoever (ich kann das schlecht beschreiben,) Ton ist, der sowohl für kalte und warme und neutrale Typen geht. Jedenfalls meiner Meinung nach. Der ist sooooo schön. Man sieht damit so richtig frisch aus.

  • Ich habe ihn schon ein paar Jahre, leider liegt er aber in der Schublade. Irgendwie mag ich ihn nicht so gern. Dafuer aber Torrid sehr, der ist etwas mehr pfirsichfarben, koralle. Ich habe einen gelben Hautunterton, da sieht das echt schoen aus. Ich glaube Frau Kirschvogel hat ihn letztens erst vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.