Nachgeschminkt<br /> März 2014 (Version 1)

Diesen Monat war steht vor der Tür und diesemal haben wir einen Lookvorschlag direkt aus der Beauty Redaktion von Beauty Ressort bekommen: Das Valentine’s Day Makeup Tutorial von Lauren Curtis. Kat ist begeistert von dem leichten und strahlenden Look:   rötlich/gold.

Nachschminken könnt ihr bis zum 01. März 2014. Dieses Mal ist der Zeitraum leider recht kurz – das habe ich auch bemerkt! Mitte Februar ist ja bereits hinter uns. Den Link zum Artikel mit Eurem Look könnt ihr  gerne diesmal wieder an mich schicken. Am 03. März 2014 erwartet euch dann der Sammelpost hier bei mir!

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Verwendet habe ich in meiner Umsetzung:

Augen:

1) Flormar Gold
2) MAC Pigment Vanilla
3) Guerlain Les Fauves
4) P2 Perfect Kajal, schwarz
5) Bobbi Brown Smokey Eye Mascara
6) MAC Sketch
7) Anastasia Brow Powder Duo Auburn
8) Alverde Warm Vanilla

Schminkprozess:

Bereits bei der Suche nach dem Goldton bekam ich etwas Probleme. Ich hatte (gefühlt) keinen einzigen Lidschatten – und schon gar keine Cream Base wie im Video, die diesen Ton getroffen hätte… Eher ein warmes Champagnergold würde ich sagen. Meine Goldtöne waren häufig zu golden, zu gelb, zu dunkel. Dann habe ich es mit einer Mischung aus dem eher dezent pigmentierten Flormar Lidschatten und MAC Vanilla probiert.

Als Rotton habe ich die Guerlain Les Fauves herausgekramt. Die Palette wollte ich schon lange endlich mal benutzen, komme aber nicht an die wunderschöne Interpretation heran, die Martha hier geschminkt hat. Den mittleren oberen Ton habe ich in Außen- und Innenwinkel verwendet.  Auch unterhalb des Auges wurde der der rötliche Ton verwendet, um es zu konturieren, eigentlich innen wie außen, auch wenn es später verwischte. In der Mitte habe ich Gold wiederholt – ähnlich wie oben. Mit MAC Sketch (sieht man auch hier im Einsatz) den Außenwinkel noch weiter abgedunkelt.

Der Auftrag war nicht einfach, da die Les Fauves sehr gekrümelt hat und ich viel rotes Pulver insbesondere im Innenwinkel in einem Ausmaß hatte, das an eine Ebola Krise erinnerte. Mit einem schwarzen Kajal habe ich innen die Wasserlinie (oben & unten) verdunkelt und auch ein wenig als angedeuteten Lidstrich verwischt, bevor ich die Wimpern getuscht habe (mit meiner absolut liebsten Mascara ever).

Und danach durften erst einmal Qtips ans Werk, um das Auge unterhalb wieder etwas zu säubern, ein wenig Concealer (Clarins Instant Concealer, Review hier).

Ungewohnt: ich nutze selten dunkleren Lidschatten im Innenwinkel
Wiederholbar: Durchaus der gesamte Look
Veränderbar: Wenn ich näher an den Ursprunglook möchte, sollte ich eigentlich ein rötlicheres Rot wählen – weniger Kupfer – und einen helleren Goldton. Ansonsten bin ich aber ganz zufrieden. Vielleicht würde ich den Pinsel zur Arbeit im Innenwinkel anfeuchten, um die Applikation genauer zu gestalten
Nicht wiederholen: mmh… also katastrophal war nichts

Fazit

Leider ist das Ergebnis recht weit entfernt vom Original. So kommt es mir jedenfalls vor. Die Farben sind insgesamt zu kupfrig, um tatsächlich als „richtiges“ Nachgeschminkt-Ergebnis zählen zu dürfen. Ein bisschen schade eigentlich. Vielleicht mache ich mich sogar noch an einen zweiten Versuch… mal sehen. Ich wäre nämlich eigentlich sehr neugierig, muss nur meine Sammlung noch einmal deutlich nach einem helleren Gold und einem deutlicheren Rot durchsuchen.

Trotzdem habe ich dieses Makeup den Tag über getragen. Übrigens trage ich als Teintprodukt außer Puder nur die Clarins Base Illuminatrice* in 02 Champagner (dazu bald mehr). Als Blush habe ich mich zu MAC Warm Soul entschieden.

Bis zum 01.März habt noch Ihr noch Zeit, mir Eure Blogbeiträge/ Ergebnisse per Mail zu schicken, bis sie bei mir in der Blogparade (03. März) auftauchen werden. Wie immer wechseln wir uns diesbezüglich als Gastgeber ab! Die Vorlage war übrigens dieses Mal von einer von Euch ausgesucht! Beauty Ressort hatte diese Valentinsvorlage gewählt. Und ich glaube, ich werde mich bald noch einmal daran wagen. Irgendwie wurmt es mich, dass es überhaupt keine Ähnlichkeit mit der Vorlage hat.

Am 03. März werdet Ihr bei mir alle “Nachgeschminkt”-Ergebnisse in Form einer Blogparade sehen können. Macht mit!

Die neue Vorlage gebe ich gemeinsam mit der Blogparade bekannt und falls Ihr Anregungen habt, würde ich mich auch über Hinweise zu interessanten Vorlagen freuen!

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate] *PR-Sample