Eine Spur von Gold <br/>MAC Trace Gold

Gold, Gold, Gold… ich fühle mich wie Rumpelstilzchen! Aus persönlcher Schwäche und langwieriger Sehnsucht nach dem dauerbeäugten Blush durfte MAC Trace Gold nach meinem EN VOGUE Gold Edition Artikel über goldene Produkte einziehen. Er kam gerade noch rechtzeitig an, um noch in den Artikel im letzten Moment eingefügt zu werden.

MAC Trace Gold-021_1024

Bei MAC Trace Gold handelt es sich um einen Sheertone Schimmer Blush von MAC. – Diese sind farblich sehr zart, bringen jedoch einen feinen Schimmer mit, mit dem beispielsweise auch Springsheen (Review folgt) zu einem deutlichen  Konkurrenten zum komplexen Schimmer von NARS Orgasm (Review hier)  wird. Alles in allem kann ich die Sheertone und die Sheertone Schimmer Blushes bei heller Haut sehr empfehlen, da sie auf der hellen Grundlage besser und natürlicher zu applizieren sind.

MAC Trace Gold-025_1024

Gold auf den Wangen

Auf dem Bild unten seht Ihr mich links nur mit Makeup und Kontur (Kevyn Aucoin Sculpting Powder), aber ohne Blush und rechts  mit MAC Trace Gold. Der Ton hat eine deutliche Wärme, die eher mit gelblichen Hauttönen harmonieren sollte.

MAC Trace Gold Tragebild 2 (ohne:mit) Schrift

Der Schimmer ist auf den Wangen wunderschön. Einen Highlighter habe ich auf den Bildern noch nicht aufgetragen. Das Blush scheint ein wenig als 2in1 zu agieren und durch den Schimmer Licht auch wie ein Highlighter zu reflektieren.

MAC Trace Gold Tragebild 3 Schimmerverlauf Schrift

Vergleichbar mit …?

Im ersten Moment dachte ich, MAC Trace Gold könnte NARS Luster oder MAC Warm Soul sehr ähnlich sein. Beides Blushes, die ich liebe. Wie Ihr auf dem folgenden Bild seht, war diese Angst aber unnötig.

MAC Warm Soul (einer meiner absoluten Favoriten) ist im Vergleich weicher und leicht pfirsichfarbener. NARS Luster (der mir sonst so warm und orangig vorkommt) schimmert wunderschön, aber ebenfalls eher im Pfirsichfarbenen Spielraum und MAC Trace Gold wirkt nahezu bronzig-tiefgolden im Vergleich.

Fazit

Wieso habe ich ihn nicht früher gekauft? Braucht man einen goldenen Blush? – Antwort: Unbedingt, wenn man warme Blushes liebt. Die Farbe ist sehr warm, also Vorsicht für die keltisch-rosigen Erben und ich finde die Farbabgabe für einen Sheertone Shimmer Blush intensiv. Man kann damit durchaus über die Stränge schlagen: also ist eine leichte Hand gefragt. Der Schimmer ist nicht zu intensiv und zaubert eher eine Art Kontureffekt durch Schimmer-/Farbareale ähnlich einem Highlighter. Zum Konturieren selbst würde ich ihn allerdings keinesfalls nutzen. Dafür ist er doch zu warm.

MAC Trace Gold Tragebild 4

Ich habe bislang NIRGENDS über MAC Trace Gold gelesen. Erst als ich für diesen Beitrag aktiv gesucht habe. Zwischen all den schönen MAC Blushes geht er unverdient unter, dabei ist der Schimmer angenehm weich, die Farbe sommerlich und besonders und wer Farben wie NARS Luster schätzt, hätte sicherlich Freude an ihm.

Unten in den Related Posts habe ich Euch ein paar weitere schöne Kandidaten zusammengestellt, die Euch noch interessieren könnten. Aber auch in den ganz oben erwähnten „EN Vogue Gold Edition“ Artikel zu sehen lohnt sich für den Vergleich mit Korres Natural oder einen Eindruck von MAC Springsheen.

[separator type=“thin“]

Zum Abschluss noch eine kleine Frage an Euch. Ich glaube, manchmal tue ich mich schwer mit dem Schreiben der Artikel, weil ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Wäre es eine Idee, Euch auf einer eigenen Blogseite über potentielle Produkte abstimmen lassen zu können? So hätte ich das Gefühl, ich erfahre, was Euch interessiert und erleichtert mir die Entscheidung. 

Hinterlasst mir doch bitte ein Kommentar, falls Ihr Gedanken dazu habt.

[separator type=“thin“]

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]