Aller Guten Dinge sind 3 </br> Lips at Work

Von manchen Firmen gibt es herausragende Produkte, die man besonders liebt oder ständig benutzt. In „Aller guten Dinge sind 3″ möchten MyMirrorWorld und ich unsere Favoriten verschiedener Marken vorstellen. Die letzten Male haben wir schon über Dior, Shiseido und unsere liebsten Pinsel geschrieben. Und nun weiten wir die Serie erneut aus: unsere “Lipsticks at Work” im Sinne bürotauglicher Lippenstifte.

***Alle Bilder lassen sich mit einem Klick vergrößern***

Was “bürotauglich” ist, unterscheidet sich natürlich von Beruf zu Beruf. Da ich in letzter Zeit gerne auch im beruflichen Alltag zu knalligeren Farben greife, werde ich eventuell diesbezüglich noch einmal einen ergänzenden Artikel schreiben, habe mich hier und heute aber auf Lippenprodukte beschränkt, die unkompliziert sind, langhaltend und/oder über viele Situationen und Kleidungsstücke hinweg passend sind.

Maybelline ColorDrama in Nude Perfection

6,45€ bei Amazon für 2g

Letztes Jahr kennengelernt und seither in meiner Handtasche. Geht eigentlich immer und harmoniert besonders schön mit jedem frischen Makeup, aber auch mit intensiven Augen. Die Farbe selbst ist ein warmes Nude, das Finish ist matt-artig, der Auftrag aber sehr cremig! Einziges Manko: Ich spitze meine Produkte ungerne an. Man verliert dabei so viel Produkt und hat unterwegs i.d.R. keinen Jumbo-Kosmetik-Spitzer dabei.

Warum dies ein Lippenstift für den beruflichen Alltag für mich ist? Er ist unkompliziert im Auftrag: durch die Stiftform und deckend-mattes Finish benötigt man keinen Lipliner und kann die Lippen perfekt nachzeichnen. Das matte Finish hält lange, die Lippen fühlen sich dennoch gut an und die Farbe hat eine freundlich-warme, aufgeschlossene Ausstrahlung.

MAC Twig

20 € bei Douglas für 3g

Wir kennen uns noch gar nicht lange, aber seither habe ich diesen kleinen Allrounder schätzen gelernt. Wenn es im Arbeitsalltag einmal etwas mehr sein darf, ohne zu viel zu werden, ist Twig ein guter Begleiter. Die Farbe ist ein dunkleres Rosenholz mit bräunlichem Einschlag.

Twig ist für mich ein guter Berufsbegleiter, weil er seriös und gepflegt wirkt. Er ist diese eine Nuance tiefer, die von Frische in Kompetenz wechseln kann und bei manchen Terminen empfinde ich einen “erwachsenen” Farbton auf den Lippen als sinnvoller, denn eine zu junge und pastellige Optik.

Shiseido Laquer Gloss BE102 Debut*

24,99€ bei Douglas für 7,5ml

Debut ist eine wunderschöne, porzellanige Farbnuance mit einem traumhaften Glossfinish. Für einen Gloss ist die Farbabgabe genau richtig, verteilt sich gleichmäßig und stellt die Illusion von sehr vollen gesunden Lippen her, die gleichzeitig eine fragile Wirkung haben.

Er lässt sich unproblematisch auch ohne Spiegel auftragen und ich habe oben extra keinen Lipliner verwendet, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Bei etwas verblassenden Lippenkonturen könnte dieser aber sinnvoll sein (einfach eine Nuance in Eurer eigenen Lippenfarbe wählen. Favoriten dafür sind für mich L’OREAL PARIS Always Toasted oder Bobbi Brown Lippenkonturenstift in beige.

Estée Lauder Pure Color Envy in Dynamic

29,99 € bei Douglas für 3,5g

Der “mutigste” Lippenstift heute, den ich noch als vierte Lippenfarbe mit dazu genommen habe, ist Estée Lauders Pure Color Envy in Dynamic, der bei mir ein intensives, aber weiches Rosé zaubert. Frisch, aber dennoch klar und markant. Er wäre ein Lippenstift, den ich auch den Schüchterneren als Arbeitslippenstift an die Hand geben würde.

Haltbarkeit und Lippengefühl sind sehr schön und die Farbe kommt bei jedem Typ ein wenig anders heraus, ist aber immer schmeichelnd. Er scheint einer der beliebtesten Lippenstifte der Serie zu sein. Die Farbe ist so deckend, dass es nicht unbedingt einen Konturenstift braucht und so kompakt in der Konsistenz, dass er nicht über die Konturen verläuft.


Jeden der Lippenstifte habe ich ohne Konturenstift oder Pinsel aufgetragen. Auf der Arbeit hat man ja meistens auch keine Werkzeuge dabei oder vergisst sie gerne.

Maybelline Color Drama in Nude Perfection | MAC Twig | SHISEIDO Laquer Gloss in Debut BE102 | Estée Lauder Pure Color Envy in Dynamic

Ich denke nicht, dass man auf der Arbeit dezente Lippenstifte verwenden muss, aber nicht jeder Beruf oder jede Rolle profitiert von einem intensiven Lippenauftritt, so dass ich mich heute auf die sanfteren Lips at Work konzentriert habe. Haltbar sollten sie sein, ein gutes Lippengefühl haben und im Auftrag schnell und unkompliziert funktionieren.

Wenn Eure berufliche Rolle eine von freundlicher aber zurückhaltender Kompetenz ist, ist die Wahl von Lippenstiften, die einen solchen Eindruck verstärken sinnvoll. – Darf Euer Auftreten aggressiver, kreativer und etwas “edgy” sein, sind intensive und sogar außergewöhnliche Farben super!

Und wenn beides möglich ist… warum nicht beides? Aber dazu gerne mehr in der “Lips at Work: Statement Edition”. Ich selbst wähle meinen Lippenstift nach meiner Tagesform. Und manchmal gerade beruflich im Sinne von Kriegsbemalung, die auch Stärke und Persönlichkeit zeigen darf. Und manchmal doch auch einfach nur Freundlichkeit und Wohlwollen ausstrahlen soll.

Seht euch auch MyMirrorWorlds Lips at Work an!

Tragt Ihr intensiven Lippenstift bei der Arbeit?
Was ist “angemessen”, was nicht? Und was ist
Euer Lippenstift der Wahl?

[separator type=“space“]

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

*PR-Sample
Enthält Affiliate Links